weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 16:19
"Schwachfug...Dummfug...?" Was soll das denn? Können wir nicht mal ein bisschen konzilianter sein? Geschenkt, der Besserwiss.

Und schon wieder reingefallen. Von dem Anflug auf das Pentagon gibt es mindestens zwei Versionen. Damit zu argumentieren, setzt den guten Glauben an die OT voraus, den ich nicht teile.

Ich mache mir darüber wirklich keinen Kopf, denn man kann Marschflugkörper auch so programmieren, dass sie so fliegen, wie es nötig ist, die vorbereiteten Lügenstories zu unterstützen. Es gibt wahrscheinlich gar keine Aufzeichnung von dem Ding, das die Kasse des Pentagon gehimmelt hat. Das kann also auch sonstwie angeflogen sein.


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 16:23
Es gibt nur die bereits bekannten, unscharfen, nachbearbeieten Videos einer visuellen Überwachungskamera und zweifelhafte Zeugenaussagen, aber keine zuverlässigen Radarbilder.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.12.2008 um 17:30
und zweifelhafte Zeugenaussagen



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.12.2008 um 08:32
Ist ja schon wieder eine Woche her...also auf ein Neues

http://www.geocities.com/someguyyoudontknow33/witnesses.htm

Viel Spaß noch...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.12.2008 um 08:35
@dosbox
Nein mein Freund, ich habe Deine Aussagen bezüglich der Technik kritisiert, mit denen Du den Anflug auf das Pentagon in Zweifel gezogen hast. Diese Kritik hat mit dem 11.9. nichts zu tun, daß Du jetzt aber wieder ausweichst, statt auf die Kritik einzugehen - wer hat etwas anderes erwartet?:D

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.12.2008 um 13:45
Hallo zusammen
Also, ich lese jetzt sicher nicht den ganzen Thread. Ich beschäftige mich sonst eigentlich nicht mit dem Thema und war bisher nicht voreingenommen für die eine oder andere Seite. Habe aber gestern ausnahmsweise mal ein professioneleres Video gesehen. Unter anderem wurde da die Geschichte mit dem geschmolzenen Metall erwähnt, über 1000°C erwärmt noch Wochen nach dem Einsturz, wo anscheinend Kerosin so heiss gar nicht werden kann. Die ganzen Eigenschaften des Einsturzes lassen auf eine kontrollierte Sprengung schliessen. Zeugenaussagen. Ich bin ja weder pro noch kontra, aber die Argumente waren schon einleuchtend. Fazit war, dass Sprengstoff verwendet worden sein muss. Die Bilder der Träger aus dem WTC - die wurden sauber durchtrennt. Also, ich will Euch ja nicht nerven; meine Frage: Wie ist der Stand der Dinge in Eurem Thread? Sind die Fronten schon verhärtet? Wie ist der allgemeine Tenor, die Mehrheit, was denkt Sie heute?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.12.2008 um 14:44
Lies die letzten hundert Seiten, da werden alle Deine Fragen beantwortet. Weisst Du, hier gibt es Teilnehmer die den _ganzen_ Thread gelesen haben und es als nicht gerade höflich empfinden wenn jemand hier hereinschneit und mit den selben Argumenten und "Fragen" kommt die gerade mal ein paar Seiten vorher behandelt wurden.

Ausserdem ist die Suchfunktion rechts oben auch für neue Teilnehmer verfügbar und allein wenn Du als Suchbegriff "geschmolzenes Metall" eingibst bekommst Du 3 Seiten Treffer.

Arbeite die mal durch und dann melde Dich wieder.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.12.2008 um 15:49
Es gibt keinen Beweis für Sprengstoff, und angebliche Flüsse aus geschmolzenem Metall sind noch weniger mit Sprengstoff herbeizuführen...

by the way... Fotos von den reißenden Strömen geschmolzenem Metall???


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 08:23
Fuchs76 schrieb:Unter anderem wurde da die Geschichte mit dem geschmolzenen Metall erwähnt,
Auf ein neues^^



könnte ein Bild wie dieses, geschmolzenes "Metall" erklären welches "gefunden" wurde?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 09:39
Wartet nur ab, wenn ich einige nicht leugbare Quellen auspacken werde (wenn Gott will), auf die vor allem im Blog von Bröckers verwiesen wird. Dauert aber noch eine Zeit ...

Zieht euch schon mal warm an, ihr Helden von der Debunking- Fraktion

harhar


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 09:44
:D Ich freu mich drauf, mal sehen was mehr zur Erheiterung beitragen wird, die Quelle selbst, wie du meinst, oder doch eher der Inhalt ihrer Verlautbarungen. Mit dem Willen deines imaginären Freundes wird aber sicher beides wenig zu tun haben ;)


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 10:35
al-chidr schrieb:Blog von Bröckers verwiesen wird. Dauert aber noch eine Zeit ...
Zieht euch schon mal warm an, ihr Helden von der Debunking- Frakt
Ich fühl schon fast die Eiseskälte.

Mal gucken, ob sich die unleugbaren Quellen in die Grundaussage des Bröckers von 2001 fügen:
Natürlich sind deshalb nicht die USA für den Nazi-Terror verantwortlich zu machen, aber eine Mitverantwortung scheint mir hier genauso deutlich wie bei Saddam Hussein und Bin Laden - ohne die ökonomische Aufrüstung wären diese "Monster" nie zu der Bedrohung geworden, die sie heute sind. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, wollte ich mit meinen Anmerkungen ausdrücken.
http://krit.de/11september/int_broeckers.shtml

Nicht mehr, aber auch nicht weniger?

Dann wären wir uns ja einig.

Aber was schert uns unsere Geschwätz von gestern, nicht wahr?

Aber vielleicht das von vorgestern? Bröckers in 2000:
Insofern überleben auch Verschwörungstheorien jede Kritik - als populäre Dämonologie teilen sie diesen erhabenen Zustand mit ihrem klassischen Zwitter, der Theologie. Auch wenn jeder Verschwörungstheoretiker die These von sich weist, dass es sich bei seinem Fall um eine Glaubensangelegenheit handelt und sogleich Fakten, Dokumente, Beweise präsentiert, sind die strukturellen Parallelen zwischen altem Dämonenglauben und neuem Verschwörungsdenken nicht zu übersehen. Sie reduzieren eine komplexe, unbegreifbare Realität auf ein simples Ursache-Wirkungs-Schema.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/8/8169/1.html


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 10:52
Ohh. der Bröckers-Blog ist echt klasse:
Den werten Lesern, die sich in den Kommentaren über meine Ignoranz in Sachen Jörg Haider beschweren, möchte ich mit Thomas Pynchon antworten:
"Wem es gelingt, dir falsche Fragen einzureden, dem braucht auch vor der Antwort nicht zu bangen".
Es ist in meinen Augen eine falsche Frage, bei einem Unfall mit 140 km/h und reichlich Alkohol im Blut nach anderen Ursachen zu suchen. Ich behaupte damit nicht, dass man diese völlig auschließen kann - wer nur lang genug sucht, wird garantiert irgendwelche Ungereimtheiten finden. Nur bringen wird das nichts, und schon gar keine Antworten, die irgendwie weiterführen. Da mir auch ansonsten nichts einfällt, diesen Herrn in guter Erinnerung zu halten, bleibt nur das Plädoyer: Vergeßt Haider!"
http://www.zweitausendeins.de/writersblog/broeckers/

Lest Bröckers.
Denn wer nur lang genug sucht, wird garantiert mit Ungereimtheiten belohnt.

Wie immer und überall.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 11:28
Maxwell@

Hehe kaum erwähnt man sein Vorhaben, wird eifrig in der Quelle herumgestochert, um die Quelle gleich mal vorab als unglaubwürdig hinzustellen - Wie immer auf geradezu bemitleidenswert plumpe Art und Weise

Da ihr Hopsicker für einen Betrüger haltet, werde ich ihn auch nicht zitieren. Diese Debunking- Option ist schon mal weg ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 12:36
http://de.youtube.com/watch?v=cCdRA09pztM


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 12:46
Maxwell@
al-chidr schrieb:Hehe kaum erwähnt man sein Vorhaben, wird eifrig in der Quelle herumgestochert, um die Quelle gleich mal vorab als unglaubwürdig hinzustellen - Wie immer auf geradezu bemitleidenswert plumpe Art und Weise

Da ihr Hopsicker für einen Betrüger haltet, werde ich ihn auch nicht zitieren. Diese Debunking- Option ist schon mal weg
Lol.
Bröckers gilt nicht erst seit heute als unglaubwürdig, du Leuchte.
Ich halte den Bröckers Blog wirklich für unterhaltsam.

Er ist halt nur nicht geeignet für Leute, die selbst Attas Vater glaubwürdig halten, der behauptet vom flugangstbesessenen Sohnemann mit freundlicher Genehmigung des Mossads angerufen worden zu sein.

Solche Leute sind auch nicht in der Lage, auf Vorwürfe gegen Hopsicker mit seinem Pfannkuchen-Atta in Florida zu reagieren. Dann wird der Hopsicker eben lieber auch nicht mehr zitiert. Denn eigentlich ist er ja glaubwürdig.

Nur die bösen Debunker sind schuld am Gegenteil. Und weil das so ist, wird immer weiter gehüpft auf immer neue unleugbare Quellen.


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 12:53
Und nochmal den Grundtenor von Matze, damit al-chidr die richtigen unleugbaren Quellen bringen kann:
MrMaxwell schrieb:Natürlich sind deshalb nicht die USA für den Nazi-Terror verantwortlich zu machen, aber eine Mitverantwortung scheint mir hier genauso deutlich wie bei Saddam Hussein und Bin Laden - ohne die ökonomische Aufrüstung wären diese "Monster" nie zu der Bedrohung geworden, die sie heute sind. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, wollte ich mit meinen Anmerkungen ausdrücken.
http://krit.de/11september/int_broeckers.shtml


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 13:02
Aber vorsicht, al-chidr.

Selbst der alte Kumpel von Matze fässt sich manchmal an den Kopf angesicht unleugbarer Quellen, die Matze anzapft:
Allzeit fröhliches Sprengen
Nun hat dasFieber -partiell- auch den Kollegen Bröckers befallen. Er hat einen "absolutglaubwürdigen Augenzeugen" aufgetrieben und macht sich dessen Aussagen zu eigen:"Rodriguez und 14 weitere Zeugen hatten VOR dem Einschlag der Maschine in den Nordturm imUntergeschoß Explosionen wahrgenommen ...

Könntet Ihr Euch mal bitte auf einenSprengzeitpunkt und -ort einigen, damit man weiß, WELCHEN Unsinn man entkräften muß ?“
http://www.medienanalyse-international.de/falschspuren4.html

Herr Doktor, der Patient hat Sprengfieber.

Sagt jednfalls inzwischen schon sein VT-Weggefährte.
Muss ein verkappter debunker sein, stimmts?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 13:32
http://wasteage.com/mag/waste_dday_ny_sanitation/

“Once the area was cleaned, normal commercial trash collections resumed by the haulers that are licensed and regulated by the Trade Waste Commissioner,” Dawkins says. But for about two and a half months after the attacks, in addition to its regular duties, NYDS played a major role in debris removal — everything from molten steel beams to human remains — running trucks back and forth between Ground Zero and Fresh Kills landfill, which was reopened to accommodate the debris.


http://www.gcn.com/print/21_27a/19930-1.html?topic=news

For six months after Sept. 11, the ground temperature varied between 600 degrees Fahrenheit and 1,500 degrees, sometimes higher.

“In the first few weeks, sometimes when a worker would pull a steel beam from the wreckage, the end of the beam would be dripping molten steel,” Fuchek said.

http://www.jhsph.edu/Publications/Special/Welch.htm

It is 4 a.m. in New York City as four researchers from the School enter the site of the World Trade Center disaster on foot. Each is lugging from 50 to 90 pounds of air-monitoring equipment onto Ground Zero. In the dark, the tangled pile of wreckage takes on a distinctly hellish cast.

"Fires are still actively burning and the smoke is very intense," reports Alison Geyh, PhD. "In some pockets now being uncovered, they are finding molten steel."


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.12.2008 um 14:06
>>>... Wartet nur ab, wenn ich einige nicht leugbare Quellen auspacken werde (wenn Gott will), auf die vor allem im Blog von Bröckers verwiesen wird. Dauert aber noch eine Zeit ...

Zieht euch schon mal warm an, ihr Helden von der Debunking- Fraktion ...<<<


Wir haben alle schon Angst... *gähn*
Bist im Übrigen nicht der Erste, der nach immerhin 7 Jahren doch schon mit einem unwiderlegbaren Beweis aufkreuzen will.
Die letzte ähnliche Androhung diesbezüglich wurde von dem User "mvb" gemacht. Wir warten allerdings heute noch auf den tollen Beweis. Schauen wir mal wann, und überhaupt ob, du irgendwas anbringst.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden