Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.082 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

21.11.2018 um 19:33
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Ich hab doch nur die frage beantwort ob verschworungstheoretiker psychisch kranke menschen sind und ich habe nein gesagt.
Darum geht es mir auch nicht. Es war kein persönlicher Angriff oder dergleichen. Ich will damit nur aufzeigen, dass es Wege gibt, wie man selbst mit Wahrnehmungsproblemen sich ein Sicherheitsnetzwerk im Kopf aufbauen kann, wie man die dinge einordnen kann.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

21.11.2018 um 19:47
Ich für mich kann sagen das ich ein sicherheitsnetz hab. Ich höre mir die Argumente an dann denke ich selber darüber nach. Zum beispiel stell ich mir die frage ob es für die Beatles wirklich möglich gewesen war Paul Mc Cartney zu ersetzen ohne dass es die fans und die welt erstmal mitkriegen. Der aufwand wäre groß gewesen und gemerkt hätte man es irgendwann doch. Deshalb kann ich mir das nicht vorstellen aber die Weisheit hab ich nicht gefressen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.11.2018 um 16:32
@Goldboy
Dinge im Kopf nazuspielen oder zu beleuchten muss aber nicht heißen dass man zu VTs neigt, ich denke es ist gut wenn man prinzipiell alles im Kopf durchgeht als What IF Fall und dann bei der mentalen Nachstellung der Ereignisse entscheidet obs glaubwürdig ist oder nicht und all die Argumente herausfiltert die gegen die VT sprechen. Genau das tun VTler ja nicht, die denken gar nicht erst darüber nach obs denn nicht sein könne dass gar keine VT da ist und ein Terrorakt eines US Spinners von rechtsaußen vielleicht einfach nur ein Terrorakt eines US Spinners von rechtsaußen ist. Da wird gleich geschrien und gefälscht um daraus eine False Flag Aktion oder Schauspielerei zu machen.

Ich persönlich behaupte immer wieder dass der Vater des VTs-Glaubens der Wunsch ist es aus irgendeinem Grund real haben zu wollen. Als Test kann sich jeder mal VTler anschauen. Gucken an was glauben die - und danach nachschauen was die wollen, wo die stehen und an was die sonst noch glauben. Ich sehe da immer einen politischen oder spirituellen Wunschgedanken dahinter, angefangen von Rassismus und den Umvolkungs-VTs die schon bei den NSlern bekannt waren bis hin zur spirituellen Angst mit einem sinnlosen, zufälligen Leben konfrontiert zu werden und dem daraus resultierenden Wunsch Esoterisches, Flacherde oder Dämonen für real zu halten, weil deren Existenzen für eine göttliche Schöpfung und einen klaren, übergeordneten Plan sowie Kontrolle über das Diesseitige sprechen würden. Egal obs nun der Glaubenswille an ein Leben danach ist oder der Glaube daran mit ein paar Zuckerkugeln oder magischen Ritualen die Gesundheit zu sichern oder wiederzuerlangen.

Gab jetzt auch eine Studie, denke das passt hier rein so als Ergänzung. Da haben Forscher eine großangelegte Studie gestartet die über sechs Jahre ging um herauszufinden wie viele Leute an bekannte VTs glauben und wie diese Leute eingestellt sind. Die Ergebnisse sind wenig überraschend, die Rechtstendierenden die pro Brexit und pro Trump sind glauben natürlich um ein Vielfaches häufiger an die Umvolkung oder Impflügen usw.

Auch wenig überraschend: von den befragten Bevölkerungen ist Ungarn der Spitzenreiter was VTs angeht, mit 85% Gläubigen, Schweden ist am geringsten betroffen, mit lediglich 52% die an irgendeine der vorgebrachten VTs glauben.
Man muss dazu allerdings sagen dass zumindest eine der Fragen IMO etwas ungenau formuliert ist, und möglicherweise Leute bejahen lässt die eigentlich keine VTler sind, für mich ist das diese Idee wonach es egal ist wen man wählt, am Ende regiert immer dieselbe "Gruppe" mit. Die Frage sollte genauer sein, weil man unter dieser Gruppe auch einfach Lobbyisten und Großaktionäre, Aufsichtsräte und Konzerne allgemein verstehen könnte, was jetzt nicht so abstrus ist. Konzerne mischen immer in der Politik mit. Gleichzeitig könnte die Frage aber auch expliziter verstanden werden, sprich als tatsächliche konkrete, geschlossene Gruppe geheimer Machthaber die die Weltpolitik kontrollieren, so im Sinne der antisemitischen VT Spinnereien. Das ist was anderes und ich hätte bei der Frage eben gern gewusst was genau die Bejahenden unter der entsprechenden Gruppe verstehen.
https://www.theguardian.com/society/2018/nov/23/study-shows-60-of-britons-believe-in-conspiracy-theories


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.11.2018 um 16:42
@Sixtus66
Du hast recht. VTler überprüfen leider nicht oder spielen eine situation nicht genug durch. Sie sehen leider nur ihren standpunkt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.11.2018 um 16:44
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Man muss dazu allerdings sagen dass zumindest eine der Fragen IMO etwas ungenau formuliert ist, und möglicherweise Leute bejahen lässt die eigentlich keine VTler sind, für mich ist das diese Idee wonach es egal ist wen man wählt, am Ende regiert immer dieselbe "Gruppe" mit. Die Frage sollte genauer sein, weil man unter dieser Gruppe auch einfach Lobbyisten und Großaktionäre, Aufsichtsräte und Konzerne allgemein verstehen könnte, was jetzt nicht so abstrus ist.
Eben. Auch ich als nicht-VTler hätte die Frage mit Ja beantwortet, aus den von dir genannten Gründen.
Das hat aber nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit Lobbyismus.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 07:24
Der Lobbyismus ist zweifelsohne eine Verschwörung bzw. eine endlose Aneinanderreihung von Verschwörungen ohne Fass und Boden, nur eben das diese von den einschlägig bekannten Verschwörungstheoretikern welche die Verschwörungen in spektakulären Hirngespinsten wie Mondlandung, deutsches Reich, BRD GmbH, Reptiloiden usw. suchen nicht als eine solche Verschwörung erkannt und begriffen wird, da sich wohl die meisten Menschen unter dem Begriff nichts vorstellen können oder aber schlecht informiert sind - wie dies die Regel ist - diesen Lobbyismus als Bagatelle und Kavalliersdelikt betrachten. Zum Beispiel gibt es sehr viel mehr Lobbyisten als Parlamentarier, wenn man sich erst einmal des Ausmaßes bewusst wird, dann wird auch klar das die heute leichtfertig als Lobbyismus bagatellisierte Politik nicht bloß erst ein Problem der modernen Zeit darstellt, sondern in der Tat bereits uralt ist. Zu mehr möchte ich mich hier lieber jetzt nicht äußern, da auch dieses Forum wie ein jedes andere größere Forum unterwandert ist mit Meinungsmanipulatoren (Huch Verschwörungstheorie - Nein, belegte Tatsache)

Wie sich die Menschen - oft ohne es selbst zu merken - dazu manipulieren lassen die soziale Ungleichheit zu befürworten und den Kapitalismus geil zu finden, dies kann man wunderbar beim lesen in derartigen Foren beobachten, wenn es nicht so traurig und hochgradig asozial wäre, so könnte man fast glauben man sei in einer Freak-Show gelandet oder ist es nur der Club der Millionäre?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 11:03
@Manfred1
Ich denke, das ist einfach nur eine psychologische Sache, die die Menschen dazu bringt, in jungen Jahren erst den Sozialismus gut zu finden, und ihn im Laufe des Alters dann doch eher abzulehnen. Als junger Mensch ist man gerade der Mutterbrust entwachsen. Die Familie, die uns einen Großteil des Lebens trug, hat immer noch große Bedeutung. Irgendwann wird man selbstständig, und lernt für sich selbst zu sorgen. Die Familie verliert an Bedeutung, und der Raum zur persönlichen Entwicklung wird umso wichtiger. Das könnte man wohl mehr oder minder auf die politischen Präferenzen münzen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 13:40
Zitat von Manfred1Manfred1 schrieb:mehr möchte ich mich hier lieber jetzt nicht äußern, da auch dieses Forum wie ein jedes andere größere Forum unterwandert ist mit Meinungsmanipulatoren (Huch Verschwörungstheorie - Nein, belegte Tatsache)
Echt, sogar belegte Tatsache ?! Cool, dann laß die Belege doch mal rüberwachsen. Würde bestimmt viele interessieren.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 14:01
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb am 21.11.2018: Da man nicht der erste Mensch auf diesen Planeten ist, muss man gar nicht sich selber Logikwege aussuchen, sie sind schon da. Es haben viele kluge Menschen gelebt, die in der Lage waren, gewisse Inhalte analytisch anzugehen
Kann man denn darauf vertrauen?
Wenn man sich mal vor Augen führt, wie lange es manchmal gedauert hat, von einer Erkenntnis bis zur nächsten und man dabei nicht außer Acht lässt, dass sich das auch "alles" wieder ändern kann, bis zum nächsten Einstein, dann ist das kein besonders gutes Argument.

Die Menschheit ist doch mit ihren Weisheiten noch lange nicht am Ende.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 14:05
Ich halte es für ausgeschlossen, dass sich alles ändern kann.
Was heißt außerdem Vertrauen?
Nach dieser art der Fragestellung, kann man sich auf nichts verlassen.
Vielleicht wird ja irgendwann aus 1+1 mal 3.
Ich habe außerdem nie gesagt, dass man am ende der Weisheiten ist, nur sollte man zb um Einstein zu wiederlegen, in etwa sein Profil vorweisen können und nicht irgendein Youtubeheini sein, der nicht einmal die Basics der Physik draufhat.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 14:10
@Sungmin_Sunbae
Natürlich gibt es viele Dinge, an denen es nichts mehr zu rütteln gibt.
Aber das "Gesamtkonzept" könnte ja durchaus falsch sein. So wie es das bis zum Einstein auch gewesen ist.
Die Menschen sind in ihrer Vielfalt und ihrer Gedankenwelt einfach viel zu unterschiedlich, als dass man besondere und neue Erkenntnisse nur aus der Abi 1.0 Ecke erwarten darf.

Vielleicht hat ja auch mal ein Hafenarbeiter einen Geistesblitz. Das ist einfach nur elitäre Denkweise.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 14:20
Nein ist es nicht. Wir leben in einer spezialisierten Welt.
Ich habe keinerlei Chancen, eine alternative Theorie zur Urknalltheorie aufzustellen, wenn ich nicht weiß, was ein Phasenübergang, Nullpunktsenergie,negative Vakuumsenergie,Wirkungsschnitt der Quanten usw ist.
Genauso werde ich keinen neuen Werkstoff einfach ohne Vorwissen erfinden, wenn ich keine Ahnung von der molaren masse, von der Anordnung der Elektronen und Protonen usw habe.

Wir sind hier nicht im 19 Jahrhundert, wo ein Charles Goodyear nach wilden herumexperimentieren auf die Lösung der vulkanisation des Kautschuks kommt. In jeden Fachfachgebiet, also die schon das speziellste spezialisieren, arbeiten 1000,10000 Menschen unter zuhilfename Modernste Mittel und der besten Ausbildung.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 14:29
Naja, bei einer Doku über Krebsforschung haben sich die Wissenschaftler im Endeffekt eingestanden, je mehr sie forschen, um so mehr sehen sie den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Nur mal so als Beispiel. Oft kommen Ideen aus einer völlig anderen Richtung.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 15:14
Zitat von silberhauchsilberhauch schrieb:Naja, bei einer Doku über Krebsforschung haben sich die Wissenschaftler im Endeffekt eingestanden, je mehr sie forschen, um so mehr sehen sie den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Was genau beweißt das? Eine Dokumentation über Forscher, die nicht weiterkommen?
Wer soll es stattdessen richten? Die Blumenverkäuferin von nebenan?
Zitat von silberhauchsilberhauch schrieb:Nur mal so als Beispiel. Oft kommen Ideen aus einer völlig anderen Richtung.
Wenn sie von einer anderen Richtung kommen, dann fast immer von anderen wissenschaftlern oder Personen, die sich in einem Gebiet spezialisiert haben.
Hier mal eine Liste von sehr wichtigen Erfindungen ab 1800.
https://www.taschenhirn.de/wissenschaft/beste-erfindungen/
Da findest du fast keine Ausnahme und wenn, sind es welche, die danach massiv ausgebessert werden und es sind welche, wo man kein vorwissen braucht. Warum hat die Hausfrau Melitta Benz, die damals den Kaffeefilter erfunden hat, nicht den Motor, Kernkraft,Zahnpasta,Waschmittel usw erfunden? Weil man dafür eben mehr braucht, als einen einzigen Gedankenblitz und wissen braucht, was sie sie sich NICHT aneignen konnte, ohne dass sie sich damit professionel auseinandergesetzt zu haben.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.12.2018 um 17:35
@silberhauch
Auch wenn sich die Allgemeine Relativitätstheorie in Teilen mit der Quantenphysik nicht vereinbaren lässt, etwa wenn es um Singularitäten in Schwarzem Löchern geht, ist sie eine Theorie, die immer wieder verifiziert wurde. Vor nicht allzu langer Zeit wurden sogar die von Einstein postulierten Gravitationswellen 100 Jahre später nachgewiesen.

Wenn sich noch ein grundlegender Paradigmenwechsel ergeben sollte, dann muss sie mit der ART vereinbar sein und sie erweitern, so wie es mit Newton passiert ist, als auch mit der Quantenphysik kompatibel sein. Dazu muss man sich eben bestens in der Physik auskennen, um überhaupt zu wissen, welche Fragestellungen vorherrschen und das Rüstzeug zu haben, diese anzugehen.


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

25.12.2018 um 00:03
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Was genau beweißt das? Eine Dokumentation über Forscher, die nicht weiterkommen?
Wer soll es stattdessen richten? Die Blumenverkäuferin von nebenan?
Das beweist doch, dass es auch tausenden Wissenschaftlern, über Jahrzehnte hinweg, nicht gelungen ist, ein Gegenmittel zu entwickeln.
Das Problem besteht aber immer noch.

Dann fliegt die Blumenverkäuferin in ihrem Urlaub nach Peru und bemerkt dort, dass ein Großteil der Bevölkerung sich von (aus unserer Sicht hochgiftigen) Aprikosenkernen ernährt und das die Krebsrate dort extrem gering ist. Das ist aber nur deswegen aufgefallen, weil sich die Frau für Pflanzen interessiert.
Welcher Wissenschaftler aus Deutschland, wäre auf so eine Idee gekommen?
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Wenn sie von einer anderen Richtung kommen, dann fast immer von anderen wissenschaftlern oder Personen, die sich in einem Gebiet spezialisiert haben.
In meinem Fall wäre das Fachgebiet die Botanik gewesen. Aber interessieren sich solche Leute auch für Krebszellen? Oder umgekehrt? Interessieren sich Mediziner für Aprikosenkerne?
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:1000,10000 Menschen unter zuhilfename Modernste Mittel und der besten Ausbildung
Wenn man das jetzt auf die Zeit vor Albert Einstein bezieht, dann hätte man da genauso argumentiert.
Und dann kommt dann einer (einer!!!) daher, der plötzlich alles besser weiß. Warum wusste er es besser? Weil er noch besser ausgebildet war? Quatsch, und das weißt du auch selber.
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Auch wenn sich die Allgemeine Relativitätstheorie in Teilen mit der Quantenphysik nicht vereinbaren lässt, etwa wenn es um Singularitäten in Schwarzem Löchern geht
Aha, da haben wir es ja.
Jetzt müssen wir uns nur noch zurücklehnen und warten, bis da irgendjemand, warum auch immer, Licht hinter das Dunkel bringt.
Vielleicht sogar die Blumenverkäuferin. 😜


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

25.12.2018 um 00:11
@silberhauch
Hast du überhaupt den Rest meines Beitrages gelesen und verstanden?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

25.12.2018 um 00:12
@silberhauch

Für mich ist die Diskussion hier beendet.
In der realen Welt anhand zahlreicher Beispiele, spiegelt sich deine Darlegung nicht, des Weiteren sind meine Argumente Stringent, deine nicht.
Auf mich wirkst du wie jemand, der einfach ein Minderwertigkeitskomplex hat und per se nicht zugeben kann, dass gewisse Menschen, die zur Elite gehören, dir intellektuell überlegen sind.


3x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

25.12.2018 um 00:14
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Hast du überhaupt den Rest meines Beitrages gelesen und verstanden?
Deine Darlegung hat einen guten faden und war in sich logisch.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

25.12.2018 um 00:49
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:In der realen Welt anhand zahlreicher Beispiele, spiegelt sich deine Darlegung nicht
Ja, und zahlreiche Beispiele spiegeln meine Darstellung.
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:dass gewisse Menschen, die zur Elite gehören, dir intellektuell überlegen sind
Trotzreaktion, weiter nichts. Bestätigt aber:
Zitat von silberhauchsilberhauch schrieb:Das ist einfach nur elitäre Denkweise
Danke für die Bestätigung.
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Wenn sich noch ein grundlegender Paradigmenwechsel ergeben sollte, dann muss sie mit der ART vereinbar sein und sie erweitern, so wie es mit Newton passiert ist, als auch mit der Quantenphysik kompatibel sein
Genau so etwas habe ich ja schon angedeutet.
Zitat von silberhauchsilberhauch schrieb:Aber das "Gesamtkonzept" könnte ja durchaus falsch sein. So wie es das bis zum Einstein auch gewesen ist
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb: Dazu muss man sich eben bestens in der Physik auskennen, um überhaupt zu wissen, welche Fragestellungen vorherrschen und das Rüstzeug zu haben, diese anzugehen.
Das kann natürlich nicht schaden, aber nichtsdestotrotz ist hin und wieder einer (warum auch immer) gescheiter als ein anderer.


1x zitiertmelden