weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mars Science Laboratory August 2012

855 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Rover, Curiosity, Mars Science Laboratory
musikjunkie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:51
@empty77

wenn das mit ner herkömlichen kamera ginge dann würde man alles drauf sehen auf dem bild ^^


melden
Anzeige
AEOU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:53
@empty
Die mission soll 2 erdjahre dauern ,wobei ich mir vorstellen kann das es länger geht wie bei den 2 anderen robotern spirit und Opportunity


melden
musikjunkie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:54
Merke 2 erdjahre sind auf dem mars 1 jahr


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:57
@Celladoor also erstmal keine farb bilder hmmm

@musikjunkie mit na auflösung von 3400000 x 2170000 :D


melden

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:59
empty77 schrieb:die bilder zu schicken oder daten is pille palle, die werden in lichtgeschwindigkit geschickt und sind in ein paar minuten hier, ton dateien senden is das kleinste problem
Nein, das ist in der realität der entscheidenste Faktor. Die NASA hat da draussen noch ca. 80 andere Sonden in Betrieb und die senden alle tonnen von Daten. Aber es gibt auf der Erde nur ein eingeschränktes Empfangsnetzwerk, das Wikipedia: Deep_Space_Network

Warum gab es am Anfang nur diese zwei kleinen keine Bilder? Weil der Rover nach der Landung selbst nicht direkt zur Erde senden konnte, sondern zu einen Orbiter in der Marsumlaufbahn. Der diente als Relaisstation und sendete diese Daten dann zur erde. Nun kreist der Orbiter aber um den Mars und ist nur wenige Minuten in Reichweite des Rovers - nur dann können Daten vom Rover zur Erde gesendet werden.

Die Bilder, die jetzt gerade immer scheibchenweise reintudeln, gehen alle über andere Satelliten in der Marsumlaufbahn, die als Relaisstation dienen.

Curiosity verfügt aber über eine hochleistungs-Richtantenne, die direkte kommunikation zur Erde erlaubt, die erst noch ausgerichtet und in Betrieb genommen werden muss,maximal bei optimalen Bedingungen können bis zu 250 mbit pro Erdentag übertragen werden, mit Fehlerkorrektur sind das ca. 25 MByte am Tag. siehe http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mars_Science_Laboratory&stable=0&shownotice=1#Kommunikation Mehr geht nicht.

Und der Flaschenhals sind die Empfangsstationen hier auf der Erde, die - wie gesagt - sich auch um die ganzen anderen Sonden der NASA kümmern müssen, wie z.B. die vier Sonden, die andauernd die Sonne beobachten und uns vor Sonnenstürmen warnen sollen.
empty77 schrieb:die bilder sind 100te mb's gross,leute, und das pro bild.
Die bisher benutzten HazCam-Kameras sind erstmal gar nichts, von der auflösung ist jede handycam überlegen. Und auch die für wissenschaftliche Aufgaben ausgerichteten Kameras am Mast, der erst in Tagen ausgefahren wird, haben alle weniger Pixel als gängige Handies.

Die MastCam hat z.B. 1200x1200 Pixel, das sind nicht mal drei Megapixel.

Warum ist das so? In Der Raumfahrt geht es vor allen um Zuverlässigkeit.

Der Zentralrechner, der Curiosity steuert, hat übrigens nur einen Prozessor mit 200 Megahertz (Nicht Gigahertz!) und einen Speicher von 256 MB Ram. Siehe http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mars_Science_Laboratory&stable=0&shownotice=1#Elektronik

Bilder werden von jeder installierten Kamera auf einen Flash-Speicher mit 8GB gespeichert, der für bis zu 5000 Bilder reichen soll, siehe http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Mars_Science_Laboratory&stable=0&shownotice=1#Mast_Camera_.28MastCam.29

Man kann im Weltraum keine normalen PC-Komponenten verbauen, auf den MArs gibts kein Magnetfeld, dass vor kosmischer Strahlung schützt und die Atmosphäre ist zu dünn für den Schutz z.B. bei Sonnenwind. Die Komponenten auf den Mars müssen zuverlässig funktionieren und nicht den neuesten Schrwei der Technik entsprechen. Wenn der Rechner, der Curiosity steuert, abstürzt, gibt´s da oben niemanden, der mal eben so den Reset-Knopf drücken kann.

einer der Gründe, warum die russische Marssone Phobos-Grunt schon im Erdorbit versagte, und sich ihr Hauptcomputer tod stellte und auf nichts mehr reagierte, war wahrscheinlich das Benutzen von Mikroelektronik, die nicht auf die Bedingungen im Weltraum getestet wurde.
empty77 schrieb:der rover soll 2 jahre auf dem mars arbeiten? mein die mars jahre oder erden jahre? 1 mars jahr hat über 600 tage
gemeint sind Erdenjahre, genau beläuft sich das Missionsziel auf 687 Tage. Wenn stromsparend operiert wird, halten die Batterien länger. Aber so wahnsinnig ihr Missionsziel überbieten wie die vorherigen Marsrover wird Curiosity nicht schaffen. Die anderen Rover hatten Solarzellen, die Strom lieferten, wenn es Hell ist. Curiosity hat nur die Plutoniumbatterien. Wenn die Leer sind, ist die Mission vorbei.


melden
musikjunkie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

06.08.2012 um 23:59
@empty77

wenn das noch in farbe haben willst dann sind die bilder vielleicht 1 gig groß
und die bei der nasa haben bessere rechner und speicherkapazitäten als wir normalbürger :D die reden da schon nicht mehr von 1tb oder 2 tb ^^


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:03
musikjunkie schrieb:wenn das noch in farbe haben willst dann sind die bilder vielleicht 1 gig groß
und die bei der nasa haben bessere rechner und speicherkapazitäten als wir normalbürger
Wir haben aber nicht mit elektromagnetischen Stürmen und kosmischer Strahlung zu kämpfen.

Zu der Rechenleistung, die da auf den Mars bald anfängt herumzukurven, habe ich ja eben gerade geschrieben. 200 Mhrz, 256 MB Ram.


melden
musikjunkie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:04
@FZG

und wenn die mission vorbei ist haben wir wieder etwas weltraumschrott mehr ;)
also eigentlich nur simples spielzeug was ersetzt werden kann aber paar milliarden kostet :D


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:05
musikjunkie schrieb:und wenn die mission vorbei ist haben wir wieder etwas weltraumschrott mehr ;)
Immerhin kreist dieser Elektroschrott nicht um die Erde und fällt irgendwann mal runter, wie letztes Jahr RoSat. :)


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:09
@musikjunkie hätte ich nich gedacht das die bilders doch so klein sind


@FZG ahh ok kool, danke für die infos..


aber was is wenn der rover biochemische dinge von der erde bei sich hat, dann könnten wir den mars konterminieren und dann verdrängen wir die heimischen mikroben zb?!!


melden
musikjunkie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:10
@empty77

wenn denn überhaupt mikroben auf dem mars existieren und er nicht einfach so steril gefegt ist von den sonnenstrahlen :D


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:11
empty77 schrieb:aber was is wenn der rover biochemische dinge von der erde bei sich hat, dann könnten wir den mars konterminieren und dann verdrängen wir die heimischen mikroben zb?!!
alles, was andere Planeten anfliegt, wird sterelisiert, da sollte nichts dabei sein, was den mars infiziert. Allerdings ist genau das bei Viking in den 70ern passiert, ausgerechnet bei einen der Instrumente, die feststellen sollten, ob es dort leben gibt, hat man im nachhinein eine Konterminierung entdeckt.


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 00:28
FZG schrieb:Die anderen Rover hatten Solarzellen, die Strom lieferten, wenn es Hell ist. Curiosity hat nur die Plutoniumbatterien. Wenn die Leer sind, ist die Mission vorbei.
Natürlich gibt es hier Vor- und Nachteile die jeweils für die Mission optimal überlegt werden müssen. Für kleinere Rover waren Solarzellen ausreichend aber auch die halten nicht ewig. Zudem ist Curiosity um einiges grösser, schwerer und besitzt viel mehr energieraubende Systeme. Ab einem bestimmten Punkt wird das Flächen/Gewicht der benötigten Solarpenels im Verhältnis zur erforderlichen Leistung "unwirtschaftlich". Ausserdem hängt die Leistung von Solarzellen auch von ihrer sauberen Oberfläche ab, sprich fegt da ein Sandsturm drüber und solange es keine Fensterputzer auf dem Mars gibt, kann man gleich mal ein paar Leistungsprozente streichen. Weitere Faktoren hängen vom Winkel der Sonneneinstrahlung ab die im Winter geringer ist und davon ob schlicht und einfach schönes Wetter herrscht. Eine Plutoniumbatterie ist von all dem unabhängig und generiert genügend Überschuss an Wärme womit im Winter wichtige Systeme im Roverinneren auf Betriebstemperatur gehalten werden können, ohne dass zusätzliche Energie- und Gewichtsfressende Zusatzsysteme installiert werden müssen.


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 01:58
Was mich jetzt nur wundert, warum hat keiner an Scheibenwischer für die Solarpanele gedacht?
(jap, ernsthafte Frage)
Alternativ ein Gebläse am Roboterarm.


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:10
Adrianus schrieb:Was mich jetzt nur wundert, warum hat keiner an Scheibenwischer für die Solarpanele gedacht?
Darüber hat man ernsthaft nachgedacht, die Scheibenwischer-Variante schied aus, solange man nichts weiss, was da alles auf den Solarpanel herumliegt, wenn es scharfer Sand ist, könnte da ein Scheibenwischer zu BEschädigungen führen.

Alternativ dachte man an, mit wechselnder Hochspannung Staub in Bewegung zu bringen oder - wie es bei Raumsonden teilweise gemacht wird - durch grosse Hitze enfach alles wegzubrennen, was sich wegbrennen lässt. Für diese Ideen reichten aber die Energien nicht, die diese kleinen ROver durch die Zellen erzeugen klönnen und speichern müssten.

... in der realität war das alles nicht nötig, auf den Mars gibt es Mini-Tornados, die sog. "Staubteufel". Die pusteten einige male die Panäle frei.

Für Curiosity gab es niemals Überlegungen, Solarzellen zu benutzen, wie @Celladoor schon schrieb, für diese Art von rollenden Hightech-Labor sind die benötigten Energiemengen mit Photovoltaik nicht zu erreichen.


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:12
@ FZG
Ist ja Wahnsinn, was du alles darüber weißt.
Arbeitest du bei der Nasa oder hast du Infos aus erster Hand? :D


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:15
@DarkGamer

Ich interessiere mich nur dafür, wobei die bisherigen Bilder im vergleich zu vorherigen Missionen eher *gähn* sind. Interessant wird´s wenn das Ding fährt und seine ganzen Instrumente ausgefahren und in Betrieb hat. Das dauert aber noch Tage bis WOchen... Dann wird das allgemeine Interesse aber geschwunden sein und der Hype vorbei sein

Man muss nicht bei der NASA arbeiten, wenn man via Twitter denen leuten folgt, die bei der NASA arbeiten. :-D


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:18
@ FZG

Ok, ich bin nicht bei Twitter...
aber umso besser, dass jemand uns hier immer aufklären und auf den aktuellen Stand halten kann :)


melden

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:26
Das hier ist das schönste von den letzten Schwung - aber immer noch die "schlechten" HazCam-Cameras, die im Hauptzweck nur dazu dienen, die Fahr des Rovers zu kontrollieren:

mars msl fhaz sol0 537
Curiosity sees two wheels on soil, its shadow in front of it, a dark line of sand dunes, and a bright hill of the Gale crater central mountain in this photo taken from its front hazard avoidance camera late on the day it landed. The image has been processed to correct the fish-eye distortion of the camera.

Quelle: Emily Lakdawalla,, Mitglied der "planetary Society" und bei der NASA für Bildbearbeitung tätig.

... solchen Leuten muss man bei Twitter folgen, dann erfährt man manches ein paar Minuten früher als der REst der Welt.


melden
Anzeige

Mars Science Laboratory August 2012

07.08.2012 um 03:37
Es gibt inzw. auch ein echtes "Video" von der Landung, keine Simulation. Aufgenommen von der MARDI-Kamera, die am Rover angebracht wurde, nur um die Landung zu filmen.

Allerdings sind das nur die sog "Thumbnails", die echte Aufnahme ist in HD mit 1600x1200 Pixel, aber sie ist noch zu gross um von dort zur Erde übertragen zu werden. Derzeit kann Curiosity noch nicht selbst senden, sondern muss alle Daten zu einen SAtelliten in der Marsumlaufbahn senden und dieser sendet sie dann zur Erde...



melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden