weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 09:46
@intruder
sicherlich ist qui bono NIE ein beweis, aber ein indiz und über den rest deiner aussage schweige ich lieber...

@Outsider
ich wusste,dass du nicht beißt :)
schade mich hätten deine kleinen gedanken zu den "interessanten 1 %" sehr interessiert....hahahaha

@sator
wieso weichst du meiner frage aus? atta=islamistischer fundamentalist?
ist es doch der grundstein der OT, da muss es doch wie aus der pistole geschossen kommen....


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 10:05
@mczakk2

du hast auf 1145 immer noch nicht kapiert, dass man nicht jeden Punkt der OT internalisiert haben muss, um Blödsinn Blödsinn nennen zu dürfen. Selbst wenn Atta ein Auftragskiller gewesen wäre, stürzen die Gebäude immer noch von oben nach unten ein und die Gesetze der Physik sind immer noch die gleichen.

Es ist doch immer das selbe, kaum kommt man argumentativ an einem Punkt nicht weiter, wird entweder das Gebäude gewechselt, oder der abenteuerliche Versuch unternommen zu Beweisen, dass der Lebenswandel eines Selbstmordattentäters, (egal was er geglaubt hat, verrückt ist er in meinen Augen so oder so), ein Indiz für eine Sprengung sein soll. Als ob der Lebenswandel etwas an der Existenz der Flugzeuge ändern würde.

Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwähnen, dass die Welt der VT noch mehr nach vorgefertigten Mustern funktioniert, als das irgendjemand anders vermuten würde. Da ist der Selbstmordattentäter, der den ganzen Tag nur betet, sich mit einem religiösen Ritual nach dem andren auf sein Opfer vorbereitet, als ob eine solche Tat wirklich voraussetzten würde, das der Betreffende rationale Entscheidungen trifft.

Und abgesehen davon, kann man mit qui bono, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, ein Indiz für alles und damit auch für nichts konstruieren.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 10:21
@intruder
im grunde sollte man die sache von vorne begründen, also mit den angeblichen tätern anfangen. wenn es da schon hackt, wieso sollte ich mich so dämlich anstellen und den rest der OT auch glauben ... damit steht und fällt einfach die Verschwörungstheorie der 19 araber ...

wieso sollte ich dann den "unabhängigen" kommissionen und institutionen glauben schenken??? wieso? wieso? wieso? darauf stützt du dich doch. tut mir leid ich glauben ihnen nicht.

flugabwehr -> inkompetenz; glaube ich nicht

sorry, DAS hat nichsts mit Blödsinn zu tun - das ist ein vertrauensfrage und wenn ich dem Grundgerüst nicht glaube, öffne ich mich halt anderen Strömungen.

Das du/hier alle üner einen Kamm scherst, ist deine Sache...

Mohammed Atta war nie und nimmer ein muslime der für seinen glauben sterben würde ...


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 11:07
@ intruder:

Daß ich das "qui bono" nicht so einfach vom Tisch wischen lasse =
"Dann hätt ich mal eine Frage: (& die laß ich mir in unserem Hightechzeitalter nicht mit irgendwelchen Schüßen die 1914(!!) fielen vom Tisch wischen!! - einmal angenommen ein US-Außenminister läßt einen Pfurz - muß ich da nicht davon ausgehen, daß da auch (natürlich im VORHINEIN!!) schon sämtliche Eventualitäten bis zu 10. Stelle nach dem Komma ausgerechnet wurden?!?"

Ganz einfach ein Zitat von mir!!

im übrigen die Sätze von Intruder über mir sollten an sich für sich sprechen!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 11:20
@mczakk2

Im Grunde wäre das ein schöner Ansatz, und nun guck dir mal die vergangenen 1145 Seiten an ;)

Da wird eher über Hologramme uns Superdupernanotherate die lautlos mit 3000m/s explodieren, während andere laute Explosionen gehört haben. Überspitzt formuliert schafft es die VT hier Hologramme zu pulverisieren.
mczakk2 schrieb:wieso sollte ich dann den "unabhängigen" kommissionen und institutionen glauben schenken??? wieso? wieso? wieso? darauf stützt du dich doch. tut mir leid ich glauben ihnen nicht.
Nein, ich stütze mich mal in aller erster Linie auf das, was ich selber gesehen habe und was ich mir selber erklären kann. Ich bilde mir tatsächlich ein, den Einsturz im groben nachvollziehen zu können und das ganz ohne Sprengung. Und das, was die VT meint konstruieren zu müssen, um eine Schuld bei der amerikanischen Regierung zu suchen ist in großen Teilen unlogisch, und das in einem Maße, das es mir fast körperliche Schmerzen bereitet, und somit der Regierung noch den gefallen tut, offensichtlichen Unsinn lang und breit zu diskutieren, anstatt die wirklich wichtigen Fragen zu stellen. Das schreibe ich jetzt aber auch alle 100 Seiten, ohne das irgendjemand mal darauf eingehen würde

Und wieso glaubst du dann aber Rodriguez. Nehmen wir mal eine Sekunde an, ähnliches Verhalten wäre einem Zeugen der OT zuzuschreiben. Ich nehme mal an, einfach weil seine "neuen" Antworten besser in dein Weltbild passen, auch wenn sie nicht zu dem Bildern des Einsturzes passen, die dann halt auch ein Fake sein müssen.
mczakk2 schrieb:flugabwehr -> inkompetenz; glaube ich nicht
Das ist mein liebstes Argument der VT. Dazu mal Grundsätzlich, das was du glaubst oder nicht, sagt etwas über deine Vorstellungskraft aus, aber sicher nicht über die Fakten. Das die VT menschliches Versagen so kategorisch ausschließt macht sie mir noch unsympathischer, allein weil ich aus meinem Berufsleben weiß, wie schnell Fehler passieren.
mczakk2 schrieb:sorry, DAS hat nichsts mit Blödsinn zu tun - das ist ein vertrauensfrage und wenn ich dem Grundgerüst nicht glaube, öffne ich mich halt anderen Strömungen.
Das ist der Springende punkt, wir haben alle ein gewisses Weltbild und ein Wertesystem, auf das alle Informationen, die täglich auf uns niederprasseln, treffen und dort gefiltert werden. Und wenn etwas nicht darein passt, wird es halt gefiltert, verdreht und passend gemacht. Gerade deshalb sollte man sich an Wissenschaftliche fakten halten. Und genau da kommt für mich Ockhams Rasiermesser an erster Stelle.

Ich habe wie viele hier sicher kein Problem damit, über Mitschuld der amerikanischen Regierung zu diskutieren, aber wenn Fakten verdreht werden, und aberwitzige Temperaturen von Bürobränden vorgeschoben werden, nur um GW ans Bein zu pinkeln, macht man sich eher lächerlich, als das man wirklich etwas im Sinn der Wahrheit und Aufklärung erreicht.
mczakk2 schrieb:Mohammed Atta war nie und nimmer ein muslime der für seinen glauben sterben würde ...
Ich kannte Atta nicht, ich kann keine Aussage über seinen Glauben machen. Ich kann mir auch eher vorstellen, dass er zu radikalem blinden Hass auf den Westen erzogen wurde und dies der ausschlaggebende Faktor war. Sein Glaube kann bei seinem Werdegang einen negativen Einfluss gehabt haben, war aber mit Sicherheit nicht der einzige. Wobei ich aber an deiner Stelle auch nicht davon ausgehen würde, das alle gläubigen Muslime gute Menschen sind, genauso wenig wie man aus Attas glaube den Rückschluss ziehen darf, dass alle Muslime Selbstmordattentäter wären.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 11:26
@Werwie

Das hast du jetzt aber wieder schön geschrieben, und mit so vielen Satzzeichen. Nein, ich nehme dich nicht Ernst. Wie sollte ich auch, anstatt zu argumentieren und deinen Standpunkt nachdruck zu verleihen, kommt unspezifiziertes und absolut unwichtiges über meine Person. ich weiß nicht, wen du damit beeindrucken willst, mich würdest du mit einem guten Gegenargument sicherlich mehr beeindrucken, vor allem würde es auch das Thema voranbringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 12:09
@intruder
danke für deine ausführlichen worten.
nun aber mal im ernst. habe ich hier was von Hologrammen erzählt? das ist einfach nicht fair. du musst dir leider gefallen lassen dich in einen topf mit der OT schmeissen lassen, denn genau das ist eure/deine masche allen gegenüber die hier gegen die OT diskutieren...

oder einigen wir uns darauf, dass beide nicht zu tun?

" flugabwehr -> inkompetenz; glaube ich nicht
Das ist mein liebstes Argument der VT"

wieso? ich glaube es halt nicht. fertig aus. ich glaube, dass bewusst von seiten cheney/rumsfeld nicht eingegriffen wurde. und für MICH gibt es indizien...
verstehe auch nicht, wieso man sich mit den "Entschuldigungen" zufrieden geben kann...

Was atta an geht:
wie wärs wenn du einfach mal schreiben würdest: kann ich vestehen, dass man da skeptisch sein kann ...

Du weißt selber, dass die Sache von der Wurzel her stinkt (Beweise für die Täterschaft der 19 Araber), der gefundene Pass, die Gepäckstücke die hängengeblieben sind ect. pp

das alles hat zunächst nix mit sprengung zu tun, also wieso behauptet hier jeder, das ALLES geklärt wäre und WTC7 das LETZTE Geheimnis wäre...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 12:35
ich sagte ja, überspitzt formuliert und sicher krankt ein Forum daran, dass viele gleichzeitig reden/schreiben und man nicht immer ausreichend differenziert. Von daher schmeiß mich in den Topf, ich kann damit leben ;)

Ich verstehe das man skeptisch ist, ich verstehe sogar, das man bei den Bildern im ersten Moment an eine Sprengung denkt, habe ich doch auch, oder zumindest dachte ich, sieht ja aus wie eine Sprengung. Das ist doch nicht das Problem, und nein, ich kann nicht mit absoluter Sicherheit beweisen, das Atta es war, aber vieles spricht dafür. Wer er was, und warum er an Bord saß, ich weiß es nicht. Ich vermute, das er einer der Selbstmordattentäter war, aber als das, ist er dann auch nur ein Wekzeug. Wer hat dieses Werkzeug geschaffen? Und selbst wenn es Osama war, wer hat dann Osama zu dem gemacht was er ist. Alles Fragen die sicher nicht geklärt sind oder lieber nicht in dem Mittelpunkt gestellt werden.
Ich weiß nicht ob die Sache mit dem Glauben für dich persönlich da von Belang ist, für mich spielt sie eine untergeordnete Rolle, da ich jede Art von Glauben für falsch und potentiell gefährlich halte. Verrückt gibt es in jeder Religion und ich möchte nicht ausschließen, dass es auch Atheisten gibt, die zu so was fähig wären, aber das ist ein ganz anderes Thema.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 17:08
>>>... im grunde sollte man die sache von vorne begründen, also mit den angeblichen tätern anfangen. wenn es da schon hackt, wieso sollte ich mich so dämlich anstellen und den rest der OT auch glauben ... ...<<<

Und was hakt da? Gib doch mal eine kurze Liste was dich genau stört oder zweifeln lässt.


>>>... sorry, DAS hat nichsts mit Blödsinn zu tun - das ist ein vertrauensfrage und wenn ich dem Grundgerüst nicht glaube, öffne ich mich halt anderen Strömungen. ...<<<

Naja. Im Grunde geht ihr, ähnlich wie die USA bis zum 11.09.2001, einfach davon aus das die USA das mächtigste Land der Welt ist und nie und nimmer angegriffen werden kann weil die USA ja soooo massiv bewaffnet ist. Und anstatt mal die eigene Meinung diesbezüglich zu überprüfen, wird einfach angenommen die USA schießt sofort und ohne mit der Wimper zu zucken jedes Flugzeug ab das Probleme mit dem Transponder hat oder nicht auf die Anfragen des Towers antwortet.

Da hat die Propaganda perfekt gegriffen. Das, wovor ihr euch schützen wollt, hat eure Überlegungen schon lange beeinflusst... Das die USA unantastbar ist, ist ebenso ein Mythos wie die Flugabwehrbatterien am Pentagon...


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 17:16
Jetzt bin ich baff!!

Das Erste mal daß ich die Worte von MorpheuS8382 2x lesen mußte um zu realisieren, was er ausdrücken wollte.

Ich denke nach den 1145 Seiten dieses Threads erscheint ganz langsam ein Hoffnungsstrahl am Horizont?!?


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 17:31
@mczakk2
mczakk2 schrieb:Die Bezeichung von Mr. Rodriguez als "Zauber-Willy" ist weder witzig, noch konstruktiv. Sondern eher kindisch. Ich bezweifle einfach deine Millionärs-Marketing Theorie. Ganz einfach.
So einfach ist das also?

Schätzelein, jetzt jammer mal zur Abwechslung nicht über gezielte und begründete Provokationen, sondern versuche mal selbst konstruktiv zu sein.

Du hast behauptet, Zauber Willy hätte seine Version mit der Sprengung von unten, die ihn nach oben geschleudert hätte und vor dem Flugzeugeinschlag geschah, nie revidiert.

Ich habe daraufhin nichts anderes getan, als darauf hinzuweisen, daß Zauber-Willy bis zur öffentlichen NIST-Anhörung im Februar 2004 von dieser Zaubernummer überhaupt nichts hören liess. Bis dahin war alles OT.

Erst irgendwann danach fiel ihm plötzlich ein : "Ach noe, war irgendwie doch anders".

Rodriguez war da schon ne Weile arbeitslos.

Damit ging er dann auf Tour mit dem Million-Dollar-Truthmann Jimmy Walter.

Und Willy war mal beim berühmten Zauberkünstler James Randi in der Lehre.

Deshalb spricht überhaupt nichts dagegen, die zauberhafte Wandlung entsprechende zu kommentieren.

Und jetzt du: Du glaubst irgendwie alles, aber hier hast du plötzlich Zweifel.

Prima, widerlege doch einfach eine einzige der obigen Behauptungen und schon wird aus dem wandelbaren Zauberlehrling eine glaubwürdigere Quelle.

Kannst du das nicht, ist das dein Problem, nicht meines.

Und noch was am Rande, extra für dich:
mczakk2 schrieb:inkompetenz; glaube ich nicht
Sowas aber auch:
It wasn't a conspiracy of silence that allowed Osama bin Laden to succeed so spectacularly in his mission; it was a confluence of incompetence, spurious assumptions and self-delusion on a grand scale.
http://www.agenceglobal.com/article.asp?id=231

Der Typ, der das sagt war mal CIA und wird gelistet unter
http://patriotsquestion911.com/
Da wird irgendwie jeder gelistet, der irgendwann mal was kritisches gesagt hat, selbst Tote wie Frank De Martini werden da aufgeführt, auch wenn sie überhaupt nicht damit einverstanden sein dürften.

Gestern noch wollte ein gewisser mczakk mit dieser Liste Eindruck machen, wie üblich wenn sich die eigene Argumentation in die Komponenten "Zweifel" und "Glauben" auflöst.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 18:50
@mczakk2

wieso weichst du meiner frage aus?

wieso liest du nicht, was ich schreibe?


atta=islamistischer fundamentalist?

was glaubst du, geht es den "terroristen" um die verteidigung ihres glaubens oder vielmehr um die bekämpfung ihrer feinde?

islamische fundamentalisten sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. ^^

leite ab, wie es dir beliebt...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 21:43
@MrMaxwell

ich habe deine ZauberWilly-Millionärs-Theorie schon verstanden. ich teile sie nicht.

nun zu Robert bear auf patriotquestion:
leider kann ich auch hier deinem argumentationsstrang nicht ganz folgen.
habe ich behauptet das alle leute von patriotsqestionan das glauben was ich glaube?
nööööö, schätzchen und robert baer hat ne menge anderer sachen gesagt, als lediglich dein zitat... übrigens auch zu einem späteren zeitpunkt als deinem zitat
die site ist für mich immer noch beeindruckend, zeigt sie doch eine liste von menschen, die eine neue unabhängige untersuchung der anschläge fordern, btw das ziel der truther bewegung.

http://patriotsquestion911.com/


@sator
"was glaubst du, geht es den "terroristen" um die verteidigung ihres glaubens oder vielmehr um die bekämpfung ihrer feinde?"

ohhh auf einmal sind es nur terroristen und keine islamisten mehr! sehr interessant.
ganz ehrlich, sator, du drehst dir gerade selber einen strick...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:16
@mczakk

einen strick hast du dir bereits vor langem selbst gebunden und zappelst darin schon eine weile.

solltest dir mehr informationen zulegen...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:20
@sator

. . .


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:27
ja, genau das ist es, du hast keinen blassen schimmer worüber ich rede... das ist ein problem.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:28
@sator
gut erkannt, das ist aber eher dein problem.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:33
warum soll es mein problem sein, wenn du im informationsrückstand bist?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.12.2008 um 22:37
@sator
gut, dann habe wir beide ja alles geklärt...


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.12.2008 um 01:49
ok, viel spass beim recherchieren und daten sammeln.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden