weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 17:43
@Bubba78

Ich hatte bereits einige Seiten zuvor um Quellen und Belege gebeten, das scheint Dich nicht interessiert zu haben.
Deine Art der Argumentation, die Dich als intelligent und alle anderen User als dämlich darstellt, führt ins Nirgendwo.
Belege Deine Behauptungen, oder spare Dir weitere Beiträge!

Alle anderen:

Davon, seitenlang sarkastische bis kalauereske Bemerkungen zu posten, wird die Diskussion auch nicht gehaltvoller! Wir haben auch keine Lust, dauernd massenweise Posts löschen zu müssen. Haltet also bitte die humorvollen Ausflüge in Grenzen...


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 17:44
@Bubba78
Was folgt nun aus Deinen Betrachtungen über die Mondkrater? Möchtest Du die Existenz des Mondes oder die Echtheit der Krater anzweifeln?
Es gibt unzählige natürliche Phänomene, die ich mir nicht auf Anhieb erklären kann, aber sind sie deshalb unnatürlichen Ursprunges, oder fehlt mir einfach das Fachwissen? Ich würde im Zweifelsfall von Letzterem ausgehen, und nicht von einer mainstream-Presse-Desinformationskampagne.
"Kritisches Denken" ist nicht, auf instinktiven Zweifeln zu beharren und alle Gegenbeweise abzulehnen.
Das zählt nur in Religionsfragen .... ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 17:46
@guppybs
@Bubba78

Hier, mal zum nachkucken, eine Mondkarte in akzeptabler Auflösung:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e3/Moon_Map_-_Equatorial_region_45S_to_45N_-_LPC1_-_NASA.jpg

Da kann man sehr schön auch elliptische Krater finden, z.b.

Titov
Komarov
Kohlschütter
Pavlov
Champollion
Hainzel

um nur einige zu nennen.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 17:47
Ich finde es interessant, bubba78, dass du behauptest, jemand (ich) habe dich als "irre" bezeichnet.
Das stimmt nämlich nicht. Wie kommst du darauf? Könnte es eventuell sein, dass andere dir sowas vorgehalten haben und du jetzt was durcheinander bringst (nur eine Frage)?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 17:55
@Commonsense
ok das mit dem irre nehm ich zurück.
ist doch echt zum schmunzeln mit was die verfechter der mondlande fälschung so argumentieren.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:00
Kurzschluss schrieb:Es sind nämlich nicht die Negative verschwunden, sondern die Videobänder der Fernsehaufnahmen. Und auch nur die der ersten Mondlandung.
Das hat übrigens auch einen interessanten Hintergrund.

Eigentlich sollte nach der Landung noch Zeit vergehen, bevor die Astronauten ihren Mondspaziergang machten, in der Euphorie hat man dann aber nach der Landung schnell den Zeitplan übern haufen geworfen und stieg frühstmöglich aus. Zu diesen Zeitpunkt war eine direkte Funkverbindung USA-/Mond aber noch nicht möglich, da der Mond in Etwa über australien stand (Die Erde dreht sich bekanntermassen). Bei der Radioantenne in Australien hat man dann schnell improvisiert, dass man das Videosignal in die USA übertragen konnte.

Und das es keine bandaufzeichnung gibt, hat den einfachen Grund: Die Amis dachten "Die Australier werden schon mitschneiden" und die Australier dachten daselbe über die Amis. So hats keiner Aufgezeichnet.

So eine spontane Planänderung würde sich auf eine jahrelang vorbereitete weltweite Täuschung allerdings verheerend auswirken. Wieder ein Indiz mehr, dass die Mondlandung echt war.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:02
@EC145

Das mag sicher erheiternd sein, aber kein Grund, abwertende Bemerkungen zu machen. Ohne diese Behauptungen gäbe es den Thread gar nicht...


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:04
FZG schrieb:Und das es keine bandaufzeichnung gibt, hat den einfachen Grund: Die Amis dachten "Die Australier werden schon mitschneiden" und die Australier dachten daselbe über die Amis. So hats keiner Aufgezeichnet.
War das tatsächlich so? Wenn ja wäre das schon etwas peinlich.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:07
@Celladoor
Warum ist das peinlich? Das ist der ganz normale Alltagswahnsinn, der eben auch bei solchen Projekten funktioniert. Nur bei der NWO, den Bilderbergern, 9/11 usw. usf. funktioniert alles genau so wie geplant. Da gibt es keine Pannen, keine Zufälle usw. Aber das ist ja wieder ein eigenes Thema.

Sie haben doch draus gelernt. Bei den nächsten Landungen haben sie es mitgeschnitten. Shit happens. So what?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:15
Peinlich ist es schon irgendwie, aber das passiert überall. Der Fussballprofi, der das leere Tor aus 3 m nicht trifft. Die Boxencrew, die nur 3 neue Reifen parat hält. HBZ, der mal wieder voll am Thema vorbei postet usw. ...

Nennen wir es "unglücklich gelaufen", ok?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:18
@Bubba78
Könntest du mir mal bitte kurz erklären, weshalb es für die Mondlande-Verschwörung wichtig ist, das ausschließlich runde Krater auf dem Mond sein sollen? Ich hab deine Szenarien gelesen, die du für die Durchführung einer Mondlandungsfälschung in Betracht ziehst - jedoch nichts dazu gefunden, was die Notwendigkeit ausschließlich runder Krater benötigt.

Ich möchte garnicht leugnen, das ich deinen Szenarien skeptisch gegenüberstehe. Einige sind sogar so aufwendig in der Durchführung, das man die Mondlandung auch durchführen hätte können... ohne Mehraufwand.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:19
Steinlaus schrieb:Warum ist das peinlich? Das ist der ganz normale Alltagswahnsinn, der eben auch bei solchen Projekten funktioniert.
Na dieses Verhalten "die anderen werdens schon aufzeichnen" ist peinlich. Als wäre es eine Übertragung eines zweitklassisches Fussballspiels, statt das Ereignis des Jahrhunderts.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:22
es war sogar noch verrückter...

Die Kamera für die ersten Schritte auf den Mond war an einer Klappe montiert, die man aus der Mondlandefähre ausklappen konnte - sie war so montiert, das sie "auf den Kop" stand, als sie Armstrong auf der Leiter filmte...

... daran hat keiner gedacht und am anfang wurde das "auf den Kopf stehende" Bild aus Australien ("Down under") in die USA übertragen :-D

Nebenbei sah die NASA gar keine Live-Übertragung vor, erst wenige Monate vor der Landung haben ein paar Mitarbeiter vorgeschlagen, dass man irgendwie ein Live-Kamerasystem in die Fähre einbauen sollte. Gab reichlich diskussion ob es denn sowas braucht oder ob die Filmaufnahmen denn nicht ausreichen. Deswegen sind die Bilder auch so mies, man bediente sich einfacher sog. "Slowscan"-Kameras die nur 12 Bilder pro Sekunde machten, denn nur deren Bilder konnten per Funk übertragen werden, die Bandbreite des Funksystems der Mondlandefähre war urspr. halt nicht auf Videoübertragung ausgelegt.

Deswegen gibt es auch diese komischen Farbeffekte in den folgenen Mondlandungen. Diese Kameras waren keine Farbkameras, sonder SW-Kameras mit einem Filterrad vornedran, das nacheinander Einzelbilder in den Grundfarben rot/Grün/Blau machte... bei langsamen Bewegungen klappt es, aber bei schnellen Bewegungen hat man dann sichtbar unterschiedliche Rot/blau/Grüne Konturen.

In diesen Thread empfahl ich ja schonmal die Doku "Live from the moon", allerdings ist die URL der Seite zum Film nicht mehr gültig. Diese 90-minütige Doku war mal bei SerusTV zu sehen. Es soll in nicht ganz legalen Ecken des Netzes evtl. noch Raubkopien geben. Movie-blog-punkt-org oder so :-D


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 18:36
FZG schrieb:Nebenbei sah die NASA gar keine Live-Übertragung vor, erst wenige Monate vor der Landung haben ein paar Mitarbeiter vorgeschlagen, dass man irgendwie ein Live-Kamerasystem in die Fähre einbauen sollte. Gab reichlich diskussion ob es denn sowas braucht oder ob die Filmaufnahmen denn nicht ausreichen.
Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, sorry. Man musste doch auch den Fall einberechnen, dass irgendwas schiefgeht und die Mondkapsel nicht zur Erde zurückkehrt.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 19:28
Celladoor schrieb:Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, sorry. Man musste doch auch den Fall einberechnen, dass irgendwas schiefgeht und die Mondkapsel nicht zur Erde zurückkehrt.
Man hat es gar nicht in Betracht gezogen. Dazu kommt noch, dass es eine andere Zeit war, wir sind allgegenwärtige Kameras gewöhnt, an in den 60ern gabs noch keine kleinen handlichen CCD-Kameras. Das waren schwere Dinger mit Videoröhren drin.

so sahen Fernsehkameras damals aus:

130105-cameras-600

hat sich keiner vorstellen können, so ein ungetüm auf den Mond mitzunehmen, nur eine handvoll enthusiasten bei der NASA haben einfache, leichte Kameras umgebaut, das sie weltraumtauglich waren.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 19:41
Das ist eben eines der Dinge, die die Mondverschwörer nicht begreifen: das Mondprojekt war keine Fernsehshow.
Es gng darum, auf dem Mond zu landen. Früher als die Russen. Live-Shows für die "Daheimgebliebenen" waren nur eine eher nebensächliche Randerscheinung.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 19:45
FZG schrieb:Man hat es gar nicht in Betracht gezogen.
Man hat nicht in Betracht gezogen, dass etwas schief geht? Bei einem solchen Projekt? Wohl kaum.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 19:47
nervenschock schrieb:Das ist eben eines der Dinge, die die Mondverschwörer nicht begreifen: das Mondprojekt war keine Fernsehshow.
Nur um das klar zustellen. Ich bin kein Mondverschwörer. Ich möchte nur diese kleinen Ungereimtheiten nachvollziehen.
nervenschock schrieb:Es gng darum, auf dem Mond zu landen. Früher als die Russen. Live-Shows für die "Daheimgebliebenen" waren nur eine eher nebensächliche Randerscheinung.
Was wäre denn eine Mondlandung wert gewesen ohne Beweise?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 19:48
@Celladoor

Damals hat man sich eben gar nicht ausgemalt, dass es einmal Menschen geben wird, für die:

Fotos & Videos
Funksprüche
Mondgestein
Der Reflektor
und der Raketenstart

nicht Beweis genug sein würden.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 20:11
Ich würd die entsprechende Stelle ja gerne bei YT hochladen, aber das File ist kaputt und lässt sich zwar wiedergeben aber nicht konvertieren.

Die Doku "Live from the Moon" befasst sich ausschliesslich mit der Fernsehübertragung der Apollo-Signale.. die damals beteiligten Techniker berichten.

Ab ca. Minute 9 heisst es
Es gab Leute die glaubten, das Fernsehen hätte bei dieser Mission nichts zu suchen
Das war einer der größten Herausforderungen, unser härtester Kampf mit der NASA war der in der NASA.
Es gab eine kleine Gruppe die die Wichtigkeit dieser Sache erkannte
Uns wurde erzählt, für eine Kamera ist kein Platz, es gab auch Bedenken wegen des Gewichts.
War das Landemodul zu schwer, nahmen sie die Kamera wieder raus und wollten sie nicht mit zum Mond nehmen. Einen Monat später kam sie zurück. Das ging ständig so. Man wusste von einen Tag auf den anderen nie ob das Ding mitfliegt.

Wir zahlten Grunman (dem Hersteller des Landemoduls) für jedes halbe kilo das sie einsparen 50.000 $. Die Kamera mitzunehmen, war ein Hindernis, ein Ärgerniss
Ich erinnere mich, ich habe damals gedacht, dass das unser vorhaben nur stört. Ich war mir damals nicht bewusst, wie wichtig das Fernsehen sein würde


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden