weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 05:19
Finde die Bilder hier

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/03/19/a-stark-beauty-all-its-own-bilder-der-landestelle-von-apollo-11/

von der Landestelle aber besser.


melden
Anzeige

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 09:02
Schmandy schrieb:Finde die Bilder hier

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/03/19/a-stark-beauty-all-its-own-bilder-der-landestelle-von-apollo-11/

von der Landestelle aber besser.
... klar, aber die LRO-Bilder sind ja von der NASA, also den "Cheffälschern". Es fälscht ja nur die böse amerikanische NASA. Immer mit Links zu Seiten, die behaupten, dass die NASA als amerkanische Behörde sowieso zum absolut Bösen gehört. Mindestens die halbe Welt ist den Machenschaften der USA unterjocht und in wirklichkeit stecken die Jud... - ähhhh - Ihr wisst schon, wer gemeint ist - dahinter. So denken Die Mondlandungsleugner oft.

Die Chinesen habem viel Know-How von der russischen Raumfahrt erkauft. Ich komme leider nur sehr schlecht mit der Internetpräsenz der Chinesischen Raumfahrtagentur klar selbst mit der japanischen JAXA kommt man besser klar, trotz Sprachbarriere

Ist halt China und keine Demokratie...

... gute Gelegenheit mal wieder zu erwähnen, dass die "böse NASA" selbst ungefiltert im letzten Jahr über 100.000 Photos vom Mond veröffentlicht hat - Im Rahmen der Grail-Mission. Aber neue, aktuelle Raumfahrthistorie interessiert die Mondlandung-Leugner ja nicht, die beziehen sich immer auf NASA-Material aus den 60ern, das heutigen Qualitätsstandards nicht standhalten kann...

Auf das ganze NASA-Material kann man online zugreifen. Trotzdem wird andauernd im Netz die NASA als die meist-zensierte Behörde bezeichnet. Die Leute, die das behaupten, haben schlicht und einfach nie eine NASA-Projektseite aufgesucht. So entstehen die Gerüchte im Netz...

... geschweige denn die Seite einer anderen, nicht-amerikanischen Weltraum-Organisation. Es gibt ja nicht nur die NASA...

Heute wird die "allmächtige NASA" eingestehen müssen, das sie die Mittel zu einen bemannten weltraumtransporter nicht hat - die wurden von der amerikanischen Politik weggekürzt (Stichwort "Ares"). Zukünftig benutzt die "Allmächtige" NASA das Orion-Raumschiff mit einer modifizierten Variante des europäischen ATV.

... wer sich mit aktueller Raumfahrt beschäftigt, der kann sich nur todlachen über das, was die Mondlandungsgegner alles seit Jahren immer wieder behaupten...


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 09:11
@FZG

Ach mist daran hab ich ja garnicht gedacht....


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 09:21


Schade dass die Grail Sonden nicht über die Landestelle von Apollo 11 geflogen sind.


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 09:23
@FZG
FZG schrieb:Auf das ganze NASA-Material kann man online zugreifen. Trotzdem wird andauernd im Netz die NASA als die meist-zensierte Behörde bezeichnet
Bei der typischen Leseabneigung und Realitätsallergie der Mondlandungsleugner würde es mich nicht wundern wenn die auch noch NSA und NASA verwechseln.


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 09:29
Celladoor schrieb:Schade dass die Grail Sonden nicht über die Landestelle von Apollo 11 geflogen sind.
Das sind sie

... aber aus dieser MEga-Datenüberschwemmung kann man das nicht einfach in ein paar Minuten herausfiltern,

Hier greift mal wieder Wikipedia: Ockhams_Rasiermesser - Wer etwas aussergewöhnlichjes behauptet, ist in der Beweispflicht.


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 12:02
FZG schrieb:... aber aus dieser MEga-Datenüberschwemmung kann man das nicht einfach in ein paar Minuten herausfiltern,
Wie meinst du das?


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 12:46
FZG schrieb:Chang´E 3 - mit einen Rover - wird aller voraussicht nach nicht in der Nähe eines Apollo-Landeplatzes herumfahren. Die Chinesen haben ihre eigenen Pläne und die lassen sie sich nicht von irgendwelchen Mondlandungsspinnern diktieren.
Und warum? "Weil sie mit den Amerikanern unter eine Decke stecken" höre ich die VTler schon jetzt spekulieren.

"Warum landen die (Chinesen) nicht direkt auf der selben Landestelle und beweisen der Welt, das die Amis wirklich da oben waren?"


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:16
HBZ schrieb:"Weil sie mit den Amerikanern unter eine Decke stecken" höre ich die VTler schon jetzt spekulieren.
Man muss aber schon ein ziemlich blindes Systemschaf sein, um nicht zu sehen, dass seit Obama die Achse USChina geschlossen ist:

ad0437 maobama

;)


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:34
Könntest du mir mal bitte kurz erklären, weshalb es für die Mondlande-Verschwörung wichtig ist, das ausschließlich runde Krater auf dem Mond sein sollen? Ich hab deine Szenarien gelesen, die du für die Durchführung einer Mondlandungsfälschung in Betracht ziehst - jedoch nichts dazu gefunden, was die Notwendigkeit ausschließlich runder Krater benötigt.
Da hast mich mit den Runden Kratern falsch verstanden. Ich wollte keine Verbindung zur Mondverschwörung aufzeigen, sondern nur das, wenn mir was komisch vorkommt, ich auch darüber nachdenke. Im Falle der ausschließlich runden Krater macht sich sonst nämlich fast niemand den Gedanken, ob dort nie ein Körper schräg aufgeschlagen ist. Ich aber schon.

Die Verbindung zur Mondverschwörung ist eben, dass die Information zur Mondmission nicht einfach so kritiklos schlucke und da mir viele Aspekte sehr merkwürdig erscheinen, bin ich halt nach wie vor nicht überzeugt davon, dasss die Amis, tatsächlich bemannt auf den Mond waren.

Mehr nicht...


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:39
@Bubba78
... aber die Einwände der Mondlandungs-Verschwörungs-Theoretiker schluckst Du kritiklos?


melden
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:44
FF schrieb:... aber die Einwände der Mondlandungs-Verschwörungs-Theoretiker schluckst Du kritiklos?
Tue ich das? Ich sagte doch, dass ich kein Problem damit habe, dass die Apollo inkl Besatzung um den Mond gekreist ist und auch kein Problem, dass die sich entkoppelt und angedockt haben können. Ich bezweifle nur eine bemannte Landung.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:46
Bubba78 schrieb:Tue ich das? Ich sagte doch, dass ich kein Problem damit habe, dass die Apollo inkl Besatzung um den Mond gekreist ist und auch kein Problem, dass die sich entkoppelt und angedockt haben können. Ich bezweifle nur eine bemannte Landung.
wenn man schon soweit gekommen ist, warum sollte man dann aufgeben?


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:52
@Malthael
Man konnte doch lt Bubba nicht auf dem Mond landen, weil man vorher keine bemannte Testlandung hatte...

P.S.
Ich zitiere nur (sinngemäß), Rückfragen an Bubba der diese Begründung auf Seite 89 des Threads gebracht hat...


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:54
@rambaldi
wollt nur sagen, dass es sinnlos ist zum mond zu fliegen nur um dann unverrichteter dinge wieder abzuhauen.
vor allem nicht, wenn man schon so viel investiert hat.

für so eine reise wäre mir sogar das risiko wert zu sterben.


melden

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 14:59
@Bubba78
Die Mondlandung selbst war nicht gefährlicher als Start und Landung auf der Erde, im Gegenteil.
Die grösste Gefahr stellt immernoch die Erdatmosphäre dar, die eine ungehere Reibungshitze verursacht, dann kommen die Gefahren des Starts mit -zigtausenden Gallonen Treibstoff und einer gigantischen, offenen Flamme:

Warum sollte man die viel einfachere Landung auf dem Mond auslassen?
Wenn das Argument wäre, dass dabei jemand umkommen könnte und Mondlandungen dadurch unpopulär würden ... sind denn Weltraumflüge umpopulär geworden, nachdem die Challenger explodierte? Nein.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 15:00
Celladoor schrieb:Schade dass die Grail Sonden nicht über die Landestelle von Apollo 11 geflogen sind.
wieso eigentlich nicht?
einigen leugnern hätte es sicher als beweis gereicht.
nennt mich ruhig paradoin, aber ich denke, dass der MoonHoax eine bewusste fehlinformation ist um von dem wirklich wichtigem abzulenken.
nämlich dass die astronauten kontakt der stufe 2 oder 3 mit aliens hatten.
FF schrieb:Warum sollte man die viel einfachere Landung auf dem Mond auslassen?
Wenn das Argument wäre, dass dabei jemand umkommen könnte und Mondlandungen dadurch unpopulär würden ... sind denn Weltraumflüge umpopulär geworden, nachdem die Challenger explodierte? Nein.
Malthael schrieb:für so eine reise wäre mir sogar das risiko wert zu sterben.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 15:03
Malthael schrieb:dass der MoonHoax eine bewusste fehlinformation ist um von dem wirklich wichtigem abzulenken.
nämlich dass die astronauten kontakt der stufe 2 oder 3 mit aliens hatten.
Da muss ich mal wieder auf den Universalgelehrten Gernot Geise verweisen:
Bei diesem Vortrag geht es auch um die Fragen, ob die Nazis vor den Amis auf dem Mond waren, was die Apolloastronauten auf dem Mond tatsächlich entdeckt haben und warum eine bemannte Mondlandung bis heute unmöglich ist.

herzlichen Gruß
Gernot Geise
http://20600.foren.mysnip.de/read.php?6903,1044912,1044921#msg-1044921


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 15:09
@Branntweiner
warum sollten mich die nazis interessieren?
das die nazis auf dem mond waren, glaub ich nicht.

werner von braun hat von der raumfahrt geträumt und hat sich überhaupt nicht für die millitärische nutzung seiner raketen interessiert.
er wollte lieber in den weltraum fliegen, aber hilter wollte lieber Vergeltungswaffen.


melden
Anzeige
Bubba78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

16.01.2013 um 15:16
Malthael schrieb:wenn man schon soweit gekommen ist, warum sollte man dann aufgeben?
Auch wenn die Amis tatsächlich auf den Mond gelandet wären, wäre das ganz sicher nicht live übertragen worden. Niemals! Du unterschätzt, dass neben dem Willen einer technischen Umsetzbarkeit und Risiko auch noch politische Aspekte eine rieeesen Rolle spielen und wären die Astronauten dort verünglückt, wäre das ein Fiasko im Kalten Krieg, ganz zu schweigen, wenn jetzt dort verwesenden amerkanische Leichen rumliegen würden und jeder, der den Mond betrachtet, würde nur an die toten dort denken und an das VERSAGEN der Amerkaner. Dieses Risiko würde die Amis nie eingehen. Auch wenn dieses nur ein Restrisiko wäre, würden die Amis nie real auf den Mond landen.

Entweder haben die von dort aus irgendwelche Filmkassetten abgespielt oder die Apollo oder der Lander hat als Satellit gearbeitet und Erdsignale zurückgeschicht.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden