Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

824 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Gesellschaft, Verschwörung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:48
@kleinundgrün
Wer entscheidet was gerecht ist ist man erstmal geboren. Man hat nicht darum gebeten. Und Fleis- was soll das heissen, sag das mal einem Flüchtlingsjungen, oder einer Mutter mit 5 Kindern.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:48
Zitat von MomentumMomentum schrieb:woher kommt es also wenn Gewinne real werden von Geld das nur auf dem Papier existiert?
Das ist eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wenn Du denkst, Firma XY ist eine Milliarde wert, wirst Du diese Firma zu dem Preis kaufen. Wenn sich nun herausstellt, dass deren Produkte fehlerhaft sind, wird es Dir vielleicht nur noch eine Million wert sein.

Bei einer Schweinehälfte ist es nicht anders. Wenn Du Hunger hast, bist Du bereit 1000 zu bezahlen, wenn die Schweinehälfte schon etwas streng riecht und Du genug zu essen hast, vielleicht gar nichts.

Auch hier gehen Werte verloren oder ändern sich. Das ist nichts Typisches für nicht real existierende Werte.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:50
Zitat von MomentumMomentum schrieb:Und Fleis- was soll das heissen, sag das mal einem Flüchtlingsjungen, oder einer Mutter mit 5 Kindern.
Du hast mein Beispiel nicht verstanden.
Wenn alle einen Betrag X bekämen, müsste sich der Flüchtlingsjunge den "Topf" mit allen teilen und bekäme weniger, als wenn er sich den "Topf" nur mit anderen Bedürftigen teilen müsste.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:51
Zitat von praisewaypraiseway schrieb:Wie wäre es mit Drogen als Zahlungsmittel? Das schwirrt mir schon ne zeit lang durch den Kopf. Drogen erst, wenn man sie sich verdient hat.
Mich wundern deine Beiträge jetzt überhaupt nicht mehr...

Und wenn die kleine Lisa der Oma im Garten geholfen hat, bekommt sie keinen Heiermann mehr, sondern ein Gramm Koks oder was?


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:52
@kleinundgrün
Aber Typisch ist dein Denken. Klar kann sich nichts verändern wenn alle nur so denken wie es nun mal zu sein hat. Diese Welt wurde so gemacht, also kann man sie auch anders machen. Es gibt keinen Topf! Schau was ich auf Seite 1 schon am Anfang versuchte in diese Diskusion einzubringen.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:54
Zitat von MomentumMomentum schrieb:Aber Typisch ist dein Denken.
Lustig, dass bei solchen Themen stets einige persönlich werden, wenn sie keine Argumente haben. Glückwunsch.
Zitat von MomentumMomentum schrieb: Es gibt keinen Topf!
Natürlich gibt es einen "Topf". Was glaubst Du, womit Sozialleistungen bezahlt werden? Mit Feenstaub?


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:55
Branx schrieb:
3. geld an staaten / unternehmen auf basis wirtschaftsleistung und zukunftsperspektive auschütten

Wie kann eine Zukunftsperspektive bewertet werden? Was meinst du mit "Wirtschaftsleistung"?
zukunftsperspektive ist doch das selbe wie Spekulation oder?
Wie und wer beurteilt Zukunftsperspektiven? Ich glaube das gleiche machen Banken in dem sie sagen: Kredit? Ja/Nein um so schlechter die Chance um so höher der Zins bzw. kleiner die Chancen das es mit dem Kredit funktioniert. Wo bleibt die Änderung?

Wer und wie wird ausgeschlossen das ähnlich wie heute die Perspektive nicht gefälscht ist oder durch ein Erreigniss vernichtet wird (Immóbilien waren auch super Perspektiv...., Dot.Com und Neuer Markt ebenfalls...)

Also, wenn man aber vorher natürlich die Zinsen und Schulden gestrichen hat, dann gehen die Ausgaben trotzdem weiter, oder sind dann Staaten generell Schuldenfreie Institute?
Was passiert wenn Deutschland die Strassenbauer nicht mehr bezahlen muß weil ja alle Schulden erlassen wurden? sollten die sich dann Geld aufnehmen für 0,0 Zinsen? und wie wird zurückgezahlt, muß überhaupt generell noch zurückgezahlt werden?
Zitat von BranxBranx schrieb:3. geld an staaten / unternehmen auf basis wirtschaftsleistung und zukunftsperspektive auschütten OHNE zins.
so läuft das auch heute schon nur eben MIT Zins. Der Zins ist ja eine "Bearbeitungsgebühr", würde eine Bank ihr Geld für 0,0 Zinsen verleihen, hätte sie keine Mitarbeiter die dir den Scheck ausstellen können und keine Bankautomaten wo man Geld bekommt. Die alternative sind dann sehr sehr viel höhre Kontoführungsgebühren (und dann hätten wir das gleiche gemeckere wie vorher).

Das nächste ist, wenn man 0,0% Kredite von oben runter bis unten durch rutsch, dann ist es doch so das nur Geld gedruckt wird das ja letztendlich keinen Wert mehr hat? Dann braucht man auch kein Geld mehr und man kann sagen - alles ist gratis.
Zitat von FFFF schrieb:Mir fällt dazu noch ein: was täten die, die nichts zum Tauschen haben und keine Dienstleistung anbieten können (bitte, nicht schon wieder die Blowjobs ... auch das kann nicht jeder. Jedenfalls nicht so, dass es einen berechenbaern Gegenwert geben könnte)?
Tauschhandel fällt also aus.
der keine Dienstleistung anbieten kann müßte dann ja ein Produkt haben, den ohne Dienstleistung oder vorhandenes bzw. erzeugtes Produkt = kein Tauschwert.

Dann haben wir aber das Problem mit der Währung. Ein Kartoffelbauer tauscht Kartoffeln gegen Schuhe ein? Der Schuster will aber keine Kartoffeln also muß er sich weiter tauschen, oder er sagt Bauer, such dir einen Dachdecker weil ich brauch n Dach, gib ihm dafür Kartoffeln...

Gute Vorstellen, aber ich denke recht unpraktikabel, also sind wir wieder beim Geld.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Auch hier gehen Werte verloren oder ändern sich. Das ist nichts Typisches für nicht real existierende Werte.
Sehr Richtig, der Wert ändert sich immer nacht Situtation und Nachfrage. Ein "Feld" in der Sahara hat sicherlich nicht den selben Gegenwert wie ein Acker in Deutschland.
Zitat von MomentumMomentum schrieb: Was wenn jeder schon ab Geburt ein Zeitkonto hätte auf dem Geld dafür steht ein Recht darauf zu haben sich das Leben leisten zu können?
Was wäre wenn morgen Erntetag ist und keiner geht hin?
Das Geld wäre sage und schreibe bei ganz vielen Menschen Nutzlos!
Zitat von AldarisAldaris schrieb:. Da bedarf es auf lange Sicht bessere Kontrollinstanzen und mehr Transparenz sowie einheitliche, gesetzliche Regelungen.
mit dem Satz könnte man eigentlich den Thread schließen. Das ist das Problem, zu wenig Transparenz und einheitliche Regelungen.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:56
@kleinundgrün
Nimm das doch nicht persölich, natürlich weiss ich das und wieso alles so ist wie es ist, ich stelle es nur in Frage.


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:57
Zitat von MomentumMomentum schrieb:Für wen? Damit wird heute die Wirtschaft manipuliert mit Geld für die die schon genug haben und das es real nicht gibt, woher kommt es also wenn Gewinne real werden von Geld das nur auf dem Papier existiert?
Was hat das mit einer Verschwörung zu tun? Wurde das Geldsystem etwa bewusst so konstruiert? Oder hängt es nicht doch mit der Veränderung der Welt zusammen?

Du sprichst das an, was ich in meinem ersten Beitrag angerissen hatte. Es gibt Lücken im System, die von manchen -der persönlichen Bereicherung wegen- ausgenutzt werden. In den letzten Jahren haben sich viele Märkte geöffnet, die technologische Entwicklung, allen voran die Entwicklung des Internets, ist in vielen Bereichen stark voran geschritten. So wie die Gesetzgebung beispielsweise bei Rechtsfragen bzgl. des Internets nicht hinter herkommt, so wurde es ebenfalls versäumt, wirksame Regularien zu schaffen, die verhindern, dass einzelne Personen oder ganze Unternehmen/Konzerne Gewinne aus dem Nichts generieren können bzw. hoch riskante Spekulationen mit fremden Geldern durchführen.

Das ist keine Verschwörung.
Zitat von MomentumMomentum schrieb: Geld das nur auf dem Papier existiert?
Metall, Papier, virtuell .. Wie sollte es sonst aussehen?


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:57
@HF
Hast Recht. Drogen würde nur bei Volljährigen gehen. Für Minderjährige Süßigkeiten.


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:58
@praiseway
Und Erwachsene, die keine Drogen nehmen? Dein System ist scheiße.


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 13:59
@Momentum
Natürlich nehme ich es persönlich, wenn Du mir - statt inhaltlich auf meine Beiträge einzugehen - verkrustetes Denken unterstellst.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:mit dem Satz könnte man eigentlich den Thread schließen. Das ist das Problem, zu wenig Transparenz und einheitliche Regelungen.
Genau. Das System an sich ist weniger das Problem, als der Umgang damit.

Hier muss man aus Fehler lernen und Kontrollen verbessern. Dennoch wird man nie ein perfektes System haben. Es wird stets zu Fehlern kommen. man muss aber versuchen, diese möglichst verträglich zu halten.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:02
@HF
Du magst darin keine Verschwörung sehen ... aber einige scheinen doch das Geld als Instrument der Unterdrückung, Ausbeutung und Herrschaft auch als Teil einer jener Verschwörungen wahrzunehmen, die uns alle unterdrücken und manipulieren wollen.

Alleine in der Diskussion über Hartz4, kommt das zur Sprache, was einem Bürger an Geld zusteht, was ihm vorenthalten wird, oder wie er in Abhängigkeit gehalten wird ... und vor allem: warum.
Und schon ist man bei den Staatsknechten, die die Empfänger mit Repressalien drangsalieren und dem Staat, der seine Bürger in Angst und Abhängigkeit hält ... oder so.
Nur als ein Beispiel von vielen.

Das ist ja auch der Trick bei vielen Verschwörungstheorien: die einen sehen finstere Machenschaften, wo die anderen gar nichts ungewöhnliches entdecken können.


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:04
@FF
Es bestreitet sicher niemand, dass Geld als Machtmittel benutzt werden kann.
Aber das ist nichts Geldtypisches. Sobald jemand etwas hat, das ein anderer gerne hätte, kann er damit Druck ausüben.
Das funktioniert mit Schweinehälften, Sex, Anerkennung ....


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:05
@kleinundgrün
... Drogen ...


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:05
@FF
Wie konnte ich nur die Drogen vergessen ;)


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:07
@kleinundgrün
Geld hat den Vorteil, dass es, wenn es allgemeines Tauschmittel für alles ist, von allen gebraucht wird, unabhängig von Alter, Selbstbewusstsein, Geschmack, Libido und Suchtverhalten.


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:10
@FF
Genau. Ein universelles Zahlungsmittel ist in einer spezialisierten Gesellschaft die aus mehr als einigen Menschen besteht, alternativlos.

Man kann sich dann noch über die Ausgestaltung dieses universellen Zahlungsmittels streiten. Ob es in Form eines seltenen Metalles sein muss oder ob ein Zahlungsversprechen genügt. Beides hat Vor- und Nachteile.


melden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:12
@scarcrow
Der Umgang mit den System- davon rede ich, könnte auch anders sein, und wenn uns klar wird das nicht im Regal ist ohne unsere Arbeit, wird auch die Ernte eingefahren. Das Bewusstsein für das was uns umgibt und uns am Leben hält ist meiner Meinung nach auch das was uns in die Zukunft investieren lässt. Was wollen wir also für eine Zukunft; ganz klar, in weiter Ferne liegt noch das wir diesen Planeten verlassen müssen. Also mehr Selbstverantwortung für das Hier und Heute, weniger Menschen und Gewalt, Schutz unserer Ressourcen und Bildung. Nicht jeder kann Raumschiffe bauen aber jeder will sicher mit. ;-) Vielleicht sollten wir also einfach mal die Perspektive wechseln. Und Tschüss


1x zitiertmelden

Unser Geldsystem: Teil einer Verschwörung? Verbessern oder abschaffen?

20.01.2014 um 14:16
Zitat von FFFF schrieb:Geld hat den Vorteil, dass es, wenn es allgemeines Tauschmittel für alles ist, von allen gebraucht wird, unabhängig von Alter, Selbstbewusstsein, Geschmack, Libido und Suchtverhalten.
Deshalb steht Geld auch stellvertretend für Macht. Alles weltliche, was du dir wünschst, lässt sich mit genügend Kapital beschaffen. Schon allein deshalb übt es seit jeher eine gewisse Faszination aus - vielleicht rührt daher auch so manche VT bzgl. des Geldsystems.


melden