Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Der ultimative Star Trek Thread!

1.630 Beiträge, Schlüsselwörter: Star Trek, Warpantrieb, Borg, Janeway, DS9, Deep Space Nine, Picard, Enterprise, Voyager, Förderation

Der ultimative Star Trek Thread!

09.06.2017 um 22:00
@mistaz
Das war echt eine schwere Entscheidung - ein Leben opfern um zwei andere zu retten. Da der Captain seiner Crew verpflichtet ist, war diese Entscheidung die weniger schlechte.

@PrivateEye
Year of Hell fand ich auch richtig gut.
Wenngleich diese Folge komplett irrelevant war - durch dieses Zeitreisending... aber hier hat sich Janeway, die gerne mal die Prinzipien der Sternenflotte hochhält, anfangs von einer ganz anderen Seite gezeigt - hier dringt man auch mal gerne ungebeten in fremdes Territorium ein. Wie lange hätte das umfliegen des Raums gebraucht? 3 Monate? Dieses verhalten wurde ja recht hart quittiert :).


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

09.06.2017 um 22:12
@Negev
Viele fanden, das "Year of Hell" die Reise der Voyager viel besser dargestellt hätte, ebenso wie teils "Equinox".

Immerhin, ein Schiff fern der Heimat, begrenzte Ressourcen usw. Beschädigungen hätten länger sichtbar sein können, ebenso improvisierte Reparaturen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.06.2017 um 22:16
"Year of Hell"  ist eine meiner liebling Folgen von Voyager.
Schön wäre gewesen wenn die Crew Die Ereignisse im Gedächtnis behalten hätte.
Und das ende Der Serie ist einfach Dämlich.

@PrivateEye
PrivateEye schrieb:Immerhin, ein Schiff fern der Heimat, begrenzte Ressourcen usw. Beschädigungen hätten länger sichtbar sein können, ebenso improvisierte Reparaturen.
Sehe ich genau so. 5-8 Folgen, kein Warp, keine Replikatoren.
nur der Nackte Einfallsreichtum der Crew.
Janeway verletzt, Ohne den Doc dauert ein Beinbruch dann eben mal 6 Wochen.
Das wäre echt spannend geworden.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

11.06.2017 um 19:45
@mistaz
Tuvix empfand ich eher bissl wie Comedy... ;)

@brockenkotze
Wie gesagt, über das Ende braucht man nicht wirklich reden... :D

Anfangs war das ja auch so. Ressourcen sparen, Replikatorrationen, die Küche wurde in Betrieb genommen durch Neelix, jeder Photonentorpedo (Bestand 38 + 2 Trikobaltsprengköpfe, die in Caretaker abgefeuert wurden) wurde abgezählt...

Später war das dann einfach obsolet und wurde wohl kaum noch erwähnt. Schade.







melden

Der ultimative Star Trek Thread!

11.06.2017 um 19:58
@PrivateEye
Besonders hat mich das ende des Persönlichen Speiseraum des Captain gefreut!

Neelix mit seiner Küche.

Es sind so viele Chancen vertan worden.
Und dennoch sehe ich Voyager immer wieder gerne.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

11.06.2017 um 20:11
@brockenkotze
Jupp, sehe ich auch so.


melden
mistaz
versteckt


Der ultimative Star Trek Thread!

11.06.2017 um 23:54
Negev schrieb:Das war echt eine schwere Entscheidung - ein Leben opfern um zwei andere zu retten. Da der Captain seiner Crew verpflichtet ist, war diese Entscheidung die weniger schlechte.
PrivateEye schrieb:Tuvix empfand ich eher bissl wie Comedy... ;)
Ich komm über die Folge einfach nicht weg.

Ob das jetzt so gut für die crew war? Immerhin wäre man Neelix losgeworden und hätten dann nen hässlichen tuvok, ohne sein anstrengendes Sozialverhalten und mit Kochskills behalten.

Mal abgesehen davon das es Mord war, in einer Welt wo so ziemlich jede Amöbe mit samdhandschuhen angefasst wird. Warum wurde auf Tuvix rechte geschissen? Wenn irgendwo ein Planet kaputt geht wird versucht sich hinter der obersten direktive zu verstecken. Oh...aber den blöden Tuvix darf man einfach wegbeamen wenns grad passt. Das auch noch gegen seinen Willen.

Emotionale Reaktion der Brückencrew: Kurz mal verschämt auf den Boden gucken.

Das hab ich dann auch getan.

R.I.P. Tuvix. Möge die Voyagercrew in der Hölle schmoren. Außer: Seven of Nine und der Doktor und natürlich Tuvok, der kann ja nix dafür. Neelix auch nicht, aber das soll ihn nicht retten.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

12.06.2017 um 10:33
@mistaz
Also dein ethisches Dilemma kann ich voll und ganz nachempfinden. Im Grunde hast du auch völlig recht.
Aber dennoch:

Tuvix!!!!!!!

Näääääääääää.... pfui bäh.
Diese Folge habe ich nur ein einziges Mal ertragen und das auch unter großen Schmerzen. Seitdem wird die bei jedem Durchgang sofort übersprungen. Es ist sicherlich eine der nervigsten und ödesten Folgen im ganzen ST-Universum.

Ja, natürlich könnte man über Recht und Unrecht aufgrund der Folgenthematik noch lange streiten.
Aber bitte...
Tuvix!!! *würg*


melden
mistaz
versteckt


Der ultimative Star Trek Thread!

12.06.2017 um 16:24
Dank dem Typen, der aussieht wie James Blunt, bzw dank seines unvermögens mal zwei Sätze hintereinander laut und deutlich zu artikulieren, hab ich noch kaum ein Trekyard Video bis zum Ende geschafft.

Dennoch....sind ein par Wochen interessante clips dabei.





melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.06.2017 um 19:38
@mistaz
@azzmazter


Ich denke mal, Tuvix war eher sowas wie ein Lückenfüller, das Äquivalent zum Sommerloch bei den Schreibern oder so.
Aber egal, bei keiner Serie kann jede Folge top sein. ;)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.06.2017 um 21:00
PrivateEye schrieb:Tuvix
http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Liste_von_Transporterunfällen

fand alle Transporter-Folgen nicht so besonders.
Vermutlich, weil sie auf Logik-Fehler (der Autoren) basieren. Mit dieser Technologie wird man unsterblich ...
Die Krönung des Unsinns ist Transwarp-Beam. So betrachtet, spielt Discovery in einer vernünftigen (halbwegs logischen) Zeit 


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.06.2017 um 21:20
@wilmaed
Die Idee mit dem Spiegeluniversum hat jedenfalls was. ;)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.06.2017 um 07:24
Regisseur von Der Zorn des Khan arbeitet an weiterem Star-Trek-Projekt
Nicholas Meyer schuf mit Star Trek II: Zorn des Khan einen der besten Star-Trek-Filme. Mit Star Trek: Discovery kehrte der Autor und Regisseur zum Franchise zurück, allerdings scheint es wohl nicht nur bei der Serie zu bleiben. Wie Meyer in einem Interview mit TrekMovie erzählte, arbeitet er aktuell noch an einem anderen Star-Trek-Projekt.

"Eine Sache, die nichts mit Discovery zu tun hat, ist ein anderes Star-Trek-Projekt, an dem ich gerade arbeite. Ich darf allerdings nichts dazu sagen."
http://www.robots-and-dragons.de/news/113841-star-trek-regisseur-von-zorn-des-khan-arbeitet-weiterem-star-trek-projekt


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.06.2017 um 09:21
@wilmaed
Ich nehme mal an dass es sich bei diesem Projekt um einen Film handelt. Eine neue Serie wird wohl kaum konkret in Planung sein solange man nicht weiß wie Discovery beim Publikum ankommen wird.

Ein neuer Film scheint ja nicht ausgeschlossen zu sein:
"Meines Wissens nach arbeitet man gerade an einem Skript für einen weiteren Film. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt. Das Schöne daran ist aber, dass die Zeit zwischen diesen Film uns erlaubt, eine Auszeit zu nehmen und viele verschiedene, kreative Erfahrungen zu machen. [...] Ich hoffe, dass wir eine Fortsetzung drehen, gebe dafür aber keine Garantie."
Zachary Quinto

http://www.robots-and-dragons.de/news/113379-star-trek-4-spock-darsteller-zachary-quinto-gibt-keine-garantie-fuer-fortsetzung


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

16.06.2017 um 11:33
http://www.robots-and-dragons.de/news/113855-star-trek-continues-john-de-lancie-als-gastdarsteller-angekuendigt
nTeWyKe
Leider spielt er nicht Q.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

19.06.2017 um 20:08
jetzt hat CBS offiziell den Start für Star Trek: Discovery verkündet:

http://www.robots-and-dragons.de/news/113873-star-trek-discovery-startet-september-bei-cbs
Lange haben die Fans darauf gewartet, jetzt hat CBS offiziell den Start für Star Trek: Discovery verkündet. 
Ab dem 24. September startet die Serie auf dem Sender mit den ersten beiden Folgen. Wenige Stunden im Anschluss an die Ausstrahlung wird Star Trek: Discovery außerhalb der USA bei Netflix verfügbar sein; ab dem 25. September wird die Serie dort im wöchentlichen Rhythmus zu sehen sein.

CBS plant eine Ausstrahlung aufgeteilt in zwei Kapitel. Kapitel eins endet am 5. November mit Folge Nummer acht. 

Danach müssen die Zuschauer sich bis in das neue Jahr gedulden: im Januar 2018 geht es mit Kapitel zwei weiter. Insgesamt umfasst Star Trek: Discovery 15 Episoden, geplant waren ursprünglich 13 Folgen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

19.06.2017 um 20:37
@wilmaed
Endlich gibt es einen Termin! Vielen Dank für die Info. :)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

20.06.2017 um 08:52
Und wann/wo kommt des ins Free TV?
Mit dem Netflix Käse können se mich mal!


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

20.06.2017 um 09:58
Star Trek: Discovery - Produzenten und Showrunner äußern sich zu Verzögerungen:

http://www.robots-and-dragons.de/news/113877-star-trek-discovery-produzenten-showrunner-aeussern-sich-verzoegerungen
Diese Dinge müssen designed und angefertigt werden. Wir flogen einen Kostümdesigner in die Schweiz, um dort den Stoff für die Starfleet-Uniformen auszuwählen.
Verschiedene Gegenstände auf den Uniformen sind mit dem 3D-Drucker hergestellt. In manchen Sets stecken über sechs Wochen Bauzeit.
Naja ...
Das trifft es eher:
Der ausführende Produzent Alex Kurtzman sprach mit dem Collider über den Ausstieg von Bryan Fuller:

"Es sind definitiv noch Spuren von ihm in der Serie vorhanden....!


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

22.06.2017 um 07:29
Star Trek: Discovery first look at Jason Isaacs as Captain Lorca
a steely Federation Starship Captain who’s considered a brilliant military tactician. The photo also gives the first hint of the bridge of the U.S.S. Discovery

000259034hr

http://ew.com/tv/2017/06/21/star-trek-discovery-jason-isaacs-captain-lorca/


melden

111.606 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden