weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:12
@Gottesgeilchen

Das sollte ein Vergleich sein, der zeigen sollte, dass ich sehr gut nachvollziehen kann, wenn die Crew in solchen Momenten an andere Dinge denkt als Fernsehkameras. Schliesslich ist die Bedienung der ganzen Sache nicht ganz so simpel.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:14
Thawra schrieb:Das sollte ein Vergleich sein, der zeigen sollte, dass ich sehr gut nachvollziehen kann, wenn die Crew in solchen Momenten an andere Dinge denkt als Fernsehkameras. Schliesslich ist die Bedienung der ganzen Sache nicht ganz so simpel.
Ja das hab ich schon verstanden. Vielleicht hast du aber nicht verstanden worum es mir eigentlich ging. Lies doch bitte nochmals meine Posts.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:14
@Thawra
@Gottesgeilchen

Seht Ihr, so kann man aneinander vorbei reden...bei Euch wäre die Übertragung auch nicht aufgezeichnet worden... :D


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:15
Commonsense schrieb:Seht Ihr, so kann man aneinander vorbei reden...
Wo red ich denn an ihm vorbei?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:15
@Gottesgeilchen

Weisst du, der eigentliche Punkt ist: ich habe nicht dir geantwortet...


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:17
@Thawra
@Gottesgeilchen

Schluss jetzt! Keine Lust, schon wieder zu modden, anstatt zu diskutieren!


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:17
@Gottesgeilchen

Ich schrieb, dass die Australier andere Sorgen hatten, sie verliessen sich drauf, dass die Amerikaner schon aufzeichnen.

Genaugenommen haben die Australier aufgezeichnet, sie verwendeten das Band aber mehrmals hintereinander und überspielten die ersten Aufnahmen mit aktuellen, weil sie dachten "Die Amis werden wohl auch eine Aufnahme machen und archivieren". Und die Amis dachten dasselbe von den Austrailiern.

Das ging alles holterdipolter, weil der ausstieg spontan 6 Stunden vorverlegt wurde, eigentlich sollte die Crew schlafen, doch sie stiegen frühmöglichst aus. Im eigentlichen plan wäre alles 6 Stunden später passiert und man hätte die Konvertierung in Australien nicht gebraucht. Die waren gar nicht darauf vorbereitet, das sie die TV-Übertragung machten und mussten improvisieren.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:21
Weisst du, der eigentliche Punkt ist: ich habe nicht dir geantwortet...
Na dann... Shit happens. :D
FZG schrieb:Die waren gar nicht darauf vorbereitet, das sie die TV-Übertragung machten und mussten improvisieren.
Sie waren nicht in der Lage ein einfaches Telefongespräch mit Australien zu führen?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:26
Gottesgeilchen schrieb:Sie waren nicht in der Lage ein einfaches Telefongespräch mit Australien zu führen?
Es hat keiner gedacht, dass die Situation so sein könnte wie sie war.

Man darf sich das Personal in australien auch nicht wie das Houston-Kontrollzentrum vorstelllen. Das war eine handvoll Leute die plötzlich und unerwartet zur wichtigsten Teil einer ganzen Kommunikationskette wurden. Und das ausgerechnet, wärend ein Sturm tobt. Der Direktor des australischen Teleskops war übrigens gerade in Houston...

Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie diese Diskussion in diesem Thread aussehen würde, wenn das Radioteleskop in Australien wegen des Stumes zerstört geworden wäre und es überhaupt keine Live-Bilder von Mond gäbe. Das wäre ein Fest für die ganzen VT-Freaks ;)


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:38
FZG schrieb:Man darf sich das Personal in australien auch nicht wie das Houston-Kontrollzentrum vorstelllen. Das war eine handvoll Leute die plötzlich und unerwartet zur wichtigsten Teil einer ganzen Kommunikationskette wurden. Und das ausgerechnet, wärend ein Sturm tobt.
Wieso denn unerwartet? Was wurde denn überhaupt mit den Australiern geplant? Und hast du mal einen Link zum besagten Sturm in Australien zum Zeitpunkt der Übertragung? Möcht mich da mal einlesen.
Und interpretiert meine Fragen bitte nicht als Einwand, dass die Mondlandung nie stattgefunden haben soll. Die hat stattgefunden! Ganz egal was ich zur Übertragung hier noch erfahren kann.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:47
Gottesgeilchen schrieb:Link zum besagten Sturm in Australien
Da: http://www.parkes.atnf.csiro.au/news_events/apollo11/one_giant_leap.html


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:52
Gottesgeilchen schrieb:Sie waren nicht in der Lage ein einfaches Telefongespräch mit Australien zu führen?
Wir schreiben das Jahr 1969. Du telefonierst da nicht mal eben von Houston, Texas nach Australien.
Es ging meines Wissens nach entweder kabelgebunden, wobei ich nicht weiß, wie es mit Telefonkabeln von USA nach Australien ausschaute, oder über den vor einem Jahr gestarteten Intelsat 3.
(Kann mich aber jetz auch irren).


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 21:54
@nervenschock
@Gottesgeilchen

Zu Interkontinentalgesprächen zu dieser Zeit fällt mir nur ein Wort ein: "Operator..."

... und dann ging's los.


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 22:02
Gottesgeilchen schrieb:Sie waren nicht in der Lage ein einfaches Telefongespräch mit Australien zu führen?
Besagte Doku "Live from the moon". Wirklich schade, das die nirgends "verlinkbar" im Netz ist, denn da plaudern die Leute, die das alles erlebt haben aus dem Nähkästchen.

http://www.collectspace.com/news/news-012709a.html


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 22:10
Thawra schrieb:Zu Interkontinentalgesprächen zu dieser Zeit fällt mir nur ein Wort ein: "Operator..."

... und dann ging's los.
Echt? Selbst bei der wichtigsten Übertragung des Jahrhunderts, konnte man keinen eigenen "Operator" auftreiben?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 22:13
@Gottesgeilchen

Das kommt ja wohl drauf an, welche Verbindung sie hatten, oder?


melden

Gefälschte Mondlandung

14.01.2013 um 22:16
Thawra schrieb:Das kommt ja wohl drauf an, welche Verbindung sie hatten, oder?
OK. Shit happens. Dann lass ich mal die nervige Fragerei. Back to the roots... öhm @Bubba78 oder wer auch immer.


melden

Gefälschte Mondlandung

15.01.2013 um 02:35
@FZG
Beitrag von FZG, Seite 104
so sahen Fernsehkameras damals aus:
130105-cameras-600
Auch wenn die Größe der Kameras durchaus hinhauen mag, so ist dieses Foto wohl der schlechteste Beweis für deine Aussage den du finden konntest ;). Zeigt es doch eine moderne Canon DIGISUPER 86 II xs HD-Linse (Neupreis: ca. 90.000 US-Dollar).
http://www.canon.com/bctv/products/digi86xs.html


Darum habe ich mal Beispiele rausgesucht, wie diese Eisenschweine damals wirklich aussahen:

TV-Kamera
TV-Kamera1k
old-and-new-tk41s-left


Ende der 60er Jahre ist diese Kamera das absolute Non-plus-ultra gewesen: Die RCA TK42.
BenedictTK42


melden

Gefälschte Mondlandung

15.01.2013 um 07:25
@Mr.Q

Ich habe nur nach "TV Camera 60s" gegoogelt und das attraktivste daraus gepostet. Kann gut sein, dass ich da daneben lag. Meine Kameras von einem Football-Spiel sieht im Nachhinein eher richtugng 80s aus.

Ändert aber nichts an der grundlegenden Aussage. TV-Kameras benutzten damals Röhrentechnologie und waren Monster. Im Gegensatz zu Filmkameras, die waren ganz "normale Kameras", wo der Film durchrollte. Die waren damals schon kompakt. TV-Kameras nicht.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

15.01.2013 um 10:30
@FZG
FZG schrieb:Genaugenommen haben die Australier aufgezeichnet, sie verwendeten das Band aber mehrmals hintereinander und überspielten die ersten Aufnahmen mit aktuellen, weil sie dachten "Die Amis werden wohl auch eine Aufnahme machen und archivieren". Und die Amis dachten dasselbe von den Austrailiern.
Wen es noch weiter interessiert:
Wikipedia: Apollo_11_missing_tapes

Es ist also auch nicht, als ob da gar nichts aufgezeichnet worden wäre, die ganze Problematik geht nur um die Bänder mit dem Originalsignal.

Man hat/hatte trotzdem
- die Livesendung
- die Aufzeichnung dieses gesendeten Formats

Wenn jetzt also die Bänder mit dem Original SSTV Format fehlen, bzw überspielt wurden ist das zwar aus historischer Sicht ärgerlich, aber der wissenschaftliche Wert war bei 10fps und der relativ geringen Auflösung wohl eher vernachlässigbar.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden