Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.12.2008 um 22:38
al-chidr schrieb:Zumindest IHR Experten von der Debunkerfraktion könnt keinen überzeugenden Beweis dafür bringen, dass im Flugzeug überhaupt 19 arabische Männer gesessen sind, die eine Terroraktion ausführen wollten und eindeutig Familien in der arabischen Welt zugeordnet werden können.
Experten sind ganz andere. Und ab und zu findet man von den Experten auch die dazugehörigen Publikationen im Internet:

"The DNA results strengthened the hypothesis that two of the terrorists were brothers, as indicated by other evidence. Two of the terrorist STR profiles aboard the AA Flight 77 gave a sibling index greater than 500. To further test the hypothesis of maternal relatedness, AFDIL sequenced the HVI and HVII regions of mtDNA for these individuals. The sequences generated did match in HVI and HVII, which is consistent with a maternal relationship between the two men.
Overall, our results were consistent with a Near Eastern origin of the mtDNA sequences from the putative terrorists.
http://www.cstl.nist.gov/div831/strbase/pub_pres/Edson2004.pdf

Ooooch, so ein Zufall aber auch.
Ein Brüderpaar und ein geographische Zurordnung per DNA, die irgendwie den Allesbezweifelern im Halse stecken bleibt, die auf der CNN-Liste ums Verrecken keinen Araber und keine Brüder finden können.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.12.2008 um 23:29
Du hast aber nicht genannt, welcher Herkunft die beiden mutmaßlichen Brüder konkret sind, nur dass sie auf den nahen Osten hinweisen

Natürlich ist es denkbar, dass zwei Brüder "büßen" mussten, wenn man der Theorie folgt, dass man durch Agentenarbeit 19 Araber als Puppen einsetzte

Aber das muss ich mir erst mal durchlesen, danke für den Link


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.12.2008 um 22:10
>>>... Du hast aber nicht genannt, welcher Herkunft die beiden mutmaßlichen Brüder konkret sind, nur dass sie auf den nahen Osten hinweisen ...<<<

Wird das wieder in dem selben Müll ausarten wie die DNA-Tests, welche nicht vorliegen? Mit dem Aussehen und den Namen werden sie wohl kaum aus Irland stammen. Diese Krümmelkackerei in Bezug auf Dinge die wir (Forenmitglieder) nicht beantworten können, geht mir langsam tierisch auf den Senkel. Vor allem weil sich die Fragesteller, zu denen du auch gehörst al-chir, weigern ebenso sinnfreie Fragen zu beantworten.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.12.2008 um 23:24
Morpheus@

Es geht darum, dass ihr diese Fragen nicht beantworten könnt, weil die Aufklärungskommissionen sie nicht ausreichend beantworten

Alleine dieses Eingeständnis wäre schon mal etwas wert


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 01:28
Hat Osama Bin Laden gewonnen?

Im November 2004, als die Finanzkrise und die Bankenkrise noch eine Verschwörungstheorie war hat der Terrorfürst folgendes verkündet:

"
Bin Laden: Goal is to bankrupt U.S.
(CNN) -- The Arabic-language network Al-Jazeera released a full transcript Monday of the most recent videotape from Osama bin Laden in which the head of al Qaeda said his group's goal is to force America into bankruptcy.

Al-Jazeera aired portions of the videotape Friday but released the full transcript of the entire tape on its Web site Monday.

"We are continuing this policy in bleeding America to the point of bankruptcy. Allah willing, and nothing is too great for Allah," bin Laden said in the transcript.
"
http://www.cnn.com/2004/WORLD/meast/11/01/binladen.tape/



Da die USA wohl kaum sich selber in den Bankrott treiben wollen, kann man davon ausgehen, dass Osama bin Laden nicht für die CIA arbeitete, sondern entweder für seinen Glauben (Islam), für Russland oder China (die Erzfeind der USA) oder sogar für einen Europäischen Geheimdienst (allen voran die Deutschen im Zentrum dieser Macht).

Für Russland spricht, dass der US-Globalstratege namens Zbigniew Brzezinski der Sowjetunion mit Afghanistan eine Falle stellte.
Russland könnte sich dafür gerecht haben, indem es die USA perfiderweise in genau dieselbe Falle gezogen hat.

Für Europa (Deutschland, BND) spricht, dass die Etablierung Europas als neue Weltmacht nur gelingen kann, wenn man die USA als Weltmacht zerstört.
Angesichts der Strategie, mit der Deutschland im Zweiten Weltkrieg das russische Zarenreich vernichtet hat (Lenin, Parvus), ist es denkbar, dass der BND den Osama bin Laden dazu benutzte, um eine Terrorzelle zu erzeugen und zu steuern.

Der Informant mit Decknamen Curveball und Klarnamen Rafid Ahmed Alwan, der die USA mit falschen Informationen über die militärischen Kapazitäten des Irak versorgte (Massenvernichtungswaffen), und der die USA somit erst in den Krieg mit dem Irak führte, lebt heute in der BRD. Ein Reporter hat ihn aufgespürt und ihn interviewt.
Viele Terroristen des 11.Septembers lebten in der BRD, wurden hier ausgebildet, wurde Freiraum für die Planungen gegeben. Die Freundin Ziad Jarrahs lebt in der BRD.
Die Flugusbilderin Ziad Jarrahs war eine Deutsche (Dorothea H.).


Zudem ist zu beobachten, dass sich besonders in der BRD die journalistischen Tätigkeiten massiv verändert haben (keine Recherche mehr, Zensur):
"Ein Redakteur packt aus: Seit 9/11 keine freie Recherche mehr!"
http://www.wahrheiten.org/blog/2008/12/09/ein-redakteur-packt-aus-seit-911-keine-freie-recherche-mehr/
http://www.wahrheiten.org/blog/2008/12/10/ein-redakteur-packt-aus-seit-911-keine-freie-recherche-mehr-teil-2/


Auffällig vieles spricht also dafür, dass es nicht nur moslemische Attentäter waren und dass es auch nicht die USA selber waren, sondern dass eine dritte staatliche Partei der Auftraggeber war, allen voran die BRD, Europa, Russland, China.


Ein Geheimdienst eines States (ich tippe auf die BRD oder Russland) hat entweder direkt oder über einen weiteren Geheimdienst (Pakistanischer ISI oder die weiter existierende Stasi) eines anderen Staates moslemische Terroristen dazu benutzt (benutzt = false flag!, denn die glaubten an ihre islamische Sache, arbeiteten aber tatsächlich für jemand anderen.), um die USA anzugreifen.
Einen direkten Angriff kann man sich angesichts der militärischen Stärke der USA nicht mehr erlauben, daher benutzt man Terror als Angriffsstrategie.
Weil man nicht erwischt werden darf, muss man erstens seine Spuren verwischen und zweitens einen Sündenbock liefern.

Spuren verwischen : Geheimdinest-Proxy zwischenschalten (Osama bin Laden, ISI, Stasi etc)

Sündenbock : islamische Terroristen (blame it on the moslems, Tödliche Weihnachten)




Leugnet nicht die Beteiligung der Terroristen!
Leugnet nicht die Einschläge der AA77 ins Pentagon!



Ist euch aufgefallen, dass moderne Propaganda die Methode der "umgekehrten Psychology" ("Reverse Pschychology") benutzt?
Man sagt das Gegenteil von dem, was man eigentlich erreichen will.
Man setzt viele abstruse Theorien in Umlauf, die leicht zu widerlegen sind und diskreditiert somit alle (auch die noch nicht widerlegten Theorien).
Man muss aber genau bedenken, dass Diskreditierung nicht das Selbe ist wie Widerlegung.
Man kann zwar alle Theorien als abstruse Verschwörungstheorien diskreditieren, aber widerlegt sind sie dadurch noch längst nicht.

Diese "Reverse Psychology" wird auch bei "Islam ist Frieden" benutzt.
Der Spruch ist leicht zu widerlegen und erreicht das Gegenteil.
Die moderne staatliche Propaganda arbeitet sehr gut.

Leugnet nicht die gefährliche Natur des Islam!

Meine Version ist jedenfalls keineswegs widerlegt, sondern es finden sich immer mehr Belege dafür.

Hört auf mit diesem Sprengungs-Quatsch und macht mal endlich die Augen auf!

Der Vierte Weltkrieg (der Dritte Weltkrieg war der Kalte Krieg) ist in vollem Gange:
- Krieg gegen den Terror
- Krieg der westlichen aufgeklärten humanistischen europäischen Kultur gegen den rückständigen Islam.
- Finanzweltkrieg

Wer ist als Nächster dran?
Iran, Pakistan?

Wenn jemals rauskommt, dass die BRD oder Russland der Auftraggeber für 911 war, dann geht's natürlich richtig rund und der Vierte Weltkrieg bricht offen aus. Europa wird mal wieder das Schlachtfeld mit Deutschland als Schuldigem.
Mitten in Europa wird mal wieder der Hammer auf den Amboss prallen.

Ihr werdet es vielleicht noch sehen.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 01:50
Bin ich Cassandra?

- Ich ahne oder kenne sogar die Wahrheit.

- Ich sehe das Unheil kommen (Nach dem 3.Punischen Krieg gab es kein Karthago mehr. Nach dem Dritten bzw Vierten Weltkrieg wird es vielleicht kein Deutschland mehr geben).

- Ich kann eigentlich nichts dagegen unternehmen.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 01:59
Vielleicht sehe ich so klar, weil ich auf einer Schule war, auf der der mein Mathe-Lehrer immer wieder auf den Typ-"Holzweg" aufmerksam machte und ich diesen daher besonders schnell erkennen kann.

Vielleicht sehe ich so klar, weil ich auf einer Schule war, auf der der meine Philosophie-Lehrer immer wieder auf klassiche deutsche Denker aufmerksam machten (Adorno, Horkheimer gehören auch dazu -----> Reverse Psychology) und ich diese Propaganda daher besonders schnell erkennen kann.

Mein Deutsch- und Philosophie-Lehrer meinte mal zu mir, dass ich meine Intelligenz oft genug bewiesen habe.

Mein Bundeswehr-Ausbilder meinte zu mir, dass ich außergewöhnlich zäh sei.

Ex-Stasi-Mitarbeiter, die in einem westdeutschen Unternehmen arbeiteten, bescheinigten mir eine außergewöhnlich gute Allgemeinbildung und ein verschlagenes Wesen.

Türken haben Angst vor mir, weil sie mich für gefährlich halten.

Vielleicht habe ich Recht?
Mein Wissen und meine Erfahrung lassen diesen Schluss jedenfalls zu.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 02:06
@zog


Selbstdarstellung aus Mangel an "Beweisen", oder Alleinunterhalter aus Langeweile?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 02:15
Ich bin natürlich nicht der einzige schlaue Penner auf dieser Welt.
Es gibt auch einige schlaue Penner in islamischen Staaten, die zu dem selben Schluss gekommen sind wie ich.
In diesen Staaten gibt es rücksichtslose Machthaber, die die BRD und sogar ganz Europa derzeit erpressen.
Sie bieten an, ihre Erkenntnisse nicht preiszugeben und als Gegenleistung fordern sie, dass wir dem Islam Vorschub leisten wo auch immer sich die Gelegenheit bietet.

Das wäre eine plausible Erklärung für die BSE-Hirnverbrannte Politik (BSE wird nach neuesten Erkenntnissen übrigens nicht nur über das Hirn oder das Knochenmark übertragen, sondern auch über ganz gewöhnliches Fett, au weia -----> BSE ist praktisch überall und alle Politiker sind total bekloppt, eben BSE-Wahnsinnig) der BRD.
Europa wird erpresst, weil die islamischen Staaten wissen, was "wir" getan haben.

Wer bietet eine andere alternative Erklärung für die derzeitige extrem absonderliche Politik an?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 02:20
@zog

Also die BRD ist potenzieller Auftraggeber für 9/11 und die islamische Welt weiß das und erpresst "uns", damit dem Islam Vorschub geleistet wird, was aber dann gleichzeitig den dritten, bzw. vierten Weltkrieg "hinauszögert"?

Habe ich das richtig verstanden?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 10:19
>>>... Es geht darum, dass ihr diese Fragen nicht beantworten könnt, weil die Aufklärungskommissionen sie nicht ausreichend beantworten ...<<<

Falsch. Es geht darum, dass ihr extra Frage stellt die nicht beantwortet werden können, weil dazu keine Berichte vorliegen, oder es für die Handlung als solches sowas von nebensächlich ist, dass sich NIST, der NTSB und alle anderen Behörden damit nicht beschäftigen.
Was hat denn die exakte Herkunft der Attentäter mit dem Fall zu tun?
Was würde ein DNA-Test beweisen? Zumal ihr den ja eh als getürkt hinstellen würdet.


Da geht es einfach nur darum die Fragen zu stellen, die man nicht beantworten kann, nur um hinterher zu sagen: "Siehste! Doch 'n inside job..."


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 20:55
Ich habe mal durch die 110 Fotos in dieser Diskussion gestöbert. Ich verwende sie auch noch mal und suche keine neuen Quellen. Inzwischen ist dies ja schon ein brauchbares Archiv, auf das man zurückgreifen kann.

Die Temperturen der Stahlträger waren ziemlich kühl:
gg35068,1229198121,gg35068,1201530922,hitze-stahltraeger

Hier die Temperaturen der 94. Etage 15 Minuten nach dem Einschlag:
gg35068,1229198121,mj1qwp
1000°C werden nur in relativ begrenzten Flächen überhaupt erreicht.

Die Person, die nach dem Einschlag das Einschlagsloch besichtigt, wurde als Edna Crinton identifiziert:
gg35068,1201538322,Edna Cintron standing in WTC1
Flugzeugtrümmer, oder hell lodernde Flammen sind nicht zu sehen.

WTC1 stürzt zuletzt ein:
gg35068,1203818146,bubbler

Tatort Pentagon: Warum der Hochrisikoanflug auf Gänseblümchenniveau, wenn ein hoher Anflug durchaus effektiver gewesen wäre?
gg35068,1204990045,Pentagon a

Die irritierenden Anomalien am Pentagon nach dem Einschlag:
gg35068,1219847992,Kopie von 17


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 21:04
Nachtrag zum Geheimdienstsumpf:

Zu wissen, dass die beschuldigten Attentäter, bzw. Attentätermarionetten des 11. September anscheinend in Deutschland "ausgebrütet" wurden, ist in der Tat unerträglich. Hier scheint tatsächlich irgendwie ein Nest zu sein. Wieviel freier Wille und wieviel Konditionierung/Programmierung durch den sogenannten Verfassungsschutz ist hier im Spiel, der durch seine sogenannten V-Männer in allen irgendwie extremistischen Gruppen-religiös/politisch-verankert ist? Es kann doch nicht sein, dass man diesen Fake derart unter den Teppich kehrt und die Brandstifter einfach so davon kommen lässt. Man fragt sich da schon-und eigentlich erwartet man es auch-ob und wann es einen neuen Kriegsverbrecherprozess á la Nürnberg geben wird.

Ich erinnere mich auch an den Skandal um die Wehrsportgruppe Hoffmann vor mehr als 20 Jahren, die offenbar mehr, als nur eine kleine Gruppe rechtsradikaler Waffennarren waren, sondern tatsächlich illegale Söldner als Teil von "Gladio", die regelmässig zum Abschlachten von unliebsamen Personen nach Israel geschickt wurden (Bezugnehmend auf einen entsprechenden TV Report bei ARTE). Deutschland hat hier anscheinend richtig Dreck am Stecken und ich frage mich, wo der Vorteil für den einzelnen Bürger ist, dass Deutschland solche Mörder in Welt schickt.

Da "barschelt" also jeder, wie er mag und jeder hat seinen Trupp "007s" als schnelle Eingreiftruppe skrupelloser und äußerst professionell-hinterhältiger Schlachter in der Hinterhand, um sich derer zu entledigen, die gerade lästig sind, zu laut krakelen, oder einfach nur zuviel wollen. Das es sowas gibt, ist eigentlich nur der Egomanie von politischen Mafiosi zuzuschreiben und das ist schon Verschwörung genug.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.12.2008 um 21:19
>>>... Die Temperturen der Stahlträger waren ziemlich kühl: ...<<<

Jo. Und wie schon zig millionen Mal erwähnt, verliert Stahl schon weit vor dem Schmelzpunkt enorm an Tragkraft.


>>>... 1000°C werden nur in relativ begrenzten Flächen überhaupt erreicht. ...<<<

Sagt dir ein Screenshot? Oder warst du mit einem Thermometer vor Ort? Ach deine VT-Gurus sagen das? Na dann muss es ja stimmen.


>>>... Tatort Pentagon: Warum der Hochrisikoanflug auf Gänseblümchenniveau, wenn ein hoher Anflug durchaus effektiver gewesen wäre? ...<<<

Wie und warum macht ein Marschflugkörper vorher einen "Hochrisko"anflug?
Was ist an einer Wende samt Sinkflug so hochriskant?
Warum wär ein Anflug von oben viel effektiver? Schließlich lauerte da die Flugabwehr... *wegbrüll*


Auszug aus dem Bild von der extem geheimen Geheimseite: http://www.fast-geheim.de *augenroll*

"Keine Einschnitte der Flügel in den Außenwänden"...
O rly?
http://911review.org/images/snopes/133_285-0.JPG8127.JPG
http://www.pehi.eu/disinformation/911/Pentapix/Pentagon_left_wing_gaping_hole_and_exposed_beams.jpg

"Allgemein ziemlich sauberer Schnitt"
Allgemein ziemlich simple Dehnungsfuge...

"Tausende von Grad aber der Monitor ist heiß geblieben?"
Tausende Grad? Links der Dehnungsfuge? Also dort wo kein Feuer war? Dort wo das nichtexistente Feuer keinen Ruß hinterlassen hat?


Allgemein sind die Bild"beweise" irgendwie gähn...
Wie ist diese Übereinstimmung zu erklären? http://911research.wtc7.net/pentagon/analysis/theories/docs/fitcloser.jpg

Scheinbar nur so, was?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 00:11
Schön, dass hier alle um die Uhrzeit noch so gut gelaunt sind, dass sie einen mit ihrem unwiderstehlichen und widerwärtigen Kotzbrockencharme begrüßen.

Danke gleichfalls.

...und gleich selber reingelegt! Das mit der Flugabwehr des Pentagon ist auch nur eine unbewiesene Sage, die mehrfach dementiert wurde. Ich würde das nicht mehr so unkritisch widerholen. Annäherungen gab es schon oft genug und von daher hätte schon so manches Flugzeug abgeschossen werden müssen. Von daher standen die Chancen gut, dass Anno 2001 ein höherer Anflug für eine 757 samt schlecht ausgebildeten Hijacker-Piloten leichter zu meistern und ohne Beschuss zu überleben gewesen wäre.

Temperaturtabelle: Ich fands nur ganz witzig, dass die NIST sowas widersprüchliches veröffentlicht hat. Allerdings spiegelt das durchaus meine Meinung dazu wieder-kurze Einwirkungszeit der mit überhöhter Geschwindigkeit anfliegenden "Zündquelle", viel Rauch, wenig Feuer.

Der Anflug auf das Pentagon ist typisch für einen mit einem völlig autarken Inertialnavigationssystem und einem Bodenverfolgungsradar ausgerüsteten Flugkörper. Entwickelt, um Atomwaffen im Tiefstflug über Berge und durch Täler nach Russland zu bringen.

Der Jagdbomber MRCA Tornado hat ein ähnliches System, dem sich die Piloten anvertrauen müssen, da kein menschlicher Pilot bei 1000km/h in Bodennähe fliegen kann. Die Signalverarbeitung zwischen Auge und Gehirn ist laut einer Info dazu nicht schnell genug, um beim Auftauchen eines Hindernisses entsprechend unverzüglich mit einem Ausweichmanöver reagieren zu können. 1000km/h in 60m Höhe fliegt man besser automatisch. Sowas wird wohl in Kanada trainiert, aber es geht halt auch immer wieder mal schief, sodass der Automat eigentlich die bessere Lösung ist.

Stutzig machen mich immer wieder Darstellungen, die eine 757 in einer grotesk niedrigen Anflugroute zeigen, bei welcher der Amateurpilot anscheinend locker diesen Stunt, die Höhe halten zu können, bewältigt hat. Das finde ich doch sehr dahergeholt.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 00:14
Für heute war's das. Habe noch ein paar Quellen bezüglich who-is-who der internationalen Terrorpaten gefunden, in denen ich erst noch mal schmökern muss, dann schreibe ich vielleicht nochmal was dazu.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 00:29
Maxwell@

Der Link, den du angegeben hast, erklärt ausführlich die verschiedenen Methoden der DNA- Identifizierung

Wenn ich es nicht übersehen habe (verständlicherweise muss ich als Laie nicht über die Grundlagen der DNA- Identifizierung Bescheid wissen), steht in dem Link nichts über die konkrete, personenbezogene DNA- Identifizierung der Attentäter

Dass die Leichen wahrscheinlich dem nahen Osten zugeordnet werden können, mag ja sein - aber das bringt uns nun einmal nicht weiter, weil keiner bestreitetet, dass in den Flugzeugen Araber gewesen sein könnten und weil keiner bestreitet, dass es sich um die nämlichen Personen gehandelt haben könnte.

Hast du einen Link, in dem die mutmaßliche Identifizierung von 12 oder 13 der Terroristen näher beschrieben wird? Wäre nett

Danke


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 01:15
>>>... Das mit der Flugabwehr des Pentagon ist auch nur eine unbewiesene Sage, die mehrfach dementiert wurde. Ich würde das nicht mehr so unkritisch widerholen. Annäherungen gab es schon oft genug und von daher hätte schon so manches Flugzeug abgeschossen werden müssen. ...<<<

Was ein Quatsch. Dir, dosbox, haben ja schon viele bestätigt das dein Wissen im Bezug auf den 9/11 und die damit verbundenen Daten eher mager ist. Direkt hinter dem Pentagon liegt ein Flughafen - keine 2 Kilometer entfernt... Auf diesem Flughafen werden täglich über 600 Maschinen abgefertigt. Und jetzt kommst du und erzählst, dass dort einer sitzt, den ganzen Tag den zitternden Finger über den roten Knopf hält?

http://cache.daylife.com/imageserve/02Zyb9c54y0uP/610x.jpg
http://img101.imageshack.us/img101/3749/dsc00030an4.jpg
http://farm2.static.flickr.com/1121/934324771_131141deba.jpg?v=0
http://cache.daylife.com/imageserve/09s0cGVfTj0KD/610x.jpg
http://membres.lycos.fr/applemacintosh/Pentagon/77approach.jpg


>>>... Temperaturtabelle: Ich fands nur ganz witzig, dass die NIST sowas widersprüchliches veröffentlicht hat. ...<<<

Was genau ist daran widersprüchlich?


>>>... Der Anflug auf das Pentagon ist typisch für einen mit einem völlig autarken Inertialnavigationssystem und einem Bodenverfolgungsradar ausgerüsteten Flugkörper. Entwickelt, um Atomwaffen im Tiefstflug über Berge und durch Täler nach Russland zu bringen. ...<<<

Hollywood lässt grüßen. Und wenn die Maschine von oben drauf geknallt wäre, wie ihr es gern als "typisch" darstellen wollt, müssten wir jetzt von einem Bunkerbuster lesen - jaja...


>>>... Stutzig machen mich immer wieder Darstellungen, die eine 757 in einer grotesk niedrigen Anflugroute zeigen, bei welcher der Amateurpilot anscheinend locker diesen Stunt, die Höhe halten zu können, bewältigt hat. Das finde ich doch sehr dahergeholt. ...<<<

Als Laie ohne Flugschein von Amateurpiloten und Stunts zu schwafeln halt ich auch für dahergeholt.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 01:21
zur allgemeinen information und weil ich beim lesen eines kommentare enige seite zuvor das gefühlt hatte, dass der schock der flugzeugeinschläge nicht für wahr genommen/unterschätzt wird.

"The building actually had changed its angle. Someone said they weren't looking in the same direction that they had looked at the three year they had occupied that office, that the building had turned a little bit, so now we had a westward view rather than a southern view." John Vabriola (2:09)



melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 12:20
gg35068,1229253612,707

@dosbox
dosbox schrieb:Der Anflug auf das Pentagon ist typisch für einen mit einem völlig autarken Inertialnavigationssystem und einem Bodenverfolgungsradar ausgerüsteten Flugkörper. Entwickelt, um Atomwaffen im Tiefstflug über Berge und durch Täler nach Russland zu bringen.
Soso, ein Marschflugkörper dreht also vor dem Zielanflug eine Schleife? Wo hast Du diesen Unfug wieder her?
dosbox schrieb:Der Jagdbomber MRCA Tornado hat ein ähnliches System, dem sich die Piloten anvertrauen müssen, da kein menschlicher Pilot bei 1000km/h in Bodennähe fliegen kann. Die Signalverarbeitung zwischen Auge und Gehirn ist laut einer Info dazu nicht schnell genug, um beim Auftauchen eines Hindernisses entsprechend unverzüglich mit einem Ausweichmanöver reagieren zu können. 1000km/h in 60m Höhe fliegt man besser automatisch. Sowas wird wohl in Kanada trainiert, aber es geht halt auch immer wieder mal schief, sodass der Automat eigentlich die bessere Lösung ist.
Genau so ein Schwachfug! Der Tiefstflug wird in allen Luftwaffen der Welt immer wieder trainiert, das ist ein grundlegendes Element der Ausbildung. Den Tornado zeichnet die Besonderheit aus, diesen Tiefstflug unter allen Wetterbedingungen durchführen zu können, dafür hat er ein spezielles Geländefolgeradar. Ich kann Dir auf Wunsch hier auf Anhieb viele Bilder und Videos posten, die Maschinen jeden Typs in extrem niedriger Höhe (im einstelligen Bereich) zeigen. Im Anhang ein Beispiel, was ich meine!

paco


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
MK Ultra142 Beiträge
Anzeigen ausblenden