Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:24
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Auf dem VI Forum bin ich noch nicht angemeldet (habe auch nicht für alles Zeit)
In der Zeit wo Du hier bei Allmy schreibst könntest Du doch mal einen Beitrag einsparen und Dich in dieser Zeit bei VI anmelden.

Ich sehe da keine weiteren Probleme.

 
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei dem Performance Limit ist das Problem, dass sich mMn jeder da was zurechtstrickt. Denn auch von offizieller Seite liegen keine solchen Daten vor.
Das Performancelimit liegt am 7.Ping-Ring. Um ca. 00:05 UTC ging dem einem Triebwerk der Treibstoff aus. Das andere konnte laut Angaben des ATSB´s bis zu 15 Minuten länger laufen. Ich denke das Performancelimit ist schon ziemlich exakt beschrieben worden. Damit kann man arbeiten.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich bestehe keinesfalls auf dem Zickzack bei UPROB/ISBIX, mir geht es v.a. um die finale Route also ISBIX - BEBIM - Richtung McMurdo bzw. ca. 171 Grad (sehr viel anderes ist mit den Daten nicht zu machen).
Die Sache ist die : Mit den BTO/BFO-Daten zu arbeiten mittels des BFO-Calculators von YAP ist eine Sache. Dazu gehören aber noch die beiden o.g. Modelle die die BTO/BFO-Daten bestätigen müssen.

1+1+1 ergibt 3. Das was Du gemacht hast ist 1+x+x=3, wobei die 3 reine Spekulation ist. Das gilt auch für die finale Route ISBIX - BEBIM.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Mir wäre auch auf keinen Fall bewusst, dass die Route Loiter - Great Circle nach McMurdo von Godfrey/Iannello irgendwelche Angaben zum Performance Limit macht.

Das gleiche gilt für die Routen von Duncan Steel.
Genau so ist es.

Die IG um Duncan Steel hat ja auch aus diesem Grund geirrt damals. Sie waren überzeugt das die BTO/BFO-Daten völlig ausreichen. Tun sie aber offensichtlich nicht, andernfalls hätte man ja MH370 gefunden im alten Suchgebiet.

Es wurde auch noch nie ein Modell ausgearbeitet das berücksichtigt wie sich das Performancelimit verändert wenn man den Crossfeed verändert und wie viel Treibstoff eingespart wird pro Stunde wenn man alle unnötigen Verbraucher abschaltet an Bord.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:DBU macht sowas wohl. Allerdings setzt er auf einen völlig unplausibles Unfallszenario. Und das Flugzeug wurde da auch nicht gefunden.
Exakt.

BU mag zwar auf ein völlig unplausibles Unfallszenario setzen aber er ist der Einzige bis heute dessen Modell am weitesten vorangeschritten ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:35
@DearMRHazzard

Es ist nicht besonders dringlich, und ja, ich werde das wohl auch noch bei VI posten. Mit der neuen CSIRO Driftstudie wäre auch eine Version 3.0 angebracht.

Ich hatte es aber erst vor ein paar Tagen (in der Version 2.0) auf JW gestellt. Da wollte ich auch erstmal abwarten.

So wie du es auch beschreibst, hat das Performance Limit jede Menge Unbekannte, und derzeit rechnet sowieso seriös niemand damit. Immerhin hatte ich mich an die (etwas vagen, aber durchaus hilfreichen) Angaben im allerersten ATSB Report gehalten.

Letzten Endes sind das alles Egotypen, also ist es unwahrscheinlich, dass jemand das Performance Limit meiner Route genau analysieren möchte. Das sehe ich relativ schwarz. Ich arbeite daher "nur" mit den besten mir zur Verfügung stehenden Infos.

Ich bin aber immer wieder positiv überrascht, dass Driftstudien, die NACHDEM ich diese Idee hatte, erschienen sind, das Gebiet zu bestätigen scheinen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:38
Letztlich ist das alles irgendwo Hokuspokus.

Anders gesagt, man kann die Route um Sumatra immer mehr anpassen, so dass sie dann zu einem gegebenen Performance Limit passen würde. Nur dann ohne Wegpunkte.

Ich bin wirklich nur Hobby-Analyst und kann diese Arbeit nicht leisten. Es geht um die Grundidee.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:40
Und die IG hat sich mMn geirrt, weil die starr an nur einem Modell festgehalten haben. Mein Modell soll v.a. zeigen, dass es andere Modelle gibt, die wahrscheinlicher sind, als was uns damals vorgesetzt wurde.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:49
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich bin aber immer wieder positiv überrascht, dass Driftstudien, die NACHDEM ich diese Idee hatte, erschienen sind, das Gebiet zu bestätigen scheinen.
Ich möchte Dir ja nun nicht Deine Route madig machen aber auf mich wirkt sie zurecht gebogen auf Basis dessen das ja im alten Suchgebiet nichts gefunden wurde und MH370 daher nur nördlich davon liegen kann. Ich würde mir wünschen das Deine prognostizierte Endlocation einmal überprüft wird um Gewissheit zu erlangen. Ich fürchte jedoch das das nicht mehr geschehen wird. Malaysia-Australien und China haben fertig mit MH370.

Am Ende bleibt alles reine Spekulation und letztlich irgendwo reiner Hokuspokus wie Du ja selbst sagst.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und die IG hat sich mMn geirrt, weil die starr an nur einem Modell festgehalten haben.
Du machst doch aber nichts anderes. Ich bezweifle das Du in der Lage bist Deine Route die Du erarbeitest hast noch in Frage stellen zu können. Du hast zu viel Arbeit hineingesteckt. MH370 muss demnach für Dich zwingend dort sein. Wer da anderer Ansicht ist der muss falsch liegen.

Hat FUGRO etwa MH370 übersehen ? Konnte FUGRO etwa MH370 nicht sehen weil die Maschine komplett geshreddert wurde beim Impact und die Triebwerke im Schlamm versunken sind ? Solche Fragen stellen sich Dir überhaupt nicht und das kann ich nachvollziehen. Solche Fragen würden sich mir auch nicht stellen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:53
@DearMRHazzard

Klar, ich bin davon ausgegangen, dass das Gebiet im Süden korrekt ausgeschlossen werden konnte, alles andere wäre auch unter den gegebenen Umständen wenig zielführend.

Ich habe außerdem die ersten Driftstudien hinzugenommen, und dann sozusagen vom Endpunkt (der aber widerum ein breites Gebiet darstellt) gerechnet. Das alles stimmt. Zufällig kam es dann mit der BEBIM (einziger möglicher Wegpunkt weit und breit) - McMurdo Route bestens hin.

Hat schon mal den Vorteil, dass ich im Gegensatz zu allen anderen Wegpunkte gefunden habe, die nachweislich passen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 01:56
Nicht zu vergessen, die Problematik des indonesischen Radars.

Bisherige Erklärungen waren da einfach nur schwach.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:13
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Klar, ich bin davon ausgegangen, dass das Gebiet im Süden korrekt ausgeschlossen werden konnte, alles andere wäre auch unter den gegebenen Umständen wenig zielführend.
Aus meiner Sicht ist gegenwärtig nur eine einzige Sache zielführend :

Es geht um die Frage warum das ATSB das Wrack nicht gefunden hat. Erst wenn man diese Frage genau beantworten kann dann kann man sich an die Arbeit machen und MH370 woanders suchen gehen.

Die Kernproblematik hier ist das diese Frage überhaupt niemand beantworten kann, und das ATSB ohnehin nicht denn dann müsste ja jemand seinen Kopf hinhalten und stundenlang über Irrtümer referieren. Wer tut das schon gern wenn er nicht unbedingt muss ? Niemand.

Genau deshalb ist die Sache hier auch komplett durch und MH370 wird für alle Zeit ein ungelöstes Rätsel bleiben. Um im Norden eine Suche einleiten zu können muss man erst einmal ergründen warum die letzte Suche erfolglos war. Das kann (und will) niemand und deshalb wird auch nicht mehr weiter gesucht bzw. es wird offiziell verlangt einen exakten Absturzort zu beweisen damit das ATSB das Wrack dort abholen kann.

Einen solchen Beweis gibt es aber nicht. Es kann ihn überhaupt nicht geben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:19
@DearMRHazzard

Klar, beweisen kann man nichts.

Da das Wrack aber im Süden nicht gefunden worden ist (und die Aufnahmen von den Schiffwracks waren klar), ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es weiter nördlich liegt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:32
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Da das Wrack aber im Süden nicht gefunden worden ist (und die Aufnahmen von den Schiffwracks waren klar), ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es weiter nördlich liegt.
Man muss dort suchen um das herauszufinden. Leider will das ATSB von Wahrscheinlichkeiten aber nichts mehr hören.

Die Verrenkungen, im wahrsten Sinne des Wortes, sind auch zu gross um MH370 nach Norden zu bekommen. Das sehe ich auch an Deiner Route. Da stecken überall Annahmen und Vermutungen drin die sich dann zufällig mit den BTO/BFO-Daten decken. Ich habe das nicht im Detail geprüft ob das alles so stimmt was Du Dir da so zurecht gezimmert hast, daher gehe ich mal davon aus das das alles so stimmt.

Ich denke wenn ich genug Trial & Error betreibe dann bekomme ich sicherlich auch einen Absturzort hin der weit entfernt von Deinem liegen würde. Ein Dritter findet noch einen ganz anderen, und so geht´s dann immer weiter und wir haben nachher 100 theoretische Absturzorte auf der Seekarte in einem Gebiet das nochmal 120.000 qm² gross ist oder grösser.

Aus meiner Sicht geht es hier nicht mehr um BFO´s und BTO´s. Es geht wie gesagt um die Frage warum das ATSB das Wrack nicht finden konnte. Die Zeiten wo es um BFO´s und BTO´s ging sind längst vorbei.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:39
@DearMRHazzard

Von einem Absturzort um die Broken Ridge Gegend ausgehend (darauf weisen die Driftstudien) bin ich tatsächlich nur auf eine Route um ca. 171 Grad ca. ab BEBIM gekommen. Du kannst sehr gerne ausprobieren, ob du noch auf andere Routen kommst (Voraussetzung war gleiche Höhe, gleiche Geschwindigkeit auf diesem Segment). Weiterhin passte das dann zu einer Route ISBIX - BEBIM. Leichte Abweichungen sind möglich (die BFO Toleranz wäre dann aber größer), dann hat man aber keine Wegpunktroute mehr.

Die Route ganz im Norden ist dagegen eher nur beispielhaft und soll v.a. zeigen, dass es möglich ist, dass Indonesein recht hat (Radar war in Betrieb, hat aber MH370 nicht im eigenen Luftraum gesehen). Diese Route passt dann außerdem noch zu der Route ISBIX - BEBIM - McMurdo.

Es ist die einzige Route, die rein über Wegpunkte funktioniert.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:42
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es ist die einzige Route, die rein über Wegpunkte funktioniert.
Meinetwegen. Interessiert halt nur niemanden weil es zu nichts führt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:42
@DearMRHazzard

Mich interessiert es.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 02:51
@Anaximander

Ich weiss. Das ist ja auch super. Das ATSB ist aber daran nicht interessiert. Das gilt auch für alle anderen Routen.

Ich denke wir beide sind uns einig wenn ich mal behaupte das Malaysia damit sehr gut leben kann das das ATSB nicht mehr weiter sucht und das Wrack verschollen bleibt, oder ? Die Gefahr das unbequeme Informationen aus dem Wrack gezogen werden könnten war schon immer gegeben wie z.B. eine Art "Anklage" die vor dem Absturz auf den CVR gesprochen worden sein könnte und welche dann auch die malaysische Regierung belasten könnte.

Sich damit befassen zu müssen ist unangenehmer als sich nicht damit befassen zu müssen, und Malaysia muss sich damit nie mehr befassen. Ich denke nicht das die Verantwortlichen deshalb schlecht schlafen jede Nacht. Du ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 11:51
@DearMRHazzard

Das Performance Limit ist mMn gar nicht so das Problem: ich gehe jetzt mal mit Milchmädchenrechnung davon aus, dass weniger speed im letzten Segment weniger Verbrauch bedeutet. Der höhere Verbrauch im ersten Segment ist bei diesem Modell sehr flexibel, da z.B. MH370 auch weiträumiger Sumatra umflogen haben könnte (und somit schneller) und dann kommen noch die Höhenänderungen hinzu. Man hat dann soviele Unbekannte, dass man immer auf ein passendes Performance Limit kommen kann.

Genau da sehe ich auch die Schwierigkeiten von Modellen wie von DBU. Auf die 5. Nachkommastelle genau ein Modell zu berechnen, von dem man nicht weiß, ob es in groben Zügen stimmt (das aber rein als Szenario überhaupt keinen Sinn ergibt), ist letztlich irreführend, denn es suggeriert eine Genauigkeit, die es einfach nicht geben kann.

Auch sind Duncan Steel et al. höchstwahrscheinlich nicht daran gescheitert, dass sie nicht genau genug gerechnet haben, sondern einfach weil der Ansatz und damit die Grundannehmen von vornherein falsch waren.

Das ATSB wird sich nicht dafür interessieren, zumal sie selbst ungefähr auf den gleichen Punkt gekommen sind, in ihrem allerersten Paper, dort wo die Suche sogar zunächst begonnnen hat, bevor sie dann verschoben wurde. Also muss ein solches Modell grundsätzlich auch mit dem Performance Limit vereinbar sein, denn das ATSB hat ausdrücklich solche Berechnungen durchgeführt.

Das neue CSIRO paper zeigt nochmal deutlich, dass das damalige Gebiet mit den Trümmerfunden kaum zu vereinbaren ist, es favorisiert Punkte um 35S und 30.9S, bei 35S wurde aber bereits gesucht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 14:42
Sowohl das Skilled Nominated Visa als auch das Skilled Independent Visa (setzt kein Stellenangebot voraus) hat als Voraussetzung Alter unter 50:

Alles hier nachzulesen:

https://www.border.gov.au/Trav/Visa-1 (Archiv-Version vom 21.04.2017)

Wäre also nicht möglich gewesen.

Für dauernden Aufenthalt bliebe nur das Protection oder Refugee Visa (ohne Altersgrenze)


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 16:53
ME sollten die Hinterbliebenen einen Mäzen ausfindig machen, der ein "Kopfgeld" für das Auffinden der Maschine oder nützliche Informationen aussetzt, zB in Höhe von 1 Mrd. $ für das Auffinden oder 1-2 Mio. $ für Infos. Das würde sicherlich einiges bewegen können. Es fehlt derzeit der Anreiz für Mitwisser oder "Schatzsucher"....


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 17:12
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ohne jetzt die Bestimmungen für australische Visa im Detail zu kennen. Zumindest hätte er mW einen Arbeitgeber haben müssen, der ihm das Visum sponsort, das dann zunächst mal auf die Dauer der Tätigkeit begrenzt wäre. Selbst wenn es gelingt, kann es dauern. Und er war bereits kurz vor dem Eintritt ins Rentenalter (bei Piloten) und hatte einen Schaden an der Wirbelsäule. Ist natürlich alles Spekulation, aber wenn er sich akut politisch verflogt sah, wäre möglicherweise dieser Weg nicht gangbar gewesen (analog zu dem Ethiopian Air Co-Piloten, der ähnlich qualifiziert war, auch bei anderen Fällen von Pilotenentführung gab es solche Motivationen).
Ein Fachkräfte-Visum sollte für einen Piloten kein größeres Problem sein. Engl. Sprache, allgemeine Gesundheit, eigenes Geld, einen Bürgen, usw, hätte Z. ja vorweisen können. Auch die Sache mit der polit. Verfolgung hätte er durchaus zur Sprache bringen können. Solange er von Australien keine polit. Einflußnahme zugunsten seines Falls verlangt ist das ein überzeugender Grund für eine Einwanderung.

Außerdem muss es ja nicht Australien sein. Singapore würde sich aus anbieten, oder gleich Indonesien oder Thailand. Wer wirklich aus Malaysia weg will, dem stehen so einige Wege offen. Jedenfalls wenn man eine Fachausbildung und ausreichend Geld hat. Beides traf ja auf Z. zu.

Anders wäre es, wenn ihm eine sofortige Verhaftung nach Rückkehr drohte. Dann hätte er handeln müssen. Oder um seine Familie zu schützen, weil denen irgendetwas Schlimmes drohte. Aber Beides war ja nicht der Fall.

Bleibt die Vermutung das sich Z. so einiges eingebildet bzw. zusammengereimt hat und insgesamt nicht mehr zurechungsfähig war. Aber er war ja nicht verrückt, soweit wir das bisher beurteilen können.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 20:14
Also wir können ja somit wohl festhalten das Z es nicht nötig gehabt hätte auf diese Weise (Entführung/Landung Australien o.ä.) Asyl zu beantragen. 
Bleiben für seine Beteiligung noch folgende Möglichkeiten:

1) politisches Statement zugunsten von A.I. 
2) Selbstmord 
3) überrumpelt worden 

Mir persönlich wird hier zu wenig über Hamids Rolle spekuliert.
Der ist (womöglich) sinnlos zur 777 gewechselt, hatte ein präsentationsfertiges Playboy Image, wohnte unweit dieser riesigen Moschee, hatte ca. 3-4 Simulator Sitzungen mit Z, war im besten Suizidalter.
Ein Anwerben ist doch hier viel wahrscheinlicher.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.04.2017 um 21:56
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Also wir können ja somit wohl festhalten das Z es nicht nötig gehabt hätte auf diese Weise (Entführung/Landung Australien o.ä.) Asyl zu beantragen.
Bleiben für seine Beteiligung noch folgende Möglichkeiten:

1) politisches Statement zugunsten von A.I.
2) Selbstmord
3) überrumpelt worden

Mir persönlich wird hier zu wenig über Hamids Rolle spekuliert.
Der ist (womöglich) sinnlos zur 777 gewechselt, hatte ein präsentationsfertiges Playboy Image, wohnte unweit dieser riesigen Moschee, hatte ca. 3-4 Simulator Sitzungen mit Z, war im besten Suizidalter.
Ein Anwerben ist doch hier viel wahrscheinlicher.
Eine Entführung hätte A.I. nicht geholfen sondern seine polit. Karriere endgültig ruiniert. Das hätte ein normal denkender Z. gewusst und sich was anderes überlegt um A.I. zu helfen.

Bleibt also die Möglichkeit das Z. überrumpelt wurde und/oder das Hamid was damit zu tun hatte. Aber beim Copiloten besteht ja dasselbe Problem wie bei Z. Es gibt kein Motiv. Der Copilot hatte nicht mal Rückenschmerzen. ;)

Im Grunde hatten beide Piloten keinen Grund die Maschine zu entführen.


melden