weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 09:34
@Celladoor

Ja, auf die Abbildung hatte ich schon hingewiesen; in der Qualität bewegen sich ja etwa auch die "Widerlegungen" der Mondlandung;

Z.B. hat er da ein Bild gepostet, bei dem es sich ganz offensichtlich um eine Computermontage handelt (es handelt sich um ein virtuelles Panorama, zusammengesetzt aus Fotos, bei dem man an der Landestelle spazieren gehen kann), und eben auch das Landemodul als 3D-Objekt reinmodelliert ist (damit nicht alles so flach aussieht wahrscheinlich), und aus der Tatsache, dass die Füße dieses Modells nicht in den Boden (flaches FOTO!) eingesunken sind, gefolgert, dass niemand auf dem Mond war. Irre!


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 09:42
@Celladoor

Hier das Bild:

460468 r2evns2z

Mit folgendem Begleittext:
Nils Armstark war eine gewichtige Persönlichkeit. Im Staub des Mondes hinterließ er seinen Fußabdruck:

[Bild davon]

Die Raumfähre "Eagle" mit der da auf dem Mond gelandet ist, ist einige Tonnen schwerer als er. Trotzdem war dieses gewichtige Ding offensichtlich nicht in der Lage, auch nur annähernd so tief in den Mondstaub "einzutreten", wie der nun verstorbene Mondheld:

[Bild oben]

Ein offizielles Nasa-Foto, das Ihr vollständig sehen könnt, wenn Ihr auf "Druckansicht" umschaltet. Eine vom Kran sauber abgesetzte Mondlandefähre? Möglicherweise wurde auch mit einem BIS HEUTE streng geheim gehaltenen Antigrav-Antrieb da gelandet.
Dachschaden. Ich meine, man sieht doch, dass die Fähre offensichtlich da reingebastelt wurde und nicht aus den Originalfotos kommt. Ist eben nur ein nettes Gimmick, und kein "Beweisfoto", soll es ja aber auch gar nicht sein!


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:16
Hier mal ein weiteres Indiz, für die Mondfake-Hypothese:

Da die Astronauten nicht auf dem Mond waren, war das Risiko, dass einer die Nerven verliert und ausplaudert, sehr groß. Deswegen wurden sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt isoliert, maskiert und in Quarantäne gesteckt. Ein Probelauf sozusagen, ob sie den Druck der Öffentlichkeit aushalten...



Zu den Studioaufnahmen gesellt sich noch eine dritte Möglichkeit. Es könnte sich doch um Outdoor-aufnahmen gehandelt haben,bei Tageslicht, irendwo in der Wüste, wobei man den Hintergrund und den Himmel Schwarz maskierte.

Das Video müsste man nur noch zu einer Mondsonde senden und von dort zeitgesteuert zurücksenden lassen oder die Kassette war bereist mit einer Sonde dort und wurde nur abgespielt. Die Astronaten umrundetet real nur den Mond, dockten die Fähre ab und und wieder an und schauspielerten dazu.

Dieses Szenario ist und war mit einfachsten Mitteln umzusetzen.

Möglich, dass die Sonden Gestein bis zu einer Umlaufbahn schossen und die Astronauten diese mit der Fähre nur einsammelten und so taten, als hätten sie diese vom Mond gesammelt.

Ich bin nach wie vor nicht überzeugt und zeige nur die Machbarkeit einer Fälschung auf. Ist eine Fälschung machbar und denkbar, so muss diese alternierende Realität auch in Betracht gezogen werden.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:38
zwecks Gestein mit ner sonde hoch schießen. mit was für einer sonde wurde das gemacht. mit was für eine Rakete wurde diese hoch gebracht. von wo aus wurde sie gestartet. bei den Untersuchungen des Gesteins wurde bewiesen das es nicht von der Erde stammt. woher kam also das Gestein sonst.
da bin ich mal auf die Quellen gespannt.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:39
Hi,
Bubba78 schrieb: Ist eine Fälschung machbar und denkbar, so muss diese alternierende Realität auch in Betracht gezogen werden.
Dir ist immer noch bewusst, dass du über insgesamt 9 Missionen redest, die es zu fälschen galt. Dir ist weiterhin bewusst, dass die technische Realisierung ebenso möglich gewesen sein muss und - was gern vergessen wird - diese muss wesentlich einfacher sein als eine Landung.

Ach ja, schau mal:


Erkläre mir bitte, wie der Rover Mondstaub auf guten ballistischen Bahnen aufwirft, aber keine Staubwolke entsteht, wie es sie zwangsläufig bei einer Atmosphäre geben MUSS. Das ist gut ab 00:10 bis 00:15 am linken Bildrand zu erkennen.

-TR


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:49
Bubba78 schrieb:Da die Astronauten nicht auf dem Mond waren, war das Risiko, dass einer die Nerven verliert und ausplaudert, sehr groß. Deswegen wurden sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt isoliert, maskiert und in Quarantäne gesteckt. Ein Probelauf sozusagen, ob sie den Druck der Öffentlichkeit aushalten...
Moment mal, wie soll denn das Argument funktionieren? Wenn die nix sagen muessen und ihre Gesichter noch nichtmal erkennbar sind, wie soll sich denn da Druck aufbauen? Und wie sollte so ein 'Probelauf' irgendwas darueber aussagen ob sich irgendwann mal einer verplappern koennte?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:53
Also manche Erklärungsversuche sind so heftig an den Haaren herbeigezogen... da bekommt die VT ganz schnell eine Glatze. ;)


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 11:56
Bubba78 schrieb:Das Video müsste man nur noch zu einer Mondsonde senden und von dort zeitgesteuert zurücksenden lassen oder die Kassette war bereist mit einer Sonde dort und wurde nur abgespielt. Die Astronaten umrundetet real nur den Mond, dockten die Fähre ab und und wieder an und schauspielerten dazu.

Dieses Szenario ist und war mit einfachsten Mitteln umzusetzen.

Möglich, dass die Sonden Gestein bis zu einer Umlaufbahn schossen und die Astronauten diese mit der Fähre nur einsammelten und so taten, als hätten sie diese vom Mond gesammelt.
Bitte sag, dass du das nur als Spass meinst. Biiiiidddeeeee! *Schniff*
Ich hab folgendes ja auch nicht ernst gemeint: :(
Ich vertrete ja die Theorie, dass man vor 40 Jahren auf dem Mond landete und dort ein Filmstudio mit einer zum verwechseln ähnlichen Mondkulisse der Mondumgebung aufbaute. Mit Hilfe einer Mondfähre wurde dann ein Modell einer Mondfähre auf den Mond gebracht. Der bekannte Schauspieler Neil Armstrong absolvierte für die Rolle des Astronauten Neil Armstrong extra ein Astronautentraining. Die Filmcrew auf dem Mond bestand allerdings nicht aus einer professionellen Filmcrew, sondern aus professionellen Astronauten die über Funk Anweisungen einer professionellen Filmcrew erhielt.
Anscheinend sind hier Leute unterwegs, denen der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist. Wenn ich hier behaupten würde der Mond wäre eine ausserirdische Raumstation, würde dies wohl auch Anhänger finden.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:01
Hi,

@Celladoor
Celladoor schrieb:Wenn ich hier behaupten würde der Mond wäre eine ausserirdische Raumstation, würde dies wohl auch Anhänger finden.
Zu spät, viel zu spät. Es gibt sie schon, auch hier. :D -TR


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:03
Total_Recall schrieb:Zu spät, viel zu spät. Es gibt sie schon, auch hier. :D -TR
Echt wahr? :D Oder verarscht du mich?


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:05
Total_Recall schrieb:Erkläre mir bitte, wie der Rover Mondstaub auf guten ballistischen Bahnen aufwirft, aber keine Staubwolke entsteht, wie es sie zwangsläufig bei einer Atmosphäre geben MUSS. Das ist gut ab 00:10 bis 00:15 am linken Bildrand zu erkennen.
Naja, man erkennt auch, dass die Reifen nicht in den Boden einsinken. Die sogenannte Staubschicht kann also nicht so tief sein. Ausserdem kommt es auf die Körnung an. Grobe Körnung, keine Staubwolke, feine Körnung, Staubwolke.

Sich alleine über den perfekten Fussabdruck auf die Staubschicht zu beziehen, grenzt an Konstruktivismus.
McNeal schrieb:Moment mal, wie soll denn das Argument funktionieren? Wenn die nix sagen muessen und ihre Gesichter noch nichtmal erkennbar sind, wie soll sich denn da Druck aufbauen? Und wie sollte so ein 'Probelauf' irgendwas darueber aussagen ob sich irgendwann mal einer verplappern koennte?
Schau mal: Die Astronauten sind wieder auf der Erde, drüfen aber keine Luft einatem. Ihnen wird unter Vorwand der Helm aufgesetzt und die Paar Meter Risko vom Hubschrauber in einen Isolationsraum, werden überwacht. Es handelt sich hier um eine Kontrollierte Situation und Umgebung.

Stellen wir uns vor, die Astronauen spielten die Landung nur vor und nun wären sie gelandet. Der Hubschrauber nimmt sie auf, bringt sie auf ein Schiff und da gibt es den kleinen Moment, wo die Astroschauspieler die Paar Meter in die Isolation laufen müssen. Hier könnte einer der Astronauten austicken und in die Gegend schreiben, dass alles nur eine große Lüge ist. Und genau für so eine Szenario wurden sie isoliert und verhelmt.
Celladoor schrieb:Anscheinend sind hier Leute unterwegs, denen der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist. Wenn ich hier behaupten würde der Mond wäre eine ausserirdische Raumstation, würde dies wohl auch Anhänger finden.
Zum Glück arbeitet mein Verstand nicht gesund = "der Norm entsprechend"


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:07
Hi,

@Celladoor
Nein, siehe Diskussion: Gab es die Raumstation Atlantis in grauer Vorzeit? und Diskussion: Raumstation Atlantis
Bubba78 schrieb:Die sogenannte Staubschicht kann also nicht so tief sein.
Staub, der aufgewirbelt wird, bleibt Staub. Zumal ja auc noch der Wind weht, der die Flaggen in Bewegung hält oder die Klimaanlage.

-TR


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:07
Bubba78 schrieb:Stellen wir uns vor, die Astronauen spielten die Landung nur vor und nun wären sie gelandet. Der Hubschrauber nimmt sie auf, bringt sie auf ein Schiff und da gibt es den kleinen Moment, wo die Astroschauspieler die Paar Meter in die Isolation laufen müssen. Hier könnte einer der Astronauten austicken und in die Gegend schreiben, dass alles nur eine große Lüge ist. Und genau für so eine Szenario wurden sie isoliert und verhelmt.
Und wie soll das bitte davor schützen, dass sie nicht später "auspacken" werden?

In meinen Augen ist das argumentativer Blödsinn, sorry!


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:10
@Celladoor
Nein, siehe Diskussion: Gab es die Raumstation Atlantis in grauer Vorzeit? und Diskussion: Raumstation Atlantis
OK. Langsam mach ich mir Sorgen.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:13
Bubba78 schrieb:Zum Glück arbeitet mein Verstand nicht gesund = "der Norm entsprechend"
Und Pillen helfen da auch nicht?


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:14
Total_Recall schrieb:Staub, der aufgewirbelt wird, bleibt Staub.
Nicht unbedingt: Du denkst, dass dort "Staub" aufgewirbelt wird und kein feiern Sand.

Aber gut, weitre Indizien:

Neil Armstrong scheute die Medien,wie der Teufel das Weihwasser. Wo es nur ging, setzte er sich nie der Presse oder Fragen aus. Seine seltenen Interviews gab nur unter "kontrollierten" Bedingungen.

Entweder war der Mann medienscheu oder bekam von der Army einen Maulkorb verpasst.


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:17
Celladoor schrieb:Und Pillen helfen da auch nicht?
Keine Pillen, keine Impfung, keine Medikamente. Ich werde selten krank, lebe gesund und wenn ich mal die Grippe habe, wird ihn mein Körper auch alleine nach paar Tagen los.

Und da ich Privatpatient bin, freut sich meine Krankenversicherung und zahlt mir soagr jährlich mehrere Hunder Euro zurück, weil ich nie einen Arzt aufsuche.

Wie ist es denn mit deiner Gesundheit, eure Hohheit?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:18
Bubba78 schrieb:
Stellen wir uns vor, die Astronauen spielten die Landung nur vor und nun wären sie gelandet. Der Hubschrauber nimmt sie auf, bringt sie auf ein Schiff und da gibt es den kleinen Moment, wo die Astroschauspieler die Paar Meter in die Isolation laufen müssen. Hier könnte einer der Astronauten austicken und in die Gegend schreiben, dass alles nur eine große Lüge ist. Und genau für so eine Szenario wurden sie isoliert und verhelmt.
Erinnert mich an den Film Operation Capricorn.
Wikipedia: Unternehmen_Capricorn


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:18
HBZ schrieb:Und wie soll das bitte davor schützen, dass sie nicht später "auspacken" werden?
kennst du Politiker oder Millitärangehörige? Ich meine, kennst du welche persönliche? Bist du Teil des Systems? Wenn, würdest du solche Fragen nicht stellen.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 12:20
Hi,
Bubba78 schrieb:Du denkst, dass dort "Staub" aufgewirbelt wird und kein feiern Sand.
Nix denken/glauben: wissen.
Bubba78 schrieb:kennst du Politiker oder Millitärangehörige? Ich meine, kennst du welche persönliche? Bist du Teil des Systems? Wenn, würdest du solche Fragen nicht stellen.
Wie viele kennst du persönlich? Kennst du persönlich welche, die Teil des "Systems" sind? Wenn nein, dann lass das Argument mal stecken. Es ist sinnlos.
-TR


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pokerstars & Co104 Beiträge
Anzeigen ausblenden