Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Planeten, Weltraum, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

13.01.2009 um 21:26
@james1983
Zitat von james1983james1983 schrieb:wenn er in die sonne gfallen wäe wäre das j auch nicht schlimm gewesen.
Hä hä LOL du bist ja lustig


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 21:42
@66gaylord66

*g* sorry wollte dich nicht persnlich beleidigen. mir gings wirklich nur um den quatsch in dem video.

ja klar wärs egal gewesen wenn er in die sonne geplumpst wäre. die größenunterschiede hat der typ da vollkommen falsch dargestellt. diese aufnahmen sind sehr bekannt.

der typ hat einfach den schweif des kommeten mit dessen größe verwechselt. der komet selber wäre in der darstellung kaum sichtbar. das ganze was man da sieht ist der schweif. der ist riesig und kann elbt bei einem winzigen brocken eine gewaltige größe entwickeln. wenn das ding in die sonne gefallen wäre hätte es nicht einmal zisch gemacht.


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:12
@james1983

"wenn das ding in die sonne gefallen wäre hätte es nicht einmal zisch gemacht."

Naja, zisch wohl scho. Lass einmal ein paar Tonnen Eis in Sekundenbruchteilen verdampfen. Meine Kaffemaschine ist immerhin laut genug um als Wecker zu funktionieren (mit Zeitschaltuhr, um 6:30 :( )


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:16
@OpenEyes

nur um mich as klugscheisser zu provilieren *g* ohne atmosphäre gibts auch kine geräusche also kein zischen *g*


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:17
@OpenEyes

misst muss ich rewidieren. schallwellen breiten sich bestimmt auch durch brenenden wasserstoff aus. also vieleicht doch ein zisch


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:20
@james1983

Man sollte mal ein feuerfestes Mikro da reinhängen. _Das_ wäre Sphärenmusik. Tatsächlich gibt es ja eine (ESO?) Richtung, die in allen kosmischen Vorgängen harmonische Zusammenhänge analog zur Musik sucht. Und auch findet. Nnnnggghhh


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:22
@OpenEyes

lol. aer die sphärenmusik ist schon spannend. unser wahrnehmungsprof hat uns die neulich noch vorgespielt. ist natürlich witzlos etwas auf unsere Töne übertragen zu wolen was extra auf unsere Töne übertragen wurde damit es hörbar ist *g*


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:29
@james1983

Mal ernsthaft:

Als (auch) Musiker habe ich ein Gespür für die Zusammenhänge zwischen Mathematik und Musik entwickelt, und manchmal habe ich den Eindruck, dass Musik und Mathematik nur zwei verschiedene Sprachen sind mit denen das selbe gesagt werden will.

Aber dies ist nun ein Thema das erstens OT und zweitens nur persönlich diskutierbar (mit Instrumenti n der Hand und Excel auf dem Bildschirm) ist.


melden

Der Planet X

13.01.2009 um 22:40
@OpenEyes

da hast du wohl rceht also back 2 topic


melden
gf ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Planet X

13.01.2009 um 23:00
@Nereide


Liest Du auch mal was wir schreiben?
-------------

Natürlich Nereide lese ich alles, meistens habe ich das aber schon geschrieben und den lese ich erst deine oder andere Kommentare.


melden
melden

Der Planet X

14.01.2009 um 00:14
@wiesoden

sehr guter link das klärt zumindest meiner meinung alles auf

Doch der mysteriöse Planet X wurde bis heute nicht entdeckt – vielleicht, weil es ihn nicht gibt. Darauf deuten die Bahndaten der beiden Voyager-Sonden hin, die vor 30 Jahren starteten. Der Nasa-Forscher Miles Standish untersuchte, welchen Gravitationskräften die Zwillingssonden auf ihrer Reise ausgesetzt waren. Den Einfluss eines zehnten Planeten konnte er nicht finden, obwohl beide Sonden derzeit am Rand des Sonnensystems fliegen und deshalb dessen Schwerkraft besonders stark spüren sollten. Bahnanalysen der beiden Sonden Pioneer 10 und 11 kamen zum gleichen Resultat. Auch verfeinerte astronomische Beobachtungsmethoden zeigen, dass die Bahnstörungen der großen Planeten geringer sind als ursprünglich gedacht.

Damit ist die schöne Sage von Nibiru und seinen Bewohnern vom Tisch. Selbst wenn es einen Planeten auf der von Sutton Harrington errechneten Bahn gäbe, könnte es auf seiner Oberfläche kein höheres Leben geben. Denn er würde sich bis zu 100 Astronomische Einheiten weit von der Sonne entfernen (1 AU entspricht der Distanz Erde-Sonne, also knapp 150 Millionen Kilometer). Selbst Pluto ist mit einem mittleren Abstand von 39,4 AU noch vergleichsweise sonnennah. Jedes Mal, wenn Planet X/Nibiru das innere Sonnensystem verlässt und sich dessen eisigen Rand nähert, würde seine Atmosphäre ausfrieren. Schon zuvor wäre alles flüssige Wasser zu Eis erstarrt. Wie sich unter diesen Umständen eine Zivilisation entwickeln soll, ist völlig unklar.


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 00:27
Naja,es sind halt pandimensionale Wesenheiten *hüstel*


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 00:42
nun ja fileicht wars ja auch kein stern sondern mutterschiff.war fileicht so gros das sie das dachten.past gut zu den flugobjekten von denen sie erzehlen. und befor ich wieder gesteinigt werde ....ich habe keine ahnung wieso so fiele kulturen davon besessen sind von aliens abstammen zu wollen.fileicht leiden wier ja alle unter weltraumparaneuer.


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 06:40
Zitat moskito
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/odenwalds_universum/odenwalds-universum_aid_230504.html

viel Fantasie
die Sumerer (Hochkultur Beginn ca 4000 Jahre vor Christi) fantasierten sich also den Aufbau des Sonnensystems zusammen, aber nicht genug, sie fantasierten sich auch Fluggeräte zusammen. Hochachtung, wir sind erst seit Kurzem soweit und können uns noch nicht mal mit dem Gedanken außerirdischer Besucher anfreunden!
was der moskito hier sagt, ist auch nicht ganz unwahr ...

mfg
doh


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 15:01
also ich könte mich sehr wohl mit dem gedanken anfreunden.es sind ja nicht nur die sumerer die solche geschichten erzehln.da weren z.b. noch die maya ,aborigines , die indische mytologi nur um ein par zu nennen.interesant ist da der aspekt,das sich einige dieser völker unabhängig von einander entwikelt haben und trotzdem ferglichbares erzehlen. nur weil wier technisch noch nicht sowet sind,heist es ja nicht das es nicht geht. wier z.b. haben es in nur 100 jahren von der dmpfmaschiene zum comouterzeitalter gebracht. wier spalten atome und entdeken die raum krümmung.wer weis wie sich das in weiteren 100 oder gar 1000 jahren entwickelt.


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 15:22
gibt eigentlich noch viel mehr sachen die komisch sind E.v.D wird nicht gerne gehört aber der mann hat auch nicht immer ganz unrecht da bin ich mir sicher und die götter kaamen nunmal immer von oben.aber genug der worte.wenn es so einen planeten gibt wären überflutungen etc schon vorprogramiert aber müsste man ihn nciht auch schon sehen?


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 15:27
das denke ich auch. man hat da verschiedene themen miteinander vermischt.Ps ehrich ist leider auch dafür bekant, das sich einige seiner angeblichen funde als fälschungen entpupt haben.


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 15:27
Der Mann hatte bisher nicht einmal recht. Er hat nur halt einfach alles nach seinem Willen überpüft, und die Fakten ausgeklammert. Gerne auch mal veraltetes herangezogen.


Und wenn man sich Antike Religionen anschaut da kamen die Götter mitnichten immer von Oben.


melden

Der Planet X

14.01.2009 um 16:15
http://weltlinie.de/136.html (Archiv-Version vom 21.06.2008) for allem der letzte artikel ist interesant. ich will nur sagen das es nicht einfach ist das thema einfach nur als spinerei abzutun.


melden