Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Fake, Bürgerkrieg, Isis

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

14.08.2016 um 16:02
Genti schrieb:Denn nur so erhoffen sie sich, dass sich dann mehr Muslime ihnen anschließen.
Das sind dann vorallem solche, die von ihrer Religion nicht viel Ahnung haben und ausblenden, dass diese Terrorgruppe auch in islamischen Ländern selbst gegen Muslime Anschläge verübt.


melden
Anzeige
noilluminati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

14.08.2016 um 19:48
@Genti

Die Syrer sagen mehrheitlich, dass ISIS von der US-Regierung geschaffen wurde. Sie sind gegen ISIS.

Wenn man sich die Zahl der Terroranschläge anschaut. Dann ist diese in den letzten Jahren beträchtlich gestiegen.

Das dass nicht am Islam und dessen Radikalisierung liegt und vielleicht eine Kraft außerhalb es beeinflußt, könnte die logische Konsequenz sein. Natürlich arbeitet Abu Bakr al-Baghdadi, der Chef von ISIS, dann mit diesen Kreisen zusammen.

Auch Osama bin Laden soll von der US Regierung finanziert worden sein.


melden
noilluminati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

14.08.2016 um 23:12
Hier noch sagen, wieso gerade man von den Flüchtlingen und den Muslimen hierzulande nichts zu befürchten hat.

Ich möchte betonen das Hass gegen Muslime ungerechtefertig ist. Und mMn auch schon derzeit an mit Flüchtlingsheimen anzünden etc...

Also hier ist ein Insider aus dem islamischen Staat der sagt, dass in Deutschland viele abgesprungen sind. Das heißt wohl so viel wie im Moment sind wohl noch keine da (stand siehe Datum in dem Artikel). Kann aber noch kommen. Der Insider wird von der Polizei als glaubwürdig gesehen.
Unter den vielen Europäern, die sich der Terrormiliz in Syrien angeschlossen haben, fanden sich einfach keine, die zu Anschlägen in Deutschland bereit gewesen seien, sagte er der „New York Times“. Für Frankreich gebe es dagegen ein „Überangebot“ an Extremisten, die sich für den IS in die Luft sprengen wollten.
http://www.nwzonline.de/politik/niedersachsen/is-aussteiger-sarfo-packt-in-oldenburger-gefaengnis-aus_a_31,0,3363234583....


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

15.08.2016 um 00:52
Genti schrieb:Der IS will mit solchen Attacken vor allem eines nämlich, dass der Hass auf Muslime steigt und sie vermehrt Opfer von Gewaltangriffen werden. Denn nur so erhoffen sie sich, dass sich dann mehr Muslime ihnen anschließen. In New York wurde kürzlich ein Imam getötet. Und der IS hat gerade mit den Rechtspopulisten einen guten Partner gefunden, dieses Spiel für sich zu gewinnen.
Das stimmt alles was du da sagst und der IS will nicht nur rekrutieren sie wollen auch dass wir zu ihnen kommen um gegen sie zu kämpfen damit sich ihre Prophezeiung erfüllen kann.
http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/kampf-um-dabiq-eine-1300-jahre-alte-prophezeiung-euphorisiert-die-...

@noilluminati
Es ist denke ich unumstritten dass die USA den IS wenn auch unfreiwillig geschaffen haben. Das kam durch die ganzen Kriege die die USA in zahlreichen islamischen Ländern geführt haben oder dran beteiligt waren.
Das erklärt vielleicht auch warum soviele Flüchtlinge das sagen, die meinen wahrscheinlich nicht direkt sondern indirekt haben die USA den IS geschaffen.
Gelenkt oder direkt unterstützt wird der IS von den USA aber bestimmt nicht, eher unwahrscheinlich.


melden
noilluminati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

15.08.2016 um 23:41
Materianer schrieb:Gelenkt oder direkt unterstützt wird der IS von den USA aber bestimmt nicht, eher unwahrscheinlich.
Abwarten... Saudi Arabien und andere Nahoststaaten werden auch öfter beschuldigt den IS zu finanzieren.

Eingentlich müsste man nur das Bankgeheimnis abschaffen dann könnte man den größten Teil des Terrors vergessen.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 00:23
noilluminati schrieb:Auch Osama bin Laden soll von der US Regierung finanziert worden sein.
Ja das stimmt die USA haben Bin laden und die Mudschaheddin gegen die Soviets unterstützt, Steht auch im Wiki-Artikel.
Hier noch was interresantes: Wikipedia: Allegations_of_CIA_assistance_to_Osama_bin_Laden
Das war aber alles lange vor 9/11
noilluminati schrieb:Abwarten... Saudi Arabien und andere Nahoststaaten werden auch öfter beschuldigt den IS zu finanzieren.
Jop, hab ich auch schon gehört mit Saudi Arabien und auch die Türkei soll Ölgeschäft mit denen gemacht haben, lässt sich aber natürlich nichts nachweisen.


melden
noilluminati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 05:10
@Materianer

Oh danke für die Information, das wusste ich noch nicht, dass das bewiesen ist :).

Von Afghanistan, das Bush wegen Bin Laden zerbombt hat, kommen schließlich sehr viele Flüchtlinge zu uns. Das passt also sehr gut zum Thema.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 07:51
Materianer schrieb:Es ist denke ich unumstritten dass die USA den IS wenn auch unfreiwillig geschaffen haben.
So einfach ist die Welt aber nicht.
Der IS konnte im Irak so groß werden, weil die Sunniten, die auch die Führungsschicht unter Saddam Hussein bildeten, verdrängt wurden. Die Sunniten stellen aber nur 20%, entgegen die Schiiten 60% der Bevölkerung.
Materianer schrieb:Das kam durch die ganzen Kriege die die USA in zahlreichen islamischen Ländern geführt haben oder dran beteiligt waren.
In welchen islamischen Ländern war das denn so ?!
Die Taliban gab es schon während der sowjetischen Besatzung in Afghanistan.
Materianer schrieb:Das erklärt vielleicht auch warum soviele Flüchtlinge das sagen, die meinen wahrscheinlich nicht direkt sondern indirekt haben die USA den IS geschaffen.
In diesem Thread behaupten ja mehrere User, das Flüchtlinge das immer wieder sagen. Es stellt sich die Frage mit wie vielen und mit welchen Flüchtlingen diese User gesprochen haben wollen ?!
Die USA haben auch nicht indirekt den IS geschaffen. Das ist auch so ein Märchen.
Ende 2001 flohen Zarqawi und seine Anhänger aus Afghanistan. Sie reisten über den Iran in den Nordirak, wo Zarqawi die amerikanisch-britische Invasion abwartete, die im Frühjahr 2003 zum Sturz Saddam Husseins führte. Ab Sommer 2003 brach ein Aufstand gegen die fortgesetzte amerikanische Präsenz aus, der von zahlreichen sunnitischen Gruppen unterschiedlicher ideologischer Ausrichtung getragen wurde.

Eine der größten wurde von Zarqawi angeführt, dem es gelang, zahlreiche Iraker in seine Organisation zu integrieren, die er nun "at-Tauhid wa-l-Jihad" (Einheitsbekenntnis und Heiliger Krieg) nannte. Im Oktober 2004 schon folgte die nächste Umbenennung, als Zarqawi einen Gefolgschaftseid auf den al-Qaida-Führer Usama Bin Laden leistete und fortan als Emir von "al-Qaida im Zweistromland" (al-Qaida fi Bilad ar-Rafidain) fungierte. Die Integration vieler Iraker in die Gruppierung führte auch zu einer Ausweitung der Ziele der irakischen al-Qaida. Zunächst sollten die amerikanischen Truppen aus dem Irak vertrieben und ein islamischer Staat aufgebaut werden. Anschließend würden die Jihadisten den bewaffneten Kampf in die Nachbarländer Syrien, Libanon und Jordanien tragen, um anschließend Israel zu bekämpfen und Jerusalem zu erobern.
http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/190499/der-islamische-staat-im-irak-und-syrien-isis


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 10:45
che71 schrieb:Die Taliban gab es schon während der sowjetischen Besatzung in Afghanistan.
Eher weniger. Aber du hast Grundsätzlich recht die meisten machen sich das hier zu EInfach (Sind nicht mal in der Lage die Fluchtursache aus Afgahnistan zu begreifen)

Die Taliban kamen erst 1992, Finanziert und Geschaffen aus Pakistan. Die übernahmen den Laden in Afgahnistan. Sie sind nur indirekt mit den Mudjahedin identisch die das groß des Kampfes gegen die UDSSR bildeten.
noilluminati schrieb:on Afghanistan, das Bush wegen Bin Laden zerbombt hat, kommen schließlich sehr viele Flüchtlinge zu uns. Das passt also sehr gut zum Thema.
Kommen irgendwie 15 Jahr zu spät gell


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 13:12
che71 schrieb:So einfach ist die Welt aber nicht.
Der IS konnte im Irak so groß werden, weil die Sunniten, die auch die Führungsschicht unter Saddam Hussein bildeten, verdrängt wurden. Die Sunniten stellen aber nur 20%, entgegen die Schiiten 60% der Bevölkerung.
Ja klar der Konflitk zwischen Schiiten und Sunniten spielt da natürlich eine Große Rolle und der geht weit über die Grenzen des Iraks hinaus.
Du schreibst ja schon dass die Sunniten verdrängt wurden nach dem umsturz ,also wie kannst du dann bezweifeln dass die USA für die ganze Misere verantwortlich ist?
Der Hass auf die USA fing aber schon viel früher an nähmlich mit dem ersten Irak-krieg.
Ich weiss noch wie wir damals mitte der 90er in der Schule im Politik-unterricht saßen und über den Irakkrieg und seine Folgen geredet haben. Die irakischen Bevölkerung hatte damals sehr gelitten und Saddam Hussein machte natürlich die USA dafür verantwortlich. Da konnte mann schon erahnen dass das alles irgendwann mal ausarten wird.
che71 schrieb:In welchen islamischen Ländern war das denn so ?!
Irak und Afghanistan vor allem aber die USA sind auch an vielen anderen Konflikten beteiligt. Libanon, Syrien nur mal als Beispiele. Auch dass sie mit Israel gemeinsame Sache machen wird natürlich nicht gerne gesehen.

Ist halt die Frage ob es jemals einen IS gegeben hätte ohne Irakkrieg. Ich denke nein natürlich nicht denn der IS lebt von einer Ideologie die auf den Hass gegen die Ungläubigen begründet ist und ohne Kriege würde es den Hass nicht geben.
Das ist eine Gewaltspirale die vor vielen Jahren in gang gesetzt wurde und immer schlimmer zu werden scheint, bis es irgendwann den großen Knall gibt, so scheint es zumindest.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

16.08.2016 um 14:06
Materianer schrieb:Du schreibst ja schon dass die Sunniten verdrängt wurden nach dem umsturz ,also wie kannst du dann bezweifeln dass die USA für die ganze Misere verantwortlich ist?
Weil es reine Spekulation ist wie es mit Saddam so gelaufen wäre. Du tauscht einfach nur die opfer aus, in dem Fall Shiiten statt Sunniten.

Es gibt da mehr als Monokausale zusammenhänge.
Materianer schrieb:Der Hass auf die USA fing aber schon viel früher an nähmlich mit dem ersten Irak-krieg.
Mit dem Iran, Irak Krieg? Oder mit Desert Storm?
Materianer schrieb: Die irakischen Bevölkerung hatte damals sehr gelitten und Saddam Hussein machte natürlich die USA dafür verantwortlich. Da konnte mann schon erahnen dass das alles irgendwann mal ausarten wird.
Die Shiiten im Irak hassen aber die USA gar nicht so sehr. Die Sunniten sind das Problem gewesen, die haben auch in erster Linie Schiiiten getötet.
Materianer schrieb:Irak und Afghanistan v
Zwei Länder die sehr unterschiedlich sind und gar nicht zusammenhängen bzgl der Terrorbeweungen.
Materianer schrieb:or allem aber die USA sind auch an vielen anderen Konflikten beteiligt. Libanon, Syrien nur mal als Beispiele.
Na dann hau mal die Beteiligung im Libanon raus und komm jetzt nicht mit den 50er. Du lässt ne Menge weg. Die USA Beteiligung in Syrien ist eher halbherzig.
Materianer schrieb: Auch dass sie mit Israel gemeinsame Sache machen wird natürlich nicht gerne gesehen.
Ja die Antisemiten sind dort viele.
Materianer schrieb:Ist halt die Frage ob es jemals einen IS gegeben hätte ohne Irakkrieg.
Ja hatte er doch gezeigt wie alt die Wurzeln sind. Es gibt zig Islamischte Gruppen auf der ganzen Welt.
Materianer schrieb:Ich denke nein natürlich nicht denn der IS lebt von einer Ideologie die auf den Hass gegen die Ungläubigen begründet ist und ohne Kriege würde es den Hass nicht geben.
Denkfehler der IS und co bekämpfen in erster Linie andere Muslime nicht den Westen. Da ist doch der Witz.
Materianer schrieb:Das ist eine Gewaltspirale die vor vielen Jahren in gang gesetzt wurde und immer schlimmer zu werden scheint, bis es irgendwann den großen Knall gibt, so scheint es zumindest.
Der Konflikt geht zurück auf das Jahr 800, und auch die Dikatoren hätten das nicht im Griff halten können. Sie haben aber eben den Gewaltsamen weg zur klärung gewählt.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

17.08.2016 um 02:08
Fedaykin schrieb:Weil es reine Spekulation ist wie es mit Saddam so gelaufen wäre. Du tauscht einfach nur die opfer aus, in dem Fall Shiiten statt Sunniten.
Ja klar ist das alles nur Spekulation aber ich denke schon dass einige Muslime in den Betroffenen ländern (aber nicht nur da) sich von den USA verarscht, geknechtet, und angespuckt fühlen.
ISIS ist aus dem direkten shiitischen Wiederstand gegen die USA als besatzungsmacht im Nordirak entstanden, also das war deren Vorgeschichte, kann man auch im wiki zu ISIS durchlesen.
Denke an die Foltergefängnisse an Drohnenangriffe, Luftangriffe, Drohnenangriffe die Tatsache dass die USA auf eine falsche vermutung hin einfach mal so ein Land überfallen. Krieg richtig häßlich das vergessen wir hier in unserem Friedensgebiet oft aber er schürt eine menge Hass.
Also das was währe wenn Saddam nicht ausgetauscht worden währe oder sonstige Spekulationen waren nicht meine Absicht, denn das währe viel zu hypothetisch.
Fedaykin schrieb:Mit dem Iran, Irak Krieg? Oder mit Desert Storm?
Den zweiten Goflkrieg meinte ich eigentlich das war denke ich der Ursprung allem Übels.
Fedaykin schrieb:Na dann hau mal die Beteiligung im Libanon raus und komm jetzt nicht mit den 50er. Du lässt ne Menge weg. Die USA Beteiligung in Syrien ist eher halbherzig.
Ich meinte Lybien natürlich, sorry die 2 Länder verwechsel ich immer vom Namen her.
Fedaykin schrieb:Die Shiiten im Irak hassen aber die USA gar nicht so sehr. Die Sunniten sind das Problem gewesen, die haben auch in erster Linie Schiiiten getötet.
Ja das stimmt der IS ist auch von Sunniten gegründet worden für den sind die Shiiten auch ungläubige und werden entsprechend behandelt.
Fedaykin schrieb:Denkfehler der IS und co bekämpfen in erster Linie andere Muslime nicht den Westen. Da ist doch der Witz.
Klar die könnten ja auch schlecht einfach so Krieg gegen den Westen vom nahen Osten aus führen, das wird dann mit strategischen Terroranschlägen versucht. Natürlich kommen die Flüchtlinge dem IS auch gerade recht. Sie sehen eine chance Europa zu destabilisieren, so wie @noilluminati es im Eingangspost beschrieben hatte, diese chance werden die sich wohl nicht entgehen lassen.
Jede Art von Destabilisierung stellt für die eine win win Situation da und die vielen Fremdenhasser unterstützen indirekt auchnoch den IS mit welche Ironie.
Fedaykin schrieb:Der Konflikt geht zurück auf das Jahr 800, und auch die Dikatoren hätten das nicht im Griff halten können. Sie haben aber eben den Gewaltsamen weg zur klärung gewählt.
Das kann sein so gut bin ich in Geschichte nicht ;D
Wie meinst du das die Diktatoren hätten das nicht im Griff halten können, meinst du der IS war somit unausweichlich?


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

17.08.2016 um 09:30
Materianer schrieb:a klar ist das alles nur Spekulation aber ich denke schon dass einige Muslime in den Betroffenen ländern (aber nicht nur da) sich von den USA verarscht, geknechtet, und angespuckt fühlen.
Mag sein, aber dann sie sie schön dumm. Geknechtet und angespuckt wurden und werden sie doch von ihresgleichen und ihren selbsternanten Führern und co.
Materianer schrieb:ISIS ist aus dem direkten shiitischen Wiederstand gegen die USA als besatzungsmacht im Nordirak entstanden, also das war deren Vorgeschichte, kann man auch im wiki zu ISIS durchlesen.
KLar deswegen sind das auch alles Sunniten. Verweschselt da schonmal die Richtungen.

Und naja mag sein das es da Widerstand gab, aber in erster Linie hat man Shiiten umgebracht. Der vermeidliche Widerstand gegen die USA war eher ein Nebenakt im Irakischen Bürgerkrieg. Das sieht man auch hübsch an dne Opfern

Anstatt nach Saddams Abgang den Irak aufzubauen begann man den Sunniten Shiitenkonflikt
Materianer schrieb:Denke an die Foltergefängnisse an Drohnenangriffe, Luftangriffe, Drohnenangriffe die Tatsache dass die USA auf eine falsche vermutung hin einfach mal so ein Land überfallen.
So Falsch waren die Vermutungen nicht. Und dennoch haben sie selber Schuld, und das juckt mich auch wenig wenn sie sich selber Umbringen

Anscheinend ist der ARaber nicht glücklich ohne Gewalt gegeneinander.
Materianer schrieb:Krieg richtig häßlich das vergessen wir hier in unserem Friedensgebiet oft aber er schürt eine menge Hass.
Ja aber richtig Hässlich im Irak war der Bürgerkrie der immerhin 90% alle Opfer im Irak auf seiner Kappe hat. Warum? Weil Shiitne und Sunniten keinen Ausgleich suchten.
Materianer schrieb:Also das was währe wenn Saddam nicht ausgetauscht worden währe oder sonstige Spekulationen waren nicht meine Absicht, denn das währe viel zu hypothetisch.
Sehr Hypothetisch wie man in Syrien sieht. Nur hätte der Irakische Bürgerkrieg anders ausgesehen.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

17.08.2016 um 09:41
Materianer schrieb:Den zweiten Goflkrieg meinte ich eigentlich das war denke ich der Ursprung allem Übels.
Eigentlich nicht. Naja der ging ja auf Sadams Kappe.

Eigentlich ging es damals noch weil damals die USA die Arabische Welt schützten. Gerade alles Östlich des Euphrat.

Gut Bin Laden nutze US Truppen als Vorwand für seinen Religiösen Wahn.

Die Shiiten waren Sauer weil man Saddam nicht entfernte.
Materianer schrieb:Ich meinte Lybien natürlich, sorry die 2 Länder verwechsel ich immer vom Namen her.
Da siet man dein Defizit bzw Pauschalisierung. Der Libyen Einsatz war in erster Linie von Frankreich Italien und co angeleiert. Die USA mussten helfen weil ihnen die Munition ausging.

Auch dort hassen nur diejenigen die mit der Diktatur verbunden war. Aber das Offensichtliche Problem vom Irak, Syrien und Libyen fällt dir nicht auf?
Materianer schrieb:Klar die könnten ja auch schlecht einfach so Krieg gegen den Westen vom nahen Osten aus führen, das wird dann mit strategischen Terroranschlägen versucht.
Es gibt keine Strategische Terroanschläge, weil Terror an sich nie Gewinnen kann.
Materianer schrieb:Sie sehen eine chance Europa zu destabilisieren, so wie @noilluminati es im Eingangspost beschrieben hatte, diese chance werden die sich wohl nicht entgehen lassen.
Jede Art von Destabilisierung stellt für die eine win win Situation da und die vielen Fremdenhasser unterstützen indirekt auchnoch den IS mit welche Ironie.
In wieweit bringt sie das weiter? Alles was sie bisher erreicht haben ist das das Bündniss gegen sie Stärker wird, sie fallen zurück auf den Status ihre Anfänger und sind irgendwann wieder ein paar Hanseln die Bomben legen.

Das nenn ich dann mal totalversagen ihres Plans.
Materianer schrieb:Wie meinst du das die Diktatoren hätten das nicht im Griff halten können, meinst du der IS war somit unausweichlich?
Der Gewaltsame konflikt zwischen Sunniten und Shiiten ist unausweichlich gewesen.

Und nein, bisher konnte kein Dikator erfolgreich Religions und Etnische Konflikte im Griff halten.

Ich sage nochmal. Schau mal was in Libyen, Syrien, Irak so auffällt.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

19.08.2016 um 12:20
Fedaykin schrieb:Die Shiiten waren Sauer weil man Saddam nicht entfernte.
Das war auch der große Fehler den die USA gemacht haben, sie hätten den Irak niemals angreifen dürfen ohne Saddam dabei zu Fall zu bringen. Dadurch waren sie quasie gezwungen noch einen zweiten Krieg zu führen.
Fedaykin schrieb:Es gibt keine Strategische Terroanschläge, weil Terror an sich nie Gewinnen kann.
Das sehe ich anders sie gewinnen an Anhängern dadurch hinzu und schaffen es dadurch Europa weiter zu destabilisieren.
Fedaykin schrieb:In wieweit bringt sie das weiter? Alles was sie bisher erreicht haben ist das das Bündniss gegen sie Stärker wird, sie fallen zurück auf den Status ihre Anfänger und sind irgendwann wieder ein paar Hanseln die Bomben legen.

Das nenn ich dann mal totalversagen ihres Plans.
Im ersten Moment scheint es so als wenn sie versagen da muss ich dir recht geben.
Aber wenn man bedenkt dass sie ja erreichen wollen dass möglichst viele zu ihnen kommen um gegen sie zu kämpfen. Man kann den IS militärisch auch nicht besiegen, denn es handelt sich dabei nicht um ein Militärbündnis oder sonstiges. Sie vertreten eine Ideologie die durch Militärangriffe und ablehnung dem Islam gegenüber durch die westliche Welt immer stärker wird. Die ganzen rechtsgerichteten Gruppen in europa helfen dem IS ungemein das darf man nicht unterschätzen. Es spaltet unsere Gesellschaft das sieht man schon alleine daran wie kontrovers solche Themen in diesem Forum immer wieder geführt werden.
Jedesmal wenn sie fallen werden sie nach einer Zeit stärker wieder aufstehen, das Problem ist ja nicht nur Syrien oder der Nordirak, es kann immerwieder vorkommen dass sich einzelne islamistische Gruppen
in verschiedensten Ländern zusammentun und Gebiete besetzen.


melden

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

19.08.2016 um 12:59
Das war auch der große Fehler den die USA gemacht haben, sie hätten den Irak niemals angreifen dürfen ohne Saddam dabei zu Fall zu bringen. Dadurch waren sie quasie gezwungen noch einen zweiten Krieg zu führen.t
Bitte lies dich doch dann schon ein bzgl Desert Storm und Ziele. Und auf einamal waren sie doch gewzungen? Ich dachte iraqi Freedom war der Fehler schlechthin und ein Vebrechen?
Materianer schrieb:Das sehe ich anders sie gewinnen an Anhängern dadurch hinzu und schaffen es dadurch Europa weiter zu destabilisieren.
Nö, beleg mal das ein Anschlag mehr Anhänger erzeugt. Im Gegenteil die Zielsetzung der meisten Gruppen gehen durch Terror verloren weil der Widerstand steigt. Wie man gut am IS sieht, seine Ziele eines Islamischen STaates kann er begraben und das nur weil er Terror in Europa ausführte.

Welche Strategische Ziel haben denn die Gruppen so? Ohne deren Zielsetzunge kann man auch keine STrategie ableiten, nur das Terror um des Terrors willen nie zum Ziel führt.
dadurch Europa weiter zu destabilisieren.
T
Wo destabilisert denn was? Terror erreicht eher das gegenteil eine Anziehen der Zügel.
Materianer schrieb:Im ersten Moment scheint es so als wenn sie versagen da muss ich dir recht geben.
Aber wenn man bedenkt dass sie ja erreichen wollen dass möglichst viele zu ihnen kommen um gegen sie zu kämpfen.
Wie kommst du darauf das es ihr Ziel ist möglichs viele Gegner anzulocken? Momentan kämpfen sie gegen ihresgleichen und gegen Flugzeuge und co kämpfen sie gar nicht.

Also wo finde ich das es Ziel des IS wäre möglichst viele Truppen und co gegen sich aufzubringen?
Materianer schrieb:Man kann den IS militärisch auch nicht besiegen, denn es handelt sich dabei nicht um ein Militärbündnis oder sonstiges.
Besiegen ist eine Definitionsache, Man kann ihn seine Hanldungsfähigkeit nehmen, seine Anführer, und damit im Grunde auch den Verein an sich so das sie quasi zur Bedeutungslosigkeit verkommen und nicht mehr Handlungsfähig sind noch Deckung im Volk oder großartig neue Rekruten bekommen.
T Sie vertreten eine Ideologie die durch Militärangriffe und ablehnung dem Islam gegenüber durch die westliche Welt immer stärker wird.
Nein, sie werden eben nicht Stärker, durch ihre Ideologie haben sie sich selber ihrer Unterstützung und Rückhalt beraubt in ihre Eigenen Region.

Und Ich frage nochmal was ist das Ziel? Eine Ideologie zu vertreten ist kein Ziel.
Materianer schrieb:Jedesmal wenn sie fallen werden sie nach einer Zeit stärker wieder aufstehen, das Problem ist ja nicht nur Syrien oder der Nordirak, es kann immerwieder vorkommen dass sich einzelne islamistische Gruppen
in verschiedensten Ländern zusammentun und Gebiete besetzen.
Und diese Gruppen haben ihr Eigenen Ziele, hat also mit dem IS nix zu tun, noch können alle Gruppen International tätig werden.


melden
noilluminati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

20.08.2016 um 02:31
Sorry habe mich zu sehr hinreisen lassen. Den Zeitungsartikel finde ich nicht mehr und ist wohl eher reißerrisch gewesen. Die meisten die hierher kommen sind natürlich unschuldig allerdings lassen sich gerade afrikanische Muslime siehe Frankreich leichter überzeugen zum IS zu gehen, wenn auch der Prozentsatz sehr sehr klein ist.

Man vermutet zudem da ISIS in Lybien weitgehend besiegt ist, dass sie nach Europa über Italien flüchten .

http://m.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=11694174


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplanter Bürgerkrieg gegen Flüchtlinge in Europa?

20.08.2016 um 02:37
@noilluminati
So mal was zu Medienkompetenz,du kannst sie dir aneignen,das wird dir nicht hinterhergeschmissen.
Hinterhergeschmissen werden einem allerlei Anreize den grössten Blödsinn für bare Münze zu nehmen ohne gross nachzudenken.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Deutsche_Wirtschafts_Nachrichten


melden
444 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt