Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

437 Beiträge, Schlüsselwörter: Mörder, Soldaten, Tucholsky

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 12:15
da hier fast ausschießlich über die soldaten der bundeswehr und nicht über soldaten im allgemeinen
geredet wird, möchte ich auch mal etwas dazu sagen.

als ich meinen kriegsdienst ableistete gab es noch "den feind"

ich habe mich damals gefragt worin meine aufgabe in der landesverteidigung besteht, wenn die armeen des warschauer paktes bei uns einmaschieren und unsere lieben "verbündeten" erst einmal
ihre, mit atomsprengköpfen bestückten, kurz und mittelstrecken raketen abfeuern.

ich glaub ich hätte mich mit meinen G3 ziemlich lächerlich gemacht.

ja, soldaten sind mörder. und opfer.

mir ist schon klar das wir eine arme brauchen, eben deshalb um als souveräner staat ernst genommen zu werden, weil irgend wer ja die produkte der rüstungsindustrie kaufen muss usw.

aber ganz bestimmt brauchen wir keine armee um die freiheit deutschlands zu verteidigen (gegen wen denn).

zum militär im allgemeinen möchte ich darauf hinweisen, das in den meisten staaten das militär
ein unterdrückungs instrument ist.


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:02
@Trapper
halbmast teilnehmende reden - und ? - den soldaten gibt es nicht mehr - sein leben ist weg - seine familie wird trauern - für volk und vaterland gestorben


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:04
@kiki1962
Wenn du das so siehst, solltest du auch den nächsten Feuerwehrmann vom löschen abhalten. Ist recht gefährlich...


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:05
bobman schrieb:ich habe mich damals gefragt worin meine aufgabe in der landesverteidigung besteht, wenn die armeen des warschauer paktes bei uns einmaschieren und unsere lieben "verbündeten" erst einmal
ihre, mit atomsprengköpfen bestückten, kurz und mittelstrecken raketen abfeuern.
wir alle - ob nun in ost oder west hatten die sorge - als der nato - doppelbeschluss raus kam :
Der Doppelbeschluss der NATO vom 12. Dezember 1979 bestand aus zwei Teilen:

* Er bot dem Warschauer Pakt Verhandlungen über eine beidseitige Begrenzung sowjetischer und US-amerikanischer atomarer Mittelstreckenraketen an. Dabei waren die französischen und ein Teil der britischen Atomraketen aus dem Verhandlungsangebot ausgeschlossen.
* Für den Fall, dass die Verhandlungen zu keiner Einigung führen würden, kündigte er die Aufstellung einer neuen Generation US-amerikanischer Raketen und Marschflugkörper − der Pershing II und BGM-109 Tomahawk − in Westeuropa an.

Nach dem Scheitern der Verhandlungen wurden die Raketen 1983 aufgestellt. 1987 vereinbarten die USA und die Sowjetunion im INF-Vertrag Rückzug, Vernichtung und Produktionsverbot aller Raketen mit mittlerer und kürzerer Reichweite in Europa.
war die situation sehr angespannt -

da entstand die friedensbewegung in der ddr - wir wollten nicht den gleichzug der pakt staaten - und wir wollten, dass die westlichen länder diesen wahnsinn nicht mitmachen . . .

ja, soldaten sind opfer u. täter


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:08
@Trapper
das ist nicht zu vergleichen, denn der feuerwehrmann rettet leben - opfert sich echt für das bergen von verletzten usw. -


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:13
@kiki1962
Aha. Nun hast du es verstanden.
Was glaubst du weshalb der junge Soldat da war? Um Leben zu retten. Noch dazu das Leben von irgendwelchen Ausländern die er nicht mal kannte.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:16
@Trapper
nein - so sehe ich den einsatz nicht unbedingt - so sehe ich keinen einsatz - vielleicht doch mal paar filme schauen oder anti-kriegsbücher lesen?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:35
@kiki1962
Das du das nicht so sehen willst ist mir klar.
Du denkst sicher auch es sollten einfach alle vernünftig werden und die Waffen weg werfen. Und wir sollten mit gutem Beispiel voran gehen.
Es gab Kulturen die machten das tatsächlich.
...allerdings gibt es diese Kulturen aus irgend einem Grund nicht mehr.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:36
@Trapper
es ist doch völlig in ordnung, wenn man unterschiedliche ansichten hat - meinst du nicht?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:43
@Trapper
von mir aus glaub ruhig das soldaten in afghanistan sind um leben zu retten.
auf jeden fall sind schon zu viele menschen gestorben.

und ausserdem muss ich da mal etwas richtig stellen.
unsere soldaten sind in afghanistan die ausländer.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:44
@kiki1962
Sicher. Aber ich möchte lieber gesichert leben.
In jeder Beziehung.

Aber wer weiß. Unser deutsches Soldatenproblem ist eh nur ne Zeitfrage.
Bundeswehr Fuhrpark-Sevice. Ist privatisiert.
Bundeswehr Informatik. BWI. Ist privatisiert.
Bundeswehr Callcenter. Privatisiert.
Bundeswehr Wachdienst. Weitgehend privatisiert.
Selbst die gute alte StoV nennt sich seit einiger Zeit "Bundeswehrdienstleistungszentrum" und beauftragt fast ausschließlich Fremdfirmen.

Über kurz oder lang mieten wir uns auch fremde Soldaten. Könnte billiger werden. :D


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:47
@Trapper
die amis hatten im iran auch "private" - da finde ich noch viel verwerflicher


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.10.2010 um 23:48
kiki1962 schrieb:die amis hatten im iran auch "private" - da finde ich noch viel verwerflicher
Du verwechselst Sicherheitskräfte mit Soldaten.

Im Iran????? Ich vermute du denkst an den Irak.
Blackwather und Co.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

15.10.2010 um 11:15
@Trapper
stimmt irak - an die denke ich.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

15.10.2010 um 11:30
@kiki1962
Eben. Das hat aber nicht gerade mit Kriegspolitik zu tun. Das weltweite Sicherheitsgeschäft basiert auf Angebot und Nachfrage.
Diese Leute riskieren ihr Leben aus dem allervernünftigsten Grund, den man da meines erachtens für haben könnte. Geld! :D


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

15.10.2010 um 11:58
@Trapper
ich habe auch hier lesen dürfen, dass manche zum Bund gingen, eben aus dem Grund des Geldes, für einige Zeit ein gesicherte Beschäftigung zu haben, berufliche Förderung oder gar eine Ausbildung zu bekommen

das hat wenig mit dem "Helden" zu tun, sondern mehr mit den misslichen Umständen, die hier in diesem Land herrschen

auch während des Irak-Krieges war deutlich erkennbar, dass viele Jugendliche aus sozialen schwierigen Milieus "geködert" worden

die Folge: sie waren überfordert, misshandelten Gefangene - wir erinnern uns an die Nachrichten


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

15.10.2010 um 13:43
kiki1962 schrieb:das hat wenig mit dem "Helden" zu tun, sondern mehr mit den misslichen Umständen, die hier in diesem Land herrschen
Du bist auch die einzige die hier von Helden und ähnlichem spricht.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

15.10.2010 um 16:53
@Jimmybondy
@Trapper

http://www.welt.de/politik/article10319898/Guttenberg-spricht-vom-Wahnsinn-in-Afghanistan.html
Guttenberg spricht vom "Wahnsinn" in Afghanistan

Bei der Trauerfeier für einen getöteten Bundeswehrsoldaten erklärt sich der Verteidigungsminister mitverantwortlich für dessen Tod. 2010 fielen bereits acht Deutsche.
„Ich empfinde die gewaltige Schwere der Verantwortung für das Leben eines Soldaten“, sagte er in der St.-Lamberti-Kirche. Gleichzeitig fühle er sich aber auch dafür verantwortlich, „dass dieser erlebte Wahnsinn niemals seinen schrecklichen Siegeszug in unserer Welt antritt“.
heuchler - echt - vor allem wegen der letzten aussage -

der junge mann war 26 -


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.10.2010 um 06:39
@kiki1962

Bei Trauerfeiern wird immer geheuchelt.
Jeder Priester macht bei Grabreden aus Verbrechern Heilige. Das ist doch ebenfalls normal. The show must go on.
Es wird nicht vorkommen das da jemand aufsteht und sagt: Pech! Berufsrisiko.


Das Alltagsleben geht immer weiter.
Frau Kraft saß z.B. am gestrigen "Trauertag" bei der deutschen Comedypreisverleihung und hat sich blendend amüsiert.
Na und?

Es kann kaum Sinn und Zweck der Aktion sein, das Deutschland nun in Depressionen fällt.
Und mal abgesehen davon... alles andere was bei dieser Trauerfeier gesagt worden wäre, ausser "Wir ziehen uns da sofort zurück", wäre ebenfalls von den Gegnern dieses Einsatzes kritisiert worden.
Wäre sinnvoller da einfach respektvoll den Mund zu halten und die Leute zu beerdigen.
Andererseits stellt so eine Feier ja auch eine Ehrung dar, was es schwierig macht das schweigend über die Bühne zu bringen.


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

16.10.2010 um 09:38
Toten hat man respekt entgegen zu bringen, egal ob da ein Soldat oder ein alter Rentner gestorben ist.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
14. Oktober30 Beiträge