weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 11:46
@verwirrt

Wäre auch witzig, wenn GB nicht souverän wäre. Einst waren sie die Herrscher der Weltmeere.

Der Vatikan finanziert sich durch die Kirchensteuer so weit ich das weiß.


melden
Anzeige

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 11:54
Aus der NZZ:

"Kein Staat ist zu 100 Prozent souverän, auch nicht der mächtigste. Alle sind mehr oder weniger in zwischenstaatliche Verpflichtungen eingebunden. Heute gibt es allein im Uno-System über 200 Organisationen, nicht zu sprechen von den 65 000 NGO. Internationale Verpflichtungen sind ein Alltagsphänomen. Allein der Europarat hat bisher 212 Verträge zur Unterzeichnung aufgelegt. Die Schweiz hat die Hälfte davon ratifiziert.

Diese Verträge sind meistens nützlich, einige gar unentbehrlich, aber sie bringen eine Einschränkung der nationalen Handlungsfreiheit mit sich. Wenn sich die zwischenstaatlichen Verpflichtungen verdichten, kommt gern der Eindruck auf, man gehe der Souveränität verlustig. Wir stehen somit vor folgendem Befund: Die meisten Bürger möchten souverän über ihre Angelegenheiten entscheiden. Aber die dichten internationalen Beziehungen ermöglichen es immer weniger.

Wie kann man diesem Dilemma entkommen? Häufig dürfte es nicht allzu schwierig sein. Denn längst nicht jede internationale Verpflichtung bedeutet einen Souveränitätsverlust. Meistens handelt es sich schlicht um eine kontrollierte Übertragung von Kompetenzen an nichtnationale Organe; so entschieden durch den Souverän und so widerrufen, falls er es denn möchte. Das Heft gibt der Souverän nicht aus der Hand."

http://www.nzz.ch/meinung/debatte/aeussere-und-innere-souveraenitaet-1.17707760


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 12:10
@verwirrt
Turboboost schrieb:Eigentlich alle Staaten außerhalb einem Verbund von Supranationalstaaten und natürlich unter der Prämisse dass diese nicht durch einen Krieg oder einem kriegsähnlichen Zustand besetzt sind.
verwirrt schrieb:Gross Britaninen ist souverän. Wenn nicht ganz GB dann zu 100%iger Sicherheiter die " CITY "
Das Vereinigte Königreich ist nicht Mitglied in einem supernationalen Staatenbund?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 12:42
Interessant wäre mal zu wissen ob in Italien speziell der Vatikan mit der gleichen Intensität überwacht wird wie Deutschland. Oder ob in GB die NSA viel zu sagen hat. Aber es ist doch ein sonderlicher Umstand, dass die USA mit einer Vehemenz Einfluss auf unser Land somit indirekt auf das Leben des Einzelnen nimmt... ist doch pervers. UND ES AUCH SCHAFFEN... Versuch ist ja nicht gleich strafbar, macht nur klug.

Beim Zweiten Versuch hat es sozusagen geklappt ;) Als 1.0 Unterpunkt von " Krieg auf eine andere Art und Weise führen " ..... Soolange auf der Welt nachwievor mit Bomben, Waffen, Schiffen und Flugzeugen gekämpft wird, sogar Drohnen stellen keine Ausnahme dar - wenn auch kein Humankapital... solange wird kaum bis niemals vermutet dass Krieg und Übernahmen von Ländern auf solch einer perfiden Art und Weise geschehen könnten und auch von Statten gehen. :(


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 12:43
@Pan_narrans

Mit Glied in solch einem Bund zu sein heisst aber auch EIER HABEN ;)

Verträge schön und gut, aber Turbo hat es weiter oben schon geschrieben... dass neben den Verträgen es auch Grenzen gibt. Das leuchtet Dir eigentlich auch ein. Selbst wenn DU mir gestattest in Deine Tasche zu greifen ich mich aber einfach noch zusätzlich bei Dir einniste (Tasche greifen scheint ja noch nicht genug) ...dann wird Dir auch irgendwann komisch.

Mag sein dass DU mit Dir hardern wirst oder lange Zeit auch garnicht das Verhältnis -nicht zu Deinen Gunsten- erkennen kannst und so verrinnt die Zeit ohne Gegenmaßnahme. Deine Enkel später, wenn nicht schon Deine Kinder... werden nicht akzeptieren können und Gegenmaßnahmen versuchen einzuleiten.

Doch dafür gibt es noch zuviel Festgefahrene und so hält man sich unteranderem in solch Foren auf, weil bequemer und bei Erfolg durchaus auch effektiver.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 12:55
@geeky
geeky schrieb:nicht zu sprechen von den 65 000 NGO
Können Länder/Staaten NGO´s sein ?

Und was ist genau eine NGO - Nicht - Regierungs - Organisation ???

Wie ist das Wort zu verstehen... nicht so ähnlich wie Personalausweis oder so, oder ? ...Jep* Ohrfeig mich schon selbst, aber meine Frage ist ernst.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:05
@verwirrt

Sag mal, gehst du noch zur Schule oder willst du mit diesen sonderbaren Fragen nur weiter von deinem eigenen Topic ablenken? Es geht um Souveränität vs. Besatzung, und daß kein Land dieser Erde zu 100% souverän ist (und das NICHTS mit irgendeiner Besatzung zu tun hat) solltest auch du mittlerweile erkannt haben.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:12
@geeky

Die Frage war mehr als OFF-Top ..kurz ( so wie der Nebensatz von Gysi bezogen auf die Besatzung in dem Interview der NSA Äffäre.. )...stimmt hast recht. Wollte vorher noch bitten, mich nicht auseinander nehmen zu versuchen...ok shit happen´s ...

Wenn Du Schach spielen würdest ( was Züge vorausdenken etc. beinhaltet ) dann würdest Du mir zumindest die Chance einräumen, zu erklären was meine Frage nach den NGO´s mit dem Thread zutun hat.

Aber nein @geeky macht es wieder schwer ;)

Ich stelle mir ernsthaft die Frage warum auch Staaten als Nichtregierungsorganisation beschrieben werden können.

Sind es dann gleich besetzte Staaten evtl. so sonderbar anmutende Konstrukte wie die GMBH...wäre Russland dann auch sowas ? Ist echt ernsthaft ... dann wäre Russland ja auch besetzt...

Es geht ja um Besatzung...sich dort festsetzen und dann irgendwas installieren... was hoheitliche Aufgaben ausfüllt. Doch irgendwie muss man das ja benennen wenn man nicht Staat dazu sagen darf.

Carlo Schmidt z.B. in Bezug auf die BRD...wir haben keinen Staat zu schaffen .... usw.

Haben die dann eine NGO geschaffen ? ... Schaffen müssen weil besetzt ?

Du siehst der Boomerang kommt zurück zum Thema ;)

PS : Aber Schach z.B. kann ICH nicht sonderlich gut spielen.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:15
@verwirrt
geeky schrieb:Daß kein Land dieser Erde zu 100% souverän ist (und das NICHTS mit irgendeiner Besatzung zu tun hat) solltest auch du mittlerweile erkannt haben.
Hast du das nun mittlerweile erkannt?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:17
Aufgrund -meinetwegen- völkerrechtlicher Verträge - richtig. Doch gibt es Grenzen in den Abgaben der Souveränität. Das weißt Du auch. Passiert zuviel ist da GARKEINE Souveränität !! NSA usw.

GENAUSO wie DU weisst und merkst... dass ich immer wieder auf Fragen von Dir eingehe. Und sogar auch auf das Geschriebene, angefangen bei den KRR oder KKR ;)

Ich nicht nur mittlerweile sondern unmittelbar nach Deinem Posting "erkenne" was Du mir sagen möchtest und auch fairerweise darauf eingehe.

Peace Jung ;)


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:24
@verwirrt
verwirrt schrieb:Aufgrund -meinetwegen- völkerrechtlicher Verträge - richtig. Doch gibt es Grenzen in den Abgaben der Souveränität.
... und auch die haben nichts mit einer Besatzung zu tun. Sind wir uns auch darin einig?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:26
Wenn man mehr Souveränität abgibt, als man völkerrechtlich in Verträgen eingesteht abzugeben, was ist das dann ? Wie kann man diesen Umstand beschreiben, hilf mir bitte @geeky !!

Und inwieweit sind Veträge wirklich korrekt, wenn dikitiert ? ...:(

Du @geeky der generell systemtreuer ist als ich (ja ja meine Gedanken) muss doch eingestehen dass es gewisse Veträge in der Vergangenheit gibt, die durchaus rechtlich Bestand haben würden, aber moralisch mehr als ekelhaft sind. ODER ?

Ich laufe Gefahr wieder als Reichsdödel beschimpft zu werden ( JA, Verdammt !!! - es ist eine Beleidigung ) aber ich denke Du wirst dich an 1919 erinnern und den rechtlich durchaus korrekt Vetrag als ebenso moralisch verwerflich beschreiben wie "fast" die gängige Meinung.

Ich weiß, ich weiß für manch Verrückten war dies alleine Grund genug wieder einen neuen Krieg zu entfachen der mit Verträgen rechtlich korrekt quittiert wurde ... :( leider... Doch scheint die Person wahrlich gemeint zu haben, diplomatisch nichts mehr zu errreichen... oder er war einfach wie auch oben von mir beschrieben ein wenig neben der Spur, also ver-rückt.


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:31
@verwirrt
verwirrt schrieb:Wenn man mehr Souveränität abgibt, als man völkerrechtlich in Verträgen eingesteht abzugeben, was ist das dann ?
Unlogisch.
verwirrt schrieb:Und inwieweit sind Veträge wirklich korrekt, wenn dikitiert ?
Welche Verträge sind denn "diktiert"?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:32
Richtig es ist unlogisch... wenn es passieren würde, weil es doch Verträge gibt und ausserhalb diesen politisch nichts passieren würde ? Das magst Du sagen ?

Versailler Vertrag würdest Du nicht nur rechtlich sonern auch moralisch korrekt bezeichnen ? @geeky

Als einen Vertrag den man mit einer gewissen Souveränität mitbestimmen- unterschreiben darf ? :( - Also " NICHT DIKTIERT " wurde ??


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:32
verwirrt schrieb:Und inwieweit sind Veträge wirklich korrekt, wenn dikitiert ? .
Wenn ein Vertrag diktiert wäre, dann kannst du auch davon ausgehen, dass ein Land durch ein militärisches Eingreifen besetzt wurde.
Sonst hat jedes Land die freie Wahl ob es einen Vertrag zustimmt oder nicht.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:37
@Yotokonyx

Wie würdest Du denn dann den Vertrag von 1919 beschreiben ? Beschimpfe mich aber bitte nicht als Reichsdödel @Yotokonyx xD


Z.B. jetzt im Zuge der Finanzkrise die mittlerweile mit Politik verflochten ist, gibt es Verträge die gewissen Ländern schon fast aufdiktiert sind, weil keine andere Möglichkeit. :(


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:48
verwirrt schrieb:Wie würdest Du denn dann den Vertrag von 1919 beschreiben ?
Naja. Deutschland hätte nicht zustimmen brauchen. Doch dann wäre der Krieg weiter gegangen. Ein Land das aber schon besiegt ist, sollte nicht weiter versuchen zu kämpfen. Es würde noch schlimmere Folgen haben. Lieber sollte man sich mit den Konsequenzen weiter leben. Denn im schlimmsten Falle wäre Deutschland komplett besetzt worden und unter den Siegermächten aufgeteilt worden.
verwirrt schrieb:Z.B. jetzt im Zuge der Finanzkrise die mittlerweile mit Politik verflochten ist, gibt es Verträge die gewissen Ländern schon fast aufdiktiert sind, weil keine andere Möglichkeit. :(
Ich gehe mal davon aus, dass du solche Verträge wie den ESM meinst.
Auch da wieder hätte Deutschland sagen können, wir zahlen die Milliarden nicht. Doch was das für Folgen das haben könnte, weiß keiner so genau. Im schlimmsten Fall würde die ganze Eurozone zusammen fallen, gefolgt von einer Hyperinflation. Dir komplette europäische Wirtschaft könnte zusammenbrechen.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 14:57
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb: Ein Land das aber schon besiegt ist, sollte nicht weiter versuchen zu kämpfen. Es würde noch schlimmere Folgen haben. Lieber sollte man sich mit den Konsequenzen weiter leben.
Die Konsequenzen beinhalten dann meist Verträge wenn nicht weitergebombt wird ? Man könnte ja nicht nur, sondern wird es sogar, dem Land einen Vertrag vorlegen wo man fast 100 Jahre später (und auch früher schon) sagen würde : " Wir konnten nicht anders "...

Ist soweit auch ok und richtig, der Lauf der Dinge dass man dann mit den Konsequenzen leben und untreschreiben muß. Es kommt ja dann auch immer darauf an, was solche Veträge beinhalten :(


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:00
@verwirrt
verwirrt schrieb:Die Konsequenzen beinhalten dann meist Verträge wenn nicht weitergebombt wird ?
Werde doch endlich mal konkret: WELCHE Verträge, die die Souveränität der BRD einseitig beschneiden, bezeichnest du als "diktiert"?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:04
Ist doch nicht nur aufgrund der Jahresangabe ersichtlich, sondern auch weil ich ihn/die Vertrag/Veträge benannte ... die von Versaille

BItte nicht Reichsdödel :(


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:13
@verwirrt
verwirrt schrieb:die von Versaille
Da gibt es viele: Wikipedia: Vertrag_von_Versailles_(Begriffsklärung)

WELCHE davon sollen die Souveränität der BRD einseitig beschneiden und waren "diktiert"?


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:18
Da gab es ja noch keine BRD, davon ab ... es geht doch nur darum... dass Verträge diktiert werden und die Gegenseite sich fast genötigt sieht zu unterschreiben. Dass diese Verträge dann zwar als juristisch korrekt gelten aber moralisch verwerflich sind.

Findest Du die ganzen Verplfichtungen denen sich Deutschland unterwerfen musste ALLE KORREKT ?

Jetzt komme bitte nicht mit : " Korrektheit hätte man kaum erwarten können "

denn schliesslich das muss ich Dir sagen @geeky spielen die Anderen sich doch als unsere Befreier auf.

Wir mussten schon vor dem 2. Weltkrieg sowas wie Entnazifiziert werden


melden

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:27
@verwirrt

Und wenn du bei deinen Ablenkungsmanövern bis zu Kaiser Otto zurückläufst - es geht in diesem Thread eindeutig um die BRD und das für sie angeblich fortdauernde Besatzungsstatut.

Behalte das künftig doch bitte im Gedächtnis, und dann erkläre uns, welche aktuell gültigen Verträge die Souveränität der BRD einseitig beschneiden sollen, und welche davon "diktiert" waren. Natürlich nur, falls du diese Behauptung überhaupt noch aufrechterhalten willst.


melden
verwirrt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:35
geeky schrieb:Und wenn du bei deinen Ablenkungsmanövern bis zu Kaiser Otto zurückläufst
.
.
lol*
verwirrt schrieb:es geht doch nur darum... dass Verträge diktiert werden und die Gegenseite sich fast genötigt sieht zu unterschreiben.
Wer sah sich genötigt was zu unterschreiben ? ... Was wurde im Großen und Ganzen unterschrieben und inwieweit hatte es (die Verträge) moralisch korrekte Punkte inne ?


Über was hatte sich der werte Herr Hitler denn aufgeregt was die Versailler Verträge als Ganzes betrifft ?

Da Du, wie auch Weitere sich schon lange mit Reichsdödelei beschäftigen wirst Du wohl aus dem Stehgreif erklären können, was Hitler so gestört hatte an den Versailler Veträgen.


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuell aktiver Politiker driftet in die rechte Szene!

20.08.2013 um 15:43
verwirrt schrieb:was Hitler so gestört hatte an den Versailler Veträgen
Nichts. Er hat sie geliebt, da sie ein herrliches Propagandamittel waren.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden