Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Davidstern im Dollar versteckt ?

360 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dollar, Davidstern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:23
Antisemitismus hin oder her - der hat ja wohl auch irgendwo seine Wurzeln, und diemüssen
meines Erachtens doch auch irgendwo her stammen...?!?

Zum Thema:
Daß die
Juden in Amerika das Sagen haben, ist ja kein Geheimnis.
Wen wundertees da, wenn
nicht auch der Davidsstern auf dem Dollarschein versteckt ist?

Dazu fällt mir
spontan die Zahl 666 aus der biblischen Offenbarung des Johannesein: "Wer diese Zahl
nicht hat, kann keinen Handel treiben" (sinngemäß). Will heißen,wer nicht den Dollar als
Leitwährung akzeptiert, kann am Welthandel nicht teilnehmen.

Freilich schaufeln
sich die U.S.A. damit ihr eigenens Grab - einLeistungsbilanzdefizit, das die Welt
bislang noch nie gesehen hat.

Das kannnicht ewig gut gehen, und wird auch nicht
mehr lange gut gehen.

DerDollar(kurs) hat angefangen zu bröckeln, und er wird
weiter abrutschen.

DerEuro dagegen ist am Erstarken, aufgrund der positiven
Wirtschaftsentwicklung, und mitDeutschland (endlich wieder) als Wachstumsmotor.


Es ist klar, wohin dieseEntwicklung führen wird.

Die erdölexportierenden
Länder werden weg wollen vomUS-Dollar, hin zum Euro.

Die U.S.A. wollen das
freilich nicht und haben inder Vergangenheit auch alles unternommen, um die
Vorherrschaft über das Öl zu sichern,sei es mit politisch-diplomatischem Druck oder im
Notfall eben mit dem Anzetteln vonAngriffskriegen unter falschem Vorwand (siehe Irak).


Das ist keinen Deutbesser als das Vorgehen von Nazi-Deutschland in den 30er
Jahren.

Abermittlerweile haben sich die Zeiten geändert.
Die
Weltgemeinschaft ist wacher undsensibler denn je, und sie wird das
militärisch-expansionistisch-imperialistischeGebaren der U.S.A. nicht länger zu
tolerieren bereit sein, geschweige denn es zuunterstützen.

Und damit ist die
das Schicksal der U.S.A. und ihreshegemonistischen Strebens besiegelt.

Die
U.S.A. laufen geradewegs auf denZusammenbruch ihrer Volkswirtschaft zu, was freilich
eine nicht unerheblicheWeltwirtschaftskrise zur Folge haben wird.

Aber - und
das war schon zu allenZeiten der Weltgeschichte so: Wer vorausschauend blickt, der kann,
für sich undandere, das Schlimmste abwenden und sich und andere (sprich sein undderen
Geld/Vermögen) in Sicherheit bringen.

Schöne Grüße

R.


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:23
Unerwünscht,

dein Weg ist mir komplett egal. Wer es nötig hat, hieranderen Usern Drogenkonsum zu unterstellen, ist schonmal komplett erledigt. Dazu nochdeine Juden-Phobie - fertig.

Manchmal geht es ganz schnell..."unerwünscht" zusein. Such dir ein anderes Forum.

Dies ist kein Nazi-Forum.


Gruß


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:27
@jafrael

darauf wollte ich nicht hinaus, aber sicher hast du recht....

der anteil *jüdischer* hochfinanzler, ist als solcher zu betrachten und rechtfertigtkeine verallgemeinerung....

diesen fehler würde ich auch nicht begehen....
mit der verlinkung der anteiligen hochfinanz der rothschilds, wollte ich lediglichauf deren teilhaberschaft an einem kuchen, als tatsächliche teilevidenz verweisen....

also auf jenen teil, der unabhängig von der diffamierungen und von denpropaganda geschichten stimmt...

das dies wiederum anders ausgelegt werden kann,ist mir leider klar....soll ich deswegen meinen mund halten....?

es wird mirfrüher, oder später noch gelingen, die begebenheiten entsprechend meiner eigenenmeinungsbildung korrekt zu sehen und zu formulieren....
da bin ich mir sehrsicher....
für die berechtigte und konstruktive kritik an meinen versuchen und dierichtigstellungen der verhältnismässigkeiten, bin ich sehr dankbar....


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:30
Die internationalen Finanzmärkte arbeiten nach einer anderen Logik als der vonnationalstaatlichen oder gar "rassebiologischen" Ressentiments.
Die Kapitalströmewerden von transnationalen Konzernen praktisch ungehindert dorthin geleitet, wo sie ammeisten Gewinn bringen. Sie sind längst nicht mehr an nationale Grenzen gebunden oder garan völkische Interessen, geschweige denn an "jüdische".

Nationale Schutzzöllegibt es fast nicht mehr. Die Eigentumsverhältnisse an den erzielten Gewinnen werden überdie Aktienmärkte verteilt. Privataktionäre spielen heute in diesem Verteilungswettbewerbkeine große Rolle, sondern Unternehmensbeteiligungen, Fonds und Kapitalgesellschaften.Deren Organisation ist global, nicht national ausgerichtet. In der heutigen Zeit habennationale Wirtschafts- und Produktionsstrukturen keine Chance mehr, rentabel zu sein. Dashaben auch sozialistische Staaten, wie z.B. China erkannt, - und längst damit begonnen,eine internationale Marktwirtschaft zu betreiben.

Abgesehen von der reinenGeldvermehrung profitieren Kapitaleigner weltweit von der menschlichen Arbeitsfähigkeit -in der Finanzsprache heute wohl treffender als "Wertschöpfungskraft" bezeichnet. Vordieser Arbeitsfähigkeit haben sie also ganz sicher keine Angst.

Man sieht, dassdie nationalistische Argumentation in wirtschaftlichen Zusammenhängen ins Leere geht, danationalstaatliche Kriterien bei den transnationalen Konzernen "den so genannten "GlobalPlayers" - heutzutage keine Rolle mehr spielen.

aus:

aus
"Ausländernehmen uns die Arbeitsplätze weg"
Rechtsradikale Propaganda und wie man sie widerlegt
Aus dem Kapitel X.: Staatliche Ordnung...


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:30
@gsb23

du hat den knall anscheinend echt nicht gehört....mein beileid an dieserstelle...

wenn meine feststellungen, deine person betreffend, bei dir diesereaktionen hervorrufen, dann hast du mich leider nur bestätigt....

mein tiefstesmitgefühl für dich....

deine ploitischen fehleinschätzungen, finde ich leider zudrogeninduziert, um darauf eingehen zu können...

ich hoffe sehr, du kommst ausden fängen der sucht wieder frei....^^


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:32
@ gsb23

Natürlich ist dies kein "Nazi-Forum".

Aber judenkritischeAnmerkungen müssen doch erlaubt sein dürfen, schließlich ist laut dem Grundgesetz diesesStaates, der BRD, die Meinungsfreiheit garantiert.

Sollte man zumindest hoffen(dürfen)...

Schöne Grüße

R.


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:32
ich kaufe ein *s*, tausche ein paar weitere buchstaben und hoffe auf verständnis....


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:34
....Somit kann auch von einer "gegen deutsche Interessen gerichtete" Politik derHochfinanz keine Rede sein. Das alles hat ohndies nie gestimmt aber kann aus de o. e.Gründen derzeit noch viel weniger stimmen.


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:35
@jafrael
Hannah Arendt: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft (1955)

"(...) Dazu gehört die eigentümliche Staatsfeindlichkeit totalitärer Ideologien, diesich nicht zufällig lieber als Bewegung denn als Partei verstehen. Alles irgend durchRegeln Gebundene, Kontrollierbare und darum Statische muss verdampfen vor dem dynamischenPrinzip der Bewegung. Alles Individuelle, Traditionsbestimmte, kulturell Besondere undWiderständige soll durch den Kapitalismus wie durch ein reinigendes Fegefeuer, an dessenEnde die eine, gleichförmige und erlöste Welt steht."


genau dies isteigentlich mein anliegen....unabhängig von färbung und richtung....auch wenn diedefinition heute echt kein leichtes mehr ist...


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:40
Link: www.bummel.org (extern)

Im historischen Gezeitenwechsel hat eine archetypische Denkfigur regelmäßig Auftrieb, dieihren Nährboden in einer solchen allgemeinen Verunsicherung findet: DieVerschwörungstheorie. "Als Jahrzehnt des neu auflebenden Verschwörungsdenkens versprechendie 90er tatsächlich viel", stellte Charles Freund schon im Januar 1992 in der WashingtonPost fest . Längst ist die Welle global geworden und auch nach Deutschlandübergeschwappt. Das Thema ist "en vogue", bemerkte die Welt im Dezember 1998, das "Motivder Verschwörung" habe sich als "narratives Grundmuster etabliert". ( 2) DieComputer-Fachzeitschrift c't sieht vor allem das Internet "zu einem populären Sammelplatzfür die geographisch verstreuten Anhänger bizarrer Glaubenssysteme und verdrehterTheorien" mutieren.

Hauptsubjekte der vor allem von Sekten, US-Milizen,Nationalisten und Linksextremisten propagierten Theorien einer monolithischenWeltverschwörung sind in unzähliger Variation und verschiedensten Kombinationen dieGeheimdienste, die Freimaurerei, das Judentum, die Jesuiten, der Opus Dei, Außerirdische,die Vereinten Nationen, Tempelritter, Mafia, Bankiers, Industrielle und neben diverseninternationalen Gremien vor allem die längst von der Bildfläche verschwundenenbayerischen Illuminaten. Das Strickmuster ist einfach: seit Jahrhunderten, wenn nichtseit Anbeginn der Menschheitsgeschichte überhaupt, arbeiten diabolische Eingeweihte mitallen Mitteln auf eine Weltdiktatur hin. Der gesamte geschichtliche Prozeß könne auf dieUmtriebe der Verschwörer zurückgeführt werden.

aus dem link


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:42
"Judenkritische Anmerkungen<<


Wie "schäfenlocken Hochfinanz? Ist das einejudenkritische Anmerkung? Nun denn...??

Aha. Gut zu wissen.


Offensichtlich habe ich mich geirrt und es handelt sich hier doch um ein Nazi-Forum.

Entschuldigung für meine Fehleinschätzung.

Ich allerdings diskutierenicht mit Nazis und auch nicht mit Antisemiten, die in ihren Beiträgen Begriffe wie"schäfenlockige Hochfinanz" zum Besten geben. Auch User, die anderen Usern Drogenkonsumunterstellen, werden von mir nicht gern gesehen.

Ich wünsche weiterhin vielVergnügen im gegenseiteigen Beschnuppern und Versichern, man sei ja absolut im Rahmen mitseinen "Überlegungen". Sicherlich wirds auch wieder soweit kommen, dass mal wieder dieFrage aufkommt, "man könne doch mal fragen stellen bezüglich der Juden usw"...

Ich denke, der User Unerwünscht hat hier schon vor längerer Zeit unter anderer Flaggealles versucht, seine Sicht der Dinge an den Mann zu bringen und ist damals (mit meinerHilfe) gescheitert. Heute hat er wohl (ohne meine Hilfe!) Erfolg.


Gruß


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:44
....Somit kann auch von einer "gegen deutsche Interessen gerichtete" Politik derHochfinanz keine Rede sein. Das alles hat ohndies nie gestimmt aber kann aus de o. e.Gründen derzeit noch viel weniger stimmen.


gegen deutsche?....dass warwahrlich nie eine frage für mich....seit mein sohn auf der welt ist, hat diese frageüberhaupt erst persönliche bedeutung für mich erlangt....


das interesse derweltgemeinschaft jedenfalls, wir massiv unterwandert durch eine gruppierung vonindividuen, denen ihr verdammter reichtum mehr *macht* zusichert, als sie, oder jederandere mensch, auf sich alleine vereinen sollte....

den römischen cäsaren,brachte dies immer den tod, durch verschwörung und intrige....
in unserer heutigenzeit, spalten wir haare....das geld, hat die gesetze gemacht, das geld hat den einstgöttlichen *raum* eingenommen...

sie alle sollten wissen, dass das letzte hemdkeine taschen hat, und das die rohstoffe dieser erde begrebzt sind....

ichfühle, spreche, lerne für meinen sohn....davor, war es mir schon fast egal geworden...

mir waren die bemühungen der *rechten* szene* entgangen, all die fehlinfos imfernsehen und im radio habe ich verpasst....aber manche dinge sind wahr geblieben....undan an jene werde ich mich halten, bis mich jemand von der tatsächlichen *mündigkeit* dermasse mensch und der *echtheit* von demokratie überzeugen kann....


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:46
@unerwünscht

Hannah Arendt ist in DEM Punkt kaum zu widersprechen! Die heisstaber nun nicht DAS, was der Threadtitel hier unterstellt. DAS zu widerlegen ist gerademein Bemühen. DAS was Hanna Ahrend da feststellt ist dem kapitalistischen Handeln undDenken immanent. Keine Frage. Aber es ist einfach Unfug das nun "jüdisch" oder"christlich" oder "chinesisch" verorten zu wollen. DAS ist Blödsinn.

Und keineWahrheitssuche, die bereit ist sich von Fakten beindrucken zu lassen sollte dasignorieren. Tut sie das nicht ist sie ein leichtes Opfer aller zur Verfügung stehenderWahnideen. ...


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:50
@unerwünscht

Du postest hier in einem Thread mit eindeutig rechtsesoterischerTendenz! Ich traue Dir zu da mal darüber nachzudenken. Es ist nämlich der einzige Grundwarum ich HIER so auf dem Thema "jüdische Hochjfinanz" herumreite. Es ist dieserblödsinnige Threadtitel der das geradezu verlangt!


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:51
@gsb23
wir kennen uns nicht!

erst seit meinem nachzulesenden beitritt indieses forum, hatte ich das vergnügen deiner bekanntschaft...


wenn du jetztaus *deinem schönen forum* ein nazi forum machst, ist dies ein wieterer beweis deinerwankelmütigkeit und outet dich in der tat, als einen sehr gefährdeten menschen....


wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren, sollte dir eingängiges zitat sein...

das was du hier zum besten gibtst und gegeben hast,erfüllt leider die, von mir angeprangerten bestände...

es tut mir leid...

du hast sehr oft deinen senf dazu gegeben, sehr oft per p&n und nur selten hat dichjemand herausgefordert, deine eigene meining kundzutun...

jetzt, da dich wiedermal jemand direkt ansprichst, fällt dir ausser einer verallgemeinerung und einem rückzugnichts ein...^^

schade...aber du solltest bei der langen zugehörigkeit in*deinem* schölnen forum echt besser gewappnet sein, als mirt diffamierungen und phrasenzu antworten....

gute besserung


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 04:59
Unerwünscht,

nicht ich verabschiede mich, ich verabschiede dich. Duhast dich als Antisemit geoutet. Deine sämtlichen Postings hier im Thread belegen dies.Zudem kommst du in deinen Postings nicht ohne Beleidigung nicht aus. Such dir ein anderesForum.

Gruß


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 05:00
1

@ Jafrael

"Nationalistische Argumentation in wirtschaftlichen Zusammenhängen",wie du es nennst, geht mitnichten ins Leere.

Was findet denn seit geraumer Zeitstatt in diesem unserem Lande?

Die deutsche Volkswirtschaft, und damit diefinanzielle Grundlage des Staates - auch in seiner fürsorgenden Rolle für die Armen -wird vom internationalen Großkapital (und deren Handlangern auf geopolitischer Ebene z.B.EU-Kommission) zunehmend ausgebeutet und blutet immer mehr aus.

Der Mittelstandsteht vor dem Exitus, als unmittelbare Folge droht eine Verarmung und Verelendung breiterBevölkerungsschichten. Und unsere feine Regierung unternahm bisher so gut wie nichts, umdem auch nur im Ansatz entgegenzusteuern.

Daß du, lieber Jafrael, alseingefleischter Altlinker da nicht längst schon mal aufgeschrieen hast, nimmt mich dochein wenig Wunder.

Aber Gott sei dank scheint mittlerweile ein Erwachen und derAnsatz einer Wende erkennbar: Die deutsche Wirtschaft springt wieder an, die Gehälter undauch die Steuereinnahmen steigen, und damit mittelfristig auch wieder der Wohlstand.

Der bereits in den vergangenen Jahren erkennbar gewesene Trend hin zu mehrProtektionismus der nationalen Volkswirtschaften düfte sich weiter fortsetzen, auch undgerade in den U.S.A., die freilich wenig glorreichen Zeiten entgegensteuern (siehe meinenvorherigen Beitrag in diesem Faden).

Es wird Zeit, daß die U.S.-Amerikaner sichmit ihren Firmen aus Deutschland zurückziehen statt uns beherrschen zu wollen (Walmartwar ein erster Anfang).
Ihre Armee samt den teuflischen Atomwaffen sollten sie injedem Falle auch gleich mitnehmen...

Schöne Grüße und eine gute Nacht euchallen!

R. :-)


P.S.: Habe noch einen passenden Link zum Thema imHinterkopf - falls ich den noch finde, reiche ich ihn gerne nach...


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 05:11
@Sexorzist
<"Antisemitismus hin oder her - der hat ja wohl auch irgendwo seineWurzeln,">

Jau, HAT er und zwar im ach so christlichen Abendland! Erpare mirEinzelheiten!


<"Daß die
Juden in Amerika das Sagen haben, ist ja keinGeheimnis. ">

Nö - DAS behaupten Neinazis schon lange! Andere - etwasüberlebgter formuliert hiesse das: Der Einfluss jüdischer Lobbyisten in den USA ist hocheinzuschätzen.

Ersteres ist Unfug - zweiteres entspricht den Tatsachen!


<"die Zahl 666 aus der biblischen Offenbarung des Johannes ein: "Wer diese Zahl
nicht hat, kann keinen Handel treiben" (sinngemäß). Will heißen, wer nicht den Dollarals
Leitwährung akzeptiert, kann am Welthandel nicht teilnehmen. ">

GrosseGüte! Nun ist die 666 und die Offenbarung auch noch auf den Dollar gemünzt. Was wiralleine hier im Forum als Ausfluss der Offenbarung und des "Tiers" uns haben bezeichnenlassen ist schon Legion. Mithin irrelevant!


Was den Reat Deine Ausführungenangeht: Das kann ich sogar unterschreiben.


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 05:21
@ Jafrael

Danke :-)

Nun scheint ein wenig Ruhe einzukehren in diesen"heißen" Faden.

Ich wünsche eine gute Nacht!!

Liebe Grüße

R.:-)


melden

Davidstern im Dollar versteckt ?

05.12.2006 um 05:23
@Sexorzist

Deinen letzten Beitrag möchte ich eigentlich in Teilen nicht mehrkommentieren. Da mischt sich ZU sehr stimmiges und Unfug - letzterer scheintrechtsradikalen Argummentationen entnommen. Nationaler Protektionismus? Was unsinnigereskann es derzeit gar nicht geben. Und "das Kapital" IST multinational - also AUCH"deutsch". Wenn "deutsches" Kapital dann zwangsläufig auch aus den USA verschwände, wasmeinst Du wäre dann los? Schon mal bemerkt dass die grossen Chemiekonzerne auch der USAinzwischen ziemlich "deutsch" sind - zumindest haben sie noch hier ihren Firmensitz. Aber"deutsch" trifft es ja schon nicht mehr - Die Global-Player sind längst nicht mehrnational - weder in ihrer Struktur noch in ihrem Handeln.

NationalistischeWirtschaftspolitik ist einfach nur noch Humbug! Auch "linke" Wirtschaftspolitik müssteund würde, wenn sie denn den Namen verdiente, dem Rechnung tragen.

Gegenwehr imSinne eines Verteilungskampfes kann und muss heute international entwickelt werden.


melden