Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

2.774 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:33
Wenn einem VT gerade wegen dem Kettenrauchen ein paar Zehen abgenommen wurden.
Er sein Haus versucht zu verkaufen...
und selbst wenn einer den völlig uberhöten Preis zahlt, noch ein risiger Schuldenberg bleibt.
Seine Kinder sei Jahren nichts mit ihm zu tun haben wollen...

Da jetzt über Reptiloiden und Pyramiden zu referieren ist da bestimmt angenehmer für ihn gerade.

Der verkriecht sich mit Harz4 hinter seinen Computer und wird nicht mehr zum Aktivisten. Niemals.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:45
@Hyperborea
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:So ganz harmlos ist das alles nicht, wenn erst mal eine Grenze überschritten wird.
Dann ist blanker Mob angesagt.
Das war mein Gedanke dabei wenn ich mich anfange zu gruseln, davon werde ich mich grwiss nicht einnehmen lassen aber ... Ja ich weiß auch nicht, früher waren Vts nicht zu sovielen auf der Straße um ihre Gedanken herrauszuschreien um unentschlossene vielleicht mitzureißen. Oder in sozialen Medien so heftig present.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:46
Vielleicht kommt mir auch alles nur heftiger vor als es ist.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:49
Zitat von ellieXellieX schrieb:früher waren Vts nicht zu sovielen auf der Straße um ihre Gedanken herrauszuschreien
Naja, ganz Unschuldig ist die Politik ' von Oben' und 'basta' ja auch nicht.
Aber da gibt es demokratischere Wege ohne diesen Filefanz als Anschubmasse.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:51
Ich denke das die nach Corona wieder zurück
in ihre kleine Welt kriechen und wieder unsichtbar werden.
Die Rechten, die sich da in die Szene mischen und da ihre Basis vermuten sind
über ihre neuen Schäfchen schlecht informiert.
--> Ein VT geht nicht wählen! <---

Ein VT wechselt schon mal im Satz das Thema oder die Ansichten.

schlechte Basis für Extremisten.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:54
@Hyperborea
Das ist wahr.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 00:55
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Naja, ganz Unschuldig ist die Politik ' von Oben' und 'basta' ja auch nicht.
Aber da gibt es demokratischere Wege ohne diesen Filefanz als Anschubmasse.
Richtig, das sehe ich auch so. Deswegen sollte man auch unterscheiden, ob einer nur noch im Dreieck hüpft und von Flacherde und Reptiloiden schwadroniert, oder ob es nicht doch Gesprächsansätze gibt. Die Gefahr ist sonst groß, in ein Denkschema zu verfallen, dass dem des Gegenübers nicht mehr unähnlich ist. Wichtig wäre da irgendwo auch, die Gesprächsumgebung entsprechend von Faktoren zu befreien, die eher zur Eskalation führen. Also nicht unbedingt, sich auf der Straße gruppenweise mit Megaphonen und viel Gestik anzuschreien. :-D


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 01:00
Wünsche erstmal gute Nacht, schönes Gespräch 🙂


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 01:01
Zitat von ellieXellieX schrieb:Wünsche erstmal gute Nacht, schönes Gespräch 🙂
Ist aber auch ein schönes Thema. :-D Gute Nacht!


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 01:02
Zitat von TripaneTripane schrieb:oder ob es nicht doch Gesprächsansätze gibt.
Der Wille über Probleme sachlich zu reden fehlt da gänzlich.
Die sind in einem Strudel von "mir geht es schlecht und
schuld ist..."


Ja... Ich auch gute N8


3x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 01:07
Zitat von telemanteleman schrieb:Der Wille über Probleme sachlich zu reden fehlt da gänzlich.
Bei vielen, aber eben nicht bei allen.
Die sind in einem Strudel von "mir geht es schlecht und
schuld ist..."
Das ist doch eher ein verbindendes Element. Nach meinen Gefühl winseln derzeit etwa 80% der Bevölkerung um die Wette. Nur halt aus verschiedenen Anlässen und verschiedenen Vorstellungen, was zu tun ist.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 04:58
@teleman
Angst darf man vor denen nicht haben, aber aufpassen sollte man trotzdem. Bei den teils verworrenen Gedanken dieser Leute befürchte ich nämlich dass diese Leute die Maßnahmen zur Pandemiebewältigung besonders die Impfungen sabotieren. So ähnlich wie Abtreibungsgegner in den USA. Wenn schon ein Anschlag auf das RKI verübt wurde werden Impfzentren auch Ziele sein. Oder die Stellen sich mit Schildern vor die Zentren um die Leute vom Impfen abzuhalten. Dann werden sie sich auch nicht an die Maßnahmen halten, einige anstecken und schwupps "krank nach/durch Impfung/Impfschäden"


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 05:12
Zitat von TripaneTripane schrieb:Gesprächsansätze
Es geht um Weltbilder.
Und die sind gerade schwer zu beeinflussen.
Diskutier mal mit einer fundamentalistischen Christin in den USA über Kreationismus und Evolution.
Viel Spass.

VTer haben auch ihre 'Religion'.
Sie geben Halt, erhöhen den Selbstwert, die Gruppenzugehörigkeit, Orientierung.
Ganz praktisch.
Und jede Religion braucht ihre Feindbilder.

Und warum sich über 'Wahrscheinkichkeiten' streiten ohne Faktenbasis?
Denn das fehlt bei VT.
Daher auch das 'Schwurbeln'.

Ich weiss erstmal nichts, solange ich keine schlüssigen Beweise habe.
Aber ich suche auch keine Informationen die nur meine Denke immer mehr verfestigen.

Das ist die psychologische Krux beim Menschen, selektive Wahrnehmung.

Die Welt ist zu komplex für einfache Wahrheiten und das ist schwer auszuhalten.
Klar gibt es Sauereien in der Welt, Skandale und und und.
Da entsteht das Gefühl des Misstrauens und der Ohnmacht. Auch in der Politik.
Nur, dass muss man halt aushalten lernen, dass nichts sicher ist.
Und da hilft es sich an die grösstmögliche Wahrscheinlichkeit zu halten.

Und ein bischen Naivität ist auch nicht verkehrt.
Man muss nicht immer misstrauisch hinter jeden Vorhang blicken und Sauereien vermuten.

Aber Angst ist auch ein Geschäft.
War es schon immer.
Also gibt es die cleveren VTer und die anderen, ihre Jünger.
Manipulierer und Manipulierte.

Warum kommen Verschwörungsteorie-Anhänger nicht mal auf die Idee, dass die Erleuchteten und Gurus die eigentliche Verschwörung darstellen und sie manipulieren und nicht Gates und Bilderberger...
??


4x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 08:47
@Hyperborea
ein sehr guter Beitrag - klingt wie von einem Psychologen :)
Ich denke, du hast sicherlich mit allem Recht.
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Warum kommen Verschwörungsteorie-Anhänger nicht mal auf die Idee, dass die Erleuchteten und Gurus die eigentliche Verschwörung darstellen und sie manipulieren und nicht Gates und Bilderberger...??
ich denke mal, weil für sie der "Manipulatorplatz" schon belegt ist - in ihren Augen durch die "Eliten", Wirtschaftsbosse und Regierungen.
Es ist also auf dieser "Manipulatorbank" kein weiterer Platz mehr für mögliche andere Manipulatoren, nämlich den Gurus.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 10:25
Zitat von telemanteleman schrieb:Strafe sie mit Missachtung der Gesprächsregeln und lasse die nicht das Thema bestimmen.
Wir wissen von Pegida wohin das führt. Mittlerweile sitzt die Afd im Bundestag.
Man hat sie ausgelacht, jahrelang hat man sich nur über Pegida unterhalten und nicht mit. Ein Dialog fand nicht statt, allerdings von Beiden Seiten nicht.
Ich hab es vor paar Seiten schonmal erwähnt.. Jeder Einzelne ist auch Wähler, aus meiner Sicht muss man sich das immer wieder vor Augen führen.
Zitat von telemanteleman schrieb:Frage einfach nach persönlichen aktuellen offensichtlichen Problemen.
Das ist auch meiner Meinung nach das Beste.
Ich gehe davon aus, daß viele Querdenker Probleme haben die nichts mit der Regierung usw zu tun haben.
Wenn man das ernst nimmt und das Gespräch dahin lenkt dann fühlt sich der Querdenker auch verstanden - ganz ohne das man Verständnis haben müsste. Darauf aufbauend ist dann vieles möglich.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 11:47
@Hyperborea
Auch aus meiner Sicht, ein sehr guter Beitrag von @Hyperborea.

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt....

Wenn alles so einfach wäre, dann bräuchte man vermutlich kaum Gesetze und die komplette Wissenschaft könnte man sich dann auch sparen.

Nein, die Situation ist durchaus sehr komplex, schwierig einzuordnen und selbst die Wissenschaftler (Epidemiologen, Biologen etc) passen ihre Aussagen immer mal wieder an, weil es eben auch neue Erkenntnisse gibt in der Pandemie.

Davon abgesehen gibt es sicher keine einzige Person auf der Welt, die nicht auch mit der Situation das eine oder andere Problem hat, was in der Natur der Sache liegt.

Einschränkungen mag bestimmt auch keiner gerne akzeptieren, mich eingeschlossen.

Aber es sprechen nunmal so viele Fakten und Argument für Einschränkungen, dass man sich auf den Kopf stellen kann und trotzdem nicht umhin kommt, diese eben zähneknirschend zu akzeptieren.

Kann man nicht auch mal so vernünftig sein und an die Mitmenschen denken, die in der aktuellen Situation, am meisten leiden?

Ich denke da immer an das Pflegepersonal in den Einrichtungen.Überstunden ohne Ende, ganztägig Maske tragen, Urlaubssperre etc.

Oder an die ganzen Hoteliers und ihre angestellten.Umsatz? Laufende Kosten? Kurzarbeit und das alles über Monate.

Ich erachte es als assozial die Regeln als "nur" mittelmäßig gebeutelter zu sabotieren, alleine schon aus Solidarität gegenüber den wesentlich härter getroffenen.

In dem Zusammenhang würde ich sogar noch verstehen, wenn die von mir genannten Gruppen (Hoteliers, Künstler, Pflegekräfte) auf die Straße gehen würden, aber das ist eben nicht der Fall.

Es gehen Leute demonstrieren, die in keinster Weise ansatzweise einen Grund dafür hätten.

Außerdem glaube ich nicht, dass nach Corona die Schwurbler in der Versenkung verschwinden.

Thematisch gibt's leider noch genug ähnlich wichtige Dinge, die davor und danach wieder sabotiert werden.

Ich denke da an ein Thema mit viel Ähnlichkeit.
Stichwort: Einschränkung/Verzicht.

= Klimawandel

VT=Klimawandel Leugner


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 13:54
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Es geht um Weltbilder.
Dazu aus dem Hause Scharlatan & Preller:

Energieberater und Quantenpraktiker Walter Thurner (dessen Webpräsenz ich nicht verlinke) vertreibt u.a. die
Tesla-Antenne für schmale 499 €; sie bewellt Wohnbereich oder Arbeitsumfeld mit Harmoniefeldern - leider völlig wirkungslos.
Erschreckenderweise ist sie auf Amazon schon vergriffen.
Das mag eine Antwort sein auf die Frage, ob Verschwörungstheoretiker immer dümmer werden.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 13:57
@FlamingO
Wow, dazu fällt mir nicht mehr ein 😳


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 14:07
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Harmoniefeldern
😆

Ich glaube manchmal wirklich dass wir alle zwar den gleichen Himmel aber nicht den gleichen geistigen Horizont haben.
Ist nicht böse gemeint, eher divers gedacht.

Oder ich bin zu Paranoid in Bezug was mir andere aufschwatzen wollen.
Ich meine, wenns hilft ist doch gut mit
Harmoniefeldern.

Nur sollten VTler nicht mit ihrem Glauben hausieren gehen und in ihren Echokammern bleiben.
Das verbreitet Harmonie !
Bei allen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

10.12.2020 um 14:19
@ellieX

Tja, Thurner hat's halt drauf. ^^
Habe gerade auf YouTube gesehen, wie er die "Lichtmatrix-Antenne" in höchsten Tönen lobt und wärmstens anempfiehlt. Kostet halt schon ein paar Taler, bewirkt nix, aber hey, Weihnachten naht.


melden