Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

WTC Building 7

2.131 Beiträge, Schlüsselwörter: WTC, 911

WTC Building 7

19.02.2019 um 10:16
@CptTrips

Das ist in der Tat Zufall.


melden
Anzeige

WTC Building 7

19.02.2019 um 10:22
@CptTrips
@Stephenson
"Höchstwahrscheinlich" lügt es da...


melden

WTC Building 7

19.02.2019 um 15:08
Stephenson schrieb:Das ist bekanntlich Gansers Strategie. Er "stellt immer nur Fragen". Kannst du viele Artikel zu googeln.
Somit umgeht er es, schlüssige Thesen aufstellen und sich nach Belegen fragen lassen zu müssen.
Und von dieser suggestiven Scheinrhetorik, für die ich nicht unbedingt einen Doktortitel haben muss, lassen sich offenbar einige Zeitgenossen gerne einlullen.
Ich habe einige seiner Videos gesehen und mir fiel gleich seine Strategie auf, nur Fragen zu stellen, sie aber so zu stellen, dass gewisse Antworten beinahe automatisch suggeriert werden MÜSSEN.

Beispiel:
Ich kann ein Bild / Video zeigen und fragen: Was siehst Du darauf?
Oder ich kann fragen und es entsprechend betonen: Sag mal, (guter, alter Kumpel), siehst Du darauf nicht auch ein zu Pulver werdendes Haus (wie ich), das im freien Fall...? u.s.w. und genau SO macht er das.

Ich persönlich, man nehme es mir nicht übel oder nicht, stufe ihn in die selben Kategorie ein, in der ich zum Thema Mondlandung auch Wiesnewski, Ralph René, Robert Stein und Gernot Geise und zu anderen Themen auch den YouTuber Norman Investigativ einstufe: Laberäffchen, die zu viel Langeweile, zu wenig Ahnung und Sachverstand, ein offenbar flaches Hirn und ein extremes Aufmerksamkeitsdefizit haben.

Gucky.


melden

WTC Building 7

19.02.2019 um 15:29
@Gucky
Einige leben halt gut davon. "Forscher" kann ganz lukrativ sein. Da muss man die Bullshit-Industrie am Laufen halten.


melden

WTC Building 7

19.02.2019 um 15:42
@EC145
Ich bin ein Grundehrlicher Mensch mit einem gesunden Gerechtigkeitssinn.
Das hat weniger mit Gerechtigkeit zu tun, als mit Intellektualität. Es ist in erster Linie eine Frage des Lese-/Textverständnisses.
- Ich kann jede Frage so formulieren, dass sie bereits meine fest stehende Meinung enthält.
- Oder mich so ausdrücken, dass ich nicht gezielt sage, was ich meine, und Interpretationsraum für den Zuhörer lasse. Da solche Fragen/Sätze aber im Rahmen eines bestimmten Zusammenhangs fallen, kann man auf dieses Weise sehr wohl manipulieren, was der Zuhörer dann auch denken / glauben soll.
- Oder so formuliere, als würde ich etwas gar nicht meinen/sagen, sage es aber trotzdem.

Vor allem, wenn man Aussagen nur hört, statt sie zu lesen, ist es weitaus schwieriger, sich der Macht dieser Manipulationen zu entziehen. Noch dazu, wenn der Vortragende Charisma hätte.

Mal ein Beispiel aus der Geschichte:
(zweckes genauerem Zusammenhang siehe --> Wikipedia: Ceterum_censeo_Carthaginem_esse_delendam
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam („Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss“)

Das ist keine direkte Aufforderung, Karthago zu zerstören, sondern auch "nur eine Meinung", gelle? Dennoch ist klar, was der Redner will. Und es ist auch klar, dass er nicht dran denkt, diesen lebensgefährlichen Job selbst zu erledigen.

Dennoch wurde auf diesen Hetzer gehört, obwohl er kein einziges vernünftiges Argument vorbrachte, warum eigentlich. Er ließ einfach die Belege weg. Und bereits damals vertrauten Blindgläubige dem, der am lautesten schreit, seine Botschaft stur am längsten wiederholt und so alle fröhlich manipuliert.

Beispiel 2 (allgemein):
"Ich sage ja nicht, dass XX ein Gauner ist".

Ne, natürlich nicht Aber was denken wohl die meisten in so einem Moment dann ziemlich sicher über XX?

Wenn jetzt jemand sagt: "Ich behaupte ja nicht, dass die Gebäude gesprengt wurden, aber ich frage ja nur, ob es nicht eine Sprengung hätte sein können?"

Na, was bleibt dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in des Lauschers Hirnwindungen hängen? Besonders bei einem Lauscher, dessen Sichtweise davor bereits pro VT eingestellt war?

So eine Argumentationsweise ist entweder unanständig oder dumm. Such´s Dir aus.


melden

WTC Building 7

25.02.2019 um 18:54
groucho schrieb am 16.02.2019:Man könnte ihn ja auch einfach kritisch und sauber auseinander nehmen.
Ja damit beschäftige ich mich grade aktuell, weshalb ich nicht mehr so häufig hier an zu treffen bin. :D
Hier ist mein Antwortvideo dazu, wie Ganser seine gefundener PASS Story an sein Publikum verkauft und dazu falsche Behauptungen über seinen Fund streut.

Youtube: Dr. Daniele Ganser manipulieren sie selbst?

Und hier hab ich ihn mit seiner BBC hat zu früh berichtet Story, auseinander genommen.

Youtube: Daniele Ganser 9/11 Forschung ins Leere - BBC

Über sein höchst vertraulichen Whistleblower von NIST, hab ich auch mal ein Video gemacht und die Manipulationstricks von AE9/11Truth entlarvt.
Youtube: NIST-Mitarbeiter und Whistleblower der nichts wusste


An weiteren Videos wird auch noch fleißig gearbeitet. ;)


melden

WTC Building 7

27.02.2019 um 19:04
Stephenson schrieb am 19.02.2019:Einige leben halt gut davon. "Forscher" kann ganz lukrativ sein. Da muss man die Bullshit-Industrie am Laufen halten.
Naja, das kann man ja pauschal über jeden sagen, dessen Bücher u.a. einem nicht gefallen, ist eher ein Totschlagargument finde ich.

Auf Ganser - ob er nun ein Spinner ist oder nicht - trifft das meiner Meinung nach nicht zu, denn er hatte eine feste Arbeit an der Uni mit einem 10.000 Schweizer Franken gehalt, was man ja nun auch nicht einfach mal so sausen lässt um lieber hirnverbrannten Theorien nachzulaufen. Ich glaube schon das er an das was er macht glaubt - auch wenn er wie gesagt vielleicht falsch liegt.


melden

WTC Building 7

27.02.2019 um 22:04
@regosch
Ich benutze das durchaus nicht gerne; ist auch hier genau genommen nicht als Argument eingebaut, sondern als Zusatz.
Ist zum Teil ein rhetorischer Schirm, der das cui bono der Gegenseite abfängt, sozusagen. Da denken ja viele, es seien Idealisten am Werk und helfen z. B. von Däniken mit Spenden (hat schon einer gespendet? ;-) Wer aufklärerische Werke herausgibt, wird aber als Agent der Regierung, Eliten, Bilderberger, Freimaurer und was ich an dieser Stelle nicht ausspreche diskreditiert. Im Gegenteil zu den echten Experten, die im Rahmen ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit eher ehrenamtlich aufklären, hat sich sich die VT-etc-Szene über weite Teile verselbstständigt und trägt sich zu einem guten Teil im eigenen Netzwerk. So jedenfalls mein Eindruck.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

592 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mondlandung Projekt13 Beiträge