Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

14.01.2018 um 20:55
Ein Disco Andorian:

11a


Ein Disco Tellarite:


11b


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

14.01.2018 um 21:16
@Kybela
Find ich garnichtmal so schlecht :)

@brausud
Aus was ist das Bat'leth? Styropor? :D

Ja, ja selber bauen... leider fehlen (zumindest mir) für solche Projekten immer das nötige Werkzeug... aber für die 2 mal im Jahr - in denen man Werkzeug brauchen könnte - lohn sich das nicht :(


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.01.2018 um 21:36
Negev schrieb:Styropor?
Ne, Alu.

Toll, und ich könnt mir eines aus Holz Basteln....Aber es wäre nicht das selbe. Aus Stahl, dass hätte was aber für was sollte es man dann brauchen? Holz Hacken? :D

Die 2 sehen ja garnicht mal so Falsch aus. :Y:


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

14.01.2018 um 21:39
@brausud
Ich würd damit mein Butterbrot streichen :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 00:41
@Negev
DAS stelle ich mir dann doch etwas zu umständlich vor. :D
21c7cbf928f29073ae5d9bd9e03a3106


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 02:12
brausud schrieb: umständlich
ist generell nur ein zeremonieller Gegenstand:

Youtube: Why the Klingon Bat'leth from Star Trek is STUPID!


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 08:44
@Kybela
@Negev
@Peter0167

Also ich habe mir jetzt mal alle Folgen von Disco rein gepfiffen...oder eher gewürgt. Anfangs dachte ich, es würde im Spiegeluniversum spielen. Warum sind da nur Arschlöcher?! Selbst für Vulkanier scheint etwas mehr Respekt wohl zu unlogisch zu sein. Warum zum Henker hat da keiner Kontrolle über Gefühlsausbrüche?! Sie müssen ja nicht gleich Vulkanier werden, aber dort is ja jeder gleich übelst angepisst, fängt an zu weinen, schmollt in der Ecke, oder scheißt sich gleich in die Hose.
Ich mein, wo zum Henker ist da der Respekt voreinander, die suveräne Weisheit, das ehrliche Rückgrad, oder mit anderen Worten wo zum Teufel ist Gene Roddenberry's Spirit?!


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 09:51
Ur schrieb:oder mit anderen Worten wo zum Teufel ist Gene Roddenberry's Spirit?!
Der steckt in den Folgen der alten Serien. Ich bin ja nun seit meiner Kindheit durch und durch Treckie, daher hatte ich nach langer Durststrecke zum Disco-Auftakt auch sämtliche Frachträume mit Vorschusslorbeeren gefüllt. Platz für mögliche Enttäuschungen war nicht eingeplant, aber das änderte sich schnell, als sich die Frachträume genauso schnell leerten, wie ich sie gefüllt hatte. In 2 bis 3 Folgen keimte noch mal Hoffnung auf, dass die die Kurve noch kriegen könnten, aber nach Folge 10 ist auch das Feuer in der letzten Plasmaleitung bei mir erloschen. Ich werde die letzten Folgen zwar noch zur Kenntnis nehmen, aber danach krame ich mir wieder Captain Archer´s Enterprise raus, die liegen noch irgendwo auf einer meiner alten Backup-Festplatten ... :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 10:32
Der spirit von Gene Roddenberry ist gestorben mit Discovery.

RIP.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 10:53
Hab drad nachgeguckt. Die alten Serien sind bei Netflix nach wie vor abrufbar, also kein Grund zur Panik.

Und der Spirit von Gene Roddenberry scheint mehr leben zu haben als ne Katze.

Ist er jetzt an DS9 verreckt oder sogar schon vorher? Hat Janeway ihn mit na Ladung Quantentoroedos erledigt oder wars das Intro von Enterprise? Nein er muss das alles irgendwie überlebt haben weil Jar Jar Abrams ihn ja auch getötet hat...

Klar muss man Discovery nicht mögen. Aber gleichzeitig gibt es mit "Star trek continues" und "the Orville" gleich zwei Serien denen man anmerkt das sie von echten Fans gemacht werden. Und das sich Tarantino einem neuen Spielfilm widmet halte ich auch für äußerst positiv.

Dann gibts da auch noch Tonnenweise Bücher, artworks und fanfiction.

Auch wenn es kitschig klingt...aber der Spirit von Roddenberry lebt in den Fans weiter, wahrscheinlich stärker als in dem alten Querkopf selbst.

Außerdem ist es seit TNG eigentlich Tradition das die erste Staffel einer neuen Serie kacke ist...


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 11:22
@Peter0167
@KAALAEL
Peter0167 schrieb: aber nach Folge 10 ist auch das Feuer in der letzten Plasmaleitung bei mir erloschen.
Ähnlich gings mir auch. Fehlt nur noch dass sie im Spiegeluniversum bleiben weil es ihnen dort besser gefällt :D

@mistaz
mistaz schrieb:Ist er jetzt an DS9 verreckt oder sogar schon vorher?
Selbst DS9 hatte noch diesen gewissen roten Faden, der sich durch alle Star Trek Serien zog. Auch wenn sie dort immer mehr den Fokus auf Aktion gelegt hatten. Das eine muss ja das andere nicht ausschließen. Aber bei Disco? Würde man dort alle Star Trek spezifischen Dinge anders benennen, würde man fast keine charakteristische Gemeinsamkeit mehr erkennen.
mistaz schrieb:Außerdem ist es seit TNG eigentlich Tradition das die erste Staffel einer neuen Serie kacke ist...
Hmpf. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber hast recht, vielleicht bekommen sie ja noch eine Kurve. ^^


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 11:50
Ur schrieb:Selbst DS9 hatte noch diesen gewissen roten Faden, der sich durch alle Star Trek Serien zog.
Jein.

Also ein Captain der Föderation, kein neben sondern ein Hauptcharakter, der Kriegsverbrechen begeht und "damit leben kann" ist so ziemlich der härteste Bruch mit Roddenberrys Vision einer besseren Menschheit.

Aber sicherlich kann man in dem Punkt auch streiten. Am Ende hat jeder ja auch eigene Prioritäten und Vorlieben die er gerne weitergeführt sehe.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 12:20
mistaz schrieb:Am Ende hat jeder ja auch eigene Prioritäten und Vorlieben die er gerne weitergeführt sehe.
Ich wäre ja schon ein wenig besänftigt, wenn ich nach 10 Folgen zumindest die Brückencrew mit Name, Rang und Funktion kennen würde. Früher hatte ich mit sowas keine Probleme, kann aber auch sein, dass dies dem zunehmenden Alter geschuldet ist. Oder es liegt daran, dass man früher zu Beginn einer neuen Serie zunächst einmal die Charaktere in den Vordergrund stellte, und später die Handlung entwickelte oder meinetwegen auch zeitgleich (daher vielleicht auch die aus deiner Sicht "verkackten" ersten Staffeln :D).

Der Normalfall sollte jedenfalls sein, wenn man nachts um 3 Uhr geweckt wird, und man soll die gesamte Besatzung in umgekehrter alphabetischer Reihenfolge incl. Rang aufsagen, dann muss das ohne das geringste Zögern nur so raussprudeln, incl. der Essgewohnheiten von Archers Hund (abends kein Käse!) :D

Bei der Disco-Crew fällt mir auf Anhieb nur Dunham ein, und die hat noch nicht mal einen Rang. Alle anderen müsste ich googeln, und so was ist dann wirklich Kacke :(


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 12:36
Kybela schrieb:zeremonieller Gegenstand
Mit dem se aber mehr als einmal versucht haben sich die Rübe einzuschlagen. :D
Klar sind da D'k tahg und Mek'leth Praktischer, aber sehen nicht ganz so Cool aus:
3503f36fb5ca3b33bc5b52620ce5dfb9--star-t
:ask: Versucht die Namen von den Waffen mal Laut auszusprechen, aber achtet drauf das euch Keiner hört. :D
Und des Zeug würde sich vielleicht gut zur Gartenarbeit machen.
Ur schrieb:Fehlt nur noch dass sie im Spiegeluniversum bleiben weil es ihnen dort besser gefällt
Is mir auch schon Aufgefallen denn da gehen se richtig auf....Killy kommt richtig aus sich raus. :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 13:00
mistaz schrieb:Also ein Captain der Föderation, kein neben sondern ein Hauptcharakter, der Kriegsverbrechen begeht und "damit leben kann" ist so ziemlich der härteste Bruch mit Roddenberrys Vision einer besseren Menschheit.
Genau dieses Thema war doch das Spannendste an DS9...
Die Föderation, ein Leuchtturm der Moral, des Respekts und des friedlichen Miteinanders, steht kurz vor der Vernichtung durch einen unerbittlichen Feind. Wie weit ist man bereit zu gehen? Welche Prinzipien werden zuerst geopfert?

Sisko hat einige fragewürdige Dinge getan. Er hat ich aber immer schwer damit getan. In jeder Folge hat man diesen Konflikt zwischen - dem was die Föderation ausmacht und dem Willen zu Überleben gesehen.

Und bei aller liebe zur Vision einer Utopischen Gesellschaft – eine andere Handlungsweise (so schwer man sich damit auch tut) hätte ich für unglaubwürdig gehalten


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 16:09
@brausud
Also das Bat'leth würde ich mir gerne an die Wand hängen ... Sieht sehr gut aus. Aber der Preis dafür ist mir dann doch etwas zu hoch. ;)
brausud schrieb: Versucht die Namen von den Waffen mal Laut auszusprechen,
Ich habs versucht ... Naja ... Ich glaube mir fehlt ein Klingonischlehrer. :D

Was die ganze Diskussion zu Disco angeht bin ich einfach mal gespannt wie die Meinungen dazu rückblickend sein werden. Dann wenn die Serie seit 10 Jahren vorbei ist und vielleicht eine neue ST Serie startet.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 16:14
@Spookywoman
Ja, schon irgendwie... ENT, so ich im nachhinein erfahren habe, wurde am Anfang auch ziemlich gehasst.

Aber naja, ich mochte bislang alle Serien von Anfang an - Disco schlägt bei mir völlig aus der Reihe.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 16:16
Spookywoman schrieb:Ich habs versucht ... Naja
:D :Y:

Vielleicht fehlt Disco einfach der Spaß den bisher jede ST Serie hatte, ein wenig mehr Selbstironie.
Saru wäre gut für sowas.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 16:35
@Negev
Negev schrieb:Aber naja, ich mochte bislang alle Serien von Anfang an - Disco schlägt bei mir völlig aus der Reihe
Bei mir fehlt noch das "ST-Feeling". Mal sehen ob das irgendwann noch aufkommt.

@brausud
Mir bereitet "jejtaj" Probleme. Ich habe keine Ahnung wie das richtig ausgesprochen wird. Bei den anderen Namen bilde ich mir zumindest ein dass ich sie halbwegs aussprechen kann ... Was vielleicht trotzdem falsch ist. :D


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

15.01.2018 um 16:46
mistaz schrieb:Also ein Captain der Föderation, kein neben sondern ein Hauptcharakter, der Kriegsverbrechen begeht und "damit leben kann" ist so ziemlich der härteste Bruch mit Roddenberrys Vision einer besseren Menschheit.
Ich sehe das ähnlich wie @Negev
Negev schrieb:Genau dieses Thema war doch das Spannendste an DS9...
Die Föderation, ein Leuchtturm der Moral, des Respekts und des friedlichen Miteinanders, steht kurz vor der Vernichtung durch einen unerbittlichen Feind. Wie weit ist man bereit zu gehen? Welche Prinzipien werden zuerst geopfert?

Sisko hat einige fragewürdige Dinge getan. Er hat ich aber immer schwer damit getan. In jeder Folge hat man diesen Konflikt zwischen - dem was die Föderation ausmacht und dem Willen zu Überleben gesehen.

Und bei aller liebe zur Vision einer Utopischen Gesellschaft – eine andere Handlungsweise (so schwer man sich damit auch tut) hätte ich für unglaubwürdig gehalten
In TNG und auch in TOS gabs (meist) immer ein Happy End, alles konnte zum guten gewendet werden. Ein worst case trat so nie ein.

Bei DS9 ist man weiter gegangen. Und das war auch gut so. Finde ich jedenfalls. In der Tat sind es essentielle und auch existenzielle Fragen: Was tut man, wenn es wirklich ums nackte überleben geht? Kann man sich anpassen oder geht man unter für seine Prinzipien? Oder kommen unterdrückte (Überlebens)Triebe doch wieder durch?

Sisko hat fragwürdige Dinge getan. Doch er tat es nicht leichtsinnig. Und er tat es alleine, um anderen die Last zu nehmen. Ironischerweise sah Sektion 31 vieles ähnlich. Auch hier "kümmerten" sich wenige um Sachen, die offiziell/anders nicht in Einklang mit den Föderationsrichtlinien gelöst werden konnten, damit der Rest von Starfleet und der Föderationsbürger eben ihren Prinzipien treu bleiben können.

Als der Maquis in DS9 erschien, hatte Sisko ein Gespräch mit Admiral Necheyev. Und da hatte er das "Grundproblem" sehr gut erkannt und analysiert: "It's easy to be a saint in paradise..."

Youtube: Sisko talks about the Maquis and Earth

Auch Quark erkannte ähnliches sehr gut, tolle Szene aus "The Siege of AR-558":

Youtube: Quark tells his nephew something about humans

Von "In the pale moonlight" brauch ich glaub nicht noch extra anfangen... ;)

Summa Summarum: Sisko macht sich selbst die Hände "schmutzig", damit es andere nicht tun müssen, damit diese ihren Idealen treu bleiben können. Er "verrät" weder die Föderation noch Roddenberrys Vision, im Gegenteil, er "opfert" sich, damit diese weiter bestehen kann!


melden
677 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Passion Christ8 Beiträge