weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

J.F. Kennedy

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Attentat, Kennedy, JFK, Dallas

J.F. Kennedy

22.10.2017 um 17:23
continuum schrieb:Mich interessiert wie die CIA/FBI/etc. diese Geschichte erlebt oder wie ihre Gedanken waren zum Vorfall, wenigstens ein Teil dazu.
Issomad schrieb:Klar sind sie deshalb gegen die Veröffentlichung ...
Larry Hancock, der im Bereich der CIA-Mafia-Operationen gegen Castro recherchiert hat berichtet von einer CIA-internen Ermittlung:
First off, we know that JM/WAVE conducted an internal investigation to determine if Cuban exiles of any stripe should be treated as suspects in the assassination. That investigation was quite through, headed by Tony Sforza, and both the data collected and the report itself just disappeared. Whether that had been directed from HQ or initiated by Shackley himself is unknown; what we also know is that the lied in stating that no such inquiries were conducted at JM/WAVE.

Additionally we know that the CIA was desperate to cover up the projects against Castro and in particular the assassination projects. That can be seen beginning with the Garrison investigation and continues through the Church committee and the HSCA. We have an example of a retired CIA operations officer being brought back in to debrief Cuban exiles leaving the agency who had been involved in covert assassination projects which still remain largely unknown – paramilitary projects run out of JM/WAVE with HQ level support, completely independent of the phase 1 and phase 2 Roselli efforts. That move is in someways similar to what was done with Joannides.
http://educationforum.ipbhost.com/index.php?/topic/23257-2017-jfk-document-releases/&page=2#comment-338577


melden
Anzeige

J.F. Kennedy

22.10.2017 um 17:28
frauzimt schrieb:...Ich habe die Akten freigegeben. Das hat sich kein Präsident vorher getraut
Der JFK Act 1992 hat schon die Freigabe der Akten im Laufe der 1990er bewirkt. Als der Beschluss 1992 zur Abtimmung im Kongress vorgelegt wurde gab es anfangs Widerstand vom damaligen Präsidenten George H.W. Bush (ehemaliger CIA-Chef)

Wovon jetzt noch die Rede ist ist ein kleiner Bruchteil, der aber immer noch tausende Seiten umfasst.


melden

J.F. Kennedy

22.10.2017 um 17:48
proteus schrieb:FrauZimt schrieb:
...Ich habe die Akten freigegeben. Das hat sich kein Präsident vorher getraut
Der JFK Act 1992 hat schon die Freigabe der Akten im Laufe der 1990er bewirkt. Als der Beschluss 1992 zur Abtimmung im Kongress vorgelegt wurde gab es anfangs Widerstand vom damaligen Präsidenten George H.W. Bush (ehemaliger CIA-Chef)

Wovon jetzt noch die Rede ist ist ein kleiner Bruchteil, der aber immer noch tausende Seiten umfasst.
Der amtierende Präsident wird das schon für sich auszuschlachten wissen.

Das Gesetz zur Aktenfreigabe soll ja beschlossen worden sein, nachdem nach dem der Film "JFK-Tatort Dallas" (Oliver Stone) in die Kinos kam.

In den USA hatte die Ermordung des Präsidenten noch mal einen ganz anderen Stellenwert. Wenn man sich Filmaufnahmen aus der Zeit anguckt...diese aufgelösten und fassungslosen Gesichter.

Das ist ja inzwischen eine lange Zeit her.
Heute wäre das neben der Sensation auch die Möglichkeit die US-Geschichte an diesem Punkt zumindest etwas zusammen zu puzzeln.

Ich bin gespannt, ob etwas veröffentlicht wird-(oder doch nichts) und ob bisherige Theorien gestützt werden könne.


melden

J.F. Kennedy

27.10.2017 um 22:53
Schade, das diese Regierung wieder einige Dokumente zurückhalten will. Dabei hatten die mindestens 25 Jahre Zeit oder sogar 54 Jahre. Also wenn man so nicht Gerüchte und Verschwörungen streut, dann weiss ich wirklich nicht mehr weiter......

Ich frage mich, wenn nichts ist, warum werden dann immer noch viele Beweise wie ein Staatsgeheimnis gehütet?
Kann sich wohl jeder denken.....es darf nichts an die Öffentlichkeit kommen was etwas verraten könnte. So einfach wird's sein. :)

Ich bin enttäuscht von Trump das er die restlichen Akten noch Schwärzen lässt und nochmals für 6 Monate weggesperrt wird oder vielleicht verloren gehen wie schon einiges.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

27.10.2017 um 23:00
continuum schrieb:Ich bin enttäuscht von Trump das er die restlichen Akten noch Schwärzen lässt
Trump persönlich lässt Akten schwärzen?

Woher hast du die Info.?


melden

J.F. Kennedy

27.10.2017 um 23:08
@accattone
Keine Ahnung bin ja nicht dabei das diese wieder 6 Monate dafür brauchen.
Vielleicht brauchen die 6 Monate um die 300 Akten vom Keller zur Haustüre zu bringen.

Überleg dir sonst selbst mal was es sonst sein kann, das man 25 Jahre braucht um dann nochmals 6 Monate zu bekommen. Das schwärzen würde bei 300 Dokumenten und 6 Monaten hinkommen, bei langsamen Amerikaner. Das war eine Einschätzung.

Oder die holen diese letzten Akten vom Mond, deswegen brauchten die 25 Jahre und jetzt 6 Monate um die in den kalten Wintertagen im Ofen zu verbrennen.

What ist das Problem von diesen Hornochsenpolitikern? :)


melden

J.F. Kennedy

27.10.2017 um 23:09
Und das nennt man Demokratie? Krass

Was hat das nach 50 Jahren noch mit der nationalen Sicherheit zu tun? Einfach lächerlich.

>> Das "Vertuschungsspiel" geht weiter! Die Fakten aber zeigen überdeutlich, es war ein politischer Mord und die CIA war def. mit dabei! /Ironie off!!<<

Leider werden die Beweise offensichtlich immer noch zurückbehalten und sind möglicherweise bereits vernichtet! :)

Wer's glaubt wird Selig in 6 Monaten (Nationale Sicherheit nach 54 Jahren), glaube den Amis oder besser gesagt dem FBI und der CIA kein Wort mehr.


melden
Foxyterry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

J.F. Kennedy

28.10.2017 um 00:08
Der CIA hat bis zum April 2018 Zeit, ausführlich zu begründen, warum bestimmte Akten auch dann nicht freigegeben werden sollten. Auf die Begründung bin ich gespannt.


melden

Diese Diskussion wurde von Photographer73 geschlossen.
Begründung: Bitte hier weiter diskutieren:

Diskussion: JFK - Attentataufdeckung
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden