weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Schweiz

813 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz

Die Schweiz

22.02.2004 um 15:51
jo nicht überall aber ich habe einzelfälle von schulen gehört ich such mal nach einem link

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
Anzeige
shadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

22.02.2004 um 16:08
Mit Blocher bin ich auch nicht ganz zu frieden, aber dann denk ich immer an Bush und dage zu mir: es hätte auch schlimmer kommen können!

@rastlose Seele
Was du so in der Schule erlebt hast ist nicht der Normalfall

Noch was zu den Ausländern(damit meine ich jetzt nicht Deutche usw. Sondern solche von weiter her):
Die jungen Ausländer passen sich in Sachen Sprache einfacher an, als die älteren. meistens kennen die jüngeren sich wegen der Schule auch besser aus in der Schweiz, als die Eltern. Und wegen diesem wissen stehen sie gewissermassen über den Eltern und machen nicht mehr, was die Eltern ihnen sagen. So stellen sie lauter Dummheiten an(Prügeleien, stehlen etc.)
Andere Ausländer, die wegen der Arbeit hierher kommen, sind meistens auch jüngere Leute. In den meisten Ländern aus denen solche Leute kommen, bestimmt noch der oberste Mann der "Sippe". Der kommt aber nicht mit in die Schweiz und so haben die jungen plötzlich freie Hand und können machen, was sie wollen.

Born to be free


melden

Die Schweiz

22.02.2004 um 20:11
so mein abschluss wort:

:)

Die Schweiz kann man wohl am betsen mit einem Igel vergleichen

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
stimhof
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

22.02.2004 um 22:41
Die Beiträge sind doch oft gegen die Schweiz. Aber wie ich sehen musste, mussten wir Anschuldigungen einstecken die gar nicht stimmten. So zum Beispiel ganz am Anfang des Forums wo einer was vom 1. August schreibt aber keine Anung darüber hat.

Übrigens das mit den Schweiz-T-Shirts ist auch bei unser Schule nicht verboten. (Auch Aargau!!!!! aber im Süden)
Dafür wurde mal die marke Hally Hansen verboten, weil irgend ein Lehrer merkte das dass ja eingentlich HH also Heil Hitler heisst. Das ist ja nicht ganz normal!!! Aber Fubu die Linken-Marke wird denn nicht verboten!! Tja


melden
cyrus28
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

23.02.2004 um 12:54
hallo zusammen
es geht gar nicht darum die schweiz fertig zu machen!!!!
es geht nur um fakten....NICHT ALLE AUSLÄNDER SIND ARM UND GASTARBEITER!!!!
shadow bitte gehe auf mein beitrag ein....würde mich intressieren, danke.(fakten posten bitte)
gesamtvermögen in der schweiz ist nicht NUR nazi geld.......sprechen wir von GENF und Zürich und von arabern,persern und andere die milliarden zu der wirtschaft beisteuern ....in dem sie einfach das geld hier verwalten lassen zum teil ZINSLOS(siehe arbeitspläte Zürich fin.& credit Suisse & ubs & sarasin & leu & gutzwiler & b.versicherungen & usw....)
die schweiz lebt von finanz und verwalten von vermögen, nunmal die meiste kohle gehört den ausländern (sind nicht ALLE ASYLANTEN).
die schweiz lebt grösstenteils von finanzen ....also auch von ausländern.
wohlstand gehört also nicht nur den schweizern, bitte etwas mehr respekt gegenüber ausländer in der schweiz. (dann bitte auch nicht 1/3 der bevölkerung SVP wählen und behaupten man wäre nicht rechts).
ich bin mit eine schweizerin verheiratet.....ich liebe sie über alles und finde auch nicht alle schweizer schlecht und rechts......auch nicht alle bauern(sonst bekomme ich bald auch keine spiegeleier und dies wird mir nicht gut tun*lol)
es gibt in der schweiz familien.....mit sehr hohe bildungsgrad und nicht gerade NEU-reich sondern belesen und welt-offen ......die anderen die immer angst vor ausländern haben, sollten mehr reisen und sich die welt anschauen......den auch ein land wie usa kann gegen die welt auch klein erscheinen......also wie sieht es mit der schweiz aus*weiss ich nicht....rechnet nach bitte:-)
meine frau kommt aus eine verleger familie und ich kann auch ganz beruhigt behaupten,dass genau die schweizer die nicht gut qualifiziert sind oder am hungertuch rum kauen .......meistens rechts sind,weil sie angst vor gebildete ,reiche,weltoffene,fleissige ausländer=menschen haben.
ich bin halb deutsch und ich liebe deutschland (frankfurt,köln,hamburg,münchen,berlin) und dort habe ich mich nicht so oft als ausländer gefühlt als in der schweiz (vor allem in den kantonen bern und argau sowie zürich).
ich kann damit umgehen.......und da meine frau und ein teil von mir und meine familie schweizerisch ist.....liebe ich auch die schweiz.......aber am meisten liebe ich menschen und habe respekt vor andere..........die welt hat mehrere mio. jahren geschichte und die menschheit die wir kennen sollten, hat über 10000 jahre geschichte (persien und co.) auf den rücken.


Waffen und atom bull....und ausbeutung:
sage ich nichts und lasse bessere menschen sprechen

Sobald der Geist der Ausbeutung besiegt ist, wird man Aufrüstung als eine ganz unerträgliche Last empfinden. Zu wirklicher Abrüstung kann es erst kommen, wenn die Völker der Welt aufhören, sich gegenseitig auszubeuten.

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind.

bildung:

Bildung muß eines der vielen Mittel zur geistigen Entwicklung sein, aber wir hatten in der Vergangenheit wahre Geistesriesen, die keinerlei Bildung besaßen.

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind.

....sonst wäre die welt im 21 jahrhundert über ungleichheit von menschen (ausländer,asylanten,einwanderer usw...selbstverständlich auch einheimische) und debatten sowie diskussion über diese themen verschont geblieben.
(ETH auf platz 25 der weltrangliste von unis.......also es gibt noch 24 die besser sind als der schweizer elite uni...(die meisten profs. sind eh ausländer)...beispiel: ein hochrangiger mat. prof. ist türke.....

schweizer demokratie ist vorbildlich aber die schweizer leben nicht ganz nach der demokratie:
Unter Demokratie verstehe ich, daß sie dem Schwächsten die gleichen Chancen einräumt wie dem Stärksten.

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind.



also ich danke euch allen für sachlich und intensiv geführte diskussionen:-)

Im wilden Tier liegt der Geist in tiefem Schlaf, es kennt kein anderes Gesetz, als das der rohen Kraft. Die Menschenwürde fordert Gehorsam gegenüber einem höheren Gesetz - dem der Geisteskraft.

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind.

also lässt uns die menschenwürde (aus- und inländer) als heilig erklären und sie weiterhin leben und aufbewahren wie es in alle demokratischen ländern als erstes paragraph auch in den gestzbüchern auch geschrieben steht.
DANKE
liebe grüsse

Ich will nicht nur an euern Verstand appellieren. Ich will eure Herzen gewinnen.

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind.




Laß fremde Art doch gelten,/ selbst dann, wenn sie dich quält!/ Gar oft ist, was wir schelten,/ grad was uns selber fehlt.

Wilhelm Kuhnert (1865-1926), dt. Maler u. Schriftsteller


melden

Die Schweiz

23.02.2004 um 18:59
@shadow
Das ist sicher nicht der einzige Grund warum Ausländer häufig aggressiver sind. Wenn überhaupt. Ausländische Kinder und Jugendliche haben oft viel strengere Eltern als wir. Werden auch viel mehr geschlagen. Auch sexuelle Missbräuche sind verbreiteter. Zumindest laut einer Studie (Ich kann es mir gut vorstellen) In ExJugoslawien zB oder anderen Balkanländern herscht auch eine grössere Machokultur als hier. Probleme werden anstatt mit Worten mit den Fäusten ausgetragen. Kriegserlebnisse sowie damit verbundene Erfahrungen sind auch nicht zu unterschätzen.
Ich glaube auch dass die Eltern und vorallem die Mütter sich im ihnen fremden Land nicht sonderlich wohl fühlen, denn schliesslich mussten sie ja ihre Heimat und früheren Freunde verlassen. Diese Unzufriedenheit der Mütter die wiel sie die Sprache nicht verstehen und auch nicht arbeiten, deshald häufig nur Zuhause herumlungern, überträgt sich naturlich auf die Jungen. Natürlich müssten sie merken dass mit ihren Kindern etwas nicht stimmt und etwas unternehmen. Aber weil sie mit sich selbst nicht klarkommen macht sich schnell Resignation breit. Gepaart mit der aggressivität der Väter ergibt sich daraus ein gefährlicher Cocktail.
Selbstverständlich beherrschen die Jungen die Sprache besser aber ich glaube nicht dass sie desswegen innerhalb der Familie mehr zu sagen hätten.


melden
cyrus28
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

23.02.2004 um 20:20
hi Bipolarlande
ich habe dein beitrag mit spannung gelesen. ich bin der meinung, das kriege ...konflikte oder jegliche gewalt anwendungen ein problem aus jeder hinsicht darstellen könnte.
gestatte mir eine kleine korrektur......missbräuche finden in jede schicht und kultur statt.....auch bei vielen einwanderer und einheimischen.

flüchtlinge= von shadow genannte asylanten
es gibt nach meine meinung nach, auch eine kulturelle und wirtschaftliche terrorismus. was am ende zu flucht diese menschen führt.
es gibt viele wirtschaftsflüchtlinge,aber man sollte sich auch fragen ,wenn wir unsere ansprüche zurück stufen würden und sie weniger ausbeuten würden.....wären eigentlich alle probleme gelöst.
es verlässt NIEMAND die heimat gern.
ich glaube nicht,dass viele länder sich technologisch in der lage befinden, um an neue waffentechnologien herum-zu-basteln.
die eigentliche know-how kommt aus unseren kreisen.....!!!!!
wenn wir abrüsten oder unsere armeen modernisieren, bietet sich auch eine lukrativere möglichkeit um die alten waffen los zu werden und gar noch daran zu verdienen.$$$$$(die farbe des geldes macht fast alle blind)
am ende müssen wir dann, wenn es an den falschen person geht es auch noch wieder gerade biegen.
am ende gewinnen eh nur einige gruppierungen und unternehmen und die welt und normal sterbliche sind die leidtragenden."SCHADE"

Die Menschheit muß dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.

John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)

"lieber auf die arbeitsplätze in rüstungsindustrie verzichten, anstatt sich immer von der mächtigen erpressen zu lassen"
danke
freue mich auf eure nächsten beiträge (damit ich mein horizont auch vergrössern kann)

Der heißeste Platz der Hölle ist für jene bestimmt, die in Zeiten der Krise neutral bleiben.

Dante Alighieri (1265-1321), ital. Dichter


Laß fremde Art doch gelten,/ selbst dann, wenn sie dich quält!/ Gar oft ist, was wir schelten,/ grad was uns selber fehlt.

Wilhelm Kuhnert (1865-1926), dt. Maler u. Schriftsteller


melden
shadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

25.02.2004 um 15:11
@cyrus28
Soll ich auf diesen Beitrag eingehen, oder meintest du einen noch früheren?


"die schweiz lebt von finanz und verwalten von vermögen, nunmal die meiste kohle gehört den ausländern (sind nicht ALLE ASYLANTEN). die schweiz lebt grösstenteils von finanzen ....also auch von ausländern.
wohlstand gehört also nicht nur den schweizern, bitte etwas mehr respekt gegenüber ausländer in der schweiz. "

Ich hab Respekt vor ausländern. bin selber zu 1/16 österreicherin und zu 3/16 Deutsche;) Nur ist es nun mal so, dass es, trotz den braven Ausländern, auch viele gibt, die negativ auffallen. Und negatives fällt den Menschen meistens mehr ins Auge(ich will mich da nicht ausschliessen), als das positive. leider.

"es gibt in der schweiz familien.....mit sehr hohe bildungsgrad und nicht gerade NEU-reich sondern belesen und welt-offen ......die anderen die immer angst vor ausländern haben, sollten mehr reisen und sich die welt anschauen......den auch ein land wie usa kann gegen die welt auch klein erscheinen......also wie sieht es mit der schweiz aus*weiss ich nicht....rechnet nach bitte:-)"

Was sollen wir nachrechnen?
- Es können sich nicht alle, trotz der "reichen" Schweiz, leisten, mehr zu reisen.
- dass auch ein grosses Land klein ist, im Verhältnis zur ganzen Welt, ist einleuchtend. Aber die Grösse eines Landes ist sowieso nicht wirklich entscheidend. (Siehe Japan, dass es in den Weltkriegen auch mit China und der Sowjetunion aufgenommen hat).

"meine frau kommt aus eine verleger familie und ich kann auch ganz beruhigt behaupten,dass genau die schweizer die nicht gut qualifiziert sind oder am hungertuch rum kauen meistens rechts sind,weil sie angst vor gebildete ,reiche,weltoffene,fleissige ausländer=menschen haben.
ich bin halb deutsch und ich liebe deutschland und dort habe ich mich nicht so oft als ausländer gefühlt als in der schweiz (vor allem in den kantonen bern und argau sowie zürich)."

-Unsere Grosseltern lebten noch in einer Zeit, wo frauen kaum eine höhere Schulbildung bekamen und wo es eine grosse Anzahl Bauern und anderer kleiner Handwerker gab, die nicht geld wie heu hatten.
Viele dieser älteren Leute sind rechts. Angst vor "Menschen"? Vielleicht, Aber sie hatten nie eine Chance um gross ins Ausland zu gehen(zu wenig geld, Bauernhof kann man nicht einfach mal so rasch alleine lassen) und eine hohe Ausbildung haben sie auch nicht. Kein Wunder haben sie da "Angst vor der Welt. Aber es sind nicht alle so.
Vielleicht wird es, wenn wir alt sind, weniger rechte alte Leute geben. Wir werden sehen.
"dass genau die schweizer die nicht gut qualifiziert sind oder am hungertuch rum kauen meistens rechts sind"
Das wird wohl auch an den schon genannten gründen liegen. Aber darf man ihnen das vorwerfen?

Sprichst du Schweizerdeutsch?
Das mit dem "als ausländer gefühlt" haben schon mehrere erwähnt. Ich kenne ein paar Deutsche, von denen ich nicht glaube, dass sie wie ausländer behandelt werden, aber als aussenstehender kann ich das auch nur schlecht beurteilen.
In der 4-6 Klasse (Primarschule) war die hälfte (12) meiner Mittschüler Ausländer, d.h meistens war ein Elternteil Ausländer. Und sie wurden von den Schweizern aus unserer Klasse nicht als Ausländer behandelt.
Momentan haben wir einen Letten als Austauschschüler in unserer Klasse(Gymi, 10.Kl) und der fühlt sich ganz anscheinend sehr wohl hier. Ok, jetzt könnte man wieder mit der höheren Bildung kommen, aber ich glaube, dass die neuste generation an Schweizern, offener ist für die Welt. Alles braucht eben seine Zeit...

Mahatma Gandhi stimme ich übrigens zu:)

bildung:

"ETH auf platz 25 der weltrangliste von unis.......also es gibt noch 24 die besser sind als der schweizer elite uni......(die meisten profs. sind eh ausländer)...beispiel: ein hochrangiger mat. prof. ist türke....."

-Europaweit liegt sie auf Platz 5. Würd mal vermuten, dass noch viele asiatische Schulen vor der ETH liegen.
-Wenn wir schon ein multikulturelles Land sind, sollte man(finde ich) nicht noch im speziellen erwähnen, dass die meisten Profs ausländer sind. So distanzierst du sie selbst wieder von den "Schweizern". Du machst sie selber zu Ausländern.
Übrigens wohne ich selber ganz in der nähe der ETH Hönggerberg.

platz 25 für unsere ETH? Naj, Hochschulen sind schliesslich auch nicht alles.
"Zitat von einer Site: Die Schweizer Forschung zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Das Institut für wissenschaftliche Information (ISI) in den USA ermittelt regelmässig die Wichtigkeit von wissenschaftlichen Arbeiten anhand der Anzahl Zitationen einer Publikation über einen gewissen Zeitraum (Science Citation Index/Impact Factor). Die Schweiz liegt im internationalen Vergleich in den für die biomedizinische Forschung zentralen Gebieten der Immunologie, Molekularbiologie und Pharmakologie auf dem 1. Rang (Tabelle). In zwei weiteren Fächern, in welchen die Gentechnologie eine wichtige Rolle spielt, in der Biochemie und Mikrobiologie belegt die Schweiz den 2. Rang (The Scientific Wealth of Nations. R.M. May. Science 275:793-796, 1997.)
Fachrichtung 1. Rang 2. Rang 3. Rang
Immunologie CH USA B
Molekularbiologie & Genetik CH USA D
Pharmakologie CH NZ UK
Biologie & Biochemie USA CH S
Mikrobiologie USA CH UK
Neurowissenschaft S USA CH "

Physik sind wir auch noch Platz eins und Informatik platz 3(von einer anderen Site)
"Kein Land verfügt im Verhältnis zur Einwohnerzahl über eine derart hohe Anzahl von Nobelpreisträgern wie die Schweiz"




@bipolarlander
Muss dir recht geben:)

"Selbstverständlich beherrschen die Jungen die Sprache besser aber ich glaube nicht dass sie desswegen innerhalb der Familie mehr zu sagen hätten. "

Vielleicht hab ich das falsch formuliert. Sie haben nicht mehr zu sagen, aber sie "halten" sich für wichtiger oder für klüger und folgen den Eltern deshalb weniger, weils ie denken: die haben ja keine Ahnung.



@cyrus28

"Der heißeste Platz der Hölle ist für jene bestimmt, die in Zeiten der Krise neutral bleiben. "
Zuerst wollte ich fragen: Wieso?
Aber irgendwie versteh ich das schon. Die Frage ist nur, was verstehst du unter neutral? Zu Hause sitzen und sich um niemanden kümmern? Dann haben sie die Hölle verdient.
Wenn sie aber neutral sind und versuchen Frieden zwischen den Streitenden zu schlichten, ist das soch besser, als sich auf die Seite des einen zu schlagen und nicht mehr neutral zu sein.


Puh!! Das war viel!
übrigens, ich bin erst 16. Weiss also von vielen Dingen noch nicht wirklich bescheid. Also drückt bitte ein Auge zu;);)

Gruss, Shadow

Wenn du mit dem Finger auf andere zeigst vergiss nicht, dass drei deiner Fin-ger auf dich selbst zeigen!"


Born to be free


melden
cyrus28
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

25.02.2004 um 17:15
hi shadow

die letzte zeile gefällt mir gut.:-)

die schweiz und die schweizer sind eine zivilisierte und grossartige land und nation ,deshalb sind meine erwartungen extrem hoch an eine so gebildete nation. :)
meine erwartungen sind auch sehr hoch ,was politische floskeln in der öffentlichkeit angeht.....nicht eben wie du sagst alle ausländer in den gleichen topf werfen. nicht subjektive sondern objektive beurteilen.
einige politiker und journalisten ,wo in der öffentlichkeit sind verbreiten zum teil populistische stimmen und machen den menschen in der schweiz angst.
nicht alle ausländer sind engeln und benehmen sich auch so....da gebe ich dir recht.....aber man kann sich darüber streiten ob sie in der mehrheit sich befinden oder doch wie ich denke eine minderheit bilden.
NIEMAND wird als kriminelle geboren, daher trägt auch die gesellschaft und regierung eine mitschuld und eine grosse verantwortung, wenn einige menschen aus der bahn geraten.

neutralität ....da gebe ich dir recht....okay...du hast mich überzeugt.

reisen heute kostet nicht enorm viel, ich würde behaupten günstiger als high tech und computer oder notebook, wo laut statistik jede haushalt in der schweiz mittlerweile zwei oder gar drei davon besitzt....also wäre auch reisen drin oder?

leider spreche ich nicht dialekt und meine frau sagt öfters, ich soll es unbedingt lernen!
erst muss ich mal französisch lernen, vielleicht lerne ich auch dialekt!!
verstehen tue ich alles,weil meine schwieger-mutter meistens es vergisst und mit mir dialekt spricht....da habe ich übung in verstehen*lol

Wer glaubt, alles zu verstehen, was um uns herum passiert, ist hoffnungslos verwirrt.

Walter Mondale (*1928), amerik. Politiker, 1984 Präsidentschafts-Kandidat

ich weiss auch nicht alles besser und verstehe auch nicht alles.......aber ich gebe mir mühe es zu lernen.
danke und gruss
reza
p.s.ich glaube ......diskussion schweiz/ausländer ist beendet und wir sind uns alle in einige punkten einig......es gibt zwar einige meinungsunterschiede und verschiedene auffassung einige wenige bereiche.....aber wie die olitiker es sagen würden....wir haben eine gemeinsame konsenz gefunden. :)



Laß fremde Art doch gelten,/ selbst dann, wenn sie dich quält!/ Gar oft ist, was wir schelten,/ grad was uns selber fehlt.

Wilhelm Kuhnert (1865-1926), dt. Maler u. Schriftsteller


melden
shadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

27.02.2004 um 16:28
„reisen heute kostet nicht enorm viel, ich würde behaupten günstiger als high tech und computer oder notebook, wo laut statistik jede haushalt in der schweiz mittlerweile zwei oder gar drei davon besitzt....also wäre auch reisen drin oder?“
Es ist nun mal so, dass man heutzutage einfach einen PC/Laptop braucht. Z.B muss man für die Schule einen Vortrag machen. Willst du alle Infos von Hand aufschreiben und dann den Vortrag von Hand schreiben? Ich glaube nicht. Aber dass reisen nicht mehr so teuer ust, stimmt schon auch.

Dass du keinen Dialekt kannst, ist auch nicht so schlimm. Ein ehemaliger Mitschüler von mir ist seit etwa seinem 5 Lebensjahr in der Schweiz und spricht auch kein Dialekt(versteht es aber).

Ok. Thema abgeschlossen, jedenfals was mich n^betrifft. Wir haben ja alle Punkte durchgekaut;)
Grüsse, Shadow



Wenn du mit dem Finger auf andere zeigst vergiss nicht, dass drei deiner Finger auf dich selbst zeigen!


melden

Die Schweiz

07.04.2004 um 00:46
also ich bin auch aus der schweiz. die schweiz gibt sich sehr unschuldig was sie natürlich bei bestem willen nicht ist. aber ist doch normal jedes kapitalistische land erfreut sich wenn es woanders schlecht ist damit es seine geschäfte machen kann. aber von allen scheiss staaten der erde finde ich die schweiz am demokratischsten. nur mal auf die ausländerfrage zu kommen hat die schweiz bisschen mehr als 20 % ausländeranteil. nur mal zur info da wo ich wohne sind ca. 65 % ausländer schon krass oder ? also wenn mann sich anpassen will in der schweiz musst du albanisch oder jugoslawisch können :)

und die schweiz wird bestimmt nie angegriffen weil hier das ganze geld von reichen leuten gelagert wird von profi sportlern zu präsidenten bis zu
terroristen. und wenn auch ist die schweiz besitzt eine gute abwehr an denen sich die feinde die zähne ausbeissen werden.

aber dazu wird es nie kommen weil sie nur qualitätsware liefern. z.bsp. munition und andere spielsachen für andere länder damit sie krieg führen können. die schweiz verkauft nur ihre ware also nur der profit ist wichtig.
gleich eben wie andere kapitalistischen länder. nur dass eben die schweiz sehr klug ist und sich nicht an kriegen beteiligt.

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden
xami
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

07.04.2004 um 09:30
Also Leut

Jetzt will ich mal was sehr positives über die Schweiz posten:

Im Moment bauen wir mit eigenem Steuergeld (über 15 Milliarden Franken.!!)
zwei Monstereisenbahntunnels durch die Alpen, eins beim Lötschberg ins Wallis (über 30 Km lang) und eins beim Gotthard, über 50 Km lang.., ins Tessin..!

Und das sicher nicht für uns Schweizer sondern vor allem für die Nord/Süd Verbindungen in Europa, also für die Deutschen, Skandinavier, Italiener, etc.

Mit diesen beiden Basistunnels möchten wir gern den völlig wahnsinnigen EU-Lastwagenverkehr auf die Schiene zwingen; Beten wir, dass uns das gelänge..!

Es wäre schön, dass das auch mal einer von den vielen Neidern zur Kenntnis nehmen würde..!

Xami, der Urschweizer (Aus dem Kanton Schwyz..)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

07.04.2004 um 09:37
Und die Schweiz ist ein schönes Urlaubslnd:) Habe schon einige Schweizer kennengelernt(ein Prof. von mir war schweizer) und die waren eigentlich ganz nett. Es ist halt so,das man nicht alle über einen Kamm scheren kann!Klar haben die Dreck am Stecken,aber wer hat das nicht????

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Die Schweiz

07.04.2004 um 11:16
Es ist bekannt, dass die Schweizer, zumindest die schweizer Politiker, sehr Geizig sind.
Ich hab dazu mal ne harte Geschichte:
Ein Frau die ende des 2. Weltkrieges in die Schweiz hinein geboren wurde, hatte ein sehr hartes Leben. Bis sie 40 wurde hatte sie 6 Soehne und 4 Toechter zur Welt gebracht.
Sie hatte einen eigenen grosen Garten und ein eigenes grosses Haus.
Bis Heute hatte sie fast nieh Fleisch gegessen(weil es ihr angeblich zu teuer war), und alles andere was sie zum leben brauchte nahm sie aus ihrem Garten.
Da koente man meinan, wenn man so ein ueberschauliches Leben fuert muss man nicht arbeiten.
Nein! Im Gegenteil! Die Frau hatte wie aine Verrueckte gearbeitet und hat richtig schoen einkassiert!
Ein viertel des Einkommens Nutzte sie fuer sich und ihre Kinder, die restlichen drei Viertel legte sie auf die Bank.
Sie lebt bis Heute noch und hat bereits 6 Mio. auf der Bank!
Und, was meint ihr was sie mit all dem Geld macht?
Anstatt das ganze Geld auf ihre Kinder zu verteilen, lacht sie nur und nimmt es mit ins Grab.
Und was geschiet mit dem Geld wenn sie Tot ist?
Natuerlich! Der Staat bekommt alles!
Allso wenn das nicht geizig ist!
Uebrigens, ich find Geiz ueberhaupt nicht geil!

Dummerweise lebe ich in der Schweiz. ;)


melden

Die Schweiz

07.04.2004 um 11:41
ja das mit dem geiz stimmt schon. die schweizer sparen und sparen und sparen aber wofür um es mit ins grab zu nehmen respektiv dem staat geben.
oder hab auch schon gesehen das ein alter mann der das ganze leben durch gespart hat sich dann einen ferrari gekauft hat. aber das auto steht in der garage und er ist so alt der würde ehh bald abkratzen.
und nochwas hab ich erlebt was für mich sehr merkwürdig erschien.
eine familie im restaurant nach dem essen hat jeder sein essen selber bezahlt
ich hab nur gedacht was ist denn da los.

achja die geniale infrastruktur der sbb darf mann auch nicht vergessen. die züge haben meines wissens fast nie verspätung.

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden
xytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

07.04.2004 um 16:46
jetzt dachte ich, ich krieg ne abgefahrene verschwörungstheorie zu lesen und dann muss ich was über frauenwahlrecht, ausländer und den 2. weltkrieg lesen *gäääääähn*

nur terroristen, rechtsextreme und bünzlis leben in der schweiz...zum glück haben wir rastlose_seele, wenigstens ein anständiger bürger :-)


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

07.04.2004 um 16:52
Schweizer haben keine eigene Meinung *gg*

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
FUCK IT ALL
*DANKE*
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen(Platon)
In meinem ersten leben war ich Atlas.
Icq: 302770804
The whole thing, i think its sick (slipknot)
Stay sick

Nackt, klebrig, hilflos
Brutal dem Mutterschoß entrissen
Dazu genötigt, zu leben
Ohne Gebrauchsanweisung
Und allein in der leeren Welt
Drehen wir unsere ewigen Kreise
Unfähig, jemals auszubrechen
Als Sternenstaub
In eisiger kosmischer Nacht
stay sick


melden
xytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schweiz

07.04.2004 um 17:21
die können wir uns auch nicht leisten, das geld auf den banken stammt ja von ausländern *jammer* ;-)


melden

Die Schweiz

07.04.2004 um 17:41
@drachenmeister


ist doch geil ;)



jeah der thread der nie stirbt

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
Anzeige

Die Schweiz

07.04.2004 um 17:53
@xytron

solange die terroristen rechtsextreme und die bünzlis alles gut machen ist ja gut oder :)? wo hat es schon mal wirklich ernsthafte probleme gegeben?

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden