weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

200 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Film, Kampusch

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 07:25
hallo,
gestern war ich im kino, um mir die verfilmung natascha kampusch anzusehen.
das schicksal des kleinen mädchen hatte mich damals schon sehr getroffen, als von ihr berichtet wurde , ihre interviews und medienberichte.
der film selbst ist sehr schockierend. ich saß in meinem kinostuhl zusammen gerollt, und man bafand sich mittendrin in dem schicksal des kleinen mädchens.
alleine die tatsache das sie 8 jahre im verließ gelebt und von priklopil gequält,schikaniert ,misshandelt und vergewaltigt wurde ist unvorstellbar.
jeden tag betteln um einen happen essen zubekommen. das mädchen bzw. die frau muss nerven aus stahlseile gehabt haben. ich stell mir immer wieder die frage, wie konnte man das überleben.
im film wurde auch dargestellt , dass die möglichkeit bestand zu fliehen. doch der täter hat das mädchen , später teenager so eingeschüchtert , mit drohungen, andere menschen zu töten, die gerade in der nähe sich befanden oder sie selbst, das ihr die angst bis zum hals stand.
die angst war größer als an eine flucht zu denken. er hatte sie ständig unter seiner kontrolle und gewalt.
der film ist im großen und ganzen eine zusammenfassung der ganzen entführung. das buch ist schon etwas detaillierter in der erzählung.
für mich ist natascha kampusch eine ganz große kämpferin und sie verdient höchsten respekt aus meiner sicht.

ich wünsche ihr alles gute für ihre zukunft und das sie endlich mit der geschichte abschließen kann. vergessen wird sie das "ganze" nie, aber man kann wunden heilen.


melden
Anzeige

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 07:32
faghira schrieb:ich wünsche ihr alles gute für ihre zukunft und das sie endlich mit der geschichte abschließen kann.
Das hoffe ich auch. Für sich, aber auch für uns alle, denn langsam nerven mich die Berichte um diese Frau etwas. Was ihr passiert ist, ist wahrlich nicht schön und auch ich empfinde so etwas wie leisen Respekt für ihren Kampfmut. Dennoch sollte mal so langsam Schluss sein. Sie ist nicht das einzige Persönchen, dem in ihrem Leben schlimmes passierte. Andere gehen aber nicht so regelmäßig damit hausieren wie sie.

Desweiteren birgt ihre Geschichte auch einige Unklarheiten... mal im ernst: sie könnte die Geschichte drehen und wenden, wie sie wollte. Die Wahrheit - oder ob diese tatsächlich schon von ihr erzählt wurde - werden wir wohl nie erfahren, da ihr Peiniger nichts mehr dazu sagen kann.
Wir müssen mit dem leben, was sie uns erzählt.

Die Dame soll sich einen guten Psychiater nehmen, sich mit ihrem Geld - von dem sie mittlerweile ja genügend haben sollte - absetzen und endlich ihre wohlbverdiente Ruhe finden.
Das wünsch ich ihr... und uns. :)


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 07:55
@Kältezeit
nun jetzt im moment wird es noch sehr viel rummel geben um NK, weil jetzt läuft noch der film im kino und es werden sicherlich noch interviews folgen.
sicherlich könnte sie die geschichte rdehen und wenden wie sie wollte, doch ich glaube dem mädchen was ihr widerfahren ist. warum sollte sie lügen? die 8 jahre sind doch schon strafe genug für sie. ich glaube nicht das sie irgend etwas erfindet oder die tatsachen herum dreht. im gegenteil, sie sagte ja selber, es wäre besser gewesen, wenn der täter noch leben würde.
einen psychater hat sie doch schon seit ihrer flucht.
sorry aber du schreibst, dich nerven die berichte um sie, ja aber warum beteiligst du dich dann heir im forum mit beitraägen? widerspricht sich doch.
ich finde es eigentlich ganz gut, das sie mit dem film an die öffentlichkeit geht, denn so kann man über sein eigenes leben nach denken und seiner mit menschen. ehrlich gesagt , habe ich ein bisschen angst das meinen kindern so etwas passieren könnte.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 08:03
@faghira
faghira schrieb:sorry aber du schreibst, dich nerven die berichte um sie, ja aber warum beteiligst du dich dann heir im forum mit beitraägen? widerspricht sich doch.
Wenn hier jeder nur zu den Themen etwas schreiben würde, zu dem er etwas Positives beizutragen hätte, würden niemals Diskussionen entstehen und das wäre doch arg langweilig. Auch wenn mich die Präsenz von Kampusch in den Medien so langsam nervt, habe ich dennoch eine Meinung dazu, die ich auch gerne äußern möchte.

Zu den Dingen mit der Wahrheit: Ich sage ja nicht, dass es nicht so war. Sicher wurde sie entführt, sicher wurde sie in dem Bunker gefangen gehalten, sicherlich hat Pädo... äh Pekrophil sie schikaniert... mir geht es eher um Kleinigkeiten, die beschönigt oder dramatisiert werden können nach Belieben. Nachvollziehen kann man es nicht mehr.
Ändert aber an der Grundsituation sicherlich nichts, nämlich der, dass das eine Schweinerei war, die ihr damals passierte.

Dennoch sollte so langsam Schluss sein. Ihr hilft es doch auch nicht, wenn sie alle Nase lang an die Öffentlichkeit geht und zunehmend Hohn und Spott erntet.
Ich frag mich ehrlich, wer sie in solchen Dingen berät...


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 09:27
@Kältezeit

Schikaniert....was für eine Bezeichnung für ein Jahrelanges Märtyrium, daß man sich nicht einmal ansatzweise vorstellen kann.

Du schreibst, ihr hilft es nicht, wenn sie alle Nase lang an die Öffentlichkeit geht.........
wie kommst du auf die Idee zu wissen, was ihr hilft und was nicht........
Und zu dem Hohn und Spott.........so ist die Masse der Menschen, nicht wahr? Wie der weise Claudius schon erkannte.....
Sitze nicht, wo die Spötter sitzen, denn sie sind die elendsten unter allen Kreaturen....dem schliesse ich mich zu hundert Prozent an.
Ich finde es verabscheuungswürdig, wenn über Menschen, die schreckllichstes erlebt und erlitten haben sich der geistige Abfall von Spöttern ergiesst, aber so ist es wenn man an die Öffentlichkeit geht.
Natascha Kampusch ist eine feine Seele, empfindsam und konnte sich wohl nicht im entferntesten vorstellen, daß viele so grausam reagieren würden, es ist eben ein Fehler immer von sich auf andere zu schliessen.
Aber es gibt auch die Menschen, die nicht ihren pseudointelektuellen Müll ständig über alles giessen müssen, sondern die das Wort Mensch verdienen.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 09:49
@Faszinierend

Eben weil das Erlebte so schrecklich war, gönne ich ihr ihren Frieden. Den wird sie aber nicht finden indem sie öffentlich dieses Thema immer und immer wieder aufwärmt/aufwärmen wird.
Ihre Berater, sofern sie überhaupt welche hat, sollten lieber um ihre Gesundheit und Psyche besorgt sein als um den Profit, den sie mit dieser Geschichte schlagen kann. Scheint aber eher das Gegenteil der Fall zu sein.
Natascha Kampusch ist bereits zu einer Marke geworden, die sich regelmäßig gut zu präsentieren und vermarkten weiss.

Wir alle kennen die Geschichte, manche ergötzen sich sogar an ihr, indem sie ins Kino gehen oder ihr Buch lesen, um die kleinsten Details dieser Greueltat auch noch in sich aufzusaugen. Das empfinde ich auch als verabscheuungswürdig - denn wieso tut ein Mensch so etwas? Genau, Sensationsgeilheit... nichts anderes. Kampusch muss lernen damit umzugehen. Wenn sie es nicht kann, dann muss sie die Konsequenzen ziehen und das machen, was für sie wohl das Beste wäre. Weg aus der Öffentlichkeit.
Jetzt ist es für sie an der Zeit, endlich mal leise zu leiden und zu verarbeiten...


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 11:14
@Kältezeit

Natascha Kampusch hatte zu Anfang zwei Optionen.
Die erste war ....gänzlich unterzutauchen, das heisst, anderer Name, Anonymität, kein Kontakt mehr zu Personen aus ihrer Vergangenheit.
Das wollte sie nicht, sie wollte sich nicht verstecken....warum auch.
(Im Fall Fritzl nahmen die Opfer diese Option wahr und man hörte nie wieder etwas von ihnen).

Wie jetzt ein Mensch seinen Frieden findet, der solches erlebt hat, weiss ich nicht, wobei ich überhaupt bezweifle daß das möglich ist....in einer Welt wie dieser.

Die Berater, da gehe ich mir dir konform waren und sind eine Katastrophe.
Sie haben nur Quoten im Sinn und machen mit N.K. ein Riesengeschäft, das ist verwerflich und widert mich an, gerade solche Menschen wie Herr Feuerstein, die sich hinter der Betroffenheitsmaske und Pseudomenschlichem Getue verstecken....

WEr sich an ihrer GEschichte ergötzt ist Abschaum für mich, aber das kann man nicht verhindern, so ist eben die Masse Mensch, hüten wir uns davor dazuzugehören zu jener Kategorie.
Aber an denen darf man sich nicht orientieren, man sollte sie nicht einmal ignorieren.

Sensationsgeilheit....richtig, das treibt die meisten an, aber noch einmal an solchen Menschen darf man sich nicht orientieren, oder etwas ihretwegen nicht machen, das wäre grundfalsch.
Kampusch und jeder andere traumatisierte muss lernen mit dem eigenen Erleben umzugehen, damit leben zu lernen...........die Meute, sprich Presse und co. sind dabei nicht hilfreich.

Weg aus der Öffentlichkeit , ich würde es ihr raten......niemals in die Öffentlichkeit, das hätt ich ihr zu Anfang gesagt,.....erst einmal zur Ruhe kommen .......vielleicht hat sie das auch schon bereut, ich weiss es nicht.
Es steht ihr frei das zu tun was ihr gut tut um mit dieser ganzen Hölle in ihr umzugehen und niemand von Aussen hat meiner Meinung das Recht das zu kritisieren. WEr nichts hören will oder sehen, der muss es nicht, so einfach ist das.
lg


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:26
@Faszinierend
Faszinierend schrieb:WEr sich an ihrer GEschichte ergötzt ist Abschaum für mich
aha dann bin ich also auch abschaum für dich? danke für die beleidigung.
du kennst mich nicht und titelst so über leute die sich den film ansehen.
es werden soviele filme auf wahre begebenheit gezeigt unter anderem auch NK. und warum sollte man sich das nicht ansehen? ich lese auch parallel ihr buch.
das buch bewegt mich mehr als der film. man kann es den menschen nicht recht machen, einerseits wird gesagt, man hört nie etwas über die opfer, nur immer vom täter. jetzt bricht ein mädchen ihr schweigen, ist es auch nicht richtig. ich denk man muss die sache auch mal mit anderen augen sehen.
ich frage mich, seit ich den film gesehen habe, wieviel kinder wird es wohl noch geben, die gerade jetzt im moment in gefangenschaft eines peinigers oder peinigerin leben, denen man nicht helfen kann. die welt ist sehr grausam geworden und bei dieser geschichte sehe ich auch meine kinder, wie ich sie davor beschützen kann. der flim selbst hat mich zu tiefst berühert und ich habe mich auf keinem fall daran ergözt, wie manche hier schreiben.
im verlauf des filmes habe ich mir selbst gesagt, was ist das für ein schwein, der so einen menschen misshandelt. und ich frage mich immer wieder, wie hat sie diese ewigen langen jahre überstanden. ich bewundere sie. und ich glaube sie hat ihr leben im griff und sie nimmt ihre zukunft in die eigene hand, vergessen wird sie diese grausame tat nie. es wird sicherlich momente geben an denen sie wieder von der vergangenheit eingeholt wird, z.b. in alltagsituationen .


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:28
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Ich frag mich ehrlich, wer sie in solchen Dingen berät...
nun ich denke von psychologen, anwälte und und und.
aber am ende entscheidet doch NK selbst oder? sie hat doch das sagen ob sie ihre geschichte veröffentlicht oder nicht. doch wie ich gehört habe, hat auch jemand die rechte an diesem film gekauft.


melden
LovePsalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:39
@faghira
ich durfte leider nicht rein weil der film ab 16 ist.
ist der film wirklich so hart oder kommt das einen nur so vor weil es wirklich passiert ist?

american crime habe ich mal gesehn und den fand ich echt schlimm.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:42
@faghira

Ein ganzes Königreich dafür, daß die Menschn endlich lesen was auch dasteht und es verstehen.

Erstens, habe ich keinen einzigen deiner Beiträge gelesen , also kann ich dich gar nicht meinen.

Zweitens, habe ich nicht gesagt DASS DERJENIGE ABSCHAUM IST DER SICH DEN FILM ANSCHAUT, ich schau ihn mir auch an......SONDERN JENE...die sich daran ERGÖTZEN....sprich daran aufgeilen, es geniessen usw......
habe ich mich jetzt verständlich ausgedrückt?...........

Was du sonst schreibst, dem stimme ich zu.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:48
@faghira
faghira schrieb:ich frage mich, seit ich den film gesehen habe, wieviel kinder wird es wohl noch geben, die gerade jetzt im moment in gefangenschaft eines peinigers oder peinigerin leben, denen man nicht helfen kann.
Das habe ich mich schon in dem Moment gefragt, in dem dieser Fall an die Öffentlichkeit gelangte... Dazu braucht es keinen Film und kein Buch. Mir haben schon die ganzen Interviews am Anfang mit ihr gereicht, die ich zugebenermaßen, auch noch mit "Spannung" verfolgt habe.

Aber langsam leiert sich dieses Thema aus. Kampusch sollte ihr Augenmerk endlich auf die Zukunft richten und nicht auf die Vergangenheit. Genauso wie die Gesellschaft es tun sollte. Ich kann noch hundertmal über ihren Fall lesen; ändert nichts an der Tatsache, dass in dem Moment gerade nicht vielleicht ähnlich Schreckliches geschieht.

Aber Voyeur-Deutschland bekommt bestimmt bald wieder die nächste Story präsentiert.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 13:59
@LovePsalm
ja der film ist der horror und ich bin der meinung selbst FSK 16 lahre ist zu jung dafür.
es spielt die gewalt eine sehr große rolle und wie gesagt, ich bin im kinositz fast zusammen gerollt und ich war mittendrin im geschehen. man mußte sich zusammen reisen das man nicht mit weint. allein schon der nafang als das kleine mädchen entführt und in das verließ gesteckt wird, ganz allein abgeschnitten von der aussenwelt. der raum kahl und nur ein spülbecken und ein klo und eine dünne matratze zum schlafen. (anfangs) später hat der täter das winzige kleine verließ aus gebaut um es etwas wohnlicher zu gestalten. dadurch wurde der raum immer enger. tag und nacht in dem verließ, am anfang 6 monate ohne tageslicht ohne soziale kontakte , nur ihren peiniger bekommt sie vor das gesicht zu sehen.
was muss das kind durch gemacht haben. und das 8 jahre


melden
LovePsalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:04
@faghira
das arme kind.
die missbrauchszsenen waren hoffendlich nur andeutungen oder?


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:04
@Kältezeit
Kampusch sollte ihr Augenmerk endlich auf die Zukunft richten und nicht auf die Vergangenheit. Genauso wie die Gesellschaft es tun sollte.Text
sicher wird sie ihr augenmerk wie du schreibst auf die zukunft richten, aber das ist doch leichetr gesagt als getan. 6 jahre ist es jetzt her, seit dem tag ihrer befreiung. selbst nach 6 jahren kann sie doch nicht vergessen. jetzt wird die geschichte sowieso nochmals richtig aufgrollt, da ja nun der film läuft. aslo wird es auch noch medienberichte geben. sie will ja anhand des filmes damit abschliessen.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:07
@LovePsalm
die szenen werden gezeigt ,sie wird vergew. sie widersetzt sich nicht, weil die angst bis zum hals steht, sie wird gefesselt mit bindekabeln an sein handgelenk, so das sie miteinander verbunden sind. ich war mit meiner tochter in diesem film, wir saßen wie erstarrt und haben immer wieder den kopf geschüttelt.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:09
übrigens, es saßen auch leute im film, die aßen gemütlich chips oder dergleichen und tranken cola. mir wäre nur ein chip im halse stecken geblieben.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:12
@faghira

Sie schreibt ein Buch, gibt tausende Interviews in TV und Zeitung, lässt einen Film drehen. Was kommt als nächstes um "abzuschliessen"? Ein mobiles Gruselkabinett, das man auf jedem Rummel aufstellen kann und welches ihrem Gefängnis von damals gleicht?

Ich wüsste nicht, wie der vermehrte - und wahrlich langsam nervige - Gang in die Öffentlichkeit, ihr dabei helfen sollte, abzuschliessen. Den Frieden finden muss sie in sich selbst und nicht in irgendwelchen Talkshows oder Boulevardzeitschriften. Sie sollte mit guten Psychologen reden, vielleicht sogar mehreren, denn die, die sie momentan betreuen, scheinen ihre Aufgabe nicht gerade hervorragend zu machen.

Man sieht doch, wie N.K. in den Dreck gezogen wird. Kaum einer äußert sich noch ausschließlich positiv zu ihr. Sie tut sich damit einfach keinen Gefallen und alle Menschen, die Einfluss auf sie haben, sollten mal versuchen, ihr das klar zu machen.


melden

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:12
@Faszinierend
sorry habe wirklich falsch verstanden bzw. falsch gelesen.


melden
Anzeige

Natascha Kampusch kommt jetzt ins Kino

07.03.2013 um 14:15
@faghira
Tübrigens, es saßen auch leute im film, die aßen gemütlich chips oder dergleichen und tranken cola. mir wäre nur ein chip im halse stecken geblieben.
Tja, damit muss man leben. Der Film soll ja unterhalten - kann ich diesen Menschen gar nicht mal verübeln... Langsam ist man einfach abgehärtet, was diese Story betrifft.
Ob das im Sinne all jener ist, denen ähnliches widerfährt, wage ich mal zu bezweifeln......


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden