weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 19:39
`tschuldigt bitte aber war ein harter Tag heut & ich muß mich auch mal auf die Matratze legen also gebt ihr mir die Antwort jetzt?!?


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 20:00
Nein, dann gebt mir doch BITTE diese Antwort?!?

ja doch, und so ziemlich jedem, der länger dabei ist, ist der "stich" ein begriff... aber soll man dir jetzt eine antwort geben, wenn man weiss, auf was du dich beziehst, oder...?


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 20:01
Werwie schrieb:hast Du im übrigen die Aussage von Hr. Silverstein über den ´Stich mit einem Kugelschreiber in einen Vorhang´ in Erinnerung ?!?
Der Hr. Silverstein hiess Frank de Martini.

Ich hätt da auch mal eine Frage:
Kannst du mir ein Gebäude nennen (egal was für ne Bauweise), daß jemals mit lautlosem Thermit gesprengt wurde?

Oder eines, daß von oben nach unten gesprengt wurde, während die Ausgangsetagen brennen?.

Vor oder nach dem 11.9. , ist mir egal.

Und dann denk doch vielleicht nochmal über den Wert deiner Frage nach.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 21:00
@intruder
ich glaube ich habe dich falsch verstanden. natürlich glaube ich, dass bin laden tot ist.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 21:54
tja nun gut, dann können mir die hier anwesenden OTler sicher auch den in diesem Forum = DIESEN

Diskussion: 9/11 - BBC berichtete offenbar zu früh von dem Einsturz

Thread erklären!!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 22:13
@Werwie

Wow, na sowas Neues aber auch :D :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.12.2008 um 23:10
@Werwie

>>>... Dann nenn mir 1x bitte ein Gebäude (in Stahlbauweise) das vor 9/11 nach einem Feuer zusammengebrochen war. ...<<<

Nenn mir doch bitte einen Menschen der vor Gagarin im All war... -.-

Ständig hackt ihr auf dem "ersten Mal in der Geschichte bla bla" rum und dann kommen solche intelligenten Fragen/Forderungen...


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 00:44
mczakk2:
"soso, du weißt also über verbindungen der cia zum isi und den attentäter."
...
"geheimdienstliche tätigkeiten sind jawohl im zusammenhang "11. September" nicht wegzudenken. ich meine jetzt nicht nur die Türme, sondern die gesamte "Sache". Sei es Verbindung zwischen CIA und bin Laden, CIA und ISI, CIA zu den Attentätern, nimm was du willst."


--

CIA hier, CIA da.
Was viele Spinner, Halbspinner, VTler, OVTler, Aufklärer und Propagandisten nicht wissen oder nicht sagen ist die Kleinigkeit, dass der Pakistanische Geheimdienst ISI vom Deutschen Geheimdienst BND ausgebildet worden ist und der BND bis zum heutigen Tag und darüber hinaus immer gute Beziehungen zum ISI gepflegt hat.

Quelle:
ARD-Sendung "Beckmann" vom 1.Dezember 2008 (Thema Anschläge in Bombay)
Minute 36:

Reinhold Beckmann:
"Zumal die Verbindungen ja noch altbekannt und gut sind.
In den 80er Jahren wurde der Geheimdienst Pakistans ausgebildet von Pullach, vom Bundesnachrichtendienst BND."

Rolf Tophoven:
"Es kann ja Qualität sein. Deutsche Qualität."



Wenn jemand die CIA beschuldigt, sie hätte den ISI gegründet oder als Geheimdienstproxy eingesetzt, dann sollte er mal besser den BND beschuldigen, zumal es da noch viel mehr Hinweise gibt, die auf die BRD als Auftraggeber deuten.

Dieser Ansatz verspricht weitaus bessere Resultate als die vollbekloppte Herumreiterei auf dem Sprengungsquatsch.
Wie oft muss ich euch noch sagen, dass ihr das falsche Ende der Geschichte betrachtet.
Ihr sollt nicht auf die Türme schauen, wo die Geschichte endete, sondern ihr sollte dahin schauen, wo die Geschichte begann.

--

Wenn man nun mal davon ausgeht, dass ein Staat seinen Geheimdienst dazu benutzt hat, um einen Anschlag durchzuführen, dann ist der Geheimdienst auch schlau genug, um zwischen sich und die ausführenden Täter noch einen Proxy zwischenzuschalten, damit er eine Chance hat, nicht erwischt zu werden bzw um die Schuld im Falle einer Entdeckung auf den Proxy abwälzen zu können.

historisches Beispiel : Papst-Attentat:

Mehmet Ali Akza als ausführender Täter ("Einzeltäter" - loooool) <--- Bulgarischer Geheimdienst (mittlerweile bewiesen) als Proxy zur Verschleierung des eigentlichen Auftraggebers (bzw Täters) <--- Russischer Geheimdienst (mittlerweile bewiesen)

Motiv:
Russland bzw die Sowjetunion wollte verhindern, dass der Papst seinen Einfluss benutzt (auch im Interesse anderer Mächte), um gegen die Sowjetunion zu arbeiten.

--

mögliches Szanrio bei 911:

19 Täter (plus Osama bin Laden plus Khalid Scheich Mohammed plus "al Kaida") <--- Deutschland als Proxy zur Verschleierung des eigentlichen Auftraggebers (bzw Täters) <--- ? USA ? Russland ?

oder

19 Täter (plus Osama bin Laden plus Khalid Scheich Mohammed plus "al Kaida") <--- Pakistanischer Geheimdienst ISI als Proxy zur Verschleierung des eigentlichen Auftraggebers (bzw Täters) <--- ? BRD ?


Motiv:
- New World Order (falls es die USA waren)
- Zerstörung der USA als Weltmacht (Falls es Russland oder Deutschland ["besser": BRD] oder sonst jemand [EU, China] war)

- Islam erkämpft sich die Umma-Weltherrschaft (der Islam wird eher benutzt zur Deckung der tatsächlichen Motive [ist aber dennoch eine potentielle Gefahr, die "der Westen" aber faktisch-militärisch ganz sicher im Griff hat, denn zur Not hagelt es eben Wasserstoffbomben oder geheime genetische Waffen und aus die Maus. Kein Problem angesichts der real zu beobachtenden Schwachsinnigkeit der inzestgeschädigten Wahnsinnigen])

Allzu viele andere Möglichkeiten bleiben da sonst nicht mehr.


Derzeitige Realität:
In den USA geht es rasant bergab, auch als langfristige Folge der Ereignisse des 11.Septembers.

Cui bono (Wem nützt es)?
Den USA?
Eher nicht. Es sei denn man hat bewusst diese "right major crisis" herbeigeführt, um die ursprüngliche NWO notwendig zu machen, also dass alle Staaten gleichberechtigt zusammenarbeiten. Angesichts Obamas Äußerungen ist ein Wille zur Gleichberechtigung allerdings nicht in Sicht und eine absichtliche Schwächung der eigenen Wirtschaft kann ich auch nicht nachvollziehen.

Aber Deutschland profitiert, denn Deutschland steht derzeit allen Unkenrufen zum Trotz ganz gut da.
Deutschland hat noch eine eigene recht gesunde extrem leistungsfähige Industrie im Gegensatz zu England und den USA.
Im Jahr 2008 wurde in Deutschland produziert, als gäbe es kein Morgen mehr.
Es wurden völlig abweichend von der Norm massiv Leute eingestellt und die Produktion bis übers Limit hinaus hochgefahren, bis die Leute und die Maschinen kotzten. Es wurde so dermaßen viel produziert, dass sich die Arbeiter schon fragten, wo man diese Bauteile eigentlich einbauen will angesichts der unglaublich gigantischen Massen.

"Urplötzlich" kam dann die Wirtschaftskrise und die Produktion wurde heruntergefahren.
Aber zum Glück hatte man ja, so ein Zufall aber auch, große Mengen auf Halde produziert.
Deutschland ist in der faktischen Lage, jetzt die ein oder andere Fabrik über den Jordan zu schicken, ohne Versorgungsengpässe befürchten zu müssen.
Mir kommt es so vor, als ob man in Deutschland recht lange vorher wusste, dass da eine Wirtschaftskrise kommt vorgesorgt hat, indem man Waren produzierte. Waren waren schon immer ein sehr guter Rückhalt im Falle eines Krieges.

--

Die BRD ist ein gefährlich absurdes Paradies für Kriminelle.
In der BRD tummeln sich mittlerweile legal und illegal Terroristen aus allen Ländern der Erde und werden sogar staatlich unterstützt.
Es werden sogar bewusst fremde illegale Verbrecher auf illegalem Wege reingeholt, während gleichzeitig die Überwachung auch der normalen Bürger ein Ausmaß angenommen hat wie noch nie zuvor in der Geschichte.
Die BRD muss man als Rückzugs-, Ruhe- und Ausbildungs-Raum für Kriminelle jeglicher Art bezeichnen. Dazu gehören unter Anderem auch moslemische Terroristen, die nach ihrer Erholung, ihrer Ausbildung und ihrer Indoktinierung dann wieder in die weite Welt "entlassen" werden, um dort "ihren" Lebensweg fortzusetzen, also Krieg zu führen mit Terror als heute bester Kriegstaktik.

--

Nächster Anschlag am 1.Januar 09 (911 rückwärts) oder am 11.1.09?

Vielleicht sogar schon Weihnachten 2008, weil es neben der Terrorzelle, die einen Anschlag auf den Mailänder Dom plante noch weitere unentdeckte Zellen mit ähnlichen Zielen gibt?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 01:21
intruder:
"Ich vermute, das er einer der Selbstmordattentäter war, aber als das, ist er dann auch nur ein Wekzeug. Wer hat dieses Werkzeug geschaffen? Und selbst wenn es Osama war, wer hat dann Osama zu dem gemacht was er ist. Alles Fragen die sicher nicht geklärt sind oder lieber nicht in dem Mittelpunkt gestellt werden."

Na also, so ganz allmählich spricht sich diese sehr richtige Denkweise herum.
Die angegebenen Täter waren auch tatsächlich die ausführenden Täter, aber eben keine 19 Einzeltäter, sondern eben Werkzeuge für die Drecksarbeit, die von einem noch unbekannten Geheimdienstproxy gesteuert worden sind im Auftrag eines dahinter stehenden Geheimdienstes im Auftrag eines dahinter stehenden Staates im Auftrag einer diesen Staat steuernden Machtelite.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 06:43
@zog
interssante theorien die du aufstellst. aber wieso steigst du mit einer art beleidgung ein und einer völlig zusammenhangslosen darstellung meines zitates zu diesem hier:

"CIA hier, CIA da.
Was viele Spinner, Halbspinner, VTler, OVTler, Aufklärer und Propagandisten nicht wissen oder nicht sagen ist die Kleinigkeit, dass der Pakistanische Geheimdienst ISI vom Deutschen Geheimdienst BND ausgebildet worden ist und der BND bis zum heutigen Tag und darüber hinaus immer gute Beziehungen zum ISI gepflegt hat"

Naja, ich glaube das die Verbindung CIA-ISI weitaus bedeutender ist als BND-ISI im zusammenhan 9/11. Aber das ist im Angesicht der Aufklärungschancen unsererseits eh für die Katz ...

BRD als Auftraggeber? ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 08:18
@zog
Nur zu dumm, dass ich die Meinung von Anfang an Vertrete. Es interessiert aber die Sprengmeister hier im Forum leider nicht. Für die ist es erst richtig, wenn jemand der Knopf gedrückt oder die Gebäude gepullt hat.

@mczakk2
Das habe ich sehr wohl verstanden, du aber anscheinend mich nicht. Deshalb noch mal ganz direkt gefragt, wann ist Bin Laden gestorben 2001, 2004, 2006? Welchen der Bericht schenkst du glauben oder meinst du, es gibt jetzt so viele Berichte, einer wird schon stimmen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 08:26
@zog
Nachtrag:

Wobei ich die sog. Machtelite, allein das Wort ist so lächerlich, dass sich mir die Fußnägel hochklappen, ausdrücklich aus meinen Überlegungen ausschließe. Das ist so Akte X mäßig, wie das aussehen der Alien eben sich auch mit der neusten Mode aus Hollywood verändert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.12.2008 um 12:44
http://video.google.de/videoplay?docid=-284935711307957334

Mal auf Deutsch :)

Mfg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.12.2008 um 18:19
@intruder
woher soll ich das WISSEN? ich stütze mich auf viele indizien die darauf schliessen lassen, dass er nicht mehr lebt. u.a. Benazir Bhutto Erwähnung, fake connfession-tapes, sein nierenleiden etc. pp.
ich weiß es genauso sicher, wie du weißt, dass er noch lebt...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.12.2008 um 20:04
@mczakk2

Hallo mczakk...
Ist sicher auf den letzten Seiten untergegange, drum frag ich einfach zum dritten Mal nach...



>>>... im grunde sollte man die sache von vorne begründen, also mit den angeblichen tätern anfangen. wenn es da schon hackt, wieso sollte ich mich so dämlich anstellen und den rest der OT auch glauben ... ...<<<

Und was hakt da? Gib doch mal eine kurze Liste was dich genau stört oder zweifeln lässt. So. Jetzt hätt ich gern mal eine Antwort, willst ja sicher nicht mit leerem Gerede glänzen, oder?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.12.2008 um 22:53
@MorpheuS8382

Wieso leeres Gerede? Du musst ihm einfach glauben. Oder bist Du etwa auch.... :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.12.2008 um 11:50
@MorpheuS8382
na, da will ich mal nicht so sein. ich mache es erstmal wie jedes Gericht dieser Welt verlangen würde:

Wo sind die Beweise für die Täterschaft?

Bitte, der am 11.9. gefundene Pass und das Testament Attas zählen für mich nicht (ich hoffe für euch auch nciht ;) )


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.12.2008 um 12:21
>>>... Wo sind die Beweise für die Täterschaft?

Bitte, der am 11.9. gefundene Pass und das Testament Attas zählen für mich nicht ...<<<

Die Personen bestiegen am 11.09.2001 die entführten Maschinen. In allen Maschinen war jeweils mindestens ein Täter, welcher Flugerfahrungen auf mehreren Maschinen unterschiedlicher Größe gesammelt hat. Ebenfalls haben die selben Personen diverse Lizensen zum Führen verschiedener Flugzeuge erworben. Die auf dem Voicerecorder aufgezeichneten Stimmen von Flug UA93 sind eindeutig arabisch. In diversen Telefongespräche aus dem Inneren der Flugzeuge konnte man im Hintergrund ebenfalls Personen mit arabischer Herkunft erkennen. Alle Attentäter standen auf den Passagierlisten. Alle Attentäter sind tot. Im Falle Pentagon ließ sich durch das Ausschlussverfahren gefundener DNA dies festigen.

So... Das sind jetzt 8 Beweise welche mir innerhalb 2 Minuten eingefallen sind... Gegenbeweise???


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.12.2008 um 14:52
@ Morpheus:
da fällt mir innerhalb einer 1/2 Minute gleich ein Gegen`beweis´ ein = Wer hat denn die DNAproben untersucht = ausgewertet?!?

im übrigen die Zitate von den Fluglehrern die praktisch nur aussagten die Hijacker wären ´nicht in der Lage gewesen die Maschinen zu führen mußt Du Dir nur aus den 1147 Seiten heraussuchen.

Aber Zitat von:

http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/09/08/7-jahre/

"Huffman Aviation, wo Atta trainierte und am 21.12.00 eine Lizenz für das Steuern mehrmotoriger Maschinen erhielt, war keine normale Flugschule. Atta und sein Gehilfe al-Shehhi zahlten mit je $28′000 viel mehr als an anderen Schulen. Die Flugschule gehörte nicht wie angegeben dem Holländer Rudi Dekkers, der sich bei seinen unzähligen Fernsehauftritten in vielen Details über seine Begegnung mit Atta & Co. ständig widerspricht - von Beschreibungen ihrer alltäglichen Kleidung über Auskünfte ihrer Herkunft bis hin zur Beurteilung ihrer Flugfähigkeiten. Diese Differenzen kommen daher, dass FBI-Agenten ihm sagen, was er der Presse erzählen soll. "


melden
Anzeige
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.12.2008 um 14:54
im übrigen zu den noch lebenden Attentätern:


Zitat von derselben Seite:

"Noch am 11.9. berichtet die Generalbundesanwaltschaft in Washington, dreimal 5 und einmal 4 muslimische Entführer seien identifiziert worden. Die Namen der 19 mutmaßlichen Kamikazeflieger, von denen 15 aus Saudi-Arabien stammen sollen, befinden sich nicht auf den ersten veröffentlichten Passagierlisten, die CNN noch am Tag der Anschläge im Internet veröffentlicht, sondern werden erst nachträglich draufgesetzt. In nur 48 Stunden veröffentlichen die Medien die Liste der Attentäter mit Passbildern. Aber es stellt sich heraus, dass zehn der 19 Attentäter noch am Leben sind. Einige melden sich bei den Behörden und protestieren gegen ihre Namensverwendung. Die saudischen Behörden beschweren sich, dass die US-Behörden keine Unterlagen zur Überprüfung der Personalien liefern."


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden