Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.045 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 14:53
Zitat von wuecwuec schrieb:Strahlenquellen, Erbe des Atomzeitalters, dürfte es wohl auch noch einige geben.
Man könnte sogar durch eine Radionuklidanalyse der Atmosphäre und von Bohrkernen auf einige Jahrzehnte genau bestimmen, wann das Atom(bombentest)zeitalter war.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:06
@bgeoweh
Sicher? Imo wird man nur feststellen können das Radioaktivität ausgetreten ist, sehr genau sogar wie du sagst.
Die Motivation dazu wird man nicht sehen. Geht man dann von einer fortschrittlichen Zivilisation aus kann man zwar 1 und 1 zusammenzählen, aber beweisen kann man es nicht. Ganz so wie bei den Pyramidenbau. Es gibt ganz gute Erklärungen die alles größtenteils vollumfänglich erklären, lediglich die ebenfalls vollumfängliche Beweise fehlen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:08
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Sicher? Imo wird man nur feststellen können das Radioaktivität ausgetreten ist, sehr genau sogar wie du sagst.
Man wird feststellen können, dass Radioaktivität aus nichtnatürlichen Quellen ausgetreten ist, was ein Hinweis auf eine technologisch fortgeschrittene Zivilisation ist. Darum geht es ja.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:11
@bgeoweh
Was ist "nicht natürlich"?
Morgen schlägt hier ein Meteorit ein der eine nie beobachtete Zusammensetzung hat und strahlt.
Insofern eine "natürliche" Strahlung, halt nicht bekannt. Q
So wie unbekannte Stoffe in den 1800ern.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:14
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Morgen schlägt hier ein Meteorit ein der eine nie beobachtete Zusammensetzung hat und strahlt.
Insofern eine "natürliche" Strahlung, halt nicht bekannt. Q
Nein, das ist so nicht möglich, es gibt keinen denkbaren natürlichen Prozess der Isotope so filtert, dass die "Mischung" von Kernbrennstoffen darin vorkommt. Der technische Prozess, diese Brennstoffe herzustellen, ist ja schon so schwer, dass es nur die entwickeltsten Nationen der Welt mit hohem Aufwand hinbekommen. Für den mysteriösen Meteor kommt noch die Schwierigkeit hinzu, dass die Stoffe im ganzen Sonnensystem nur in geringsten Spuren vorkommen, das Material aber auch nicht wirklich von weiter weg kommen kann, weil es sonst schon lange zerfallen wäre, bis es hier ankommt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:15
@bgeoweh
Wenn wir auf anderen Planeten eine Strahlung detektieren die bei uns bis jetzt nur künstlich erzeugten werden konnte - gehen wir dann automatisch auch dort von künstlicher Herstellung aus?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:19
@behind_eyes

Man endeckt keine "Strahlung", das ist Star Trek. Man entdeckt die Zerfallsprodukte von künstlich aufkonzentrierten Isotopen, und ja, wenn man sowas finden würde, müsste man von künstlicher Herstellung ausgehen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:22
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Man endeckt keine "Strahlung", das ist Star Trek. Man entdeckt die Zerfallsprodukte von künstlich aufkonzentrierten Isotopen
Und die sind mit keinem Strahlenmessgerät (RADIOAKTIVITÄT) messbar?
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:und ja, wenn man sowas finden würde, müsste man von künstlicher Herstellung ausgehen.
Das hätte ich nicht gedacht. D.h. es stände sofort für alle Experten felsenfest: das war eine Intelligenz?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

31.12.2018 um 15:26
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Und die sind mit keinem Strahlenmessgerät (RADIOAKTIVITÄT) messbar?
Das da irgendwas ist, würde man mit einem Strahlenmessgerät feststellen, die genaue Zusammensetzung müsste man mit entsprechend feineren Messmethoden (die in etwa so aussehen wie die Herstellungsmethoden, also mit Hochgeschwindigkeitszentrifugen, elektromagnetischer Massenbestimmung usw.) feststellen.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Das hätte ich nicht gedacht. D.h. es stände sofort für alle Experten felsenfest: das war eine Intelligenz?
Natürlich würde man, bevor man so einen Schluss final zieht, noch ca. 50 mal überprüfen, ob es nicht doch irgendeinen extremst unwahrscheinlichen, aber denkbaren natürlichen Prozess geben könnte, der vielleicht doch zu einer natürlichen Entstehung hätte führen können. Wenn das nicht der Fall ist, bleibt nur noch die Intelligenz übrig.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.01.2019 um 16:28
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Schön, jetzt hast du mal beispiele genannt bei denen man tatsächlich an der geistigen gesundheit der gläubiger zweifeln darf.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Angenommen die Menschheit wird ausgerottet durch was weiß ich (TV Empfehlung für heute Nachmittag: RTL2). Dann gäbe es in 100.000Jahren ebenfalls null Beweise für unsere Zivilisation bzw. Nur sowas was wir heute auch finden.

Nukleare Abfälle strahlen noch sehr lange...
Unsere Kunststoffe bleiben auch länger...
Atombunker...
Abfallprodukte aus der chemischen und Schwerindustrie.
Glas, Werkzeuge aus Titan...
Raumsonden, Marssonden, Apollo Landefähren, Rover...
fehlen massiver Rohstoffe, Kohle/Öl...
usw.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.01.2019 um 19:10
Zitat von wuecwuec schrieb am 31.12.2018:Auch Schmuck aus Edelmetallen kann man dann noch ausgraben. Oder ein Rennrad aus Carbon. Mit etwas Glück buddelt einer die Schrauben aus, die bei mir locker mein Knie zusammen halten.

Sowas wächst nicht auf Bäumen. Das wird auch künftigen Forschern durchaus klar sein.
Strahlenquellen, Erbe des Atomzeitalters, dürfte es wohl auch noch einige geben.

Dass nur sehr wenig übrig sein wird, dürfte klar sein. Brauchen wir nicht diskutieren.
Genau! Ein klein wenig Überbleibsel wäre zu finden, wenn es denn eine prähistorische Hochkultur gegeben hätte.
Aber bisher wurde definitiv NICHTS gefunden.
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb am 31.12.2018:Ich kam mal auf den Gedanken dass es doch reintheoretisch schon hochzivilisationen gegeben haben kann die aber so lang her sind das alle beweise nicht mehr sichtbar sind.
Genau dieser Gedankengang ist falsch! Irgendetwas ist immer zu finden. Die ältesten gefunden Fossilien sind ca. 2000 Millionen Jahre alt, waren wahrscheinlich schon weltweit verbreitet. Sollte unsere Hochkultur von diesem Planeten verschwinden wird man auch in Millionen Jahren noch irgendeine Kleinigkeit finden, die auf unsere technischen Fähighigkeiten und unsere Kultur hinweisen werden.
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb am 31.12.2018:Ist mir klar das beweise nicht existent sind, aber kann man die dinge deshalb komplett ausschließen?

Sollte der kleinste Beweis gefunden werden, kann man nachzuforschen beginnen. Dann ist ein Ansatz da, ABER erst muss eine so Entdeckung gemacht werden.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.01.2019 um 19:16
Vereinfacht gesprochen:
Empirische Wissenschaften ohne Empirie sind wie Buchstabensuppe ohne Buchstaben und Suppe.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.01.2019 um 19:36
Zitat von SuppenhahnSuppenhahn schrieb:Sollte der kleinste Beweis gefunden werden, kann man nachzuforschen beginnen.
Ja, selbst bei Oklo hat sich die Hoffnung zerschlagen, war doch „nur“ die Natur selbst.
Wikipedia: Naturreaktor Oklo


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.01.2021 um 01:19
Ja, Verschwörungstheoretiker sind schitzoide Menschen. Die glauben an Echsenmenschen und anderen Müll. An der Schädlichkeit von Mikrowellen, können keine Einheiten aus den USA nach Europa umrechnen. (absturz Marssonde) Haarp und glauben von Ronald Reaggen mit dem Krieg der Sterne total Verstrahlt worden zu sein. Übrigens ein Republikaner und kein Demokrat. Die Desinformation dieser erleuchteten Hellseher hat ganz schlimme Ausmasse angenommen. Solche Menschen habe die Kontrolle über sich selbst verloren.


1x verlinktmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

08.03.2021 um 22:17
Schitzophren wollte ich schreiben.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

20.03.2021 um 07:17
Das kam ja fix 😆

Auch gut finde ich wenn sich Leute die Mühe machen eine VT zu entwerfen, um nachher wenn die ersten den mist glauben sagen zu können "seht her, ist alles ausgedacht" .
Und da gibts dann aber so radikale die das dann trotzdem glauben und abstreiten das dass nur erfunden ist.
Ich weiß nicht mehr genau bei welcher VT das so war, aber ich suche mal.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

20.03.2021 um 10:16
Kann man die beiden Threads " Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer? " und diesen hier nicht zusammenführen? Ich finde das sehr grenzwertig, dass es jetzt schon zwei Threads gibt, in denen Menschen mit anderer Meinung bereits gleich im Titel abgewertet werden.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

20.03.2021 um 10:46
Ich finde es schon interessant, die medizinisch psychische Einordnung von Verschwörungstheoretikern sich mal anzuschauen. Es geht nicht darum Menschen mit anderer Meinung abzuwerten, sondern deren Verschwörungstheorie abzuwerten, wenn die gar keinen Sinn macht. Und hier insbesondere die Frage, ob die Menschen auch psychisch krank sind.

Zum ersten: Schizophrenie ist es schonmal nicht. Dabei hören Menschen Stimmen oder sehen Dinge die es nicht gibt, und denken das wäre echt da. Oder sie konstruieren sich in ihrem Kopf einen Wahn, das sie persönliche Botschaften aus dem Fernseher empfangen und auf irgendeiner Mission sind. Dieser Wahn ist aber individuell und lässt sich nicht wie eine Verschwörungstheorie einfach teilen.

Das zweite ist: Psychisch krank verwendet man im allgemeinen Sprachgebrauch für Menschen die verrückt und unberechenbar sind. Die z.b. unwillkürlich Herumschreien oder plötzlich jemanden abstechen, wenn sie sich bedroht fühlen oder eine Stimme ihnen das befiehlt. Drum kommen die dann in die geschlossene Anstalt, um die Allgemeinheit und sich selbst zu schützen. Das liegt bei Verschwörungstheoretikern nicht vor.

Verschwörungstheoretiker sind im allgemeinen ganz normal, haben aber nur einen Tick, an Theorien über Verschwörungen zu glauben. Solange das z.b. wie bei 9/11 keine Auswirkungen auf das Leben hat, ist es auch völlig harmlos. Erst wenn es Dinge sind wie die Reichsbürger oder Coronaleugner, kann es Konflikte mit dem Staat geben und das eigene Wohl, bzw. das der Kinder beeinträchtigt sein. Oder wenn der Verschwörungstheoretiker viel im Bekanntenkreis missioniert, kann das zu Verwürfnissen führen.

Aber nur weil jemand aus welchen Gründen auch immer, den Verschwörungstheorien verbreitet, ist das noch keine Krankheit. Es ist nur eine Denkstörung, eine kognitive Verzerrung, und bei uns darf immernoch jeder denken, was er will und glauben woran er möchte.


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

20.03.2021 um 10:54
Zitat von frivolfrivol schrieb:Zum ersten: Schizophrenie ist es schonmal nicht. Dabei hören Menschen Stimmen oder sehen Dinge die es nicht gibt, und denken das wäre echt da. Oder sie konstruieren sich in ihrem Kopf einen Wahn, das sie persönliche Botschaften aus dem Fernseher empfangen und auf irgendeiner Mission sind. Dieser Wahn ist aber individuell und lässt sich nicht wie eine Verschwörungstheorie einfach teilen.

Das zweite ist: Psychisch krank verwendet man im allgemeinen Sprachgebrauch für Menschen die verrückt und unberechenbar sind. Die z.b. unwillkürlich Herumschreien oder plötzlich jemanden abstechen, wenn sie sich bedroht fühlen oder eine Stimme ihnen das befiehlt. Drum kommen die dann in die geschlossene Anstalt, um die Allgemeinheit und sich selbst zu schützen. Das liegt bei Verschwörungstheoretikern nicht vor.
Es gibt eine ganze Reihe von Verschwörungstheorien, bei denen genau das eben doch passiert: "Strahlenfolter", "Gangstalking", "Chemtrails" um nur mal drei (relativ) Bekannte zu nennen.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Solange das z.b. wie bei 9/11 keine Auswirkungen auf das Leben hat, ist es auch völlig harmlos. Erst wenn es Dinge sind wie die Reichsbürger oder Coronaleugner, kann es Konflikte mit dem Staat geben und das eigene Wohl, bzw. das der Kinder beeinträchtigt sein. Oder wenn der Verschwörungstheoretiker viel im Bekanntenkreis missioniert, kann das zu Verwürfnissen führen.

Aber nur weil jemand aus welchen Gründen auch immer, den Verschwörungstheorien verbreitet, ist das noch keine Krankheit. Es ist nur eine Denkstörung, eine kognitive Verzerrung, und bei uns darf immernoch jeder denken, was er will und glauben woran er möchte.
Selbstverständlich hat es auf Dauer Auswirkungen auf mein Leben, wenn ich wirklich davon ausgehe, dass ich von irgendwelchen dunklen Mächten ständig vergiftet werde, oder dass alle Politiker Satanisten und Pädophile sind... das nagt an der geistigen Gesundheit und führtz zu weiteren Handlungen, und wenn es nur das Rausschmeißen von enormen Geldsummen für irgendeinen "Entgiftungs-"Bullshit oder in Ernährungsstörungen resultiert. Auf jeden Fall wird die Lebensqualität davon deutlich beschissener, als sie sein müsste, und es betrifft ja nicht nur den Patienten selbst, sondern auch z.B. vorhandene Kinder.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

20.03.2021 um 10:54
Zitat von frivolfrivol schrieb:Verschwörungstheoretiker sind im allgemeinen ganz normal, haben aber nur einen Tick, an Theorien über Verschwörungen zu glauben. Solange das z.b. wie bei 9/11 keine Auswirkungen auf das Leben hat, ist es auch völlig harmlos.
Weil es hierbei um Theorien geht.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Erst wenn es Dinge sind wie die Reichsbürger oder Coronaleugner, kann es Konflikte mit dem Staat geben und das eigene Wohl, bzw. das der Kinder beeinträchtigt sein.
Das sind Ideologien, die eigentlich nichts mit Theorien zu tun haben.


melden