Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tierbeine-Paradoxon

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Katzen, Paradoxon, Beine, Tausendfüßer

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:26
Wir müssen uns in dieser Sache von den landläufigen Vorstellungen, was denn nun "unendlich" ist, verabschieden.

Ich habe mal einen Mathematiker zur Weißglut getrieben, weil ich nicht verstehen wollte, dass es - und das gibt es in der Mathematik offenbar tatsächlich - unterschiedlich große Unendlichkeiten gibt.

Da der Mann aber Mathematiker war, sollte er eigentlich gewusst haben, wovon er sprach.

Beispiel:

Nimm zwei Stäbe. Beide sind unendlich lang.

Auf beiden Stäben gibt es regelmäßig eingeritzte Linien.

Bei dem einen sind die Linien jeweils einen Zentimeter voneinenander entfernt, beim anderen jeweils einen Meter.

Auch wenn man hundert mal sagt, dass "Unendlich" keine messbare Größe ist, hat der Stab mit den Zentimeter-Strichen nunmal 100 x mehr Striche als der mit den Meter-Strichen.

Aber, wie gesagt. Ich habs auch nicht geglaubt. Irgendwann ist er dann wutschnaubend abgezogen... :D


melden
Anzeige

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:26
Hatte ich nicht eben Mathe erwähnt?

Mathematisch wird sich schon ein passendes Ergebnis finden.

Aber meine Aussage wird dadurch nicht unwahr.


melden

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:27
@TerracottaPie

Du würdest niemals lügen, Hand drauf! :D


melden

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:28
Blues666 schrieb:hat der Stab mit den Zentimeter-Strichen nunmal 100 x mehr Striche als der mit den Meter-Strichen.
Zu jedem beliebigen Zeitpunkt. (Mathematisch richtig)

Aber nicht in der Zukunft. Nicht für immer.

Nicht unendlich.


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:28
Blues666 schrieb:Wir müssen uns in dieser Sache von den landläufigen Vorstellungen, was denn nun "unendlich" ist, verabschieden.
NEIN ! Spoiler:troll:


melden

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:33
Dialektisch kann man argumentieren, dass der Begriff "unendlich" generell nicht greifbar ist. Wir werden niemals nachzählen können, ob die beiden Stäbe tatsächlich unterschiedlich viele Einkerbungen haben. Und ob der eine Stab jetzt tatsächlich 100 mal soviele Einkerbungen (oder Linien) hat wie der andere.

Mathematisch aber ist die Sache klar.

Ich hab mich übrigens nur auf die im EP gestellte Frage bezogen.

Ja, es gibt dann mehr Tausenfüsslerbeine als Katzenbeine...


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:39
Blues666 schrieb:"unendlich" generell nicht greifbar ist.
aber ich könnte glauben, es gibt unendlich viele katzen und wenn ich nicht ran glaube gibt es nur eine und wenn ich dran glauebe dann gibt es unendlich, oder wa smacht die existenz von etwas aus, das man nicht zuende zählen kann


melden

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:42
CriticalRush schrieb:wa smacht die existenz von etwas aus, das man nicht zuende zählen kann
Siehste? Genau das war mein Argument, als ich mit dem Mathematiker sprach! :D

Aber das ist eben nicht mathematisch gedacht, sondern dialektisch... ;)


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierbeine-Paradoxon

25.05.2019 um 23:45
Blues666 schrieb:Aber das ist eben nicht mathematisch gedacht, sondern dialektisch... ;)
ja das mit den tasusenfüßlern die eine Katzen Rasse sind ist lustig :D


images


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierbeine-Paradoxon

26.05.2019 um 19:25
warum kann man das nicht mit zählen lösen?

1+2+3+4+5......+11+22+33

es kommt halt auf das ergebnis an und nicht auf die teil menge


melden

Tierbeine-Paradoxon

26.05.2019 um 19:51
CriticalRush schrieb:es kommt halt auf das ergebnis an und nicht auf die teil menge
Darum ging es mir gestern.

Das Ergebnis. Kein bestimmter Zeitpunkt an welchem natürlich einer länger Tod ist oder einer mehr Beine hat.

Das Ergebnis ist bei beiden Unendlich.


melden
CriticalRush
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierbeine-Paradoxon

26.05.2019 um 19:54
pahrao ist länger tod als jesus, kann man nach rechnen


melden

Tierbeine-Paradoxon

26.05.2019 um 23:02
Das Beispiel mit den Stäben war gut.

Der eine Stab hat mehr Kerben, als der andere.

Wenn man sich die beiden Stäbe nun vorstellt, so als hielte sie jemand in seinen Händen, der eine rechts, der andere links und man würde versuchen die Enden der Stäbe zu erblicken, dann würden sie irgendwann am Horizont verschwinden.

Das Ende (der Horizont) könnte dann auch die Unendlichkeit sein. Eigentlich spielt die theoretisch mögliche Länge (bei einer Unendlichkeit) gar keine Rolle, denn die wäre bei einer unendlichen Länge auch parallel gleich, wie sie es "optisch" am Ende des sichtbaren Horizonts auch ist.
Das heißt, dass die Unendlichkeit parallel verläuft.

Wenn aber der eine Stab bis hin zur Unendlichkeit mehr Kerben aufweist als der andere, dann hat er auch mehr.


Beispiel:


Stab1: ------------------------------------------------------/Horizont/Unendlichkeit

Stab2: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -/Horizont/Unendlichkeit


melden
Anzeige

Tierbeine-Paradoxon

28.05.2019 um 12:32
Mousetrap schrieb am 24.05.2019:24.05.2019 um 18:03Gäbe es mehr Tausendfüßerbeine als Katzenbeine, wenn es UNENDLICH viele Tausendfüßer und UNENDLICH viele Katzen gäbe?
The word is infinite and damit the same
Unendlich ist nun mal unendlich und damit gibt es kein <> (ungleich) da man Unendlich nicht definieren kann bzw kein ende hat ;-)
Aber schöner Versuch :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt