Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 15:14
Zitat von NoxxyNoxxy schrieb:Ich sehe es bei einigen anderen Menschen und konnte es auch bei mir selbst früher feststellen, da war ich aber noch ein Kind und unerfahren (zweiteres trifft natürlich immer noch auf viele Aspekte zu), Verschwörungstheorien können einen Paranoid und unzurechnungsfähig machen.
Darf ich mal fragen, mit welchen Verschwörungstheorien, die dich paranoid und unzurechungsfähig machten, du als Kind in Berührung kamst?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 15:52
@Lambach

Hauptsächlich radikale Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion, nach und nach steigerte ich mich dort früher rein.
Daraus resultierend habe ich die Sicht fürs Wesentliche verloren, war sehr leichtgläubig und fand alles "doof"
was die Regierung und andere Instanzen so tun, ohne wirklich feste und gültige Bezugspunkte und Fakten zu besitzen.
So bin ich von einer Theorie auf die andere gestoßen.

Genau dieses Verhaltensmuster, welches Ich früher aufwies,
finde ich auch bei anderen Leuten wieder. Erwachsene Menschen welche auf Verschwörungstheorien
verharren und bei Diskussion Sätze bringen wie:"Glaub mir mal." oder "Es ist aber so,
vertrau mir." ohne wirklich Fakten liefern zu können.

Ich bin kein verfechter der Anti Verschwörungstheorien Brigade, ich bin allem eigentlich recht offen. Halte
es aber auch aus persönlichen Erfahrungen für ein recht kompliziertes Thema.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 16:22
Zitat von NoxxyNoxxy schrieb:So bin ich von einer Theorie auf die andere gestoßen.
Durchs Internet?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 16:42
@Lambach

Jegliche Art von Medien die mir zur Verfügung standen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 18:12
@Noxxy

Generell ist es im Politikbereich schwierig, überhaupt wirklich komplett neutrale Quellen zu finden. Denn jedes Medium ist auf die Aussagen der Politiker angewiesen. Sagen diese, wir machen das Gesetz XY aus diesem Grund, müssen sie es auch so berichten und nennen, weswegen die Politik das macht. Natürlich darf man auch hinterfragen, aber dies führt wiederum zu dem Problem, dass man für die Analyse keinen Applaus bekommt, da man für unseriös gehalten wird, oder einem wird unterstellt nicht das zu sehen, was das Gesetz eigentlich nur tun soll.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 18:54
Zitat von NoxxyNoxxy schrieb:Jegliche Art von Medien die mir zur Verfügung standen.
Ich frage deshalb, weil ich dieses Phänomen selbst nicht kenne. Ich gehe auf die 50 zu und in meiner Kindheit gab's kein Internet. Die einzige Verschwörungstheorie, die mir Angst machte, war die vom "schwarzen Mann", der einen holen würde, wenn man schlimm war.

Ansonsten kann ich mich nur an diverse, mündlich überlieferte Verschwörungstheorien über jüdische Weltherrschaft und an Geschichten über Entführungen durch Aliens erinnern.

Das Internet ist schuld!


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 22:02
@Lambach
Ich war schlimm trotz schwarzen Mann...ich war mir ziemlich sicher das ich ihm zu nervig bin


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 22:33
Wikipedia: Agnostizismus

...mal etwas provokant, Atheismus ist auch nur ein Glaube, wenn auch der den ich bevorzugen würde, Agnostizismus halte ich aber für diecEinstellung die der Aufklärung am Nächsten kommt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 22:43
@Balthasar70
Atheismus ist kein glaube. Oder bist du der Meinung das "Nicht Golf spielen" ein Hobby ist?

Gnostiker haben btw keinen Einfluss auf theisten oder Atheisten sondern stehen davon getrennt und können kombiniert werden.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 22:50
@interrobang
....es ist der Glaube an die Nichtexistenz eines höheren Wesens, kann man ja machen, mach ich ja auch, der ist aber nicht Beweisbar und daher ähnlich zweckmäßig wie der Glaube an unsichtbare rosa Einhörner. Auf dieser Ebene mit Gottgläubigen zu diskutieren führt zwangsweise in eine Sackgasse.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 23:12
@Balthasar70
Nein das ist Atheismus eben nicht. Atheismus bedeutet das man eben nicht glaubt. Und nicht das man glaubt das etwas nicht existiert.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

30.05.2016 um 23:19
@interrobang
Atheismus (von altgriechisch ἄθεος átheos „ohne Gott“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott bzw. keine Götter gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn werden bisweilen auch andere Abgrenzungen von einem Glauben an Gott gezählt, beispielsweise Ansichten, dass zur Existenz eines Gottes und von Göttern allgemein nichts gewusst werden kann (Agnostizismus).
Sorry, aber das sehe ich eher so wie Wikipedia, lass mich aber gerne von etwas anderem Überzeugen.

Ich hatte den Beitrag hier aber ausversehen abgegeben, es gibt die Diskussion nochmal in der großen Fisch Diskussion.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.05.2016 um 18:54
@Lambach
Das Internet ist Fluch und Segen.

Fluch, da jeder vorpubertäre 12jährige jeglichen Müll von sich geben kann und jeder Leser, der das dann auch glauben mag, beruft sich ganz simpel auf "Ich hab's im Internet gelesen".

Aber eben auch Segen, denn niemals war es einfach an Information zu gelangen. Das viele Information eher Des-Informationen sind, fehlerhaft, verzerrt oder eingefärbt, steht ganz außer Frage. Es ist nicht leicht, so sehe ich das, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Andererseits gestehe ich auch jedem seine Meinung zu, egal welchem Thema, Meinungen sind zumeist nur Momentaufnahmen.

Und um sich eine eigene Meinung zu bilden muss man sich sehr viele differenzierte Informationen aneigenen.

Musste übrigens herzhaft lachen, als du den schwarzen Mann und die jüdische Weltherrschaft angesprochen hast: Ganz genau, solche Verschwörungstheorien gab es. Aber auch das Thema JFK.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.05.2016 um 20:38
@r0th0m

Selten, daß ich mir denke, ich könnte jemandes Beitrag 1:1 genauso geschrieben haben, hier trifft es zu! Ich sehe das genauso.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.05.2016 um 20:50
@Lambach
@r0th0m
....das wird wahrscheinlich, die, Herausforderung an zukünftige Bildungssysteme sein, die Menschen dahingehend in die Lage zu versetzen Sinn von Unsinn trennen zu können.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.05.2016 um 22:49
Sinn und Unsinn zu trennen ist schwer.
Manche Theorien haben sich als Wahrheit herausgestellt, andere als Unsinn. In der Nachschau oder im Rückblick ist man natürlich immer schlauer. Aber so einfach ist das nie, wenn man in der Gegenwart lebt.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.05.2016 um 22:55
@derDULoriginal
...ist nicht so schlimm wenn man Theorie von Mutmaßung und beliebigem Gestammel unterscheiden kann


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.06.2016 um 08:51
Zitat von derDULoriginalderDULoriginal schrieb:Sinn und Unsinn zu trennen ist schwer.
Je nach dem.

Bei den - ich nenne sie mal "typische" - VTs (Chemtrails etc.), ist das eigentlich recht einfach. Die sind derart hanebüchen, dass eine allgemeine Realitätsgegenprüfung eine sehr klare Tendenz ergibt.

Natürlich kann sich grundsätzlich auch da im Nachhinein herausstellen, dass doch alles wahr ist (und daran klammern sich deren Verfechter), jedoch bewegen wir uns hier in absurd niedrigen Wahrscheinlichkeitswerten. Vernünftigerweise kann eine solche These nicht vertreten werden.

Auch ist die Aussage "hinterher hat sich so mancher Verdacht als wahr herausgestellt" ein reines Scheinargument. Denn bezüglich der konkreten Fälle beinhaltet diese Aussage überhaupt keinen Erklärungswert. Bei einer konkreten Fallbetrachtung kann man sein Prognose allein auf die Gesamtbetrachtung der Situation stützen - der "typische" VTler betrachtet aber nur einen kleinen isolierten Ausschnitt und wendet nur darauf seine Wahrscheinlichkeitsbetrachtung an.

Und zum Threadthema:
VTler sind nicht grundsätzlich psychisch krank. Ich würde aber behaupten, dass unter ihnen eine deutlich erhöhte Rate an Leuten mit psychischen Problemen existiert.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.06.2016 um 22:42
Ich habe in den letzten 2 Jahren leider viel Erfahrung im psychiatrischen Bereich machen, da ich einen Fall von paranoider Schizophrenie (ach ich liebe diese nichtssagenden Begriffe von den Psychiatern). Außerdem kommt hinzu, dass ich mich schon auf der ein oder anderen Veranstaltung der elektronischen Tanzmusik herumgetrieben haben, auf denen man immer die härtesten Gestalten trifft.

Also meine Laienmeinung ist, dass definitiv ein Zusammenhang besteht, zwischen Leuten, die die Verschwörungstheorien für bare Münze nehmen und einer labilen Psyche; von Krank zu sprechen will ich mir nicht anmaßen, da mMn ein fließender Übergang zwischen einer kranken und einer gesunden Psyche besteht, der selbst für Psychologen und Psychiater nicht genau auszumachen ist.

Die Verschwörungstheoretiker, die ich kenne, sind allesamt Leute, die ihr Leben nicht im Griff haben und sich so scheinbar profilieren zu versuchen. Dauerstudenten, die nicht wissen, wohin mit ihrem Leben oder psychische Fracks, die ein Leben voller Enttäuschen hinter sich haben.

Ich will solche Leute nicht schlecht reden und es mag sein, dass es auch andere von "denen" (ja pauschalisieren ist nicht cool) gibt, dennoch entspricht das was ich geschildert habe den Erfahrungen, die ich in meinem Leben mit dem Thema gemacht habe. Und ich bin weißgott kein totaler Skeptiker. Ich kenne dein Reiz, der von solchen Geschichten ausgeht (wie wahrscheinlich die meisten in diesem Teil des Forums) und bin ich Nachhinein froh, sicherlich auch durch Abschreckung, nicht selbst in diese Welt der Verschwörungstheorien abgerutscht zu sein. Vor einigen Jahren war ich von der gesamten Thematik selbst sehr angetan.

Waren nur mal meine Gedanken zu dem Thema.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.06.2016 um 15:58
Zitat von GregorsamsaGregorsamsa schrieb:Die Verschwörungstheoretiker, die ich kenne, sind allesamt Leute, die ihr Leben nicht im Griff haben und sich so scheinbar profilieren zu versuchen. Dauerstudenten, die nicht wissen, wohin mit ihrem Leben oder psychische Fracks, die ein Leben voller Enttäuschen hinter sich haben.
Man kann nicht verallgemeinern, aber das ist doch auffallend. Gerade in Lebens - oder Sinnkrisen sucht man, ich sags mal so, Dinge, an die man Verantwortung abtreten kann.
Biologiestudium trifft auf Realität, blöd gesagt, aber so hab ichs kennen gelernt. Der eine wird depressiv, der andere wird VT. (oder beides). Je angekratzter das Selbstbewusstsein ist, desto angenehmer ist es, wenn man leicht verdauliche Welterklärungen serviert bekommt und voller Überzeugung weiterduplizieren kann.

Ich kenne einen, der denkt so dermaßen in Zirkelschlüssen, dass es schon anstrengend ist. Jede Kritik wird extrem persönlich genommen (warum haßt du mich? usw.). Ich würde sagen das grenzt durchaus an verletztem Narzissmus, der kompensiert werden will. Ob das krankhaft ist, kann ich nicht beurteilen.


melden