Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Planet X

Der Planet X

09.03.2008 um 23:18
@birdyfreund

Der nächste Stern ist ziemlich weit weg und Planet X ist ein Bestandteil unseres
Sonnensystems. Es wäre theoretisch möglich, das seine extrem exzentrische
Umlaufbahn ihn soweit an die Sonne heranführt, das er sich aufheizt. Während
einer solchen Phase wäre es möglich, das sich chemische Prozesse auf ihm ab-
spielen, die dem Leben vorangehen. Wenn dieser Vorgang sich über einen sehr
langen Zeitraum widerholen würde, dann könnten sich vielleicht einfache Formen
bilden, die Zum Leben führen. Vielleicht könnten einige einfache Panspermien
diese Vorgänge überleben und sich anpassen. Dies würde aber über sehr lange
Zeiträume hinweg passieren müssen, die länger dauern könnten, als unsere Sonne
Bestand hat. Und sie würden sich -wenn sie sich überhaupt ereignen- nur dann
ereignen, wenn er nahe genug an die Sonne herankäme, was nach derzeitigen
Annahmen unwahrscheinlich ist...


melden
Anzeige

Der Planet X

09.03.2008 um 23:26
@wolf: Wie stellst Du Dir diesen Planeten überhaupt vor? Inzwischen sind ja eine Menge Plutoide (oder wie die noch heißen) bekannt, die annähernd planetare Größe, bzw. Zwergplaneten sind. Ich denke aber mal Du hast hier was anderes im Sinn. Wie groß wäre er und welche Bahn würde Dein Planet X nehmen?


melden

Der Planet X

09.03.2008 um 23:40
@DerDicke

Ich habe da zwei Vorstellungen, die ich schon genannt habe. Die eine ist die neue
Idee, das Planet X ein Planemo sein könnte, der sich ähnlich wie ein Stern gebildet
hat, aber zuwenig Masse für eine Kernfusion und damit ein Sonnenfeuer hatte,
der vielleicht auch deutlich weniger Masse hat als ein Brauner Zwerg (ein Beihnahe-
Stern). Diese wäre einem leichten riesigen Gasgiganten ähnlich, der über eine
exzentrische Umlaufbahn an die Sonne gebunden wäre. Der Unterschied wäre,
das er nicht als Planet unseres Sonnensystem enstanden wäre, sondern eigenständig.
Solche Planemos werden vermutet und einige sollen schon gesichtet worden sein.
Diese Bahn würde ihn vielleicht nur alle Millionen Jahre mal in sichtbarer Nähe an
die Sonne heranführen. Wenn er groß genug ist und über ein hohes Rückstrahl-
vermögen verfügt, dann könnte er bei Sonnennähe vielleicht sichtbar sein. Sein
Einfluß auf die Bahnen der Planten könnte aber wegen seiner relativ großen
Entfernung gering sein. Da es Doppelsternsysteme zur Genüge gibt, könnte es
auch ein System aus einem Stern und einem solchen Planemo geben.
Das muß aber nicht der Fall sein. Es war nur ein Versuch einen Himmelskörper
namens Niburu zu erklären...

Die andere wahrscheinlichere Annahme wäre ein großer noch unentdeckter Eisplanet,
der sich jenseits des Pluto herumtreibt. Dieser hätte nach Schätzungen japanischer
Wissenschaftler in etwa die halbe Masse der Erde, was für solch einen Körper
ziemlich massereich wäre und die Masse des Mars und des Merkur übertreffen
würde. Dieser würde vermutlich zum größten Teil aus Eis bestehen mit einem
kleinen Gesteinskern. Das Eis wäre wohl geschichtet. Er hätte wohl kein Leben,
aber könnte eingefrorene Panspermien aus alten Sonnensystemen in sich tragen.
Seine Umlaufbahn wäre vielleicht exzentrisch, könnte aber auch regelmäßig sein.
Er würde sich aber wahrscheinlich nicht innerhalb des bekannten Sonnensystems
bewegen, da seine Bahn im Laufe der Milliaren von Jahren sich dann längst
durch verschiedene Schwerkrafteinflüsse verändert haben müßte, so das es ihn
nicht mehr gäbe, da er kollidiert wäre oder sich seine Bahn angepaßt haben müßte.
Möglich wären vielleicht auch noch mehrere "Eisplaneten" mit geringerer Masse,
die beobachtete kleine Gravitationsanomalien zusammen verursachen könnten.
Diese wären dann aber schwerer zu entdecken. Vielleicht würde man diesen
Himmelskörper nach der neuen Definitionen auch nicht zu den Planeten rechnen,
sondern nur als großen Kleinplaneten behandeln...


melden

Der Planet X

09.03.2008 um 23:55
@wolf:

Die erste Variante halte ich für äußerst unwahrscheinlich. ein solcher Riese müßte bei entsprechender Annäherung an die Sonne, schon erhebliche Einflüße auf die Erde ausgeübt haben, die sich mit Sicherheit dann auch geologisch nachweisen lassen würden.
Es sei denn, die Entfernung wäre groß genug um keine Störenenden Einflüsse ausüben zu können.

Den Eisplanet halte ich da auch eher für Wahrscheinlicher. Wobei in Anbetracht, der bereits entdeckten relativ kleinen Plutinos die bereits entdeckt wurden, ein solcher Planet schon sehr sehr weit entfernt sein müsste.

Die existenz eines solchen Planeten halte ich zwar durchaus für möglich. an irgendeiner Form von Leben sollte dort aber sicher nicht gedacht werden.


melden

Der Planet X

10.03.2008 um 22:56
@DerDicke

Nein, er müßte keinen spürbaren Einfluß ausüben, denn er wäre zum jetzigen
Zeitpunkt vielleicht auf den Weg zu dem sonnenfernsten Punkt seiner Bahn.
Wenn man die Umlaufzeit lange genug annimmt, dann ist die letzte Annäherung
an die Sonne vielleicht schon zehntausende von Jahren her. In Anbetracht
der Einflüsse der Gravitationskräfte von Sonne und Mond, die ja zu allen
Zeiten auf die Erde wirkten wäre die Gravitation dieses "Niburu"-Planemos
vernachlässigbar gering. Und wer weiß ? Vielleicht lassen die geringen
Anomalien in den Bahnen äußerer Himmelskörper sich ja doch ein wenig
auf diesen Himmelskörper zurückführen und nicht nur auf einen oder mehrere
Eisplaneten...


melden

Der Planet X

13.03.2008 um 23:32
Eine weitere Schwierigkeit bei noch unentdeckten Himmelskörpern im Sonnensystem
sind exzentrische Umlaufbahnen. Besonders wenn es mehrere Eisplaneten mit
solchen zeitlich auch noch unterschiedlichen Umlaufbahnen gäbe, würden sich
die Gravitationseinflüsse auf die äußeren Planeten ständig ändern. Wenn man
dann noch bedenkt, das die Planeten auf die eine solche Kraft wirkt sich schneller
als die noch unentdeckten Planeten bewegen, könnte es beinahe unmöglich sein,
sie zu entdecken. Dann gäbe es noch die Schwierigkeit, das manche Anomalien
auf einen vergangenen Gravitationseinfluß beruhen. Man kann eigentlich
nur nach Annahmen so gut schätzen wie es eben möglich ist und die Aufnahmen
durchforsten...


melden

Der Planet X

20.07.2008 um 16:58
Link: 62271.rapidforum.com (extern)


Polsprungforum

http://62271.rapidforum.com/


melden
stallion2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.07.2008 um 17:42
Gibt es denn jetzt mal aktuelle Bilder von Nibiru??? Oder doch alles ein Fake...


melden

Der Planet X

20.07.2008 um 17:49
Ob Fälschung oder nicht, es war sicher ein erfolgreicher Aufmacher für Zecharia Zitchins Buch.

Mit freundlichen Grüßen


melden
stallion2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.07.2008 um 17:51
@ Phys

Zecharia Zitchins hat das doch auch nur von den summerischen Schrifttafeln übernommen oder denkst du, er hat es bewusst falsch übersetzt???

Soll ja nicht viele Leute geben, die das lesen können...


melden

Der Planet X

20.07.2008 um 17:56
stallion2
Genau deshalb, weil es nicht viele lesen können, kann man irgendeinen Stuss erfinden, um Geld zu machen.


melden
stallion2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.07.2008 um 18:19
Phys schrieb:Genau deshalb, weil es nicht viele lesen können, kann man irgendeinen Stuss erfinden, um Geld zu machen.
*ROFL*

Stimmt, vielleicht sollte ich auch mal ein Buch über NAVEH MORDECAI schreiben. Wird bestimmt ein Eso-Bestseller...


melden
trondant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.07.2008 um 21:16
Planet Phaeton wurde tatsächlich zerstört,aber nicht durch die Zetas.
Sollte es diesen Planeten heute noch geben,wären sie eine Bedrohung der
Menschheit geworden und die Evolution würde seinen Gang auf der Erde anders verlaufen,als es jetzt so ist.
Die Phaetoianer waren eine sehr agressive Rasse und sie hätten es nicht geduldet,
dass es auf die Erde die Menschheit gäbe.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.07.2008 um 22:23
Die Erdkruste gleitet über den Erdmantel...haha,der war gut....als ob das durch die Plattentektonik nicht ohnehin schon geschieht.
Meesh du solltest zum Kabarett gehen


melden

Der Planet X

20.07.2008 um 23:34
Nach Berechnungen von Wissenschaftlern kann es durchaus noch einen unentdeck-
ten Kleinplaneten jenseits des Neptun geben. Der Neptun ist der größte Him-
melskörper im äußeren Sonnensystem und doch hat er kaum einen Einfluß auf
die Objekte des Kupier-Gürtels. Einige dieser Objekte haben seltsame Umlauf-
bahnen, die auf die Existenz eines bisher unbekannten größeren Himmelskörpers
schließen lassen. Dieser hätte eine Umlaufbahn, die etwa 3-4 mal weiter als
die des Pluto sein könnte. Möglicherweise könnte er die halbe Masse der Erde
erreichen und wäre damit ein recht massereicher Brocken. Berücksichtigt man
dabei auch noch eine geringere Dichte aufgrund einer Zusammensetzung aus
leichteren Elementen, dann müsste er auch ziemlich groß sein. Seine Bahn soll
eine starke Neigung gegen die Ekliptik aufweisen. Es wird vermutet, das er
ursprünglich zwischen Neptun und Uranus entstanden sein und durch
wechselnde Schwerkrafteinflüsse auf die betreffende Bahn geschleudert worden
sein könnte...


melden

Der Planet X

21.07.2008 um 11:57
http://62271.rapidforum.com/


Lustiges Forum. Da gibts Leute die ernsthaft glauben, dass sie eben mal Nibiru/Planet X fotografiert haben. Aber Astronomen übersehen diesen Planeten ja bis heute. Schon klar....:D


melden

Der Planet X

21.07.2008 um 12:43
OMG...alle bilder total unscharf... wie immer -.-
Also ich halte da NICHTS für echt.


melden
siggi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

21.07.2008 um 13:03
kann jemand mal diese bilder posten?


melden

Der Planet X

21.07.2008 um 13:22
Schau doch einfach mal in dieses Forum rein. Aber erwarte nicht zu viel ^^


melden
Anzeige

Der Planet X

21.07.2008 um 13:25
Auf einigen Bildern sehe ich auch gar nichts... wie kann man da nur ganze Planeten reininterpretieren -.-


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt