weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Agenda 2010

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Agenda 2010
Seite 1 von 1
mr_maloney
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

02.07.2003 um 22:20
Was bedeutet die Agenda 2010 wirklich. Deutschlands Ruin oder das Ausbooten der sozial schwächeren???

Maloney


Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
Anzeige
maxxon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

03.07.2003 um 13:11
Was hat das bei den Verschwörungstheorien zu suchen?


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

03.07.2003 um 17:50
servus mr maloney!!!

also ich finde das auf jeden fall nicht gut mit dieser reform. politiker mag ich sowieso nicht. die reden meistens um den heissen brei rum und was gescheites kommt eh nie raus. diese neue reform beduetet auf jeden fall noch mehr schulden, von denen wir eh schon zu viel haben. naja, die etwas schwächeren leute mit weniger einkommen sind sowieso immer die blöden. den reichen wird kaum geld abgeknöpft, die wirklich großen firmen können alles mögliche von der steuer absetzen, obwohl bei denen das meiste zu holen wäre. und unsere herren politiker verdienen meiner meinung nach auch etwas zu viel geld, denn ein paar mal in der woche im bundestag rumsitzen und ein bisschen quatschen kann ich auch.
die sollten endlich mal ein paar vernünftige entscheidungen treffen und uns nicht dauernd steuersenkungen versprechen, die sie dann zwar auch durchziehen, aber an anderer stelle hauen sie es wieder drauf. pure verarschung der leute.

tschuldige für meine ausdrucksweise, aber das musste sein.

seltsam


melden
mr_maloney
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

03.07.2003 um 22:00
Moin Seltsam!

Du hast Recht. Das ist eine absolute Verarschung der Deutschen. Es geht danach den sozial benachteiligten Menschen schlechter. Bitte überlegt mal, was mit den Behinderten, mit kinderreichen Familien und mittelständigen überhaupt passiert.
Wir müssen Schröder's Cigarren bezahlen!!!

mfg

Maloney

PS: Was hat das hier zu suchen: Wo, mein lieber, sollte es denn sonst hin, hä?



Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

05.07.2003 um 11:56
Warum fängt man nicht bei der Regierung an zu sparen,
es ist schon seltsam, immer wird beim kleinen Mann gespart aber die Herrschaften sind ja etwas besseres . Was bedeuten denn schon 11000 Euro im Monat für Herrn Eichel , wahrscheinlich so gerade eben an der Schwelle zum Sozialfall.( Wir sollten am besten für alle Politiker ein Spendenkonto eröffnen,damit sie weiterhin ihre Zigarretten zahlen können).
Bravo Ihr Bonzen fangt bei euch selbst an zu sparen dann könnt ihr dem kleinen Mann in die Tasche greifen..

Grüße Moki


Nobody is perfect


melden
elitesoa2003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

05.07.2003 um 22:17
Macht mal Gegenvorschläge. Ich würde gern lesen was ihr machen würdet. Und hört mit diesem Zigarren-Klischee auf.

Der Tod eines Menschen ist eine Tragödie, der von Millionen nur eine Statistik


melden

Agenda 2010

06.07.2003 um 02:19
Genau das würde ich auch wissen.
Das nervt mich nämlich langsam, das immer Leute schreien das man ihr Geld wegnimmt.
Gibt mal Vorschläge wie ihr das machen würdest.
Mehr Schulden ? Oder mehr Steuern zahlen ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
tellipirelli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

06.07.2003 um 05:06
Hi @ALL

ich wäre dafür den Politikern im engsten Regierungskreis einen fixen Obulus zu zahlen (vielleicht 20% von dem was sie im Moment verdienen) und obendrauf kommen LEISTUNGSBEZOGENE Vergütungen.

D.h. z.B.
ein Politiker geht in den Wahlkampf. Er ist ja eigentlich eine Person die deshlab an die Macht will weil irgendwas schlecht ist und er es besser machen will, so sollte es zumindest sein.
Nun verspricht dieser Herr Politiker einige klare Sachen die er erreichen will wenn er die Wahl gewinnt. Nun, wo ist hier das Problem einen Herrn Politiker wie jeden kleinen Normalo am Leistungsniveau orientiert zu bezahlen ??
Wisst ihr warum das nicht gemacht wird ? Weil die gleichen Politiker die Gesetze machen und sobald sie an der Macht sind sich keinen Deut mehr um wirkliche Verbesserungen scheren. Meiner Meinung sollte Diätenerhöhungen an landesweiten wirtschaftlichen Erfolgen festgemacht werden.

Eine Reform in meinen Augen wäre eine komplette Überarbeitung der politischen Besetzungsstrategie in Deutschland, angefangen bei begrenztem Bundestagssittz-Durchtausch per Legislatur bis hin zur Vergütung der Herren und Damen über eine teilweise Änderung der Wahl- und Bürgerentscheidungsmitsprache. Jedes ´Gesetz´ sollte heutzutage in diesem technischen Schlaraffenland nicht von ein paar Wichtigtuern sondern zumindest z.T. auch vom Volk (z.B. per Abstimmung im Internet) mitentschieden werden können.
Was unsere Regierungsform noch mit Demokratie zu tun haben soll ist mir ein Rätsel und wo alle unsere hart erarbeiteten Gelder hingehen erst recht.

Wir sollten mal als deutsches Volk nicht die Hinterherlaberer sein sondern progressiv gegen den Glauben vieler Weltmächte aufstehen und diesem ganzen Unfug ein Ende bereiten. Das funktioniert auch ohne Gewalt, man muss nur gleich von Anfang an die richtige Anzahl Leute zusammen haben sonst stürzt man ganz schnell mit z.B. dem Fallschirm ab.......

Ich sag Euch Leute, im Grunde hat die FDP diese ganzen Punkte schon mehrfach als Wahlthemen gehabt und fast jeder den ich kenne der hat sie auch gewählt. Ich kenne viele Menschen. Ich bin aber der Meinung das bei der letzten Wahl gar keine Abstimmung stattgefunden hat, sondern im ganz grossen Stil manipuliert wurde, man bedenke das z.1.mal in der deutschen Geschichte Wählcomputer eingesetzt wurden !!! Leichter kann man im Moment nix manipulieren. Beweise hätte ich gerne, hab aber nur meinen gesunden Menschenverstand.
Es gibt einfach Dinge die der einzelne nicht wissen darf und das bildet eine Grundlage für eine Verschwörungsähnliche Führung, geht ja gar nicht anders.
Solange wir uns nicht von ALLEN Altlasten frei machen geht das immer so weiter und zwar immer im Schatten der Wirtschaft der USA - wirkliche demokratische Freiheit ist hier in der BRD momentan gar nicht möglich. Wir haben eher so etwas wie einen kommunistischen Staatenverbund, jeder muss dem anderen Ausgleich zahlen, keiner darf mehr haben oder erwirtschaften, usw..... Alles Mist. Lest mal die alten verstaubten Grundgesetze der Planwirtschaft durch und versucht mal Parallelen zu ziehen, ihr werdet die Marktwirtschaft suchen und nur noch in Worten, nicht aber mehr in Taten finden.


Ist derjenige frei der 75% seines Lebens, davon 100% seiner agilen und jugendlichen Zeit, für andere kämpft und seinen sowieso im Vergleich zu seiner Leistung eher kläglichen Gewinn auch noch zu 55% abgenommen bekommt ? So wie unsere Lebenshaltung momentan finanziell jongliert wird ist keine Spur mehr von freier Entfaltung, jeder ist am Monatsende pleite, ob er 160 oder 260 Stunden arbeitet. ´Reiche´ die weniger abdrücken wie das hier genannt wurde sind mittlerweile in Deutschland nur noch eine Illusion, der Mittelstand ist derart geschwächt das es quasi keine ´Reichen´ mehr gibt, es gibt nur noch Normale und die Superreichen die in der Industrie sitzen und letztendlich ja eigentlich die Gesetze und alles drumherum bestimmen - wenn diese 10.000 Leute - mehr sind es eher nicht - mehr Steuern abdrücken hat das einen Effekt gegen null ...... Das ist ja auch das oft falsch erkannte Problem der Schuldenberge, es gibt fast kein Privatkapital mehr was, wenn es denn vorhanden ist und arbeiten kann, ein Gegengewicht zum Schuldenberg sein kann und auch immer war. Da diese Gelder aber gierig abgeschöpft wurden sind die Schulden erstmals ein wirkliches wirtschaftliches Problem, was auch das politische Rumgemache momentan erklären dürfte. Würde gerne Meinungen dazu lesen..... Es war, und von dieser Meinung kann mich leider keiner vollends abbringen, das wirtschaftliche Todesurteil Deutschlands einen solchen Regierungswechsel unter diesen Umständen vorzunehmen. Wir hatten ein gut funktionierendes Wirtschaftssystem was aber auf ein empfindlich genaues Abstimmen aller Komponenten angewiesen war. Ein Hammerschlag wie Herr Schröder und seine Kumpels hat Deutschland um 20 Jahre zurückgeworfen.



T.


melden
tellipirelli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

06.07.2003 um 05:19
Ach ja und nochwas, sollte ich nun politisches Geplänkel in Gang gesetzt haben dann sollte denjenigen die die momentane Regierung schätzen klar sein das eine sture Politik in Richtung x schon lange überholt ist. Aus Gründen die ich im Beitrag vorher beschrieben habe ist der finanzielle Motor Deutschlands ausgehungert worden und deshalb geht es nun unter einer sozialgerichteten Regierung an die Kappung von Sozialleistungen die im ´kapitalistischen´ Zeitalter grösstenteils erschaffen wurden !!

Also immer schön langsam mit den jungen Pferden...... Und auch mal Fehler und Fehleinschätzungen (Wahlfehler, sodenn es sie wirklich gab die ganzen SPD-Wähler.........................................) zugeben !

Wir haben doch eigentlich alle irgendwo das gleiche Ziel oder ?

Grüße,
Telli


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

06.07.2003 um 08:11
@ tellipirelli

ein excellenter post . ich hoffe sehr viele werden ihn lesen .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
tellipirelli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

06.07.2003 um 16:24
@ taothustra1

Vielen Dank, aber ich habe die Befürchtung mein Pulver ins Leere verschossen zu haben, an der ´regen Diskussion´ nach meinem Post kann ich ablesen wie er wirkt. Er überfordert wohl einige. Ich hab schon versucht mich so kurz zu fassen wie nur irgend möglich. Schade, naja vielleicht kommt ja noch was, ist ja schönes Wetter heute ;)


Gruß

Telli


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

06.07.2003 um 16:44
@tellipirelli

ich denke du interpretierst die ausbleibenden reaktionen nicht richtig .
der post ist so klar und beinhaltet so viel wahrheit, daß es im allgemeinen schwerfallen
muß da noch eine gegensätzliche meinung zu entwickeln oder gar zu vertreten denn im
grunde wissen es alle, daß es so ist, wie du sagst .
was sollen sie also noch dagegen sagen ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Agenda 2010

23.01.2011 um 18:34
mr_maloney schrieb:Was bedeutet die Agenda 2010 wirklich. Deutschlands Ruin oder das Ausbooten der sozial schwächeren???
Hmm, ich habe 2010 sehr gut überstanden und erlang 2010 meinen Realschulabschluss und begann 2010 nach den Sommerferien zur Berufsschule zu gehen, November 2010 wurde ich volljährig.

Nun, Januar 2011 bekomme ich demnächst mein Halbjahreszeugnis der Berufsschule.

Also, wie sich herausliest hatte ich mit 2010 keine Probleme.
2010 war ein schönes Jahr!

Wie war es für euch, liebe allmystery Gemeinde, hattet ihr Probleme mit einer "Agenda" 2010?


melden

Agenda 2010

24.01.2011 um 17:28
@Yuuto
nö 2010, war alles supi


melden

Agenda 2010

24.01.2011 um 22:19
Nojo...2010 sind stellenweise schön die Preise angezogen worden. Alles wird teurer und der Mittelstand bekommt langsam Probleme, sich als solcher zu fühlen...aber ob das mit irgend einer dunklen, mysteriösen Agenda zusammenhängt, glaub ich jetzt nicht zwingend ^^


melden

Agenda 2010

24.01.2011 um 23:10
Agenda 2010 es gabs mal ein Prospekt zur Erklärung von Agenda2010 Schade das ich den Prospekt nicht mehr habe. Da wurde die Agenda2010 verteidigt (ist klar der Prospekt wurde von der SPD gedruckt) Leider habe ich mich nicht weiter damit befasst. Aber ich weiß und die Anderen sicherlich auch. Agenda2010 ist bei weiten nicht vorteilhaft wie es im Prospekt zu lesen war. Die Armut ist durch die Agenda angestiegen. Es gibt ALG II-Empfänger die kämpfen damit sie endlich da raus kommen um sich wieder was leisten können. Ich bin einer davon. Und es gibt ALG II-Empfänger die denken "Warum soll ich arbeiten gehen wenn der Staat mich für das nichts tun bezahlt" Das Problem in der Gesellschaft ist einfach nur Die Vorurteile, weil sie ALG II -Empfänger im Fernsehen sehen die kein Bock auf arbeiten haben. Aber viele sehen es natürlich so " Alle ALG II Empfänger sind Schmarotzer. Aber normalerweise gehört es in Politik und nicht hier rein


melden
Anzeige
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Agenda 2010

24.01.2011 um 23:17
mr_maloney schrieb:Wir müssen Schröder's Cigarren bezahlen!!!
Ach was! Schröder! Der war doch nur Handlanger und wird für seine Dienste jetzt belohnt. Die Reform wurde ihm von "oben" aufgedrückt:

Als Grundlage der Reform diente der „Wirtschaftspolitische Forderungskatalog für die ersten hundert Tage der Regierung“ der Bertelsmann Stiftung, seinerzeit u.a. im Wirtschaftsmagazin Capital publiziert, dessen Inhalte zu weiten Teilen übernommen wurden.

Quelle: Wikipedia: Agenda_2010

Und was diese Stiftung so an Kritikpunkten hervorruft, kannst Du hier nachlesen:

Wikipedia: Bertelsmann_Stiftung#Kritik


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden