Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

12 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Filme, Kino, Meisterwerk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

28.09.2021 um 05:15
Ab wann würdet ihr sagen, dass ein Film ein Meisterwerk ist?
Welche Kriterien müssen für euch erfüllt sein, dass ein Film von euch 5 Sterne/10 Punkte bekommt und was macht für euch ein filmisches Meisterwerk aus? Und welche Filme sind für euch Meisterwerke?


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

28.09.2021 um 05:15
Für mich kann ein Film ein Meisterwerk sein, wenn er mich von der Story und den Szenen von Anfang bis zum Ende in den Bann zieht, der nicht mittendrin langweilt oder man auf die Uhr guckt, um zu wissen, wann der Film zu Ende ist. Dazu tolle Schauspieler und schöne/spannende Filmmusik.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

28.09.2021 um 23:29
Ich denke mal das die Bewertung der einzelnen Kriterien bei jeden anders ist.

Kannst ja mal im Bewertungsthread sagen das du Shining scheiße findest, danach kannst du wegen den ganzen nassen Höschen den Flur wischen.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

29.09.2021 um 17:54
Ich schließe mich Wiki an:
Als Meisterwerk bezeichnet man im heutigen Sprachgebrauch ein besonders gelungenes, von der Kritik gelobtes Werk sowie das beste Werk eines Künstlers während seiner Schaffensphase
... vielleicht noch mit der Einschränkung, dass ein Regisseur auch mehrere Meisterwerke schaffen können sollte. Ein Meisterwerk sollte es schaffen, den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute emotional zu fesseln, so das man in dieser Zeit, und noch darüber hinaus, die Realität komplett vergisst.

Zu meinen Top-Favoriten zähle ich "Forrest Gump", "Der mit dem Wolf tanzt", "Herr der Ringe", "Das Schweigen der Lämmer", "Contact" und "Braveheart". Diese Filme kann ich mir beliebig oft anschauen, ohne das mir langweilig wird.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

02.10.2021 um 20:09
Meisterwerk ist für mich subjektiv.

Ein Film muss mir in allen Belangen gefallen und mich berühren und fesseln und niemals langweilig werden und nicht anderen.


Meisterwerke sind für mich "bspw." ebenfalls Braveheart und die Herr der Ringe Trilogie sowie Titanic (von Cameron) und Jurassic Park 1 (1993).


Sogar Armageddon ist für mich persönlich ein Meisterwerk, obwohl von vielen Kritikern zerrissen und sogar zu den schlechtesten Filmen zählend.

Gehe ich nach der Definition von Wikipedia, dann dürfte The Rock Michael Bays einziges Meisterwerk bis dato sein. Der Film ist natürlich verdammt gut, keine Frage.


Es gibt einige Meisterwerke, laut Kritikern, die mich gar nicht so begeistern. Beim Paten schlafe ich bspw. noch heute immer ein und beide Blade Runner Filme lösen in mir auch nur mehr Langeweile als positive Emotionen aus.
Ebenso finde ich Alien 2 die Rückkehr sehr viel besser als den ersten und als Meisterwerk gefeierten Alien.
Usw...

Ps.
Outbreak von Wolfgang Peterson ist für mich auch ein kleines Meisterwerk. Mehr als das Boot für mich ist, welches aber auch gelungen ist, keine Frage.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

02.10.2021 um 20:18
Die Dark Knight Trilogie von Nolan würde ich komplett als Meisterwerk bezeichnen, obwohl mir auch hier Teil 3 The Dark Knight Rises noch besser gefallen hat als der von Kritikern gefeierte Teil 2 The Dark Knight.
Aber alle 3 Teile sind für mich Meisterwerke. Allein schon deshalb, weil sie es geschafft haben mich für Batman zu begeistern.
Hier muss ich dann eigentlich noch mehr Batman Begins danken. Hätte ich den schlecht empfunden wie die 80er und 90er Batmans, hätte ich auf die anderen von Nolan auch kein Bock gehabt bzw. wahrscheinlich keine Chance gegeben.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

03.10.2021 um 21:22
Nolan haut ja (zum Glück) als letzter seiner Art ein Meisterwerk nach dem anderen raus so wie anno dazumal Stephen Spielberg. Allerdings ist er auch der einzige Name der mir im Zusammenhang mit "Meisterwerk" und dem letzten Jahrzehnt überhaupt noch einfällt.
Die meisten Meisterwerke waren in den frühen 2000ern abgedreht und alles andere ist fader Aufguss oder ein einsames Juwel auf weiter Flur.

Definition : es stimmt einfach alles. Story, Regie und Schauspielerei müssen top sein. Allerdings auch Bild, Kulisse, Ton, Musik und Ästhetik.
Wenn man da schon einen Unter-Punkt abzieht ist es bereits kein Meisterwerk mehr.

@Mr.Christian - nicht auf die Uhr zu gucken macht bei dir schon ein Meisterwerk? Dann ist die Latte aber ganz weit unten. JEDER Film sollte es erstmal standardmäßig schaffen dass man nicht auf die Uhr guckt um wenigstens oberes Mittelmaß zu erreichen.


2x zitiertmelden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

04.10.2021 um 06:50
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Nolan haut ja (zum Glück) als letzter seiner Art ein Meisterwerk nach dem anderen raus so wie anno dazumal Stephen Spielberg. Allerdings ist er auch der einzige Name der mir im Zusammenhang mit "Meisterwerk" und dem letzten Jahrzehnt überhaupt noch einfällt.
Die meisten Meisterwerke waren in den frühen 2000ern abgedreht und alles andere ist fader Aufguss oder ein einsames Juwel auf weiter Flur.

Definition : es stimmt einfach alles. Story, Regie und Schauspielerei müssen top sein. Allerdings auch Bild, Kulisse, Ton, Musik und Ästhetik.
Wenn man da schon einen Unter-Punkt abzieht ist es bereits kein Meisterwerk mehr
Dann würde ich dazu definitiv noch Interstellar zählen. Neben der Dark Knight Trilogie mein liebster von Nolan.
Dunkirk war auch großartig, hat aber nicht so gefesselt wie Spielbergs Saving Privat Ryan.

Inception, Memento und insbesondere Tenet halte ich persönlich für überschätzt. Zumindest wollten die nicht so recht bei mir zünden.

Einige Kritiker sagen Nolan auch gerne (Pseudo)tiefgang nach und eine im Grunde oftmals nur banale Story mit Logiklücken wird absichtlich mit komplizierter Verschachtelung und seinem Zeittick verdeckt. Kurz: Nolan versucht auf intellektuell zu machen ohne es tatsächlich zu sein bzw. seine Filme.

Persönlich würde ich das bei Tenet unterschreiben.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

04.10.2021 um 07:48
Cloud Atlas, eine deutsch-internationale Produktion soll ein unterschätzes Meisterwerk sein, wenn wir uns nur auf das letzte Jahrzehnt konzentrieren wollen. Ich fand den 2012 im Kino auch ganz gut, nur hatte unglaubliche Längen. Fand den Trailer besser als den Film. Muss ich aber nochmal gucken. Manche Filme muss man mehrmals sehen, damit sie einen fesseln. Von Interstellar war ich beim ersten Mal ansehen auch etwas enttäuscht. Mittlerweile liebe ich ihn.


Ich finde es heute noch traurig, dass die Hobbit Trilogie nicht an die Herr der Ringe Trilogie herangereicht hat. Hätte ebenso eine Meisterwerk-Trilogie werden können, hätte Jackson wirklich Lust gehabt bzw. echte Leidenschaft in das Projekt wie bei Herr der Ringe gesteckt. Eine unerwartete Reise und Smaugs Einöde gehen aber noch in Ordnung.
Leider ist die Hobbit Trilogie an vielen Stellen auch optisch ein Graus. Kein Vergleich zum auch optisch großartigen Herrn der Ringe und diese Trilogie war sogar vom Budget niedriger.

Das letzte Jahrzehnt hat wirklich nicht so viele Filmperlen hervorgebracht - das stimmt. Da war nichts, was ich persönlich als Meisterwerk (subjektiv) bezeichnen würde. Mit Avatar 2009/10 endete es irgendwie. Den liebe ich auch und könnte ich ständig schauen. Mir ist auch egal ob die Story (Pocahontas auf einem fremden Planeten) ausgelutscht ist. Für mich ist Avatar ein Meisterwerk, weil er alles für mich hat: Bombastische Bilder und Action, genügend emotionale Momente, mit den Protagonisten (Jack und Neytiri) kann ich mitfühlen und ein großartiger Soundtrack wie von James Horner gewohnt. Der packte einen von der ersten bis zur letzten Minute. Kategorie Meisterwerk für mich erfüllt.
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:nicht auf die Uhr zu gucken macht bei dir schon ein Meisterwerk? Dann ist die Latte aber ganz weit unten. JEDER Film sollte es erstmal standardmäßig schaffen dass man nicht auf die Uhr guckt um wenigstens oberes Mittelmaß zu erreichen.
Das schaffen leider auch bei mir nicht alle Filme. Wie ich schon mal schrieb, gilt das gerade für so einige von Filmkritikern als Meisterwerk bezeichnete Filme. Da gibt es so einige Meisterwerke, die finde ich einfach nur langweilig oder sie packen einen einfach nicht richtig.

Apropos Anfang des Jahrtausends: Gladiator ist für mich ein Meisterwerk. Den liebe ich genauso wie Braveheart. Königreich der Himmel (2005) im dreistündigen Directors Cut auch.


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

04.10.2021 um 10:34
@rhapsody3004
Bei dem Hobbit stimme ich dir komplett zu. Das liegt auf jeden Fall auch an dieser überbordenden CGI Nutzungsmentalität, die man nun bei allen Filmen beobachten kann. Der Film wird durch die Pixelschlachten, die am Ende alle gleich aussehen beliebig, austauschbar. Der "uncanny valley" Effekt tut sein übriges dazu. Tatsächlich kann CGI aber als künstlerisches Mittel sehr wohl eingesetzt werden. Ich erinnere an Meisterwerke wie Wall-E oder 300. Also CGI intelligent und kreativ genutzt kann durch aus auch zu Meisterwerken führen. Beim Hobbit war es Peter Jackson im Schlaraffenland, der das CGI um seiner selbst willen genutzt hat, was dem Film dann unter anderem das Genick gebrochen hat.ganz anders als zb sein King Kong.


1x zitiertmelden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

04.10.2021 um 15:38
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:. Tatsächlich kann CGI aber als künstlerisches Mittel sehr wohl eingesetzt werden. Ich erinnere an Meisterwerke wie Wall-E oder 300. Also CGI intelligent und kreativ genutzt kann durch aus auch zu Meisterwerken führen. Beim Hobbit war es Peter Jackson im Schlaraffenland, der das CGI um seiner selbst willen genutzt hat, was dem Film dann unter anderem das Genick gebrochen hat.ganz anders als zb sein King Kong
300 war nicht schlecht, aber kein Meisterwerk für mich. Am meisten hat mich aber tatsächlich das Stilmittel CGI gestört, sodass für mich 300 optisch eine Katastrophe ist. Bei Schlachtenepen mag ich tatsächlich so wenig CGI-Einsatz wie möglich. Da geht nichts über echte Kulissen, Masken und Kostüme und Statisten etc.

Und wenn CGI, dann so gut, dass es nicht offensichtlich als CGI auffällt bzw. ins Auge sticht. Optisch hochwertig für mich waren, also vom reinen Filmlook her, bspw. Gladiator, der Patriot, Troja, Königreich der Himmel und weitestgehend auch Herr der Ringe.

Ps.
Beim Hobbit kam auch diese neue Technik HFR (48 FPS/Bilder pro Sekunde) anstatt kinotypisch 24 p zum Einsatz und diese sorgt an einigen Stellen zusätzlich noch für einen Soap Opera Effekt. Raubt dem Film oder einzelnen Szenen mal oder weniger stark den typischen Filmlook und es sieht stellenweise wie bei deutschen Telenovelas aus aber nicht mehr nach guten altem Kinofilm.


Ich glaube darüberhinaus auch nicht, dass Jackson beim Hobbit einfach nur experimentierfreudig gewesen ist, sondern er einfach kein Bock hatte nochmal so einen Aufwand wie beim Herrn der Ringe zu betreiben. Warum es sich aufwändig machen, wenn vieles auch der Computer übernehmen kann?
Ursprünglich wollte er ja auch gar nicht mehr Regie bei den Hobbit Filmen führen. Ist nur notgedrungen eingesprungen, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Man merkt den Hobbit Filmen Jackson fehlende Lust und Leidenschaft an dem Projekt an.


Beim wem ich gar keine Befürchtungen habe, dass es kacke aussehen könnte, wenn viel CGI im Spiel ist, ist Cameron. Da wird aber auch richtig viel Geld investiert bzw. steht Cameron auch zur Verfügung. Der kann eigentlich alles an benötigtem Budget fordern. Entsprechend hochwertig ist auch das CGI. Auch seine Avatar Fortsetzungen werden denke ich wie der erste Teil trotz CGI en masse optisch ein Traum werden. Da stört dann auch keine 1080 p oder 4 K Auflösung auf Blu Ray, denn das CGI sieht trotz hoher Auflösung einfach nur genial aus.
(Avatar auf Blu Ray über nen Plasma ist optisch ein Traum vom Herrn. Diese Schärfe, diese leuchtenden Farben und Kontraste)


melden

Ab wann ist ein Film ein Meisterwerk?

04.10.2021 um 19:07
Durch mehrfaches 3D gucken im Kino hab ich mkvh tatsächlich irgendwann an 48fps gewöhnt (Hobbit). Im TV kann ich es nach wie vor nicht sehen und schalte auch wenn bei anderen zu Besuch sofort auf Cinema Funktion um, wenn ich sehe dass der TV auf soap opera look eingestellt ist.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Filme: Remakes/Reboots, die besser sind als das Original.
Filme, 26 Beiträge, am 24.11.2021 von SKlikerklaker
JackMarco am 10.02.2013, Seite: 1 2
26
am 24.11.2021 »
Filme: Filme mit negativem Ausgang
Filme, 138 Beiträge, am 23.11.2021 von Milosz
Negev am 26.02.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
138
am 23.11.2021 »
von Milosz
Filme: Film gesucht
Filme, 950 Beiträge, am 23.11.2021 von Gnatz
Sam89 am 18.12.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 45 46 47 48
950
am 23.11.2021 »
von Gnatz
Filme: Wie viele original DVDs/Blu-rays habt ihr?
Filme, 72 Beiträge, am 06.04.2016 von sarkanas
MRYangman am 28.08.2010, Seite: 1 2 3 4
72
am 06.04.2016 »
Filme: Kinofilme 2009-2015
Filme, 804 Beiträge, am 12.10.2015 von Fabs
Shiiva am 30.03.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 37 38 39 40
804
am 12.10.2015 »
von Fabs