Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Richtige Informationen - keine Fakenews

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Medien, Fakenews

Richtige Informationen - keine Fakenews

28.08.2020 um 16:26
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Wenn ich ne Meinung zu Formel 1 brauche dann Frage ich einen erfolgreichen Formel 1 Fahrer und keinen Fahrradfahrer
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Also sollte man sicher zum Beispiel im Bereich Bodybuilding an solche Leute halten, die solche Muskeln haben wie man sie selbst auch haben möchte.
Das finde ich schon einen guten Ansatz, hier nicht auf allgemeine Meinungen, sondern auf Experten zu hören. Aber es gibt nicht nur diejenigen Experten, die selbst damit erfolgreich waren, wie hier der Rennfahrer und der Bodybuilder. Sondern auch die Experten, die Rennfahrer und Bodybuilder ausbilden. Die können dann nämlich über den individuellen Tellerrand hinausschauen, und wissen auch wenn was bei dem einen Bodybuilder gut funktioniert hat, muss der andere Bodybuilder trotzdem anders trainieren, weil er einen individuellen Körper hat. Auch ein Rennfahrer Frischling wird kein Champion, wenn er nur alles nachmacht, was ein erfolgreicher Rennfahrer gemacht hat. Der Trainer wird ihm sagen, er muss seinen eigenen Stil finden um die Grenzen zu überwinden. Manchmal werden dann Trainer belächelt, die selbst als Sportler vielleicht nie Sieger waren. Wenn sie es aber schaffen, andere zum Sieg zu trainieren, dann sind sie trotzdem die wichtigsten Experten.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

28.08.2020 um 18:41
Zitat von frivolfrivol schrieb:Das finde ich schon einen guten Ansatz, hier nicht auf allgemeine Meinungen, sondern auf Experten zu hören. Aber es gibt nicht nur diejenigen Experten, die selbst damit erfolgreich waren, wie hier der Rennfahrer und der Bodybuilder. Sondern auch die Experten, die Rennfahrer und Bodybuilder ausbilden. Die können dann nämlich über den individuellen Tellerrand hinausschauen, und wissen auch wenn was bei dem einen Bodybuilder gut funktioniert hat, muss der andere Bodybuilder trotzdem anders trainieren, weil er einen individuellen Körper hat. Auch ein Rennfahrer Frischling wird kein Champion, wenn er nur alles nachmacht, was ein erfolgreicher Rennfahrer gemacht hat. Der Trainer wird ihm sagen, er muss seinen eigenen Stil finden um die Grenzen zu überwinden. Manchmal werden dann Trainer belächelt, die selbst als Sportler vielleicht nie Sieger waren. Wenn sie es aber schaffen, andere zum Sieg zu trainieren, dann sind sie trotzdem die wichtigsten Experten.
Ganz wichtiger Punkt 👍👍 wenn man die Möglichkeit hat mit Trainern zu sprechen dann sollte man das in jedem Fall machen.


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 14:26
Zitat von MercomMercom schrieb am 11.08.2020:Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich technisch nicht in der Lage bin Wahrheit von Lügen unterscheiden kann. Ich wüsste nicht welche Seiten ich im Internet vertrauen kann oder welche Informationsquellen ich anzapfen könnte wo ich mir sicher bin dass es die Realität zu 100% wiederspiegelt.
Generell kann man, meine ich, schon vieles aussortieren, bzw. als wahr oder falsch einstufen, indem man einfach seinen Verstand benutzt.
Sicherlich kann und muss auch niemand alles wissen. Man kann aber immer jemanden fragen, dem man soweit vertraut, dass man sicher ist, von ihm nicht (wissentlich, also absichtlich) belogen zu werden.

Z.b. kann man auf diese Weise nahezu alle Verschwörungstheorien ad acta legen.
Die Erde ist rund, die Menschen waren auf dem Mond und 9/11 war ein Terroranschlag mit Flugzeugen.

Auch kann man versuchen zu hinterfragen, woher diese Informationen stammen und dann selber recherchieren.

Gucky.


2x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 14:33
Zitat von gucky87gucky87 schrieb:Man kann aber immer jemanden fragen, dem man soweit vertraut, dass man sicher ist, von ihm nicht (wissentlich, also absichtlich) belogen zu werden.
der könnte sich aber auch irren oder in einer Blase sein.
Zitat von gucky87gucky87 schrieb:Generell kann man, meine ich, schon vieles aussortieren, bzw. als wahr oder falsch einstufen, indem man einfach seinen Verstand benutzt....
Z.b. kann man auf diese Weise nahezu alle Verschwörungstheorien ad acta legen.Die Erde ist rund, die Menschen waren auf dem Mond und 9/11 war ein Terroranschlag mit Flugzeugen
das Schwierige ist doch, dass oft in einem Artikel oder bei einem Thema Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen gemischt auftreten können.


3x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 16:37
Zitat von gucky87gucky87 schrieb:Generell kann man, meine ich, schon vieles aussortieren, bzw. als wahr oder falsch einstufen, indem man einfach seinen Verstand benutzt.
Sicherlich kann und muss auch niemand alles wissen. Man kann aber immer jemanden fragen, dem man soweit vertraut, dass man sicher ist, von ihm nicht (wissentlich, also absichtlich) belogen zu werden.
Richtig, aus diesem Grund finde ich auch Foren allgemein recht hilfreich bei Themen, bei denen man sich selbst nich wirklich auskennt und in denen sachlich diskutiert wird und möglichst viele Teilnehmer aus verschiedenen Gruppen teilnehmen.
Nach einer gewissen Zeit kann man die Kompetenz der User ganz gut einordnen, deren Quellen studieren und sich über die insgesamt vorgetragenen Argumente auch ne eigene Meinung bilden.

Bei Medien is es ähnlich. Möglichst viele ausprobieren und vergleichen, Quellen prüfen und getätigte Aussagen und Vorhersagen mit der Realität abgleichen. So kann man nach einiger Zeit auch hier recht gut einschätzen, welche Quelle zu welchem Thema was taugt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:der könnte sich aber auch irren oder in einer Blase sein.
In der Tat gibt es keine 100% Zuverlässigkeit, aber auch der nich immer zutreffende Wetterbericht lässt sich mit dem oft zitierten "gesunden Menschenverstand" recht gut praktisch nutzen, auch wenn sich Wetterfrösche mal irren können. :)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das Schwierige ist doch, dass oft in einem Artikel oder bei einem Thema Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen gemischt auftreten können.
Haste mal ein Beispiel?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 16:40
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Haste mal ein Beispiel?
konkret jetzt nicht gleich.
Aber ich gehe von der Logik aus:
Wenn man Lügen verbreiten will, dann wäre es doch dumm, wenn man nur diese verbreiten würde, ohne diese nicht so zu verpacken, dass sie glaubwürdig rüber kommen. Und das kommen sie nur, wenn man auch Wahrheit drunter mischt.... bzw. klingt es dann alles plausibler.

Jetzt fällt mir doch noch ein Beispiel ein: Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln z.B. (ich meine nur die schwarzen Schafe)


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 16:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Jetzt fällt mir doch noch ein Beispiel ein: Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln
Anbieter von Nahrungsmittelergänzungsmitteln sind Verbreiter von "
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen gemischt
"?
Die bewerben halt ihre Produkte und wer Werbung als brauchbare Informationsquelle kategorisiert, der hat imho das mit dem "gesunden Menschenverstand" wohl doch noch nich so ganz verinnerlicht. ;)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 16:56
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Anbieter von Nahrungsmittelergänzungsmitteln sind Verbreiter von "
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen gemischt
ja sehe ich so.
Weil die Scharlatane unter denen z.B. sagen, dieses und jenes hilft bei dem und dem und wissen genau, dass die Substanzen die drin sind lediglich ihre Kassen füllen, aber keinerlei positive Wirkung haben können, weil es z.B. - mal übertrieben - nur Zucker ist.
Andererseits schreiben sie aber was diese und jene Krankheit verursacht und damit haben sie dann oftmals recht.

Also Wahrheit und Lüge gemischt.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die bewerben halt ihre Produkte
klar das auch. Aber um diesen Aspekt ging es mir nicht, sondern nur um die Mischung von Wahrheit und Lüge.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 17:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Also Wahrheit und Lüge gemischt.
Ja, aber Produktwerbung is wie gesagt nun mal nix, was man auch nur im Ansatz als als seriöse Informationsquelle bezeichnen könnte, wer Werbern ohne zu hinterfragen glaubt, der is mit Verlaub selbst Schuld.

mfg
kuno


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

11.09.2020 um 18:21
Werbung darf aber auch nicht lügen, nur die unschöne Wahrheit in den schönsten Farben malen. Z.b. das eine bestimmte Zahnpasta ganz besonders toll für die Zähne ist (genauso wie alle anderen Zahnpasten auch)


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 00:29
Also ich habe mal ein bisschen quer gelesen - aber die ganze Diskussion ist mir dann doch zu lange. Ich hoffe das kam nicht schon 100x.

Bei den Massenmedien ist oft bekannt welche Ausrichtung und politische Einstellung diese haben. Mal mehr rechts mal mehr links.
Dementsprechend ist natürlich auch die Betrachtung der Dinge.
Dann ist es natürlich ein Unterschied ob man eine Reportage oder einen Kommentar liest.

Bei Youtube oder sonstigen Beiträgen ist die Frage angebracht warum macht der Verfasser das?
Dann ist es oft auch nützlich sich anzusehen wo tritt dieser Mensch sonst auf, was sind seine Plattformen, wer sind die Veranstalter?
Wen ich innerhalb von 2 klicks bei unseriösen Gruppierungen bin - naja dann ist das sicherlich keine sehr gute Quelle.

Ich bin sofort auf wachsam, wenn mich der Redeton usw. an die Reden von Hitler und Göbbels erinnern - also dieses sich hineinsteigern, der Anspruch die alleinige Wahrheit zu haben usw.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 07:41
Zitat von suscatsuscat schrieb:Wen ich innerhalb von 2 klicks bei unseriösen Gruppierungen bin - naja dann ist das sicherlich keine sehr gute Quelle.
Das stimmt schon einigermaßen und ist ein sehr guter, aber grober Indikator, denn wo die Klicks hinführen, hängt beispielsweise auch mit dem allgemeinen Suchverhalten in Suchmaschinen des Nutzers zusammen.

Nur ein aktuelles Beispiel: Wikipedia: Wolfgang Wodarg
Wolfgang Wodarg (* 2. März 1947 in Itzehoe) ist ein deutscher Mediziner und Politiker der SPD. Er war viele Jahre als Mitglied des Deutschen Bundestages und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit zuständig. Er war der Initiator der Untersuchungen des Europarates zur Pandemie H1N1 2009/10 zur Rolle der Impfstoff-Hersteller und der WHO. Seine Äußerungen zur COVID-19-Pandemie in Deutschland stießen bei Wissenschaftlern, Politikern und Medien auf Kritik.
Herr Dr. Wodarg, vor einem halben Jahr noch renommierter Experte für Pandemien und Top-Aufklärer zum Missmanagement der Schweinegrippe. Heute scheinbar ein Unmensch und einen Klick entfernt von schlimmsten Rotz im Netz, den man sich vorstellen kann. Das hat allerdings auch gesundheitspolitische Gründe.
Möglicherweise wird sein Ruf wiederhergestellt, das können wir heute ja noch gar nicht wissen, wie seine "Haltung" zur Corona-Krise im Nachhinein bewertet werden wird.


Ganz sicher kann man sich einfach nicht sein, wenn man die 2-Klick-Regel beachtet. Manches sollte, in eng abgestecktem Rahmen!, trotzdem Beachtung finden und nicht ignoriert werden, auch wenn es zwei Klicks weiter unseriös wird.


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 09:37
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal

Was passiert da etwa ab Minute 23:30?

Ein Schutzbekleideter Mensch kommt ins Bild gelaufen und macht merkwürdige Gesten zum Sprecher hin. Der Ton wird von irgendeinem anderen Text überlagert.

Komische Störungen habe es gegeben, möglicherweise Kunst, sagt der Sprecher am Ende der Sendung.

Ich denke die Aufklärung der Geschichte hier könnte was für diesen Thread werden.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 09:50
Zitat von SmasSmas schrieb:Was passiert da etwa ab Minute 23:30?
Vielleicht das?
Wie sich später bei „Aspekte“ herausgestellt hat, handelt es sich bei dem kuriosen Zwischenfall um eine Kunstaktion von Christian Jankowski. Der Künstler arbeite an einem Video, in dem er Sequenzen mit „sogenannten systemrelevanten Arbeiterinnen und Arbeitern über ausgewählte TV-Formate temporär eine Plattform“ geben wolle.

Neben dem Mann im blauen Schutzanzug habe er auch eine Pflegerin, einen Supermarktverkäufer oder einen Paketboten für derartige Auftritte ausgewählt. Auch im Mittagsmagazin sowie in der ZDF-Show „Aspekte“ habe er schon einige Szenen für sein Video sammeln können.
Quelle: https://www.derwesten.de/heute-journal-kuriose-szene-zuschauer-trauen-ihren-augen-nicht-was-war-das-gerade-id230397632.html

Wikipedia: Christian Jankowski


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 09:57
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Neben dem Mann im blauen Schutzanzug habe er auch eine Pflegerin, einen Supermarktverkäufer oder einen Paketboten für derartige Auftritte ausgewählt. Auch im Mittagsmagazin sowie in der ZDF-Show „Aspekte“ habe er schon einige Szenen für sein Video sammeln können.
Aha, vielen Dank.

Wird allerdings nicht helfen, die Seriosität der öffentlich rechtlichen Medien aus Sicht von Kritikerkreisen zu rehabilitieren.
Ist wohl vielleicht auch einfach nicht gewollt.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 10:10
Zitat von SmasSmas schrieb:Wird allerdings nicht helfen, die Seriosität der öffentlich rechtlichen Medien aus Sicht von Kritikerkreisen zu rehabilitieren.
Was diese "Kritikerkreise" betrifft, werden die die Seriosität der Medien erst dann konstatieren, wenn dort mindestens zu 98% die eigene Meinung (also die der Kritikerkreise) verbreitet wird.

Insofern: Wen juckt's was diese "Kritikerkreise" meinen?


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 10:20
Im TV bei Kabel 1 Doku gibt es schöne Sendungen für Verschwörungen. Dort sagt dann der Skeptiker z.B. das die Mondlandung unmöglich wäre und die anderen versuchen seine Einwände zu überprüfen. Solche Sendungen helfen glaube ich den Skeptikern am meisten, das ihre Meinung zunächst ernst genommen wird und dann aber die Wahrheit ans Licht kommt.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 10:59
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Insofern: Wen juckt's was diese "Kritikerkreise" meinen?
Die öffentlich rechtlichen Anstalten und dich nicht..

Mich schon, denn Abgehängte machen bloß Ärger, wenn sie sich dann doch noch mal bemerkbar machen, nachdem sie sich zusammengerottet haben, gegen die "Schlafschafe" oder was auch immer sie für Bezeichnungen verwenden.

Ich erwarte irgendwie mehr vom Heute Journal.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Was diese "Kritikerkreise" betrifft, werden die die Seriosität der Medien erst dann konstatieren, wenn dort mindestens zu 98% die eigene Meinung (also die der Kritikerkreise) verbreitet wird.
Bei manchen von ihnen trifft das sicher zu, ich sage mal 75% und das ist genauso aus der Luft gegriffen, wie jede andere Zahl.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 11:03
Zitat von SmasSmas schrieb:Ich erwarte irgendwie mehr vom Heute Journal.
Das ist dein Problem.

Wer ernsthaft glaubt, dass staatliche, staatlich kontrollierte oder vom Staat abhängige Institutionen auf Dauer tatsächlich unabhängig bleiben können, ist halt naiv ohne Ende. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich da ein inniges Austauschverhältnis bildet, über die Gewährung von Gefälligkeiten, wohltuende Berichterstattung und über Personalkarusselle. Wer nicht mitmacht, schiebt sich der Logik der Sache nach von Selbst ins Aus, da braucht gar niemand koordinierend dahinter zu stehen. Selbst wenn alle Beteiligten mit den besten Absichten starten, stellt sich das irgendwann von selber ein.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

12.09.2020 um 11:04
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wer ernsthaft glaubt, dass staatliche, staatlich kontrollierte oder vom Staat abhängige Institutionen auf Dauer tatsächlich unabhängig bleiben können, ist halt naiv ohne Ende. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich da ein inniges Austauschverhältnis bildet, über die Gewährung von Gefälligkeiten, wohltuende Berichterstattung und über Personalkarusselle. Wer nicht mitmacht, schiebt sich der Logik der Sache nach von Selbst ins Aus, da braucht gar niemand koordinierend dahinter zu stehen. Selbst wenn alle Beteiligten mit den besten Absichten starten, stellt sich das irgendwann von selber ein.
Warum wäre da Kritik nicht angebracht?


2x zitiertmelden