Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 19:30
karoman67 schrieb:GELD regiert die WELT !
Wow diese Komplexität. Verstehst du das Wort "erklären" nicht.

aber gut, Klimawandel kostet Geld, wer hat also Globales machtpolitisches Interesse..

Wie in der Schule: Erläutern heißt nicht "aufzählen"
karoman67 schrieb:Das wären die machtpolitischen Interessen -- und zwar (genau!) GLOBAL.
Nö, sind es nicht. Also wer hat sich denn da verschworen? Alle zusammen? Soll ich glauben das die KPC gemeinsame Sache mit Trump oder Merkel macht?

dazu noch komplette Zweige der Wissenschaft?

uch die Zahlen, Daten und Fakten nicht richtig interpretieren... du bewegst dich also auf einem Level mit Chemtrailern, Flacherdlern, oder den junge nebenan die ständig was von Geistern erzählen.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 19:47
karoman67 schrieb:Da empfehle ich die Lektüre aller vorangegangener Seiten.
Diese Empfehlung kann ich nur zurückgeben.
karoman67 schrieb:Der "aktuelle" Klimawandel ist ein Vorgang, welcher seit mindestens 4 Milliarden Jahren auf diesem Planeten abläuft. Nicht erst seit Beginn der Aufzeichnung irgendwelcher Daten.
Yepp, ich sag ja, wenn's früher schon so war, kann es auch zuküftig nur so sein. Eine solch stichhaltige Schlussfolgerung kann nur über jeden Zweifel erhaben sein.
karoman67 schrieb:Was "früher" so war, muss man erst Verstehen lernen.
Beispiel:
10 Klimaveränderungen sind ohne Menschheit einfach so abgelaufen. Warm / Kalt -- CO² hoch / runter ...
Das Erdenklima ist dynamisch -- was die ELFTE Klimaänderung mit gleichzeitigem Auftauchen des Menschen zu tun hat -- oder seiner sogenannten industriellen Revolution -- müsstest Du jetzt zweifelsfrei belegen.
Und zwar im Kontext der belegten bisherigen Klima-Dynamik.
Wie gesagt, dazu kann ich Dir nur nochmal meine Empfehlung von oben wärmstens ans Herz legen.

Aber wichtig dabei ist natürlich auch:
karoman67 schrieb:Verstehen lernen.
karoman67 schrieb:Das "HIER" dürftest Du gerne näher erläutern.
Da wir hier über ein weitgehend globales Phänomen sprechen, kannst Du das "hier" auch gerne selbst aussuchen.


melden

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 22:58
geile Märchenstunde hier der einzige ders kapiert hat ist Karoman67

wegen dem blöden E Auto Thread hab ich mich auch mal über die genaue Zusammensetzung der Luft informiert, seit der Schule vor 40 Jahren hat man sowas natürlich vergessen

also das Umweltbundesamt schreibt, nicht Wikipedia, sondern eine seriöse Quelle

Die Luft ist ein die Erdatmosphäre umgebendes Gasgemisch, das sich im trockenen Zustand aus den Hauptbestandteilen Stickstoff (78,08 Vol.-%) und Sauerstoff (20,95 Vol.-%) zusammensetzt. Daneben gibt es noch Edelgase (wie z. B. Argon, Helium, Krypton und Xenon) sowie andere Spurenstoffe (wie z. B. Kohlendioxid, Methan, Wasserstoff, Distickstoffmonoxid und Kohlenmonoxid), deren Anteil zusammen unter 1 Vol.-% liegt.


wenn man noch genauer schaut wieviel CO2 den in der Luft ist, dann kommt raus



Das farblose, unbrennbare Gas ist ein natürlicher Bestandteil der Luft (Konzentration: knapp 0,04 Volumenprozent). Ein Gehalt unter 0,15 Prozent CO2 ist der Richtwert für frische Luft in Innenräumen. Bis zu 2,5 Prozent sind unschädlich

AHA

Also wenn eine auf bis auf 0,15% angereicherte Luft in geschlossenen Räumen z.B. durch viele Leute in einem Saal noch als frische Luft gilt, dann ist unsere Luft im Freien mit ihren 0,04% ja super sauber


weiter schreiben die schlauen Leute vom Umweltbundesamt dann


96% des CO2 sind natürlichen Ursprungs

AHA

das wiederum bedeutet ja das wir nur für 4% verantwortlich sind, und jetzt aufpassen

es sind nur 4% von 0,04% aus denen die Luft besteht, oder anders gesagt 0,0016% CO2 in der gesamten Luft haben wir Menschen zu verantworten, also weltweit


und wenn man nun schaut wie weit Deutschland daran Schuld ist, dann werden uns 2%, manchmal auch 3% des weltweiten CO2 Ausstoß angelastet

hmm, 2% von 0,0016% das sind dann 0,000032%

Stark oder, wir verschmutzen also die weltweite Luft mit einem Anteil von 0,000032% mit CO2

mal in Zahlen zum verstehen gerechnet

in 1.000.000 Luft (die Mengeneinheit spielt keine Rolle)
sind 0,04% also 400 CO2
davon sind 96% natürlich und 4% von der Menschheit also 16 CO2
von diesen 4% sind wir in Deutschland zu 2% Schuld, aber nicht 2% von Hundert sonder 2 von den 4% bzw den 16 CO2, also die oben genannten 0,000032% was wiederum bedeutet 0,32 CO2 sind von uns in Deutschland gemacht

jetzt kann jeder beliebige Maßangaben hinhängen, das Ergebnis bleibt immer 0,32 von 1 Mio

also falls einer von euch Millionär ist, dann wird er jetzt sagen, 32 Cent das ist doch nichts

und so ist das mit unserm Anteil am CO2, der ist fast nichts

und wenn wir in Zukunft kein einziges Gramm CO2 mehr ausstoßen, also auch das Atmen aufhören und das pupsen, dann verbessern wir die Luftqualität nur um die 32 Cent oder 0,0000032%

mehr muß man nicht dazu sagen


melden

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 23:13
an was ich mich auch noch aus der Schulzeit erinnere, es gab vor unserer jetzigen warmen Periode eine Eiszeit, nach dieser sind durch die abschmelzenden Gletscher unsere Flüße entstanden, wie zb die Isar, oder der Lech, und wer in München lebt und zur Schule gegangen ist, weiß aus dem Unterricht (damals nannte sich das Heimatkunde) das die Isar früher viel breiter war, deshalb gibts auch in München ein paar steile Hügel rechts und links der Isar entlang, das sogenannte Isarhochufer, bis dorthin ging früher das Wasser, die Isar war also schon ein bedeutender Fluß nach der Eiszeit

vor dieser Eiszeit gabs ne warme Periode usw usf, es wechselten sich also immer wieder warme und kalte Perioden ab, so stands schon immer in den Schulbüchern

in den 70er Jahren wurde auch noch gerätselt ob der Höhepunkt schon erreicht ist, damals glaubten viele Wissenschaftler das wir auf die nächste Eiszeit zugehen, naja die haben sich wohl ein bisschen verrechnet, das dauert noch etwas

jetzt geniessen wir erstmal die warmen Sommer, von mir aus kann die Eiszeit noch 1000 Jahre warten


melden

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 23:19
karoman67 schrieb:Was sollten wir denn gegen große Asteroiden-Enschläge unternehmen?Eine Asteroideneinschlag-Steuer einführen?
Es gibt heute schon Überlegungen einen großen Asteroid mit Hilfe von Explosionen abzulenken und ihm so eine neue Flugbahn zu geben die an der Erde vorbeiführt. In kleinen Format hat man das schon mit dem Komet 9P/Tempel 1 gemacht. Hier jedoch nur um Proben zu nehmen.

@ufosichter

Wenn ich Durchfall habe und in ein Schwimmbecken sch….. macht das nicht mal nen Promille aus, die Wirkung wäre aber unübersehbar. Ich hätte das Becken dann für mich komplett allein ;)

Ne mal im ernst wie kommst du darauf das dieser kleine Anteil keine Auswirkungen haben könnte? Ist das nur so aus dem Bauch heraus oder kannst du das irgendwie auch belegen ?


melden

Die Klima-Verschwörung

01.12.2019 um 23:50
Alteiche schrieb:Wenn ich Durchfall habe und in ein Schwimmbecken sch….. macht das nicht mal nen Promille aus, die Wirkung wäre aber unübersehbar. Ich hätte das Becken dann für mich komplett allein
nimm einfach die obige Rechnung und dreh sie um, dein Dünnpfiff hat beispielsweise 200gr oder ml, also nimm einfach die Zahl 200 eigentlich 0,2 von nem ganzen

vorhin hatten wir 0,32 als Ergebnis, also ist das Ergebnis andersrum das 1,6 fache, also muss dein Schwimmbecken 1,6 Mio Liter haben um das zu vergleichen, ein Becken mit 50m Länge 10 m Breite und 3m Tiefe hat erst 1,5Mio Liter Inhalt, und nun sei ehrlich, einmal umrühren und dein Schiss ist so unsichtbar das jeder aus dem Becken trinken würde, in so einem Becken dieser Größe sind auch durchschnittlich 75l Urin, fragt auch keiner danach und das Wasser wird deshalb auch nicht gelb
Alteiche schrieb:Ne mal im ernst wie kommst du darauf das dieser kleine Anteil keine Auswirkungen haben könnte? Ist das nur so aus dem Bauch heraus oder kannst du das irgendwie auch belegen ?
belegen? wenn man etwas sucht bestimmt, ausm Bauch raus ist aber klar das selbst wenn wir das doppelte ausstoßen, erhöht sich der Anteil der ja eh nur bei 4% durch Menschenhand ist dann eben auf zweimal 0,000032% durch Deutschland

wie gesagt es sind SPUREN von CO2 in der Luft, also 0,04%

und außerdem mehr CO2 bedeutet mehr Pflanzenwachstum, oder warum düngt man sonst Pflanzen mit CO2 und mehr Pflanzen verbrauchen mehr CO2

es wird also immer bei den lausigen 0,04% bleiben und selbst wenns 0,1% wäre, davon würden wir nicht sterben, weil ja sogar in geschlossenen Räumen 0,15% als frische Luft gelten

das ist alles nur Verarsche und Angstmacherei


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 00:10
ufosichter schrieb:das ist alles nur Verarsche und Angstmacherei
Oder Unwissen. Fakt ist, dass die drei Hauptbestandteile der Luft, Sauerstoff, Stickstoff und Argon bei hiesigen Bedingungen keinen Einfluss auf den Treibhauseffekt haben.
Damit sind 99,9% der Atmosphäre für den Treibhauseffekt nicht verfügbar.

Und in diesem 0,1% ist CO2 der größte Anteil. Und der Mensch kotzt in Form von Kohle, Öl und Gas gebundenes CO2 wieder in die Atmosphäre.

Du darfst jetzt 1 und 1 zusammenzählen...


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 00:10
ufosichter schrieb:das ist alles nur Verarsche und Angstmacherei
Warum sollte man den Angst schüren, wem bringt das was ? Die Automobilbranche ist einer der Stärksten Arbeitgeber in Deutschland. Also welchen Grund hätte die Politik plötzlich den Klimaschwindel in die Runde zu werfen? Was soll da erreicht werden? Und was versprechen sich Wissenschaftler davon uns alle zu verarschen?
ufosichter schrieb:belegen? wenn man etwas sucht bestimmt, ausm Bauch raus ist aber klar das selbst wenn wir das doppelte ausstoßen, erhöht sich der Anteil der ja eh nur bei 4% durch Menschenhand ist dann eben auf zweimal 0,000032% durch Deutschland
Also doch nur aus dem Bauch heraus. Nicht sehr stichhaltig


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 00:12
@ufosichter

Ein netter Taschenspielertrick. Was genau soll denn eigentlich Deine Kernaussage hier sein? Der CO2-Beitrag des Menschen in der Luft sei so klein, daß er das Klima nicht beeinflusse?

Wenn ja, dann stecken in Deiner Rechnung (die im Übrigen schon seit vielen Jahren in verschiedenen Varianten durch das Internet kursiert) schon zwei Fehler, denn sie unterstellt zum einen, daß von einer geringen Menge auch nur eine geringe Wirkung auszugehen ist. Doch das ist hier eben nicht der Fall. Denn die besondere Eigenschaft der chemischen Struktur macht CO2-Moleküle besonders empfänglich für Wärmestrahlung. Sie nehmen Wärme auf und geben sie auch in Richtung Erdoberfläche wieder ab. Kurz: Treibhauseffekt. Es genügt daher schon ein geringer Anteil von CO2, um die Atmosphäre zu erwärmen worauf das Klimasystem wiederum bereits sehr sensibel reagiert.
Und zum anderen wird in Deinen Ausführungen auch ignoriert, daß die Natur nicht nur CO2 produziert, sondern auch selbiges (durch Photosynthese, Verwitterung oder andere Prozesse in Böden und Ozeanen) aus der Atmosphäre aufnimmt, weshalb die Schlussfolgerung, daß Deutschland zur Erderwärmung nur ein paar hundertstel Promille beitrage, falsch ist und der globale Kohlenstoffkreislauf dank des menschenlichen Zutuns auch nicht stabil bleibt.

Das Problem ist hier vorallem, daß Deine Rechnung Umsatz und Gewinn miteinander vermischt. Folgender Beitrag erläutert das Ganze nochmal etwas detaillierter:
Die Rechnung benennt erst den CO2-Anteil der Atmosphäre mit 0,038 Prozent. Das entspricht nicht exakt den aktuellen Zahlen, allgemein wird der CO2-Anteil mit etwa 0,04 Prozent angegeben. Dann fährt sie fort mit der Aussage, die Natur produziere 96 Prozent des CO2, der Mensch nur 4 Prozent. Wenn man sich nur anschaut, wie viel CO2 jedes Jahr in die Atmosphäre abgegeben wird, dann stimmt auch das grob mit den Berechnungen des Weltklimarates überein:

Vereinfacht verursacht die jährliche CO2-Produktion: 120 Gigatonnen Kohlenstoff durch die Natur (60 Gigatonnen aus Böden + 60 Gigatonnen aus Landpflanzenaus Böden und Landökosystemen) + 7 Gigatonnen aus fossilen, also menschengemachten Emissionen = 127 Gigatonnen Kohlenstoff

7 von 127 macht ca. 5,5 Prozent. So hoch ist dann auch am jährlichen CO2-Umsatz der menschliche Anteil. Das ist nicht allzu weit entfernt von den 4 Prozent aus der von der Nutzerin zitierten Rechnung.

Entscheidend ist aber, wieviel CO2 bzw. Kohlenstoff jährlich wieder aus der Atmosphäre aufgenommen wird. Diese Seite des Kohlenstoffkreislaufs blendet die Rechnung aus.

Tatsächlich werden durch die Natur an Land jährlich 122 Gigatonnen Kohlenstoff wiederaufgenommen, dazu noch 2 Gigatonnen durch die Ozeane . Das macht 124 Gigatonnen.

Das heißt: Die Natur nimmt sogar mehr CO2 auf als sie produziert! Sie trägt also nicht zum Anstieg des CO2-Anteils bei. Ganz anders der Mensch: Er holt fossilen Kohlenstoff aus den Tiefen der Erdkruste an die Oberfläche, verbrennt ihn und schickt das dabei entstehende CO2 in die Atmosphäre. Deswegen reichert sich immer mehr CO2 in der Atmosphäre an. Das ist der Zugewinn, seit Beginn der Industrialisierung beträgt er 44 Prozent.
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-wenig-co2-grosse-wirkung,RWwDmXy

Summa summarum
ufosichter schrieb:geile Märchenstunde hier der einzige ders kapiert hat ist Karoman67
bist wohl eher Du hier der Märchenerzähler.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 00:23
Libertin schrieb:Das heißt: Die Natur nimmt sogar mehr CO2 auf als sie produziert!
Das kommt @ufosichter entgegen, mir übrigens auch, Ist natürlich unangenehm für die andere Seite um den CO2 Wahn, wenn CO2 Leben für mehr Pflanzen bedeutet, sowas möchte dann niemand hören, CO2 hat böse zu sein.
Alteiche schrieb:Warum sollte man den Angst schüren, wem bringt das was ?
Greta will sogar Panik! Verängstigte Menschen drängen zu überstürzten Lösungen, die nicht immer rational sind.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 00:46
Maxwell_81 schrieb:Das kommt @ufosichter entgegen, mir übrigens auch, Ist natürlich unangenehm für die andere Seite um den CO2 Wahn, wenn CO2 Leben für mehr Pflanzen bedeutet, sowas möchte dann niemand hören, CO2 hat böse zu sein.
Weia. Jaja, schöne grüne Welt und so. Ist doch alles tutti. Hast Du sonst zum Rest nichts beizutragen?


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 01:27
xydeza schrieb:Du kannst mir bestimmt nicht mal die globale Mitteltemperatur von 2018 nennen, aber vom ach so schlimmen Klimawandel reden.
Ein netter Link zu dieser Frage:
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/verwirrspiel-um-die-absolute-globale-mitteltemperatur/
karoman67 schrieb:Der Mensch hat sich bisher an jede Klimaveränderung angepasst -
Der Mensch, solange du uns meinst, der Neanderthaler hat zum Beispiel nicht überlebt, hat bisher immer überlebt, wird er mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft tun. Das ist jedoch irrelevant. Es geht bei der Diskussion nicht um die Frage, ob die Menschheit überlebt, sondern darum, ob man dies auf dem jetzigen Niveau schafft.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 01:37
@simie

Es würde auch schon schlimm genug sein wenn auch nur 1 Prozent der Menschen durch den Klimawendel sterben würden. Aber was sind schon diese Paar Menschenleben ? Das juckt die Klimawandelleugner wohl herzlich wenig, ansonsten würden sie ich mal ein bisschen schlau machen anstatt nur ihrem Bauchgefühl zu folgen.

Und nein mehr Wärme bedeutet nicht gleich das unsere gesamte Erde zum Tropenparadies wird auch wenn viele das gerne behaupten.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 02:00
Maxwell_81 schrieb:Leben für mehr Pflanzen
Die Pflanzen kommen auch mit den jetztigen Mengen gut klar da braucht es nicht zwingend mehr.
Maxwell_81 schrieb:Greta will sogar Panik! Verängstigte Menschen drängen zu überstürzten Lösungen, die nicht immer rational sind.
Dann bist du also einer von den ruhigen und rationalen? Es gibt Klimatische Messungen schon seit einer Zeit in der das Wort Klimawandel in unseren Köpfen noch gar nicht existierte. Was ist daran irrational bzw. überstürzt wenn man sagt die Erde hat sich Nachweislich seit 1850 um ca 1 Grad erwärmt? Dazu gibt es bereits viele unabhängige Studien die aber alle zu dem gleichen Ergebnis kommen. Ich bin viel in der Natur unterwegs und die Zeichen sind unübersehbar man muss nur richtig hinschauen.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 02:52
simie schrieb:Ein netter Link zu dieser Frage:
Den ich längst kenne, und dessen Logik sich mir nicht erschließt. Wenn ich eine Temperaturveränderung feststellen möchte, frage ich mich, wie das ohne genauen Bezugspunkt möglich sein soll. Ich kann mich ja auch nicht auf eine Waage stellen, und am Ergebnis erkennen, ob ich zu oder abgenommen habe, ohne mein altes Gewicht zu kennen.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 03:30
@xydeza
Und was sagst Du dazu?
https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=100932&lv3=101038
...
Nach den Ergebnissen der NASA beträgt die mittlere globale Durchschnittstemperatur im Referenzzeitraum (1951- 1980) 14 °C.
...
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/verwirrspiel-um-die-absolute-globale-mitteltemperatur/
Laut NASA war das Jahr 2017 um 0,90 ± 0,05 °C wärmer als der Mittelwert über den Zeitraum 1951-1980. Alle Klimadatenzentren geben die global gemittelte Oberflächentemperatur in der Regel als eine solche Abweichung von einer Basisperiode an. Der Grund dafür ist, dass sich die Veränderungen der globalen Temperatur wesentlich präziser messen lassen (auf ein Zehntel Grad genau) als ihr Absolutwert (der nur auf rund ein Grad genau bekannt ist).
Unabhängig davon - der Trend geht unübersehbar in eine Richtung.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 03:39
Alteiche schrieb:Warum sollte man den Angst schüren, wem bringt das was ? Die Automobilbranche ist einer der Stärksten Arbeitgeber in Deutschland. Also welchen Grund hätte die Politik plötzlich den Klimaschwindel in die Runde zu werfen? Was soll da erreicht werden? Und was versprechen sich Wissenschaftler davon uns alle zu verarschen?
Tja, warum Angst machen, weil das Druck ausübt, weil die meisten Leute den Schmarrn ungeprüft glauben, frag doch mal rum aus was Luft besteht, das weiß keiner und wie hoch der CO2 Anteil ist erst recht nicht, und wenn dann sagst es sind nur 0,04% glaubt des eh keiner

es ist ja nicht nur die Autoindustrie die jetzt erstmal vom E Boom profitiert, falls er überhaupt kommt

auch die Bauindustrie profitiert massiv, es sollen bis 2050 ja alle Häuser so gedämmt sein das sie keine Heizung mehr brauchen

wobei ich bei diesem Gesetz denke, das haben sie intern schon wieder gecancelt, weil sie gemerkt haben das es Blödsinn ist

oder warum heißt es jetzt auf einmal wieder das alle alten Ölheizungen verschwinden müssen und gegen was anderes getauscht werden sollen

wenn 2050 eh alle ohne Heizung leben sollen, dann kann man die paar Ölheizungen jetzt auch noch so lange stinken lassen, das Problem würde sich ja von selbst erledigen im Laufe der Zeit



ich weiß nur eins was die ganzen Jungen Leute nicht wissen, egal wo ich hinfahre und mir die Landschaft anschaue, da wo früher so 1970 nur kleine Büsche und Bäumchen standen, sind heute riesige Bäume und Büsche

hier waren früher nur kleine Büsche, man konnte selbst vom EG auf die Straße schauen

Hanauer7

heute mußt im 8 Stock gehen, und selbst da siehst du nur noch Bäume und Sträucher

das die hinter dem U-Bahn Eingang niedriger sind liegt an dem selbigen, damals wurde einiges abgeholzt, ansonsten würde man das Haus garnicht mehr sehen, so wie das was weiter links noch steht, da siehst auch nur noch den 8. Stock

und diese Google Earth Aufnahme ist 10 Jahre alt, heute ist alles noch höher


und so ist das überall, die Bäume wachsen und wachsen, denen tut das CO2 gut

und uns schadet es auch nicht solange es nur 0,04% sind, und selbst das 10 fache macht nichts

achja da fällt mir noch was ein

kauft ja kein Sodastream mehr, da setzt ihr auch jede Menge CO2 frei, mit jeder Kartusche

und noch was, wenn CO2 die Wärmestrahlung aufhält und nicht zurück lässt, wieso kommt sie dann erstmal rein? und wenn CO2 Wärme dämmen würde, warum sind dann Isolierglasscheiben nicht damit gefüllt, sondern mit Argon?

nene, das es wärmer wird kann man nicht direkt leugnen, aber bestimmt nicht wegen dem bisschen CO2, ich denke es liegt einfach an der Masse Maschinen

jeder Motor, jede Eisenbahn, Flugzeug Industrie, alles erzeugt Wärme, das macht seit 1900 die Erde wärmer, nicht das CO2, dann noch das schöne Wetter, das auch nochmal aufheizt und schon haben wir ne Klimaerwärmung

einfach mal bisschen logisch denken und nicht jeden Schmarrn glauben, vor allem wenn er von kleinen Mädchen kommt


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 05:22
Fichtenmoped schrieb:Und was sagst Du dazu?
Zumindest eine konkrete Aussage.
Fichtenmoped schrieb:Nach den Ergebnissen der NASA beträgt die mittlere globale Durchschnittstemperatur im Referenzzeitraum (1951- 1980) 14 °C.
Auch auf Wikipedia findet man diesen Wert. Mit diesem Wert gibt es leider nur ein Problem: Auszug aus dem Buch des bekannten Klimaforschers Mojib Latif "Hitzerekorde und Jahrhundertflut" aus dem Jahr 2003:
Jedes System hat so etwas wie eine optimale Betriebstemperatur, bei der es am besten funktioniert - bei uns Menschen beträgt sie ungefähr 37 Grad, bei der Erde kann man das nicht so genau definieren, aber in den letzten Jahrhunderten lag sie bei 15 Grad und die Menschheit ist damit jedenfalls gut gefahren.
Quelle: http://www.umweltinstitut.org/fileadmin/Mediapool/Druckprodukte/Stadtgespraeche/PDF/MSG_33.pdf

Wo ist denn das eine Grad von 15 Grad runter auf 14 Grad zwischenzeitlich geblieben?

Und wie konnte der Klimaforscher Mojib Latif damals sein Buch "Hitzerekorde und Jahrhundertflut" vermarkten, wenn doch laut NASA die globale Mitteltemperatur bis heute unterhalb von 15 Grad liegt, also der laut Latif optimalen Betriebstemperatur? Oder war das nur ein dummer Druckfehler, der sich da eingeschlichen hat?

Schauen wir mal, was dieser als renommiert geltende Klimaforscher damals (2003) noch so alles geschrieben hat:
Immer neue Hitzerekorde zeigen, dass die Erde Fieber hat, das heißt ihre normale Temperatur von ungefähr 15 Grad vor Beginn der Industrialisierung ist auf heute etwa 15,6 Grad angestiegen
Quelle: http://www.umweltinstitut.org/fileadmin/Mediapool/Druckprodukte/Stadtgespraeche/PDF/MSG_33.pdf

Schon wieder ein Druckfehler?


melden

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 07:18
xydeza schrieb:Auch auf Wikipedia findet man diesen Wert. Mit diesem Wert gibt es leider nur ein Problem: Auszug aus dem Buch des bekannten Klimaforschers Mojib Latif "Hitzerekorde und Jahrhundertflut" aus dem Jahr 2003:
Tja, da solltest Du mal Mojib Latif fragen, welche Grundlage er denn genommen hat. Denn je nach Grundlage verschiebt sich die globale Durchschnittstemperatur.
Interessant ist aber eins: alle Werte zeigen eine Erwärmung der Erde.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

02.12.2019 um 07:53
@xydeza
Deine Aussagen kommen mir so vor wie wenn Dutzende Feuerwehrmänner um ein brennendes Haus stehen und einer sagt: Ohne zu wissen, wie hoch die Flammen vor unserer Ankunft waren, macht es keinen Sinn zu löschen. Wer weiß, vielleicht brennt das Haus seit Jahren schon nur so vor sich hin...


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt