Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

13.02.2018 um 20:51
Zum Brückenfenster:

Die Brücke auf die Untertassensektion zu verlegen ist an sich nicht der beste Plan. Man hat es jedoch deshalb gemacht damit der Zuschauer weiss wie groß das Schiff ist und wo die Helden sind. Deshalb auch das schöne aber unpraktisch "Sonnendach" den Sinn und Zweck sieht man sehr schön "the Cage" wo die Kamera von oben in die Brücke gleitet. Die Fenster haben den gleichen Zweck.

Aber fragt mich nicht wie das kanonisch gerechtfertigt kann...


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

13.02.2018 um 21:15
@mistaz
Eine interne Brücke wäre jedenfalls sicherer.

Aber ja, es hat wohl etwas mit der Darstellung zu tun. Zudem sich Star Trek auch etwas (einiges) im Aufbau an der Schifffahrt orientiert hat. Dienstgrade, Kommandostruktur etc wie in der Navy. Auch die alten Raumgefechte hatten eher etwas von einer Seeschlacht des 18ten bis 19ten Jahrhunderts an sich. (Manövrieren > Salve abfeuern > ausweichen und Trefferlage abwarten usw ) Auch die Figur des Kirk orientiert sich sehr an der Hornblowers.

Wikipedia: Horatio_Hornblower

Zumindestens einen Teil seiner Karriere kann man mitverfolgen. Strittig ist die Behauptung, ob die anfangs teils erfolgte Anrede von ihm als Commander den Rang meinte oder den Status des kommandierenden Offiziers an sich.

Sprich: Ein Commander kann durchaus der Kapitän eines Schiffes zu sein, ohne aber den Rang eines Captains innezuhaben.


Jedenfalls war damals die Brücke halt auch immer auf Deck 1. ;)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

13.02.2018 um 21:25
PrivateEye schrieb:Manövrieren
Die Schiffe sollten sich aber in jede beliebige 3D-Richtung bewegen können? Von der Technik bzw Logik her? Und das Kurvenfliegen nur für die Optik ...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

13.02.2018 um 21:30
@PrivateEye

Das mit Hornblower ist ja geil. Nur den Teil mit der Schüchternheit hat man irgendwie unter den Tisch fallen lassen. :)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.02.2018 um 08:13
Discovery producer on that finale twist, season 2 plans

http://ew.com/tv/2018/02/11/star-trek-discovery-finale-season-2-interview/


Shazad Latif (aka Tyler/Voq) gibt es auch in Season 2.

Klingonen bleiben uns erhalten (wenn auch weniger).

Da sie sich an den Kanon halten, wird es auf der Enterprise vermutlich einen Pike und einen Spock geben, und einige Überraschungen:
We will maintain consistency with canon, but there will be surprises.

Michelle Yeoh (aka Empress) gibt es sehr wahrscheinlich in Season 2.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.02.2018 um 08:59
Bin gespannt wer nun der Captain der Discovery werden wird ;-)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.02.2018 um 17:35
Insgesamt möglicherweise eine Halbschwester zuviel. Wir erinnern uns : Spock hatte auch noch den bösen Halbbruder Sybok.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.02.2018 um 17:44
@Enterprise1701

Das ist doch die Gelegenheit für Trek sich endlich den Themen Transgender, Transhautfarbe und Transspezies zu widmen.....


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.02.2018 um 18:34
mistaz schrieb:Nur den Teil mit der Schüchternheit hat man irgendwie unter den Tisch fallen lassen. :)
Eine billige Kopie wäre ja zu...billig! ;) Das war meiner Meinung nach übrigens auch einer der Fehler von J.J.
Kirk eben gleich vom Kadetten zum Captain zu machen. Einfach unglaubwürdig... Bei TOS erfährt man ja Step by Step von seiner Vorgeschichte, jedenfalls einen gewissen Teil. Das ist eher nachvollziehbar, also der Werdegang. :Y:
Kybela schrieb:Die Schiffe sollten sich aber in jede beliebige 3D-Richtung bewegen können? Von der Technik bzw Logik her? Und das Kurvenfliegen nur für die Optik ...
Natürlich! Btw, ironischerweise eignet sich für sowas ein Borgkubus am besten. Kein typisches vorne und hinten, oben und unten. :Y:

Aber die Serie entstand in den 60ern. Da gabs vielleicht auch noch andere Vorstellungen. Und irgendwie scheint es auch "Gesetz" in allen SciFi-Produktionen zu sein, dass sich Raumschiffe immer gerade und parallel zueinander befinden müssen... Da kann man sämtliche Filme durchschauen, überall dasselbe Manko! :D
Enterprise1701 schrieb:Bin gespannt wer nun der Captain der Discovery werden wird ;-)
Tja...

Saru (mimte ja auch den Captain beim ersten Treffen mit der Enterprise)

oder

Empress (Der Feind meines Feindes ist mein Freund...)

;)

LG
Eye


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.02.2018 um 17:45
Star Trek: Discovery - CBS All Access nennt erstmals Abozahlen

"... Wir verdoppelten unsere Abozahlen im Jahresvergleich und wir hatten unseren besten Monat im Jänner ... dank neuem Content, angeführt von Star Trek: Discovery"

CBS ist in der Vorbereitungsphase der neuen Twilight Zone Serie.

https://trekmovie.com/2018/02/15/cbs-chief-tells-investors-star-trek-discovery-is-runaway-success-more-viacom-merger-buz...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.02.2018 um 22:48
Mal eine Frage, und das bezieht sich auf unsere alten Freunde von den Borg.

Wie wir alle wissen, wurden dir Borg zum ersten mal in "Das nächste Jahrhundert" sozusagen uns "vorgestellt". Bei DS9 hatten sie nur eine kleine Rückblende als Sisko von der Saratoga evakuiert wurde und die Saratoga bei Wolf 359 zerstört wurde. Bei "Enterprise" mit Captain Archer hatten sie auch einen kleinen Auftritt. Bei Voyager kamen sie erst richtig am "Zug".
Okay mir ist klar, dass Spezies 8478 ein Feind für die Borg waren, welche sie extrem geschädigt hat.

ABER:

Ich weiß nicht wie ihr es sieht. Es hieß oft, dass die Borg eine der schlimmsten "Rassen" in der Galaxie sind.
Meine Fragen sind daher:
1. Welche Rassen sind schlimmer oder genau so schlimm wie die Borg in der Galaxie?
2. Kann es sein dass die Borg irgendwie ein wenig... "schwach" dargestellt wurden? Sie haben Billionen von Lebensformen, Millionen an Schiffen, ein Transwarpzentrum wohin sie überall hin kommen. Dennoch wurden sie von der Voyager besiegt?
Das stimmt doch irgendwie nicht ganz oder?


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

28.02.2018 um 23:54
@CICADA3301
also wenn unser beliebter Q so drauf ist wie er sich oft gegeben hat alá billard spielen mit sternensystemen, dann wären sie schon ein konkurrent für die borg was die gefärlichkeit angeht, aber selbst die haben ja regeln, alá mach keinen permanenten scheiß mit der zeitlinie und solche spässe, sie spielen eher damit.
würd sagen was die ethik und schlichte assimilierungswut angeht sind die borg ungeschlagen :D
würde sie auch als größte (permanente) bedrohung des ganzen star trek universums beschreiben.
dastranswarp zentrum wirkt ja mehr wie ein katapult wenns nicht von einem warpzentrum direkt zum anderen geht, also nicht gerade megaaaa praktisch. und natürlich kommt der fakt dazu das die borg natürlich nicht unsere helden platt machen dürfen.
aber realistisch gesehen wäre so ne spezies wohl kaum aufzuhalten sobald sie nur eine zivilisationen mit höherem niveau als die förderation assimiliert hat.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.03.2018 um 07:04
@sayhello
Q?
Naja Q, also ich nehme mal die Rasse da ein Q alleine von anderen Q`s ja getötet werden kann. Die Q`s sind Platz 1, das weiß wohl jeder der sie kennt :D
Okay der große Schwachpunkt der Borg war es immer, dass man sie täuschen kann. Sie haben ja 3 Arten, auf eine Spezies zu reagieren:
1. Assimilierbar
2. Bedrohung
3. Uninteressant.

Ist etwas uninteressant kann man in Ruhe mit der offenen Tür auf den Klo hocken und eine Borgdrohne geht an dir vorbei und ignoriert dich :troll: (Außer der Geruch gilt als Bedrohung dann hast du "ausgeschissen" ) :D :D :D

Ich glaube ja auch dass die Borg eine andere große Schwäche hatten: sie lernen ja im eigentlichen Sinne sehr langsam. Also es kann teilweise dauern bis sie sich an etwas angepasst haben. Aber stell dir mal vor, dass die Borg eine Großinvasion machen würden weil sie große Teile des Alphaquadranten als bedrohung ansehen. Also Förderation vor allem. Wenn die da mit einer großen Armada von Kuben (und sogar den taktischen Kubus) hinfliegen, hat die Förderation keine Chance. Das sage ich mal offen und ehrlich. Gegen einen Kubus tat sich die Förderation schon schwer und konnte nur mit großen Verlusten gewinnen.
Beste Beispiele:
Schlacht bei Wolf 359 (was das erste richtige große Gefecht gegen die Borg)
Schlacht im Sektor 001 (Kinofilm der Erste Kontakt), obwohl die Förderation damals schon Erfahrungen mit den Borg hatten konnte ja nur Picard (er als Held^^) die Borg besiegen.

Selbst mit Admiral Janeway (sie wurde ja nach ihrere Heimkehr Admiral) und Picard hätte die Förderation ein massives Problem, wenn da auf einmal Hunderttausende oder zumindest Zehntausende Kuben auftauchen, verteilt im Alphaquadranten.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

01.03.2018 um 21:52
@CICADA3301

Youtube: 6 Advanced Sci-fi Civilisations Too Stupid To Really Exist (Part 2)




Ich finde die Gründer auch nicht ganz ohne. Bei denen würde der Borg Zeitreisetrick auch nicht funktionieren da das dominion, je nach Quelle 2000-10000 Jahre besteht....die borg aber erst 900.

Wenn die Gründer die borg zuerst finden könnten sie sie infiltrieren und genug infos sammeln um sie zu vernichten. Ein Wechselbalg kann sich nicht nur perfekt tarnen sondern er kann sich auch in Energie verwandeln....wie willst du den assimilieren? Außerdem schreckt das Dominion nicht vor kamikazeangriffen und Genozid zurück. Wir erinnern uns....Geordi hätte die Borg auslöschen können, nur Picard hats verhindert. Das diminion hätte es durchgezogen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.03.2018 um 11:21
https://www.youtube.com/watch?v=hi1o4FXoWGw


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.03.2018 um 11:43
@mistaz
Sorry habe deinen Beitrag übersehen.

Also vom Dominion und den Gründern war ich allgemein wenig begeistert. Finde halt persönlich die Borg interessanter.
Glaube auf Youtube gab es mal ein Video wo jemand so ein Szenario gemacht hat. Er kam leider auch zum Entschluss, dass das Dominion den Borg überlegen wäre.

Wobei ich als persönlicher Fan folgende Anmerkung machen will:
1. Die Borg wurden durch Spezies 8472 (welche ich auch cool finde) geschwächt
2. Wir haben die Borg bisher ja noch nicht gesehen wie sie sind, wenn sie eine komplette Rasse als ernste Bedrohung empfinden.
Ich meine die paar Kämpfe gegen die Förderation, wo ständig nur ein beschissener Kubus hingeschickt wurde, zählt für mich jetzt nicht besonders als "ernste Bedrohung" wenn man bedenkt, wie viele Schiffe die haben.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.03.2018 um 16:28
Naja, die Borg haben eine ganze Menge an Schiffen. Keine Frage. Die derzeitige (damit meine ich die nach DS9 bzw. VOY Zeit) Situation im Alpha Quadranten zeigt aber jede Menge Verbündeter auf. Föderation und Klingonen blieben ja alliiert und nachdem man zusammen gemeinsame Feinde überwunden hat (Dominion/Breen/Cardassia), hat man sicher jede Menge offene Ohren zum Verhandeln bei den Romulanern und (neu geführten) Cardassianern. Womöglich auch bei neu geführten Breen.

Sollten also die Borg "jetzt" einen ernstgemeinten Feldzug in den Alpha Quadranten starten, hätten sie es mit einer sicherlich ebenbürtigen gegnerischen Flotte zu tun. Zumindest was die Anzahl der Schiffe betrifft.

Darüber hinaus hatten Föderationswisschenschaftler auch einige Zeit sich mit den modifizierten Nanosonden vom Doktor zu beschäftigen.
Eine Assimilation ganzer Welten oder Schiffe wäre nicht mehr ohne weiteres möglich, wenn modifizierte Nanosonden als eine Art Impfung verabreicht würden.
Die Borg könnten selbst ja keine neuen Nanosonden entwickeln bzw. erforschen.

Kurzum:
Meiner Meinung nach ist die ultimative Bedrohung durch die Borg abgeschafft, nachdem die Crew der Voyager bereits mehrfach erfolgreich mit den Nanosonden experimentierte.
Gäbe es viel BummBumm? Klar.
Gäbe es viele Opfer auf allen Seiten? Sicher.
Wäre es das Ende für den Alpha Quadranten bzw. die Föderation? Nääää. Dafür ist die Erforschung von Gegenmaßnahmen bereits viel zu weit fortgeschritten.

edit: Die Borg hätten nach dem ersten Zusammentreffen (Q) den Sack zumachen können. Haben es aber immer wieder nur, wie @CICADA3301 bereits erwähnte, halbherzig versucht. Tja. Pech gehabt.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.03.2018 um 16:40
@azzmazter
Ja. Seit die Voyager zurückgekehrt ist, ist die Förderation jetzt ein anderes Kalliber, das ist mir auch klar.
Janeway und Picard sind ja die echten Borgexperten.

Ja wie du ja aber auch schon sagtest, hat sich einiges verändert. Man darf ja jetzt auch nicht die neueren Förderationsschiffsklassen unterschätzen. Allen vorran die Prometheus Klasse.

Was ich mich aber teilweise auch frage:
ich habe früher (habe das Spiel leider nicht mehr) Star Trek Armada 2 gespielt (hoffentlich bekomme ich das Spiel wieder), da hatten die Borg ja auch Taktische Kuben und sogar 2 Arten von Fusionskuben.

Alleine schon eine große Anzahl an taktische Kuben, die ja schwerer gepanzert und schwerer Bewaffnet sind, sähe es anders aus als so eine olle Sphere hinzuschicken oder einen Kubus einsam und alleine.

Wenn man alles so betrachtet, also Anfangszeit der Voyager und die Zeit wo die Voyager zu Hause kam, gab es extreme Fortschritte seitens der Förderation und extrem harte Niederlagen Seitens der Borg.
Die Förderation hat den Dominionkrieg gewonnen (trotz hoher Verluste) Aber eben weil Kriegszustand herrschte, stieg auch die Produktion an Kriegsschiffen.
Die Borg mussten durch Spezies 8472 hohe Verluste hinnehmen (glaube Spezies 8472 war die einzige Rasse die die Borg bedrängen konnten oder?) und als Janeway das Transwarpzentrum vernichtet hat.


Ps. Hat jemand zufällig das Spiel "Star Trek Armada 2?


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

24.03.2018 um 12:47
CICADA3301 schrieb:Finde halt persönlich die Borg interessanter.
Ja, auf jeden Fall. Wobei ich sagen muss das die Borg in "der erste Kontakt" und Voyager ein wenig kaputt gemacht wurden.

Dieses Konzept mit der Königin gefällt mir nicht so gut. Auch das die Persönlichkeit im Hivemind weiterlebt (leben kann, wie auch immer), ist zwar schön für die Betroffenen, nimmt dem ganzen aber schon den Schrecken.
CICADA3301 schrieb:Ps. Hat jemand zufällig das Spiel "Star Trek Armada 2?
Leider nur den ersten Teil gespielt. Überlege aber mir das hier: Youtube: Let's Play Star Trek Armada III (German) - Krieg um den Alpha Quadranten #001
zu zulegen.

Wenn ich nur wüsste ob mein laptop das packt...das Basisspiel kostet bei steam immer noch 40 euronen..


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

24.03.2018 um 12:54
@mistaz
Star Trek Armada III sieht vom optischen her nicht schlecht aus.
Aber ich bin eher jemand der auch mal gegen Computer spielen will, also nicht nur Missionen :D
mistaz schrieb:Dieses Konzept mit der Königin gefällt mir nicht so gut. Auch das die Persönlichkeit im Hivemind weiterlebt (leben kann, wie auch immer), ist zwar schön für die Betroffenen, nimmt dem ganzen aber schon den Schrecken.
Naja also ich weiß, dass "Der erste Kontakt" und "Voyager" zwei unterschiedliche Bereiche waren. Der erste Kontakt war ein Film und die Voyager war eine Serie. Filme sind in der Regel nicht Canon.
Das heißt man weiß wirklich nicht, ob es nur EINE Königin gibt oder mehrere. Es kann ja gut sein, dass die Borgkönigin mehr oder weniger nur ein Art "Avatar" war um mit anderen Individuen zu Interargieren und sie als "Anführerin" identifizieren zu können. Besser als wie wenn man eine 08-15 Borgdrohne hinschickt.


melden
411 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt