weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:19
Ich hoffe nicht dass dies ein Sperrgrund ist. Meine natürlich "FAHR"-erlaubnis

Darüber hinaus biete ich Dir das Du an Turbo !!!

Werde zwar nicht mehr lange da sein, wegen dem Führerschein (wüsste echt nicht warum dies ein Grund sein soll mich zu sperren) aber man wird sich sehen. das Band wird sie führen


melden
Anzeige

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:21
@verwirrt

Es geht noch schlimmer du fährst auf der rechten Fahrbahn.

Nein Blödsinn.

Es kommt da immer auf den Zusammenhang drauf an. In der Behördensprache gibt es diese Begriffe wie lappen oder ähnliche nicht. Doch der Volksmund beinhaltet sie noch.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:24
Kanzlerakte scheint es in der Behördensprache wohl auch nicht zu geben Kanzlerbriefe wohl schon ...

Verstehst Du `?


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:26
@verwirrt
verwirrt schrieb:Kanzlerakte scheint es in der Behördensprache wohl auch nicht zu geben Kanzlerbriefe wohl schon ...

Verstehst Du `?
Sie glauben er und andere werden es so langsam verstehen?
Ich habe da so meine Zweifel.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:28
@Turboboost

Warum sollte es auch eine Kanzlerakte geben?
Kanzlerbriefe gibt es aber immerhin schon.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:29
@verwirrt

Sehen Sie was ich meine?!


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:29
Den Lappen gab es jahrelang auch erstmal NICHT ... später dann im Volksmund, wie nun die Kanzlerakte.

Nein @Turboboost ich verbinde zwar die Hoffnung und mag festgefahren sein...aber vom Glauben bin ich schon lange abgefallen.


Leider sehe ich es... und es graut mir.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:30
@verwirrt

Sie scheinen Recht zu haben. Es ist sinnlos...völlig sinnlos.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:31
Ich mach mal mittag - Becher Kaffee holen ;)


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:34
@Turboboost

Kopf hoch... auch wenn man es unschwer nicht an sich heran lassen kann - weil es knallt förmlich "in your face" :(... so... schärft man zumindest seine Argumentation. Wenn es keinen "allgemeinen" Zweck hat, dann sekundär wenigstens einen Egoistischen, damit es dann wiederrum mit dem Primärziel "Aufzeigen" weitergehen kann.

Auch dies, die Welt der Wahrheit, der Theoretiker... ;) ist einem Kreislauf unterlegen und so nah man auch an Wahrheit kommt, so bleibt die Unzufriedenheit weil alles immer von neuen beginnt.

Nur leider nicht das Schöne

Ein schönes out-take ...wenn es nicht weitergehen müsste


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:39
Ja, spätestens alle drei Tage werden die gleichen Fragen von den gleichen lernresistenten Personen auftauchen um einen in einer Nebeldiskussion zu ersticken oder wenigstens dafür zu sorgen, dass man auf Grund der steten Wiederholungen das Interesse verliert.
Ich favorisiere ja solche trolltriebgesteuerten User zu ignorieren, auch wenn es zuweilen schwerfällt.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 02:47
Danke ...ich bin seit Längerem schon am überlegen wie man dieses Vorgehen beschreiben könnte...

... um einen in einer Nebeldiskussion zu ersticken oder wenigstens dafür zu sorgen, dass man auf Grund der steten Wiederholungen das Interesse verliert.

Das trifft es.

Im Grunde ist das Ignorieren im Netz... nicht so effektiv wie in der Realität.

Im Netz scheint es wahrlich effektiver die Leute aus der Reserve zu locken, sich durchaus ein stückweit auf Diskussionen einlassen auch wenn man weiss was abgezielt ist und wohin es führen soll.

Neben der Schärfung seiner eigenen Argumentation, lernt man Deren. ;) Man wird alle Facetten zu Gesicht bekommen, weil nach dem Ersten bald der Zweite und so weiter kommen um eine Nebeldiskussion zu starten. Ein Jeder mit seinen Fähigkeiten. Darauf gilt es sich abzustimmen. Dafür muss man in Konfrontation. "Ausweichen von der Gegenseite, Diffarmierung, Beleidung ewiges Zerreden, Veralbern... sind mitunter dann Handlungen resultierend der einzelnen Fähigkeiten. Somit ein Lehrbuch.

Neben den Trollen (deine Worte) tummeln sich auch andere Leser... zwar nicht so oft aber durch einen Link schauen sie öfter mal vorbei... weil hier viel behandelt wird.

Zweifelnde Menschen, die das Gefühl haben, dass was falsch läuft, die davon ausgehen das gegen gearbeitet wird können sich an den Trollen und deren dokumentierten Fähigkeiten orientieren und Ansichten untermauern. So nach und nach wird man sich bestätigt sehen. So war es auch bei mir.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 09:56
Die anwesenden Reichsdödel sind offenbar mit dem Lesen und/oder dem Verstehen des Gelesenen überfordert. Oder liegt es daran, daß die http://www.krr-faq.net auf ihrem Reichs-Browser gesperrt ist? Dann hier nochmal das Wichtigste:
Betrachtet man sich den Artikel und die hier zitierte Passage allerdings etwas genauer, fällt auf, daß Bahr mitnichten zum Kronzeugen für die Existenz der "Kanzlerakte" taugt.

Wir erinnern uns: angeblich soll es sich bei der "Kanzlerakte" um einen Teil eines geheimen Staatsvertrags von 1949 handeln, mit dem sich die Alliierten u.a. die "Medienhoheit" in der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 sichern. Jeder Kanzler habe diese vor Ablegung seines Amtseides zu unterzeichnen.

kanzlerakte

Hiervon ist jedoch bei Bahr nichts zu lesen. Wenn es dieses Gespräch zwischen Brandt und Bahr mit dem von Bahr behaupteten Inhalt tatsächlich gegeben haben sollte, dann hätte Brandt drei Briefe unterschreiben sollen (wie angeblich auch die Bundeskanzler zuvor), nicht ein einzelnes Schriftstück, also die besagte "Kanzlerakte". In diesen Briefen wäre es auch nicht um die "Medienhoheit" der Alliierten bis ins Jahr 2099 oder um die "Pfändung der Goldreserven der Bundesrepublik" gegangen, sondern um die Zustimmung zu Vorbehalten der Alliierten aus ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 (-> zu finden bei verfassungen.de). Die Szene, die Brandt Bahr angeblich beschrieben haben soll, soll sich auch nicht vor Ablegung des Amtseides Brandts abgespielt haben, sondern danach. Einzig Bahrs Behauptung, daß da angeblich alle Bundeskanzler eine Erklärung gegenüber den Alliierten abgeben mußten, stimmt mit der Verschwörungstheorie zur "Kanzlerakte" überein.
http://www.krr-faq.net/kanzlerakte.php#bahr


@Turboboost

Willst du nun immernoch behaupten, "Man stellt dort lediglich eine unterschiedliche Benennung fest ("Kanzlerbriefe" und "Kanzlerakte")"?
Turboboost schrieb:Und seit gestern habe ich sein Buch ("Überwachtes Deutschland") und werde es sicherlich innerhalb der nächsten Tage mal lesen können. Dann kann ich auch noch ein persönliches Resümee des Inhaltes ziehen.
Gern, aber bitte in einem passenden Thread. Für Überwachung gibt es ausreichend andere: Schlüsselwort: Überwachung
Hier geht es um die Behauptung von Gysi, "Deutschland sei noch immer besetzt. Bzw. das Besatzungsstatut hätte noch immer bestand", wie es im EP heißt.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 11:56
@geeky


Es ist hoffnungslos. - Er Willy Brandt hat die "Kanzler"-Briefe dreimal 3 mal DREIMAL vorgelegt bekommen. Kanzlerbriefe -briefe ist die Kanzlerakte.

Ich unterstelle Dir lesen zu können. Das ist ja dass was DU anderen gerne nahlegen möchtest - aufmerksam, vernünftig zu lesen. Verstehen natürlich auch noch. ALso möchte ich persönlich bei Dir voraussetzen dass wenn DU liest wie Du es verlangst, Du auch verstehen wirst ;)


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:00
Ein Zitat aus dem ZEIT-Artikel bezüglich der Kanzlerbriefe / Akte ...

Willy Brandt wurde dreimal vorgelegt um zu unterschreiben.

Ich brachte Brandt meinen Entwurf für einen Brief an seinen sowjetischen Kollegen Kossygin, dem er einen informellen Meinungsaustausch anbieten wollte. Brandt war wichtiger, zu berichten, was ihm »heute passiert« war. Ein hoher Beamter hatte ihm drei Briefe zur Unterschrift vorgelegt. Jeweils an die Botschafter der drei Mächte – der Vereinigten Staaten, Frankreichs und Großbritanniens – in ihrer Eigenschaft als Hohe Kommissare gerichtet. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten.

http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet


Bei diesem Zeitartikel verhält es sich wie beim DeutschlandRadio Interview vom Gysi... die Nebensätze werden geflissentlich überlesen, es scheint System dahinter zu stecken. Grausam.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:12
@verwirrt
verwirrt schrieb:Kanzlerbriefe -briefe ist die Kanzlerakte.
Aber ja doch, und die Paßfarbe verrät die Abhängigkeit und der Artikel 23 GG wurde von James Baker gestrichen. Ich kenne die reichsdeutschen Märchen, du mußt sie also nicht ständig wiederholen, auch wenn das der ganze Zweck dieses Threads zu sein scheint.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:13
@geeky


Lass es bitte @geeky es bringt doch nichts. Nehme Tatsachen an oder entziehe Dich der Diskussion wird langsam müßig :(


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:16
@geeky

Es ist nichtmal wirklich geschickt wie du Dich den Antworten enziehst ... - Du beantwortest mir nun bitte ob Willy Brandt der Kanzlerbrief dreimal oder einmal vorgelegt wurde.

Und wenn Du dass beantwortet, weil Du erkannt hast...dann weisst Du auch was Du mit dem von Dir eingesetzten Link machen kannst - GEINAU --- ab in die Tonne minn Jong

Wiederholen ?

Wie könnte ich etwas wiederholen was nicht gesagt war ? Dafür muss es ja schonmal dagewesen sein - also von mir gesagt worden sein.

Der Zweck des Threads ist ersichtlich in der Beschreibung.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:20
@geeky

Regestriere Dich doch lieber einmal bei Abgeordnetenwatch und sei einer mehr, der vom Hr. Gysi auf die Antwort wartet was er mit der Aussage des Besatzungsstatut´s gemeint hatte ;)

DAs wäre mal was, was nicht sooo kontraproduktiv ist - REIN FÜR DICH PERSÖNLICH !!!


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:23
@verwirrt
verwirrt schrieb:Er Willy Brandt hat die "Kanzler"-Briefe dreimal 3 mal DREIMAL vorgelegt bekommen. Kanzlerbriefe -briefe ist die Kanzlerakte.
Ach, und wenn sie ihm 4 mal VIERMAL vorgelegt wurden dann sind die Kanzlerbriefe nicht die Kanzlerakte? An deinen Argumentationen mußt du aber noch kräftig arbeiten. Berücksichtige dabei bitte auch, ob sich das ganze VOR oder NACH dem Ablegen des Amtseides abgespielt hat. Und dann kannst du ja nochmal versuchen zu begründen, warum die Briefe und die Akte ein und dasselbe sein sollen.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:27
Die Theorie um die AKTE beinhaltet ein dreimaliges Vorlegen.

Die Kanzlerbriefe obwohl sie anders heissen - genauso oft in der Anzahl vorgelegt.

Und Du magst allen Ernstes davon überzeugt sein, dass dies zwei verschiedene Dinge seien ?

Darüber hinaus ist in Deinem Posting von BAHR weiter oben zu lesen... dass Der Kanzlerbrief garnicht die ominöse Akte sein könnte, weil ja nur EINMAL vorgelegt.

Dreimal vorgelegt - wie im Zeitartikel angegeben an Frankreich, GB und die USA...

Die Russen haben scheinbar nicht die Absicht uns zu befreien, eine Gesetzgebung für uns zu erstellen und uns zu unterjochen.

Die haben der DDR sogar eine wahre Verfassung gegönnt. Das sollte mal echt zu Denken geben


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:29
@verwirrt
verwirrt schrieb:Die Theorie um die AKTE beinhaltet ein dreimaliges Vorlegen.
Die "Theorie um die Akte" ist ein altbekanntes Ammenmärchen aus der Zeit von Ebels Ur-KRR.

An deinen Argumentationen mußt du wirklich noch kräftig arbeiten. Berücksichtige dabei bitte auch, ob sich das ganze VOR oder NACH dem Ablegen des Amtseides abgespielt hat. Und dann kannst du ja nochmal versuchen zu begründen, warum die Briefe und die Akte ein und dasselbe sein sollen. Die reine reichsdeutsche Überzeugung schafft noch lange keine Fakten.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:32
@geeky


Einen Unterschied macht es auch nicht wirklich. Das Einzigste was es zeigt ist die Tatsache dass der Umstand des Vorlegen vor Amtsantritt evtl. nicht stimmt. Die Fügung ist das Resultat. Ob er da schon ein paar Tage im Amt war oder nicht, es gilt zu veranlassen dass er sich dann duckt wenn von ihm gewünscht. Dem Kanzler der Allieierten - so wie es ein Jeder war.



Schon Adenauer hatte seine Anerkennung der alliierten Oberhoheit wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Sie passte nicht so recht in die Atmosphäre zehn Tage vor der Staatsgründung, und die drei Mächte hatten auch kein Interesse, diese Voraussetzung für den 23.Mai 1949 an die große Glocke zu hängen.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:36
" Anerkennung der alliierten Oberhoheit " ist der Schlüssel


melden
Anzeige

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

18.08.2013 um 12:37
@verwirrt

Ja, wenn man nur wirklich fest an die KRR-Märchen glaubt, dann macht es auch nicht wirkliche einen Unterschied, ob diese Akte nun ausdrücklich vor Amtsantritt zu unterschreiben war oder ob der deutsche Kanzler das irgendwann später mal nachholt. Alles was nicht paßt wird ignoriert, das kennt man ja von den reichsdeutschen Realitätsverweigerern.
verwirrt schrieb:" Anerkennung der alliierten Oberhoheit " ist der Schlüssel
und die gilt, um zu Gysis Behauptungen und damit zum Topic zurückzukommen, in Gestalt des Besatzungsstatuts bis heute fort?


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden