Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Planeten, Weltraum, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

24.07.2008 um 13:53
Zitat von dez-2012dez-2012 schrieb:Das ist doch auch ein Wissenschaftlicher beweiss, wieso gibt es überall auf der Welt pyramiden? das sollen die erst mal beantworten!
Schöne Frage.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Natürlich hat jede Hochkultur Pyramiden hervoregebracht weil die Pyramide nunmal die logischste geometrische Form ist.
Schöne Antwort.


Die Pyramidenform ist einfach die logischste Form.

Und was die Annunaki angeht, so ist das hier genau der Kern der Sache:
Zitat von WarheadWarhead schrieb:In den sumerischen Texten steht von Annunaki überhaupt nichts,der einzige der das behauptet ist Sitchin,und der hat die Annunakigeschichte von einem anderen Lügengeschichtenerzähler geklaut,nämlich Ron Hubbard dem Gründer von Scientology
Musste ich einfach mal beitragen.



melden

Der Planet X

24.07.2008 um 17:54
wieso soll die pyramden form die logischste form sein?


1x zitiertmelden

Der Planet X

24.07.2008 um 17:57
Link: www.bunkahle.com (extern)

@Nereide

hab ein Link zu diesem Bild, man sieht es oben links, und der planet ist soweit ich weiss ganz aussen...


melden

Der Planet X

25.07.2008 um 01:17
Zitat von dez-2012dez-2012 schrieb:wieso soll die pyramden form die logischste form sein?
Weil die Konstruktion einfach, und trotzdem sehr stabil ist.


melden

Der Planet X

25.07.2008 um 02:17
konstruktion einfach?? es ist oder war doch eine lange Zeit ein mysterium wie die überhaupt die pyramiden zu der damaligen Zeit gebaut haben?

Diese Form hat aber auch eine Bedeutung, das hatte bei denen auch eine "religiöse" bedeutung soweit ich weiss...?


melden

Der Planet X

25.07.2008 um 03:39
Die Konstruktion ist theoretisch einfach

Man hat zwar lange gezweifelt (eigentlich JETZT immernoch), wie es die Ägypter schaffen konnten die Pyramide (ich denke jetzt an die große Cheops-Pyramide) zu bauen, Aber das liegt nicht an der Struktur der Pyramide, sondern daran, dass sie einfach so gigantisch ist, und es fast übermenschliche Kräfte erfordert die riesigen Steinbrocken irgendwie aufeinander zu heben.

Es gibt auch viele andere Pyramiden, wo man kleinere Steine, die sich in der Größe etwa mit Zigelsteinen vergleichen lassen, für den Bau verwendet hat. ;)

Und ich glaube jedes Kind weiß, wie man aus Lego eine Pyramide baut ;)



melden

Der Planet X

25.07.2008 um 04:16
ja die konstruktion an sich habe ich jetzt nicht gemeint, das hat man bestimmt gekonnt. Ich meinte eher wie diese gebaut wurden!? Es gäbe Tempel, wo ein stein 400 Tonnen wiegen würde, aus der Zeit der Babylonier glaub ich. Wie kann man so etwas transportieren zur der damaligen Zeit?


melden

Der Planet X

26.07.2008 um 13:41
http://mitglied.lycos.de/zeitfaktor/PlanetX.pdf

Servus @all!

In diesem Thread geht es auch um Nibiru / Planet X
Nibiru-Mallona-Phaeton-Quaoar-Tiamat (Seite 5)

Da ihr hier auch darüber diskutiert möchte ich einen kurzen Hinweis dalassen.
In den letzten Wochen habe ich eine aktuelle PDF-Datei zum Thema Nibiru erstellt.
Fraglich ist, ob Nibiru bald wieder in unser Sonnenystem eintritt und welche möglichen Gefahren damit verbunden wären.

Meine neuste Aktualisierung des Themas Nibiru / Planet X steht auch im Netz:
http://mitglied.lycos.de/zeitfaktor/PlanetX.pdf

Bezüglich der 30 PDF-Seiten meiner Recherche zum Thema Nibiru könnte man vermuten, ich sei ein glühender Verfechter für die Existenz und Bedrohung Nibirus.
Das täuscht – ich sammle lediglich Indizien für den Beweis, ob die Geschichte wahr ist oder nicht.

Wenn ich jetzt schon ein Fazit ziehen sollte, dann würde ich mich dahingehend äußern, dass wenn man meine PDF-Datei einem echten unabhängigen Gericht mit hochkompetenten Richtern vorlegen würde, dann präsumiere ich, dass die Hälfte urteilen würde:
Ja, Nibiru und seine Bedrohung existiert und die andere Hälfte: Nein, der Nachweis ist nicht erbracht.

Ein klares und eindeutiges Urteil täte wohl kein unabhängiger Richter fällen.
Daher heißt es: dranbleiben und nach der Wahrheit suchen!

Pfüerti
Joel


melden

Der Planet X

26.07.2008 um 21:43
dein pdf ist sehr interessant, war ne menge arbeit oder?


melden

Der Planet X

26.07.2008 um 22:10
Link: de.wikipedia.org (extern)

jo nicht schlecht..aber nibiru wird laut text auch keres genannt...keres ist ein zwergplanet etwas kleiner als pluto also sogroß wie unser mond und liegt zwischen mars und erde...aber hinter pluto liegt noch einer UB33 oder so ähnlich und der ist noch kleiner als keres..oder ceres oder eris.. egal wie der heißt...also kein riesen planet...und seine bahn liegt auch nicht außerhalb sonder innerhalb...ich weis dasdaher weil ich ein komplettes sonnensystem an meiner wand habe mit allen planeten und bis jetzt sind es 11...man erwähnt sie aber nicht weil sie so winzig sind.. pluto wollte man auch schon herraus nehmen und nur acht pülaneten anerkennen.. der rest sollte unter planetoide laufen zwerg planeteen..und in wahrheit gibt es noch mehr planetoide..

Wikipedia: Zwergplanet

Wikipedia: Bild:AchtTNOs.png


melden

Der Planet X

26.07.2008 um 22:13
Link: de.wikipedia.org (extern)

und das auf dem bild ist eris wein zwergplanet...auch ub313 genannt..

Wikipedia: Bild:2003 UB313 photos single.jpg


melden

Der Planet X

26.07.2008 um 22:17
Link: kuffner-sternwarte.at (extern)

also verheimlicht niemand etwas...

man sollte die babylonische schrifft nochmal neu überdenken...

http://kuffner-sternwarte.at/im_brennp/archiv2006/sonnensystem.jpg


so ein sonnensystem habe ich zu hause...


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 13:37


Die Nexusausgabe Nr 18 / Nibiru ist erschienen - hochinformativ!
Siehe:

Brilliante Zusammenfassung des Themas Nibiru, die ich leider wegen der Rechte nicht veröffentlichen darf. Auch Grundlagen der Astronomie werden kurz erläuteret, um das Thema besser verstehen zu können.
Sie wird zukünftig sicher die Grundlage der weiteren Diskussion des Themas Nibiru bilden.
Großes Lob an Thomas Kirschner, dem Herausgeber des Nexus-Magazins. Ein mutiger Artikel, der aufzeigt, dass es in Deutschland noch weitere Journalisten mit Format gibt!


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 17:10
Link: www.youtube.com (extern)

ACHTUNG!

Es ist gestern am 02.08.2008 eine Videoreihe in DEUTSCH vom Nexus Magazin veröffentlicht worden.

Auch ein Forum zu diesem Thema wird das Nexus Magazin bald eröffnen. Ich informiere Euch natürlich darüber.

Hier gehts zur 5-teiligen Videoreihe:
https://www.youtube.com/watch?v=9eQXnCqKais


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 18:19
HiersindauchdieTeile3,4und5desVideoszufinden!http://www.youtube.com/user/nexustom

Hier sind auch die Teile 3, 4 und 5 des Videos zu finden!
http://www.youtube.com/user/nexustom


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 18:20
Link: www.youtube.com (extern)

Siehe externer Link. Teile 3-5


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 19:07
Der Nibiru-Artikel hört sich nach ziemlichem Schwachsinn an..


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 20:55
Man kann nur froh sein ,wenn das ganze nicht stimmt,oder wer will hier sterben?!


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 21:18
Ich habe alle 5 teile auf youtube gesehen.Das wird so rübergebracht das wir alle sterben werden und nur ein paar auserwählte unsere art erhalten werden.Man scheint sich sehr sicher zu sein,aber wollen wir es nicht hoffen.
Auf jeden fall wert sich das anzuschauen,außer die, die eh alles kritisieren müssen.


melden

Der Planet X

03.08.2008 um 22:28
Ich halte nicht so viel von irgendwelchen Niburu-Untergangshypothesen. Wir haben
auch so Probleme genug. Meiner Meinung nach gibt es drei Vorstellungen von
Niburu, die alle einen unterschiedlichen Wahrscheinlichkeitsgehalt haben:


Ich habe da drei Vorstellungen, die ich schon genannt habe. Die eine ist die neue
Idee, das Planet X ein Planemo sein könnte, der sich ähnlich wie ein Stern gebildet
hat, aber zuwenig Masse für eine Kernfusion und damit ein Sonnenfeuer hatte,
der vielleicht auch deutlich weniger Masse hat als ein Brauner Zwerg (ein Beihnahe-
Stern). Diese wäre einem leichten riesigen Gasgiganten ähnlich, der über eine
exzentrische Umlaufbahn an die Sonne gebunden wäre. Der Unterschied wäre,
das er nicht als Planet unseres Sonnensystem enstanden wäre, sondern eigenständig.
Solche Planemos werden vermutet und einige sollen schon gesichtet worden sein.
Diese Bahn würde ihn vielleicht nur alle Millionen Jahre mal in sichtbarer Nähe an
die Sonne heranführen. Wenn er groß genug ist und über ein hohes Rückstrahl-
vermögen verfügt, dann könnte er bei Sonnennähe vielleicht sichtbar sein. Sein
Einfluß auf die Bahnen der Planten könnte aber wegen seiner relativ großen
Entfernung gering sein. Da es Doppelsternsysteme zur Genüge gibt, könnte es
auch ein System aus einem Stern und einem solchen Planemo geben.
Das muß aber nicht der Fall sein. Es war nur ein Versuch einen Himmelskörper
namens Niburu zu erklären...

Die zweite wahrscheinlichere Annahme wäre ein großer noch unentdeckter Eisplanet,
der sich jenseits des Pluto herumtreibt. Dieser hätte nach Schätzungen japanischer
Wissenschaftler in etwa die halbe Masse der Erde, was für solch einen Körper
ziemlich massereich wäre und die Masse des Mars und des Merkur übertreffen
würde. Dieser würde vermutlich zum größten Teil aus Eis bestehen mit einem
kleinen Gesteinskern. Das Eis wäre wohl geschichtet. Er hätte wohl kein Leben,
aber könnte eingefrorene Panspermien aus alten Sonnensystemen in sich tragen.
Seine Umlaufbahn wäre vielleicht exzentrisch, könnte aber auch regelmäßig sein.
Er würde sich aber wahrscheinlich nicht innerhalb des bekannten Sonnensystems
bewegen, da seine Bahn im Laufe der Milliaren von Jahren sich dann längst
durch verschiedene Schwerkrafteinflüsse verändert haben müßte, so das es ihn
nicht mehr gäbe, da er kollidiert wäre oder sich seine Bahn angepaßt haben müßte.
Möglich wären vielleicht auch noch mehrere "Eisplaneten" mit geringerer Masse,
die beobachtete kleine Gravitationsanomalien zusammen verursachen könnten.
Diese wären dann aber schwerer zu entdecken. Vielleicht würde man diesen
Himmelskörper nach der neuen Definitionen auch nicht zu den Planeten rechnen,
sondern nur als großen Kleinplaneten behandeln...

Die dritte Möglichkeit wäre, das Niburu gar nicht zu unserem Sonnensystem gehört
und diesem auch nie nahe gekommen ist. Niburu wäre zwar ein Himmelskörper und
vielleicht ein bewohnbarer Ort, aber eben nicht in unserem Sonnensystem. Die
Rückkehr dieses sehr hypothetischen Planeten wäre ein Mißverständnis. Es könnte
damit die Rückkehr der Wesen VON Niburu gemeint sein, die unsere Erde in
prähistorischer Zeit einst heimsuchten. Zugegebenermaßen eine sehr gewagte
Annahme, die sich nur auf wenige Hinweise stützt, die vielfältig interpretierbar
sind...

Ein physikalisch vorhandener Niburu könnte allerdings eine Gefahr sein, wenn
seine Umlaufbahnen sich unglücklich mit der einiger anderer Himmelskörper
kreuten und diese sich zufällig in der Nähe befinden. Er könnte eine ganze
Reihe von ihnen aus der Bahn werfen und sie auf unkontrollierbaren Kurs
ins innere Sonnensystem bringen. Ein Planet X / Niburu könnte aber auch
einen stabilisierenden Einfluß auf die Körper im äußeren Sonnensystem haben,
wie manche Wissenschaftler glauben, die einen Effekt der Stabilisierung
dieser Körper bemerkt haben wollen und daraus auf einen weiteren Planeten
schließen...


melden