weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Amateur-Astronomie-Thread

1.952 Beiträge, Schlüsselwörter: Planet, Astronomie, Stern, Asteroid, Komet, Teleskop

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 04:18
@Bone02943
Ist teuer, i know müsste halt in Raten zahlen oder Kredit aufnehmen :D
Aber das Ding scheint gut zu sein? :X

Blöd, dass ich halt in Wien wohne :D


melden
Anzeige

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 04:20
Ich find das Hobby zwar auch geil, würde aber niemals so viel Geld dafür ausgeben wollen. Jedenfalls nicht wenn ich nich iwie "reich" wäre.

Ach Außerhalb von Wien gibts bestimmt auch gute Ecken, wo es schön dunkel is.

Aber hier is jetzt schon so hell das keine Sterne mehr zu sehen sind, also geh ich dann auch mal ins Bett. :D


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 04:22
@Bone02943
:D
Gute Nacht und schlaf gut :)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 04:22
Danke du auch :)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 09:56
@Venom
Wenn Du das Teleskop nicht stationär in einer dauerhaften Beobachtungshütte aufbauen kannst würde ich Dir von diesem Teleskop abraten. Du mußt bedenken, daß Du es jedesmal ins Auto packen und dann zum endgültigen Beochbachtungsort schleppen mußt. Ich besitze das LX 200 12", es besteht aus Gabelmontierung mit Optik und Felddreibein. Beide Teile sind etwas sperrig und wiegen auch je ca. 25-30kg. Die klemmst Du dir nicht links und rechts untern Arm und läufst damit noch mal 500m oder mehr um sie dann aufzubauen. Also besser mit was kleinem anfangen, z.B. Ein GoTo mit 4" oder ein Dobson mit 8", die sind transportabel und auch bezahlbar. Z.B. das NexStar 4. Wenn Du dann "angefixt" bist, kannst Du nach den ersten Erfahrungen immer noch was Großes kaufen. In Wien gibt es doch einen Teleskop-Händler, z.B. Teleskop Austria in der Schöttbrunner Straße. Da kannst Du doch einfach mal vorbeischauen und Dich beraten lassen


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

29.05.2017 um 18:46
Venom schrieb:Aber sieh dir mal diese Beauty hier an
Glaubst Du ernsthaft, daß ein solches Teleskop die Lichtverschmutzung unterwandern kann?

Die Lichtverschmutzung nimmt immer mehr zu. Sie verdeckt die schwachen Lichtanteile, die uns durch unsere Atmosphäre erreichen.
Das heißt, umso stärker die Lichtverschmutzung, desto mehr schwache Objekte werden nicht mehr einfangbar.

Natürlich gibt es Filter die werben die Lichtverschmutzung zu unterdrücken.
Meiner Erfahrung nach tun sie dies nicht. Zumindest nicht so, daß man es tatsächlich bemerken kann.
Bei Testaufnahmen über mehrere Nächte habe ich festgestellt, daß Aufnahmen ohne Filter mehr schwache Strukturen ins Bild lassen.
Zusätzlicher Nachteil dieser "Lichtverschmutzungsfilter" sind, daß sie oft ungewünschte Reflexionen und Farbstiche ins Bild bringen.
Man muß länger belichten (je nach Stärke des Filters 2-4 mal so lang) was wiederum Probleme mit der Nachführung mit sich bringen kann, wenn man anstelle 5-10min auf einmal 20min belichten muß.
Diese Filter sperren im orangen Lichtbereich, woraus resultiert, daß Galaxiezentren, die oftmals orange sind dann eben blau werden.

Seit einiger Zeit stellen die Kommunen auf LED Strassenlampen um. Dieser Umstand führt dazu, daß die Lichtverschmutzungsfilter wirkungslos sind, weil sie eben genau die Spektren der LED passieren lassen.

Einzig wirksame Filter sind Schmalbandfilter, die nur ein ganz bestimmtes Spektrum durchlassen. Diese dann möglichst engbandig. Nicht mehr als 6nm.
Um damit sinnvoll aufzunehmen ist eine monochrome CCD Kamera erforderlich.

Mein Fazit. Ich fotografiere nur noch ohne "Lichtverschmutzungsfilter".

@Venom

Wenn Du tatsächlich Interesse an diesem schönen Hobby hast, kann ich Dir nur wärmstens raten mal zu Teleskop Austria zu gehen und Dich von Tommy Nawratil beraten zu lassen.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

14.06.2017 um 17:41
Hallo ihr Lieben, ich hab gestern eine wirklich außergewöhnliche Sternschnuppe gesehen. Ich beschreibe euch mal was ich gesehen hab.

Der Meteorit war ab Höhe des Großen Wagens gen Nordost zu sehen. Im Zentrum glühend Rot, der Schweif in bunten Farben. Das Objekt besaß eine hohe Leuchtintensität und ist vergleichsweise langsam den Himmel entlang gesaust. Mit zunehmender Strecke wurde das Leuchten intensiver. Es erschien mir ein sehr großer Meteorid gewesen zu sein! Leider konnte ich das Verglühen nicht mehr gut erkennen, da ein Baum im Weg stand. Ich bin mir aber sicher, dass er noch einige Sekunden zu sehen war da ich durch das Blätterdickicht noch ein Leuchten erkennen konnte. Der Meteorid hatte meiner Meinung nach eine sehr lange Strecke zurückgelegt, da er ab ,Mitte des Nachthimmels' bis fast zum Horizont zu sehen war. (Zur Erklärung: Balkon im 2. Stock auf Höhe der Baumkrone)

Gesichtet gestern Abend gegen 23 Uhr ± 10 Minuten in Augsburg.

Jetzt meine Frage: wäre es möglich dass man den Brocken noch finden kann? Oder gibt es Seiten die einem dabei helfen? Ich hab leider noch nichts hilfreiches im Netz gefunden... er wirkte außergewöhnlich groß und leuchtintensiv und mich würde es freuen wenn jemand aus dem Raum Augsburg die selbe Sichtung gemacht hat.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

15.06.2017 um 13:33
@sweetblueberry

Ich war zur fraglichen Zeit draussen, habe aber nichts bemerkt. Erst später einen Iridiumflare etwa in der Richtung. Der passt aber nicht zu Deiner Sichtung.

Du könntest Deine Beobachtung hier mal einstellen:
http://www.astrotreff.de/forum.asp?FORUM_ID=60

Da hast Du eine größere Chance zu erfahren, was Du gesehen hast.

Zumal vergangene Nacht sicherlich noch mehr Hobbykollegen um die Zeit draussen waren.

Deiner Beschreibung nach klingt es nach dem Wiedereintritt von Weltraumschrott.

Wenn genug Personen so ein Objekt beobachtet haben, die Flugbahn gar aufgezeichnet wurde. kann es vorkommen, daß man ungefair den Ort ermitteln kann, wo etwas am Boden angekommen sein kann.

Dort etwas zu finden ist, je nach Gegend eher unwahrscheinlich.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

16.06.2017 um 00:05
@bennamucki

Vielen Dank für deine Antwort, ich les' mich in dem Forum mal ein, vielleicht hab ich ja Glück :-)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

16.06.2017 um 09:11
Ich habe mal eine Frage an euch.
Auf der vorherigen Seite habe ich ein Video gepostet, wie sich manche Forscher das Universum ab einen gewissen Alter "vorstellen".
Meine Frage an euch: Wie sieht ihr das Universum? Glaubt ihr, dass es sterben wird, oder dass es für die Ewigkeit konzepiert ist?

Mir persönlich fällt es halt schwer, dass die ganze Materie im Universum endlich ist.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

16.06.2017 um 13:27
@Niederbayern88
Ich kann mir gut vorstellen dass es schon immer existiert hat und weiter existieren wird.
Zumindest entwickelt sich ein neues aus dem alten.
Wir wissen ja auch noch gar nicht ob unser jetziges Universumsmodell haltbar bleibt. Bin auch der Multiversum Theorie nicht abgeneigt.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

16.06.2017 um 15:46
@A.I.
Ich mache mir oft Gedanken über sowas.
Wir Menschen verstehen etwas nicht, das weder Anfang noch Ende hat. Ist ja auch schwer.
Ich will jetzt nicht gegen die Urknalltheorie wettern, aber es fällt mir als logisch denkender Mensch ziemlich schwer es zu verstehen, dass sämtliche Energie und Materie, die es jetzt im bekannten Universum auf einer größe von mehreren Milliarden Lichtjahren ist, sich auf einen winzigen Punkt konzentriert hat und seitdem Materie weniger und weniger wurde, weil eben Galaxien, Sterne, Planeten usw. entstanden sind.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

18.06.2017 um 00:52
@Niederbayern88

Ich mache mir auch oft Gedanken über dieses Thema und komme oft an den Punkt, wo sich dann ein sehr seltsames, schon beängstigendes und nicht greifbares Gefühl bei mir entwickelt.
Diese Frage ist unglaublich interessant. Für mich hängt auch die Astronomie mit dem Thema Leben an sich (wo geht es hin nach dem Tod - wo kommen wir her...) so zusammen, dass sich beides nicht ausschließen kann sondern im direkten Zusammenhang steht.
Wenn also eine hypothetische Wiedergeburt (oder Erhalt der Seele - wie man auch immer es nennen mag) auf diesem Planeten stattfinden soll, dann kann es ja auch nur so lange weitergehen, wie es die Erde als habitablen Planeten gibt. (Philosophie- und Astronomiethemen kollabieren bei mir auch gern... ;-))

Naja, um auf deine Frage einzugehen, ich denke die Vorstellung an eine Singularität ist schon sehr schwierig.
Das "Nichts" als Zustand - kann man das überhaupt begreifen?
Genauso schwierig (unmöglich!?) ist der Versuch, sich eben das "Große Ganze" - von den einzelnen Atomen über Galaxiencluster bis hin zum Ende des beobachtbaren Universums - vorzustellen.

Und ungefähr hier setzt dann besagtes unbegreifliches Gefühl ein. Kennt ihr das auch? :-)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

18.06.2017 um 21:06
@sweetblueberry
Also "Nichts" ist ja wie "Unentlichkeit" und "Ewigkeit". Beides ein Thema für dich, das man aber nicht einfach so erklären kann, damit man es versteht.
Das Gefühl, das du ansprichst, war im Grunde genommen mein Anreiz, die Frage an euch alle zu stellen.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

19.06.2017 um 01:47
Meiner Meinung nach muss man erstmal wissen ob es etwas außerhalb von unserem gibt.

Vielleicht ist das Universum irgendwann nicht mehr als nichts? ( vollkommene Dunkelheit,keine Wärme,usw)?

Aber vielleicht gibt es ja was außerhalb von unserem Universum was das nichts wahrnehmen kann? Vielleicht ist es ja wie eine Schachtel wo nichts mehr drine ist :o


Naja was das nichts ist erfahren wir wahrscheinlich alle mal bei unserem ableben.. ;)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

19.06.2017 um 07:14
@FearAG
@sweetblueberry
Naja. Ich frage mich dann eher, ob wir es, selbst wenn wir es erfahren, auch verstehen. Es gibt in der Astronomie so vieles, das wir vorherberechnen können oder vielleicht sogar sehen können durch ein Teleskop.
Aber so richtig Begreifen, da tut sich unser Verstand schwer, da es ja noch kein Ereignis geben würde, das man damit vergleichen kann.

Für mich persönlich ist das "Nichts" und die Unendlichkeit beides vom "Aussehen" her gleich:
schwarz.
Man sieht nichts, man fühlt nichts usw. Unendlichkeit sieht man ja auch nicht. Fast als ob man auf den Ozean alleine ist und nicht weiß, ob irgendwo Land ist.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.09.2017 um 21:44
Schöner meteor vor ner guten Stunde  über " ganz " Deutschland schiessend - hier Frankfurt 
DKRXjZVWkAEI9cxformatjpg

😀😀👍👍✌


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

22.09.2017 um 10:54
@jedimindtricks
Hab ich gerade im Radio von gehört. Soll wohl überm Sauerland auch fotografiert worden sein und angeblich in Holland ins Meer gestürzt!
Mal wieder ein schönes Beispiel warum an den angeblichen Ufo-Sichtungen wahrscheinlich nichts dran ist. So ein nur einige Sekunden langes Event wird gleich ein oder mehr mals fotografiert und man weiß sogar wo es nieder gegangen ist aber Minuten lange Ufo-Sichtungen werden meist nur von einer Person gesehen und nicht fotografiert!


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

22.09.2017 um 11:44
leakim schrieb:ist aber Minuten lange Ufo-Sichtungen werden meist nur von einer Person gesehen und nicht fotografiert!
Wer es brauch 😄

Wir haben hier http://fireballs.imo.net/imo_view/event/2017/3301 Dutzende sichtungsmeldungen mit heatmap und Tralala . 
Ganz witzig das der meteor ziemlich genau um 21 Uhr übers Land ist , daher auf ziemlich vielen Webcams drauf . Bei meteoros gibt's tolle Bilder .

2100 la


melden
Anzeige

Der Amateur-Astronomie-Thread

22.09.2017 um 13:12
@leakim
Erzähl hier doch keinen von Ufos, solche Aufnahmen gibt es zuhauf nur kann niemand was mit anfangen wenn es eben kein Meteor oder sonst was ist.
Hier weiss man es halt und, man konnte ihn vorausahnen, das ist etwas völlig anderes.

@jedimindtricks
Das letzte Bild gefällt mir sehr.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden