weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefälschte Mondlandung

3.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Mondlandung

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 19:34
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Dann gib doch mal eine grobe Abschätzung, wie viel Rechenleistung man benötigt, um eine Mondoberfläche mit sämtlichen Partikeln photorealistisch und mit korrekter Physik zu rendern.
Ein/zwei Grafikkarten sollten schon reichen. Ist nun wirklich ein einfaches Szenario.
Rho-ny-theta schrieb:Um Renderings dieser Größenordnung durchzuführen, bedarf es außerdem eines ganzen Teams von Fachleuten, allen vorran Physiker, Informatiker und Prozessplaner. Da das Rendering ein sehr spezieller Prozess ist, gibt es auch kaum vorgefertigte Software für solche Großprojekte, diese schreiben die Firmen meist selbst. Die Ingenieure und Tricktechniker, die sich damit befassen, werden meist auch innerhalb dieser Firmen ausgebildet.
Die Avatar-Welt mit der Mondlandung zu vergleichen ist wohl ein kleinwenig uebertrieben :)
Und es waere zwar schon wenn die ganz viele Physiker, Informatiker und Prozessplaner einstellen wuerden aber im Grunde holen die sich nur hunderte von Artists, die die einzelnen Dreiecke zurechtzupfen. Und die meisten benutzen Maya und diverse Standard Renderer. Rendering ist im Grunde ein geloestet Problem, besonders wenn man den Mond 'nur' fotorealistisch rendern will

Mit heutiger Technik waere die Mondlandung zu faelschen keine grosse Sache mehr.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 19:45
@McNeal

Aber du stimmst schon zu, dass man es 1969 definitiv nicht gekonnt hätte, oder? Ich meine, da liegen Welten dazwischen, unabhängig von heutigen Möglichkeiten.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 19:49
@McNeal
Mit blender kenne ich mich ja auch nur einigermaßen aus;
also 10 Sek. Anim kriege ich auch schon hin. Aber auch in
diesem (doch sehr komplexen ) Programm, kann man die
Gravitation einstellen. Ich könnte also auch Staub mit der
Mondschwerkraft "aufwirbeln" lassen.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 19:58
Hi,

@McNeal
McNeal schrieb:Mit heutiger Technik waere die Mondlandung zu faelschen keine grosse Sache mehr.
Wenn du rein filmische Technik meinst: ja. Aber mit der heutigen Technik und Kommunikation würde das leider aber auch sofort wieder aufgedeckt werden. :D
-TR


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 20:43
@Total_Recall
@Rho-ny-theta

Es ging ja um diesen Satz:
Gottesgeilchen schrieb:Selbst mit heutiger Technik wäre es schwierig ein glaubwürdiges Video der Mondlandung zu erstellen.
Und der ist sagen wir diskutierbar :)

@der-Ferengi
Jo seh ich auch so. Ist ja im Grunde fast nix los aufm Mond, noch nichtmal Atmosphaere.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 20:46
@McNeal

Gut, da bin ich wohl über das Ziel hinausgeschossen. Aber der Punkt, dass es 1969 nicht möglich gewesen wäre, bleibt bestehen, nehme ich an.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:16
Rho-ny-theta schrieb:Aber der Punkt, dass es 1969 nicht möglich gewesen wäre, bleibt bestehen, nehme ich an.
Wenn es schon heute äusserst schwierig ist, welche Schwierigkeiten hätten die wohl 1969 gehabt? Einen Kugelschreiber glaubwürdig durch die Luft schweben zu lassen (wie in Kubriks 2001) ist was komplett anderes als eine Mondlandung mit Astronauten glaubwürdig darzustellen. Ich kenne keinen einzigen Film, oder auch nur ein Youtube Video, in dem ich einen computeranimierten Mensch nicht sofort als solchen erkannt hätte. Wenn es jemanden gibt der solcherlei zustande bringen könnte, wäre es Hollywood. Aber selbst die sind noch weit davon entfernt solcherlei zu ermöglichen. Ich denke aber, dass dies durchaus einmal möglich sein wird. Aber nicht heute und schon gar nicht vor 40 Jahren.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:18
@Gottesgeilchen

Das ist ja auch meine These, McNeal wollte ja den Advocatus Diaboli geben und meinte, sie heute realitisch zu rendern wäre keine große Sache mehr. Ich bin da auch eher skeptisch, man macht ja nicht umsonst den ganzen Firlefanz mit Motion Capturing usw.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:19
@Gottesgeilchen

Es geht nicht um die einzelnen Szenen, sondern darum, dass ununterbrochen live übertragen wurde und da kein einziger Schnitt war...

Beitrag von FZG, Seite 115


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:24
FZG schrieb:Es geht nicht um die einzelnen Szenen, sondern darum, dass ununterbrochen live übertragen wurde und da kein einziger Schnitt war...
Wenn eines Tages die Technik bzw. Software soweit ist, werden auch längere Szenen kein Problem mehr sein. Die Länge einer Szene hängt ja dann nur noch von der Rechenleistung bzw. der Berechnungszeit einer solchen ab. Im Falle der Mondlandung und dem Stand der damaligen Technik hätte ein solches Video die Berechnungszeit von gut 1000 Jahren erfordert, wenn nicht mehr.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:28
Um das nochmal klarzustellen: damals war das nicht drin, klar. Aber heute koennte man zumindest das Filmmaterial erzeugen. Ein bisschen Motioncapture auf simulierter Schwerelosigkeit um die generellen Bewegungsablaeufe zu studieren ist nicht schwer. Ohne einen Schnitt ist auch easy bei komplett computergeneriertem Film. Es gibt nur eine grosse Lichtquelle und die ist schnell plaziert. Am meisten muss man vermutlich an der Bewegung der Astronauten arbeiten, wobei die ungewohnte Schwerkraft und die unhandlichen Anzuege viele Patzer verstecken koennen. Die Mondoberflaeche selbst muss man sich halt plausibel zusammenreimen und bei der Partikelsimulation des Bodens ein wenig aufpassen. Aber ich sehe bisher kein Problem darin einen 4h langen CG Film zu machen, der aehnliches zeigt.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:31
Über die Computerleistung die in der Kapsel und dder Landefähre benutzt wurde, gibt es sehr schöne Artikel bei Bernd Leitenberger:

http://www.bernd-leitenberger.de/computer-raumfahrt1.shtml
http://www.bernd-leitenberger.de/computer-raumfahrt2.shtml

Ringspeicher habe ich noch irgendwo im Keller. :)


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:32
McNeal schrieb:Aber ich sehe bisher kein Problem darin einen 4h langen CG Film zu machen, der aehnliches zeigt.
Ähnliches kommt man ja heute in jedem Kinofilm zu sehen. Aber konnte dich jemals ein computergenerierter Schauspieler als menschlichen überzeugen? Selbst Golum aus Herr der Ringe, der kein menschliches Wesen darstellt, konnte mir seine Existenz auf der Leinwand nicht glaubhaft rüberbringen, trotz Motion Capturing.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:35
FZG schrieb:Ringspeicher habe ich noch irgendwo im Keller
Ich bau' die Rakete. Auf geht's! :D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:36
@Branntweiner

Ich hol den alten C64 raus, damit kommen wir locker bis zum Neptun!


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:40
@Gottesgeilchen

Das liegt an mehreren Dingen:
1. CG wird heute teilweise frame-by-frame animiert weil der Artist die bestmoegliche Darstellung rausholen will, die das Gefuehl im entsprechenden Moment transportieren soll. Realismus ist weniger wichtig, Ausdruck zaehlt. Motioncapture wird hier nur als Vorlage genommen.
2. Golum ist ein offensichtlicher CG-Charakter weil es so ein Aquivalent nicht in der realen Welt gibt.
3. Unsere Wahrnehmungs ist hoch-sensibel auf Gesichter, da wir aus ihnen wichtige Informationen ableiten koennen. Die kleinste Kleinigkeit faellt auf.

Und der Vergleich hinkt insofern gewaltig da die Astronauten in einem relativ unbeweglichen Raumanzug stecken der alle Bewegungen plump erscheinen laesst und keine Gesichter zu sehen sind. Und wie schon erwaehnt tut die geaenderte Schwerkraft ihr uebriges damit uns kleine Fehler nicht auffallen wuerden.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:49
@Rho-ny-theta
@FZG

Wir werden in die Weltliteratur eingehen :D
Mit dem Schlag zehn Uhr verabschiedeten sich FZG, Statman und Branntweiner von ihren zahlreichen Freunden auf der Erde. Die beiden Hunde, welche das Hundegeschlecht in die Mondlande einführen und verbreiten sollten, befanden sich bereits im Projektil. Die drei Reisenden näherten sich diesem Ungetüm menschlichen Schaffens, und ein schwebender Kran brachte sie bis zur konischen Spitze des riesigen Zylinders.

Hier traten sie durch eine zu diesem Behuf angebrachte Öffnung in den Titan-Waggon ein. Als die Taue des Krans aus der Röhre herausgezogen waren, wurde augenblicklich das letzte Gerüst von der Mündung dieser an Kolumbus mahnenden Rakete entfernt, und nur mehr das Surren eines C64 war zu vernehmen.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:53
McNeal schrieb:2. Golum ist ein offensichtlicher CG-Charakter weil es so ein Aquivalent nicht in der realen Welt gibt.
Nur kommt er mir nicht unrealistisch vor weil er ein unrealistisches Wesen verkörpert, sondern weil seine Bewegungen unrealistisch wirken.
McNeal schrieb:3. Unsere Wahrnehmungs ist hoch-sensibel auf Gesichter, da wir aus ihnen wichtige Informationen ableiten koennen. Die kleinste Kleinigkeit faellt auf.
Dasselbe gilt für körperliche Bewegungen.
McNeal schrieb:Und der Vergleich hinkt insofern gewaltig da die Astronauten in einem relativ unbeweglichen Raumanzug stecken der alle Bewegungen plump erscheinen laesst und keine Gesichter zu sehen sind. Und wie schon erwaehnt tut die geaenderte Schwerkraft ihr uebriges damit uns kleine Fehler nicht auffallen wuerden.
Selbst da wissen wir intuitiv wie eine Bewegung real aussehen soll.


melden

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 21:53
McNeal schrieb:3. Unsere Wahrnehmungs ist hoch-sensibel auf Gesichter, da wir aus ihnen wichtige Informationen ableiten koennen. Die kleinste Kleinigkeit faellt auf.
Um wieder zur Mondlandung zurückzukommen. Da ist dieser Punkt schlecht, denn fast alle astronauten hatten das Sonnenschutzvisier unten und man konnte die Gesichter nicht sehen.

Nur Schmitt von apollo 17 hat das hochgeklappt



@Rho-ny-theta
Bin mir nicht sicher ob der Brotkasten Weltraumtauglich ist.

@Branntweiner
Definitiv!


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefälschte Mondlandung

23.01.2013 um 22:06
FZG schrieb:Nur Schmitt von apollo 17 hat das hochgeklappt
Armstrong, die wilde Sau, war der erste ;)

028

Zum Bild:
This is not a photograph of Neil Armstrong, though it is the clearest image of his face while on the lunar surface. This is a high definition scan from the Apollo 11 on-board motion picture (film) footage. The still shows Armstrong shortly after he collected a sample of lunar dust and rocks. At his feet is the handle for the sample collection tool.
http://www.collectspace.com/news/news-082712c.html

Und ich bin mir sicher, es gibt noch ein Bild bei der Flagge mit Armstrong ohne Visier. Das finde ich aber grade nicht.


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden