Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Richtige Informationen - keine Fakenews

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Medien, Fakenews

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 08:26
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Nochmal, eine Zwangsabgabe (ohne die es Jahrzehnte ging) mit einer Steuer zu vergleichen ist Humbug.
So ein Quatsch. Wiederholungen machen das nicht wahrer.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Nenn mir mal bitte eine Steuer die jeder zahlen muss aber von der ein großer Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat. Nur eine.
Schaumweinsteuer?


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 08:32
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wiederholungen machen das nicht wahrer.
Gilt bei deinen Beiträgen ebenso. ;)
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Schaumweinsteuer?
Müssen nur Weintrinker zahlen.

Ergo keine Abgabe die jeder entrichten muss. Nur wenn entsprechend konsumiert wird.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 08:52
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Gilt bei deinen Beiträgen ebenso
Nur begründest Du nichts. Du sagst einfach immer wieder das selbe.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Müssen nur Weintrinker zahlen.
Das stimmt allerdings.

Der Punkt ist, dass Steuern generell keine Gegenleistung beinhalten. Aber der Punkt ist nun mal, dass Du an vielen Stellen für etwas bezahlst, dass Du nicht direkt nutzen kannst.
Übrigens profitierst Du persönlich auch von der GEZ, auch wenn Du die ÖR keine Sekunde konsumierst - warum das so ist, wurde hier auch schon erläutert und mehrfach im GEZ Thread.

Zu den einzelnen Abgaben:
http://www.docju.de/themen/steuern/abgaben.html

Edit:
Selbes Prinzip übrigens bei Müll und Wasser. Ein Sog. Anschluss- und Benutzungszwang. Weil es darum geht, für alle eine Infrastruktur bereit zu stellen und man sich daran beteiligt, auch wenn man sie nicht nutzt.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:14
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Nenn mir mal bitte eine Steuer die jeder zahlen muss aber von der ein großer Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat. Nur eine.
Das is schon deshalb nich möglich,weil Steuern nich Zweckgebunden sind.

Dass der Rundfunkbeitrag für einen großen Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat darf auch bezweifelt werden, denn diese erhöhen das Niveau und die Vielfalt unserer Informationsquellen, wovon auch die Menschen profitieren, die (aus welchen Gründen auch immer) kein ÖR konsumieren.

kuno


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:16
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Nenn mir mal bitte eine Steuer die jeder zahlen muss aber von der ein großer Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat.
Belege mal den großen Teil. Wird schwierig. Ich nutze die öffentlich Rechtlichen und in meinem Umfeld auch, und das ganze seit vierzig Jahren.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:32
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Nur begründest Du nichts. Du sagst einfach immer wieder das selbe.
Davon bitte mal als Beleg ein Zitat.
Wenn du schon persönlich wirst dann bitte auch mit Beleg.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Der Punkt ist, dass Steuern generell keine Gegenleistung beinhalten.
Ach was? Dass sie keine direkte Gegenleistung enthalten erläuterte ich bereits und dann kamst du und setztest eine Zwangsabgabe mit einer Steuer gleich.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Übrigens profitierst Du persönlich auch von der GEZ, auch wenn Du die ÖR keine Sekunde konsumierst - warum das so ist, wurde hier auch schon erläutert und mehrfach im GEZ Thread.
Und jetzt behauptest du mal wieder ohne Beleg.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Selbes Prinzip übrigens bei Müll und Wasser. Ein Sog. Anschluss- und Benutzungszwang. Weil es darum geht, für alle eine Infrastruktur bereit zu stellen und man sich daran beteiligt, auch wenn man sie nicht nutzt.
So ein Unsinn.
Wenn ich in meinem Haushalt kein Leitungswasser benötige bezahle ich dafür auch nichts.
Genau so ist es beim Abwasser und bei der Müllentsorgung.

DU argumentierst hier mit völlig aus der Luft gegriffenen Argumenten die einfach nicht stimmen.


2x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:33
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Dass der Rundfunkbeitrag für einen großen Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat darf auch bezweifelt werden, denn diese erhöhen das Niveau und die Vielfalt unserer Informationsquellen, wovon auch die Menschen profitieren, die (aus welchen Gründen auch immer) kein ÖR konsumieren.
Dann kannst du sicherlich auch darlegen wie sich das Niveau der Inhalte des ÖR nach Erhebung der GEZ verbessert haben.


3x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:37
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Wenn ich in meinem Haushalt kein Leitungswasser benötige bezahle ich dafür auch nichts
doch, die Grundgebühr musst du zahlen.


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:47
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Nenn mir mal bitte eine Steuer die jeder zahlen muss aber von der ein großer Teil der Bevölkerung keinen Nutzen hat.

Belege mal den großen Teil. Wird schwierig. Ich nutze die öffentlich Rechtlichen und in meinem Umfeld auch, und das ganze seit vierzig Jahren.
Hä was soll ich jetzt belegen?
Millionen Deutsche wehren sich gegen die GEZ, das ist ein erheblicher Teil der Beitragszahler.

https://www.giga.de/news/gez-boykott-wird-groesser-millionen-menschen-wehren-sich-gegen-rundfunkbeitrag/


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:doch, die Grundgebühr musst du zahlen.
Wenn ich einen Anschluss mit Wasserzähler habe, ja.

Wird jetzt aber OT.


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:54
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Dann kannst du sicherlich auch darlegen wie sich das Niveau der Inhalte des ÖR nach Erhebung der GEZ verbessert haben.
Inhaltlich könnte schwieriger werden, aber die Mediatheken der ÖR sind seit der GEZ erstklassig ausgebaut worden. Von der Bedienung bis zur Vielfalt geht es seit der GEZ spürbar nach oben und das finde ich schon einen Mehrwert. Ich erwische auch viele die sich den mainstream Medien entsagen, aber dann da stehen und sagen "gestern 3Sat Mediathek durchgesuchtet"... Also ich finde schon dafür hat sich die GEZ gelohnt.
Ich persönlich bin auch nicht mit jedem Inhalt einverstanden bzw dem Geld was dafür verwendet wird aber das muss ich auch nicht, die ÖR sind für alle da.


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 09:59
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Dann kannst du sicherlich auch darlegen wie sich das Niveau der Inhalte des ÖR nach Erhebung der GEZ verbessert haben.
Wie soll das gehen? Vor der Einführung 1948 gab es keine freie Medienlandschaft in Deutschland. Man kann aber das Niveau ganz gut mit Gegenden ohne ÖR, wie zB. USA vergleichen. Da wird der Inhalt vorwiegend von der Quote oder den Interessen der Eigner bestimmt.

kuno


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:16
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wie soll das gehen? Vor der Einführung 1948 gab es keine freie Medienlandschaft in Deutschland.
Bitte was?!
Du weißt schon worum es hier gerade geht?
Bitte einmal mit dem Thema befassen bevor man hier seinen Senf dazu gibt.

Hier wird aktuell über den Rundfunkbeitrag (früher GEZ) diskutiert, der seit 2013 von allen Haushalten eingefordert wird.
Der Rundfunkbeitrag ist seit 2013 das Modell zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland.
Wikipedia: Rundfunkbeitrag


Oder ist das jetzt bewusste Diskussionsverschleppung weil wiederholt meine Fragen nicht beantwortet werden können?


2x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:18
@behind_eyes

Danke für diese Information und deine Meinung dazu.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich persönlich nicht einmal die Mediathek nutze.
Und da bin ich ganz bestimmt nicht allein.


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:18
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Hier wird aktuell über den Rundfunkbeitrag (früher GEZ) diskutiert, der seit 2013 von allen Haushalten eingefordert wird.
...könnte man auch im GEZ-Thread tun:
GEZ (Beitrag von abahatschi)


1x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:19
Zitat von NemonNemon schrieb:...könnte man auch im GEZ-Thread tun:
Ruhe auf den billigen Plätzen! :D


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:28
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Bitte was?!
Du weißt schon worum es hier gerade geht?
Bitte einmal mit dem Thema befassen bevor man hier seinen Senf dazu gibt.
Tatsächlich habe ich deinen Beitrag...
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Dann kannst du sicherlich auch darlegen wie sich das Niveau der Inhalte des ÖR nach Erhebung der GEZ verbessert haben.
...falsch verstanden.

Du meinen vorher aber offensichtlich auch, denn ich hatte nich behauptet, das Niveau der Inhalte des ÖR nach Erhebung der GEZ habe sich verbessert, sondern die ÖR erhöhen das Niveau der anderen Informationsquellen, da diese sich am allgemeinen Niveau orientieren müssen.

kuno


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:34
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Davon bitte mal als Beleg ein Zitat.
Wenn du schon persönlich wirst dann bitte auch mit Beleg.
Wann hast Du bei dem Thema mal was begründet? Das sollte auch nicht persönlich werden - es war nur eine Feststellung.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Und jetzt behauptest du mal wieder ohne Beleg.
Nein. Diese Belege findest Du prima. Man kann nicht immer wieder was Gegenteiliges einfach behaupten, was schon mehrfach da steht. Das ist wirklich unseriös.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Wenn ich in meinem Haushalt kein Leitungswasser benötige bezahle ich dafür auch nichts.
Genau so ist es beim Abwasser und bei der Müllentsorgung.
Wikipedia: Anschluss- und Benutzungszwang


melden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 10:51
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Millionen Deutsche wehren sich gegen die GEZ, das ist ein erheblicher Teil der Beitragszahler.
nicht mal 3,5 Millionen sind nicht "ein größerer Teil" von 46 Mio Haushalte.
dann komm einfach mal mit der Statistik um die Ecke die sagt 10 % zahlen gerne GEZ und 90 % zahlen nicht gerne. Ich zahle auch nicht gerne... aber zahle es und nutze das Angebot. Ob jetzt 31 Euro oder 17 ist da für mich erstmal egal. Und die Angebotspalette der öffentlich rechtlichen ist für mich auch recht breit gefächert. Optimierungspotenial gibt es wie immer und überall immer.
Ich zahl ja auch für Autobahnen auf denen ich nie unterwegs bin, Länder die ich nie sehen werde, Arbeitslose die ich nicht mag und schon gar kein nutzen erhalte. Ich zahle immer für die Allgemeinheit... und das macht mir gar nicht so viel aus...


2x zitiertmelden

Richtige Informationen - keine Fakenews

21.08.2020 um 11:01
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Ob jetzt 31 Euro oder 17 ist da für mich erstmal egal.
Dass da eine gründliche Reform her muss, ist wohl eine begründbare Meinung. Aber dieses Gegenrechnen seitens der Arschbürger ist in der Tat lächerlich. Keinem einzelnen oder keinen fünf oder zehn Euro des Betrages kann man einen konkreten wirtschaftlichen Posten im Apparat des ÖR-Rundunks zuordnen. Was wem was wert ist, lässt auch auch nicht seriös in einen Zusammenhang bringen. Wenn Leute aber bspw. schon zu geizig sind, für essenzielle Apps die paar Kröten zu zahlen und alles umsonst wollen, wird klar, dass das Thema auf diesem Weg auch nicht zu lösen ist.
Wie bereits mal angesprochen, werden aber die Abos der Online-Medien allmählich zum Problem. Wer für jeden Qualitätsjournalimus zahlen soll, bei dem kumuliert es doch spürbar. Und da ist man ganz sicher schnell über dem GEZ-Beitrag. Nicht, dass die A'bürger das zahlen würden - die werden ja aus der YT-Szene und Social Media meinungsmäßig gemästet.


melden