Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9 Gründe für die Sprengung des WTC

5.354 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, WTC, World Trade Center ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 16:53
@Lecko01: Auf Anhieb einen Fehler gefunden, der bei kurzem, selbstständigenNachforschen
aufgefallen wäre:
"Die USA waren finanziell am Ende, als der Anschlagstattgefunden
hatte... "
Google mal nach Haushaltsüberschuss, USA und Clinton. ImJahr 2000 hatte
die USA einen HaushaltsÜBERschuss! Ein Staat, der finanziell am Endeist, sieht anders
aus.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 18:14
"es gibt keien Sprengung
unmöglich
so viele Behörden haben alles durchsucht, unddie fanden nichts."

Lächerlich!
Ist ja gaaanz komisch das die nichtsgefunden haben.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 18:19
Du kannst uns sicher erklären, warum sie nichts gefunden haben ?


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 19:31
@revear

10. Weil es dutzende Aussagen von Feuerwehrmännern gibt die alleeinheitlich sagen, das es mehrere Sprengungen in den Türmen gab.

11. Weil derArchitekt der es konstruiert hat sagt, das stürzt auch dann nicht ein wenn mehrereFlugzeuge einschlagen.

12. Weil zig Sprengmeister sagen, das es sich dabei umeine kontollierte Sprengung gehandelt hat.

13. Weil es Tonbänder vom Funk derFeuerwehr gibt, wo es eine Unterhaltung zw. Einsatzleitung und Löschkräften gab unddaraus hervorging, das die Brände hätten ganz einfach unter Kontrolle gebracht werdenkönnen.


„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ (Mark Twain)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 20:11
10. Weil es dutzende Aussagen von Feuerwehrmännern gibt die alle einheitlich sagen, dases mehrere Sprengungen in den Türmen gab.

11. Weil der Architekt der eskonstruiert hat sagt, das stürzt auch dann nicht ein wenn mehrere Flugzeuge einschlagen.

12. Weil zig Sprengmeister sagen, das es sich dabei um eine kontollierteSprengung gehandelt hat.

13. Weil es Tonbänder vom Funk der Feuerwehr gibt, woes eine Unterhaltung zw. Einsatzleitung und Löschkräften gab und daraus hervorging, dasdie Brände hätten ganz einfach unter Kontrolle gebracht werden können.


4xkreative Verdrehungen, wie man sie gewohnt ist.

10: Es wird von 'Explosionen'gesprochen, nicht 'Sprengungen'. (Explosionen können vielerlei Ursachen haben)
11.Der Architekt (Lee Robertson) hat NACHWEISLICH ein Szenario von EINER 707 berücksichtigt.Die großkotzige Aussage von "mehreren Boeings" erfolgte m.W. nach dem Bombenanschlag 1993von einem der damaligen WTC-Verantwortlichen.
12. Es wird stets formuliert, daß eswie eine kontrollierte Sprengung AUSSAH. Mehr nicht. Dieses Einsturzverhalten ergibt sichaus der tube-Bauweise.
13. 2 Feuerwehrleute hatten es bis zum 78. Stock geschafft,den UNTEREN Bereich der Einschlagstelle, die sich über 6 Stockwerke zog. Wie kann einFeuerwehrmann im 78. Stockwerk die Brandverhältnisse z.B. im 82. Stockwerk einschätzen?
Zum Mitschreiben: Wenn lokale Feuer im 78. Stockwerk beherrschbar scheinen, muss diesvier Stockwerke darüber keineswegs so sein. Im 78. Stockwerk dürften auch diemechanischen Beschädigungen der Brandschutzverkleidungen wesentlich geringer gewesen seinals im zentralen Bereich des Impacts.


Die ergänzten Punkte zeigen sehranschaulich, wie sehr Sachverhalte verdreht werden.


Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 20:52
4x kreative Verdrehungen, wie man sie gewohnt ist.

10: Es wird von 'Explosionen'gesprochen, nicht 'Sprengungen'. (Explosionen können vielerlei Ursachen haben)
11.Der Architekt (Lee Robertson) hat NACHWEISLICH ein Szenario von EINER 707 berücksichtigt.Die großkotzige Aussage von "mehreren Boeings" erfolgte m.W. nach dem Bombenanschlag 1993von einem der damaligen WTC-Verantwortlichen.
12. Es wird stets formuliert, daß eswie eine kontrollierte Sprengung AUSSAH. Mehr nicht. Dieses Einsturzverhalten ergibt sichaus der tube-Bauweise.
13. 2 Feuerwehrleute hatten es bis zum 78. Stock geschafft,den UNTEREN Bereich der Einschlagstelle, die sich über 6 Stockwerke zog. Wie kann einFeuerwehrmann im 78. Stockwerk die Brandverhältnisse z.B. im 82. Stockwerk einschätzen?
Zum Mitschreiben: Wenn lokale Feuer im 78. Stockwerk beherrschbar scheinen, muss diesvier Stockwerke darüber keineswegs so sein. Im 78. Stockwerk dürften auch diemechanischen Beschädigungen der Brandschutzverkleidungen wesentlich geringer gewesen seinals im zentralen Bereich des Impacts.


Zum Mitschreiben: Das war eineNachricht an revear.
Davon abgesehen: Es ist erwiesen, da kannste dagegen reden wieDu willst.4x gequirlte Kacke wie man sie von Desinfo Leuten gewöhnt ist.



„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ (Mark Twain)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 21:01
Das einzige, was hier erwiesen ist, ist die typische Rechthabermasche derVerschwörerfraktion, die jeden einzelnen Krümel zum ultimativen Beweis hochstilisiert undgrundsätzlich fernab jeglicher Logik argumentiert. Dazu kommt dann noch, daß jedem, deres wagt, dem unglaublichen Wissen dieser Herrschaften zu widersprechen, ein bezahlterDesinformant sein muß.

Ich rate in solchen Fällen ja immer dringend zu diesenbequemen Jacken mit den langen Ärmeln, die können unter Umständen die Durchblutung desGehirns ein wenig anregen.

Um jemandem das Wasser reichen zu können, sollte man zuerst einmal in Erfahrung bringen, in welchem Schrank die Gläser stehen.
-=ebai=-



melden
re ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 21:12
Link: de.wikipedia.org (extern)

Ist es nicht die US-Regierung selbst, die in der Vergangenheit die Weltbevölkerung mitLügen unterhalten hat? Warum sollte die ganze US-Story rund um den 11.09.2001 nicht einefingierte Lügengeschichte der US-Regierung sein?

Nun ein paar Beispiele, dielange als Verschwörungstheorien galten, um dann als reale Verschwörungen aufgedeckt zuwerden:
- Pearl Harbor 7.12.1941; die US-Regierung nahm bewusst den Tod der eigenenSoldaten in Kauf, um in den 2.WK einzutreten
- 1.9.1939; der Überfall auf den SenderGleiwitz durch angebliche polnische Soldaten; nach Kriegsende wurde bekannt, dass esDeutsche in polnischer Uniform waren
- 11.09.1973 der von der CIA und ITTunterstützte Militärputsch in Chile
- die Ausschleusung tausender Nazis ausDeutschland und deren Marionettenregimen durch US-amerikanische, britische, vatikanischeGeheimdienste
- die ganze Iran-Contra-Affäre die nichts weiter als ein subversiveVerschwörung war
- jede Revolution ist vom Prinzip eine Verschwörung gegen dieHerrschenden.

Und auch Deutschland hat seine Lügengeschichten durch dieVerstrickung von Geheimdiensten und Politik. Wer von Euch kennt noch das sogenannte"Celler Loch"?

Schaut Euch den Link an: Wikipedia: Celler Loch

lg.

Re

Die beste Tarnung
ist die Wahrheit -
die glaubt einem keiner!
(Max Frisch)



melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 23:09
@nebukad

"Davon abgesehen: Es ist erwiesen, da kannste dagegen reden wie Duwillst.4x gequirlte Kacke wie man sie von Desinfo Leuten gewöhnt ist. "


Herrlich. "Es ist erwiesen, da kannste dagegen reden wie Du willst".

Dasging aber erstaunlich schnell, bis Nebukad pampig wurde. ;=)

Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 23:33
@re

"Warum sollte die ganze US-Story rund um den 11.09.2001 nicht eine fingierteLügengeschichte der US-Regierung sein? "

Vielleicht sollte man die Sache auchmal etwas differenzierter betrachten?
Es gibt nämlich immense Unterschiede, wenn mandie Vorgänge in der LIHOP und MIHOP-Variante betrachten möchte.
M.E. sollte man sichals Skeptiker eher auf die LIHOP-Spekulationen konzentrieren, also die Vermutung, das manes geschehen liess (ähnlich wie es bei Pearl Harbour diskutiert wird)
Leider wirdmit den absurdesten Behauptungen (WTC-Sprengung, ausgetauschte Boeings und dem "NoBoeing"- Kram) m.E. die eigentliche Desinformation und Ablenkung betrieben, um einerseitsvom Versagen der rivaliserenden US-Dienste etwas abzulenken bzw. die Skeptikerseite alsganzes zu diskreditieren.
Leider kapiert kaum einer von diesen Wiederkäuern dieserPhantom-Thesen, das er damit letzlich im Interesse der Verantwortlichen handelt. Und werdie Sprengthese für Quark hält, gehört für schlichte Gemüter sofort zu den Verteidigernder offiziellen Version. Völliges schwarz-weiß-denken, wie es bei VT'lern oft zubeobachten ist.
Mich würde nicht wundern, wenn einige der exponiertenVT-Propagandisten (nicht die kleinen Lichter, die weltweit im Netz rumhüpfen) auf derCIA-Gehaltsliste stehen würden.


Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

22.03.2006 um 23:55
Ich rate in solchen Fällen ja immer dringend zu diesen bequemen Jacken mit den langenÄrmeln, die können unter Umständen die Durchblutung des Gehirns ein wenig anregen.

Danke für den Rat, aber solltest Du nicht erstmal die Quellen einsehen bevor Du Direin Urteil erlaubst? Weiß Du denn was wrklich in den USA los ist oder kennst Du nur dieSicht unserer Medien? Wie wär´s wenn Du Deine Ärmel mal hochkrempelst, dann könntest Duunter Umständen besser graben. Es gibt gerade zu diesen Vorfällen so viele Beweise(!),sogar Berichte der Mainstream Medien. Weißt Du, dass es drüben Protest ohne Ende gibt,eben wegen dieser Angelegenheiten. Laut einer Umfrage glauben 50% der New Yorker fest aneine Regierungsbeteiligung. Das war 2004....7 von 10 Punkten im Grundgesetz sind auf Eis.Das nächste gefakte Ding und dort wird das Kriegrecht ausgerufen. Punkt.Über eineEntwaffnung des Volkes beraten sie gerade. Weißt Du wieviel belastendes Material gefundenwurde. Uns Schorschi hat sich sogar noch selbst verraten. Es ist bewiesen das NoradMonate vorher schon testweise genau diese Szenarien geprobt hatte. Augerechnet am 11.9wurde wieder ein Drill geflogen und deshalb hat Norad nicht reagiert. Das kann man alserwiesen ansehen. Ebenso das alle Gebäude letztendlich gesprengt wurden. Dafür alleinegibt´s viel zu viele Zeugen Genau so wie George W. in einem Interview sagte, das die USAauf sowas nicht vorbereitet war.Hätte man Norad so nicht augetrickst hätte noch nicht malne Chessna so lange vom Kurs abweichen dürfen ohne das Abfangjäger in die Luft geschicktworden wären. Das ist der bestüberwachteste Luftraum der Welt. Aber um zum Themazurückzukommen. Es gibt unglaublich viele Sachverhalte die gegen alle! offiziellenVersionen sprechen. Bei Oklahoma, bei 9/11, abgesehen von den Dingen die Re genannt hat.Alleine das um 9/11 reicht schon, aber da gibts noch viel mehr. Es gibt auch seitens deramerikanische Regierung keinerlei seriöse Untersuchungen die einen aussagefähigen Berichtergeben könnten. Das wurde schleunigst beseitigt. Die Stahträger hat der Bürgermeistereinschmelzen lassen, angeblich hat er sich nicht vorstellen können das es da noch Fragengäbe. Die Trümmer wurden von der gleichen Firma entsorgt die Oklahoma auch ensorgt hat.Auch die Pantagon Geschichte stinkt zum Himmel. Im Grunde stinkt alles was die Amis ab9/11 getan haben zum Himmel. So wie das was man in Europa angeblich terorristischenHintergrund haben soll, zum Himmel stinkt.

„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ (Mark Twain)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 00:22
Nebukad...
Alles das was Du hier vom stapel lässt, hab ich alles schonmal gelesen.Komischerweise.... ist das so, dass die eine quelle der anderen ein schnäpchen schlägt.Und letztentlich dabei endet, das der hans wurst nix beweisen kann.
Das was du hierablässt ist eine sache des glaubens ganz einfach, ich glaube nicht das....weil....

Und komm jetzt nicht mit: "weiss du was da abgeht bei den AMIS" & medien undhauptstrom...
Ja, ich weiß, definitiv! Und ganz bestimmt auch andere hier. Und zudeinen englischkentnissen möchte ich mich garnicht erst auslassen, du native speaker!

So jetzt hasste dich genug aufgeplustert, jetzt kannste wieder runterkommen.

-Rideo Quia Papa Sum-
-Ein grosser Geist, der sich selbst richtig schätzt, rächt Beleidigungen nicht, weil er für sie keinen Sinn hat.- (Seneca)
-Viel Denken, nicht viel Wissen soll man pflegen- (Demokrit)
-=SMEGMA=-



melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 00:49
Ich möchte mal von Pro-Usern hören warum überhaupt die USA so ein Theater abgezogen hat?
Es gibt hundert bessere und einfachere Inszenierungshintergründe als der das neTerrorgruppe, die keine Ressourcen besitzt, ein Wahrzeichen des amerikanischenKapitalismus einäschert und so auch den Glauben der Bevölkerung an die Stärke ihrerNation zweifeln lässt.

Dann greift man Afghanistan an, bestehend aus Berge,Trümmern und Mohnfeldern. War Öl in Afghanistan zu finden, nö!
Natürlich schafft mandann beim Irak nicht, auch eine noch so kleine Spur der Terroristen zu legen, so das manauf Massenvernichtungswaffen zurückgreifen müssen, das war ne lausige und fehlgeschlageneVerschwörung.
Das gleiche Spiel jetzt beim Iran, man hätte so leicht die Terroristenals Handlanger der Ayatollahs ausgeben können, aber wieder nichts.

Es wärewahrscheinlich die genialste und zugleich dämlichste Verschwörung aller Zeiten. Perfektin der direkten Ausführung des Anfangs aber danach nur noch unklug.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 01:21
"Ich möchte mal von Pro-Usern hören warum überhaupt die USA so ein Theater abgezogenhat?"

Du musst einen gewichtigen Grund haben um international Krieg führen zukönnen.
Und das ist einer, der Dir einen Freibrief gibt, alles zu tun. Und daskostet einen Speuz zu dem was es bringt. Remember Pearl Habour.






„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ (Mark Twain)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 04:40
Ein paar blöde Fragen: Woher kommt eigentlich dieses Wissen aus denFeuerwehrfunksprüchen? Alle entsprechenden Bänder sind in der Asservatenkammer derermittelnden Behörde (ein absolut übliches Vorgehen) und wurden erst vor wenigen Monatenerstmals direkten Angehörigen und ausgewählten Pressevertretern gehört. Woher wisst Ihralso, was dortdrauf gesagt wurde?

Dann, @nebukad: Als Kriegsgründe hätten wirvor 9/11:
1993 Anschlag aufs WTC (6 Tote, ca. 1000 Verletzte)
1996 Anschlag aufLuftwaffenkomplex der USA in Saudi Arabien (19 Tote, ca. 240 Verletzte)
1998:Anschlag auf US- Botschaften in Kenia und Tansania (240 Tote, davon 19 Amerikaner)
Und, wenige Monate vor 9/11: 12.10.2000: Anschlag auf die USS Cole (17 Tote)

Alle Anschläge wurden mit Bin Laden in Verbindung gebracht. Und spätestens mit demAngriff auf die USS Cole hätten die USA die Taliban so unter Druck setzen können, wie siees nach 9/11 getan haben. Wenn ein Krieg gegen Afghanistan geplant gewesen wäre, dannhatte der 12.10.2000 als Auslöser vollkommen gereicht. Die Amis hätten auch damit ihr UN-Mandat bekommen.
Die Kriegsbegründung für den Irak hatte nur am Rande etwas mit BinLaden zu tun, bsser wurde er nur als Randnotiz erwähnt. Ebenfalls galt 9/11 nicht alsKriegsgrund. Daher ist es für mich nicht nachvollziehbar, warum die Amis, wo sie dochschon eine gute Handlungsgrundlage hatten, erst noch 9/11 machen sollten. Sie hattenbereits ausreichend Material.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 07:38
Du musst einen gewichtigen Grund haben um international Krieg führen zu können.
Und das ist einer, der Dir einen Freibrief gibt, alles zu tun.


Ich habedrüben im Parallel-Thread schon erklärt, dass es gerade bei diesen Themen wichtig ist,korrekte, logische Schlussfolgerungen zu ziehen.
Jeder kann Dir noch folgen, wenn Dusagst, dass der Anschlag ausgenutzt wurde, um einen besseren Rückhalt zu haben für alles,was danach so kam.

ABER:

Es ist KEINE logische Schlussfolgerung, vondiesem Ausnutzen darauf zu schließen, dass der komplette Anschlag eine riesige geplanteAktion war, UM ihn dann auszunutzen. Diese Schlussfolgerung wirft mehr Fragen auf, alssie beantwortet und ergibt keinen Sinn.


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 10:02
@jever
"Woher kommt eigentlich dieses Wissen aus den Feuerwehrfunksprüchen? Alleentsprechenden Bänder sind in der Asservatenkammer der ermittelnden Behörde (ein absolutübliches Vorgehen) und wurden erst vor wenigen Monaten erstmals direkten Angehörigen undausgewählten Pressevertretern gehört."

Du verwechselt das wohl mit dem CVR vonUA 93?

Das Feuerwehr-Tape (Ich meine das Orio-Tape, aus dem hervorgeht, daß erbis zum 78. stockwerk kam) tauchte irgendwann mal auf und lässt sich auch im Netz alsaudio-file downloaden (m.W. auch von "offiziellen" websites). ..


Gruss
Strogman


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 13:28
"Dann, @nebukad: Als Kriegsgründe hätten wir vor 9/11:
1993 Anschlag aufs WTC (6Tote, ca. 1000 Verletzte)
1996 Anschlag auf Luftwaffenkomplex der USA in SaudiArabien (19 Tote, ca. 240 Verletzte)
1998: Anschlag auf US- Botschaften in Kenia undTansania (240 Tote, davon 19 Amerikaner)
Und, wenige Monate vor 9/11: 12.10.2000:Anschlag auf die USS Cole (17 Tote)"


Richtig, aber nicht aureichend um daszu tun was man jetzt tut.

"Alle Anschläge wurden mit Bin Laden in Verbindunggebracht. Und spätestens mit dem Angriff auf die USS Cole hätten die USA die Taliban sounter Druck setzen können, wie sie es nach 9/11 getan haben. Wenn ein Krieg gegenAfghanistan geplant gewesen wäre, dann hatte der 12.10.2000 als Auslöser vollkommengereicht."

Offiziell ja. Ok, gehen wir mal davon aus das es Bin Laden war, wieerklärt sich dann die Tatsache das der CIA sich mit ihm trifft?

" PARIS, Nov.1 (UPI) -- Radio France International offered additional details Thursday of allegationsthat terrorist suspect Osama bin Laden met with a CIA officer in the United Arab Emiratesin July.
Top Stories
• U.S. to boost ground troops
• No pause in bombing forRamadan month
• White House knows of Pakistan aid to Taliban militia
• FBI issueswarning of threat to coastal bridges
• U.S. sees winter as advantage
• Aviationsecurity bill passes
• Four mailrooms test positive for anthrax
• OSHA halts maskuse in Postal Service

The CIA has dismissed as "total absurdity" a reportcarried Wednesday by Radio France and by France's Le Figaro newspaper, alleging that aCIA agent met with bin Laden at a Dubai clinic, where the suspected terrorist wasreportedly treated for kidney problems.
The clinic, said to be the AmericanHospital in Dubai, also denied bin Laden had been a patient. The American Embassy inParis has not commented on the report.
The Paris-based International HeraldTribune suggested the erroneous information may have been leaked by opponents in Franceto the U.S. military campaign in Afghanistan.
"Disinformation may have beenplanted ... to suggest a continuing covert linkage between the CIA and bin Laden," aFrench intelligence source told the Herald Tribune.
Nonetheless, Radio FranceInternational, for one, said it stood by its report. In a follow-up Thursday, the Frenchradio station identified the alleged CIA agent as Larry Mitchell, "a connoisseur of theArab world and specialist of the (Arab) peninsula."
Mitchell's business cardidentified him as a "consular agent," the radio said. In fact, RFI alleged, he was a CIAagent and a prominent fixture in Dubai's expatriate community. According to both theradio and Le Figaro, Mitchell was recalled to the CIA's headquarters in McLean, Va., onJuly 15.
The radio also gave the precise date of Mitchell's supposed encounterwith bin Laden -- July 12, two days before the Saudi dissident reportedly checked out ofthe hospital.
Neither the Figaro, nor Radio France offered independentconfirmation of the report. The radio station also cited no source for its latestallegations. Earlier, the Figaro said its story was leaked by a partner of the hospital'smanagement.
In an interview published Thursday in Le Figaro, Arab specialistAntoine Sfeir said he was not surprised on the alleged CIA-bin Laden ties.
"BinLaden maintained contacts with bin Laden until 1998," Sfeir said. "Those contacts didn'tend after bin Laden moved to Afghanistan. Until the last minute, CIA agents hoped binLaden would return to U.S. command, as was the case before 1998."
Sfeir alsomaintained the information about the CIA-bin Laden connection had been in circulation forthe past 15 days."

...und weiter...

"CIA agent 'met Bin Laden in July'

by Toby Rose

Le Figaro today claimed that a CIA agent met Osama binLaden in a Gulf hospital as recently as last July and received "precise information"about an imminent attack on the US.


According to the French daily,the agent met Bin Laden while he was being treated at the American Hospital in Dubai fora kidney infection. The agent was subsequently recalled to Washington.

Thehospital today vigorously denied the report, which is based on a number of sources,including French secret services and a hospital administrator.

Bin Laden is saidto have arrived in the UAE from the Pakistan city of Quetta, accompanied by his personalphysician, four bodyguards and an Algerian nurse. He was visited by family members andleading Saudis. The paper claims he was treated in the urology department headed by DrTerry Callaway.

Bin Laden is said to have severe medical problems and "thekidney infection has spread to his liver". Le Figaro claims a mobile dialysis machine wasdelivered to his Kandahar hideout in Afghanistan last year.

In a further twist,French secret service operatives are said to have met officials from the US embassy inParis last August after the arrest of Algerian Djamel Beghal in the UAE.

AFrench secret service report on 7 September warned of possible attacks, and that theorder to act would come from Afghanistan. Le Figaro says very precise information ontargets for attack was communicated to the CIA."



"CIA Rejects Claim ItSought Osama Deal Before 9/11

Reuters

PARIS (Reuters) - The CIArejected as fantasy claims in a new book that it tried to negotiate a non-aggression pactwith Osama bin Laden just two months before the September 11, 2001 airliner attacksagainst the United States.

Richard Labeviere, author of "The Corridors ofTerror," released on Thursday, says the CIA's Dubai station chief approached bin Ladenwhile the al Qaeda leader was being treated for a serious kidney complaint in the UnitedArab Emirates.

He said the meeting took place in the American Hospital in Dubaion July 12, barely eight weeks before al Qaeda militants slammed fuel-laden hijackedairliners into the Pentagon and New York's World Trade Center, killing almost 3,000people. "Such an allegation is sheer fantasy, no such thing occurred," CIA spokesman MarkMansfield said, echoing an earlier rebuttal by the U.S. Central Intelligence Agency ofFrench media reports in October 2001 about the alleged Dubai meeting.

Labevieresaid he learned of an encounter from a contact in the Dubai hospital, and said the eventwas confirmed in detail during a separate interview in New York with a Gulf prince whopresented himself as an adviser to the Emir of Bahrain.

The prince, who theauthor met in a Manhattan hotel in November 2001, appeared very well-informed about theCIA-bin Laden meeting.

Labeviere said the second contact told him theface-to-face had been arranged by Prince Turki al-Faisal, the head of the Saudi GeneralIntelligence Department.

He quoted the second contact as saying:

"Byorganizing this meeting...Turki thought he could start direct negotiations between theSaudi millionaire (bin Laden) and the CIA on one fundamental point: that bin Laden andhis supporters end their hostilities against American interests."

In exchange,the CIA and the Saudi (intelligence) services undertook to allow bin Laden to return tohis native country, even though he was stripped of his Saudi nationality in July 1994.The Dubai meeting was a failure, Labeviere said.

The Saudi intelligence chiefwas sacked in the wake of the September 11 attacks.

Labeviere named LarryMitchell as the CIA station chief who met bin Laden, describing him as a colorful figurewell-known on the Dubai social circuit.

Mitchell left the Gulf state on July 15,2001 and Labeviere said CIA headquarters in Langley, Virginia, had told him the operativewas unavailable for interview because he was on his honeymoon.

At the time, binLaden had a multi-million dollar price on his head for his suspected role in the 1998bombings of two U.S. embassies in East Africa that killed 224 people.

Bin Ladenwas treated between July 4 and July 14 in the urology department of a kidney specialistat the American Hospital, Labeviere said, adding that the hospital denied this."

Wie erklärst Du Dir das? Der CIA entführt illegal deutsche Bürger und verschleppt sienach Guantanamo wegen angeblicher Kontakte zu Al- Quaida, aber Osama besuchen sie nur imKrankenhaus, machen ein bischen Hatschibatschi und fahren dann wieder, obwohl er in dieAnschläge verwickelt sein soll, die Du angeführt hast und es obendrein ein hohes Kopfgeldfür ihn geben würde?!

@Jeara

"Ich habe drüben im Parallel-Thread schonerklärt, dass es gerade bei diesen Themen wichtig ist, korrekte, logischeSchlussfolgerungen zu ziehen.
Jeder kann Dir noch folgen, wenn Du sagst, dass derAnschlag ausgenutzt wurde, um einen besseren Rückhalt zu haben für alles, was danach sokam. "

Ich habe auch schon erklärt....dann nimm Dir Deine Erklärung mal zuHerzen.
Dann les mal das Stanley Hilton Interview oder bau Dir endlich mal neSoundkarte in Deinen Rechenschieber ein, dann könntest Du´s im Original hören. Das würdewahrscheinlich mal wieder Dein Dictionary sprengen, aber es ist nur eines von vielenIndizien und Beweisen die diesen Rückschluss zulassen. Und wie gesagt es gibt etlichesehr gut recherchierte und sortierte Archive, die Du nur mal einsehen müsstest. Ende derDiskussion.






„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ (Mark Twain)


melden

9 Gründe für die Sprengung des WTC

23.03.2006 um 16:24
@ Nebukad

Schade Jeara, Du musst es von den Lippen ablesen, findest abersicher wieder Grund zur Beanstandung, wie bei allen Quellen die Du ja angeblich kennst.

Mach Dich doch nicht freiwillig unglaubwürdig. Du bist doch hier dabei,weißt also sehr genau, dass ich bisher mit Dir NUR über die englische Bezeichnung "pullit" gesprochen habe. Deine Äußerung: "Wie bei allen Quellen" ist also eine reinemotionale Äußerung von Dir, die mit einem Argument NICHTS mehr zu schaffen hat.


melden