weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 12:48
Wo genau die Kabinen geparkt wurden ist nicht 100% nachgewiesen (soweit ich informiert bin). NIST weiß von einer Rettungskraft:
"The doors [of 6A and 7A] were blown off by the fireball that came down the elevator shaft and the elevators cars were burned. (Basement level of WTC 1)." (NIST NCSTAR 1-8, p.43)

Vermutlich waren die Kabinen geparkt im Untergrund 1 (B1). Dort war der niedrigste Haltepunkt der Kabinen. Im niedrigsten Haltepunkt werden Kabinen bei Reparatur-Arbeiten geparkt und 6,7 wurden "modernisiert".
"Elevators 6A and 7A were out of service for modernization." (NIST NCSTAR 1-8, p.43)

Dass die Kabinen ausgebrannt waren, ist eine wertvolle Information. Sie beweist:
-die dortige Kerosin-Explosion war nicht in der Lage den Schacht-Wände einzureißen,
-oder die Kabine zu verfetzen,
-der Schächte wurden "verstopft" durch die Kabinen. Ich weiß, dass jetzt gleich paco kommt, und sagen wird: Das Kerosin hätte ja auch zwischen Kabine-und Schachtwand durchgeflossen sein können, sich am Ende des Schachtes (B4) gesammelt, sich dann mit Luft ideal verstäubt (5% Kerosin + 95% Luft) und bei nächster Gelegenheit explodiert. Für mich abwegig, aber natürlich theoretisch möglich. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass diese "Kerosin-Explosionen" es schafften, die Decken der U-Bahn-Station WTC zum Einsturz zu bringen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 12:49
bio schrieb:leider nichts zur Sache
??
Mehr fällt dir nicht ein wenn man dich lügen straft ?^^
bio schrieb:Außerdem betreibst Du Zitat-Fälschung, da Du schreibst:
oha dem Herrn bio sind also die Aussagen bekannt ?
Eigentlich umso schlimmer wenn du dann noch behauptest es gäbe keine Zeugen, die Hitze bemerkt haben ^^
So langsam wird es für dich aber wirklich peinlich :D


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 12:57
meinst Du der Kerosin-Nebel machte auf seinen Weg nach unten einen Zwischenstopp und explodiert mal schnell in verschiedenen Etagen? Problem bei dieser Version:
Die Schacht-Öffnungen wurden sehr gut abgedichtet. Natürlich öffneten sie sich aber automatisch, wenn eine Kabine dort hielt. Die Frage ist daher, wie der "Kerosin-Nebel" überhaupt dort explodieren konnte und warum gerade in Etage 22.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 13:01
Strohmann-Propaganda seitens NexusPP
Er schiebt mir die Aussage unter, es gäbe keine Zeugen, die Hitze bemerkt haben.

Ich sprach von dem Zeugen Mr. Griffith vom Frachtaufzug 50 bediente.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 13:12
Oh Gott, lies Deinen eigenen Beitrag nochmal.

--warum sollte der Kerosinnebel nicht explodieren können? Kerosinnebel _ist_ nun mal explosiv, es ist ein Gemisch aus Kerosintröpfchen, verdampftem Kerosin und Luft. Wie sollten "abgedichtete" Schächte die Explosion verhindern?

..und warum gerade in Etage 22? Na komm, warum nicht (und in einigen anderen Etagen). Wetten dass Du jetzt wieder mit den "Zufällen" kommst.

Nebstbei: Dass in Etage 22 diese Explosion sich ausgewirkt hat heisst nichteinmal, dass die Explosion genau dort stattgefunden hat (wenn sie im Aufzugsschacht war kann sie durchaus höher oder tiefer gewesen sein oder den ganzen Schacht erfasst haben - beobachtet wurde sie eben dort, wo sie durch herausgerissene Schachttüren ausgetreten ist (und auch Beobachter dort waren).

Bei Deinen Zitat - Bocksprüngen bin ich mir llerdings nichteinmal sicher ob wir überhaupt von der gleichen Sache reden. Vielleicht machst Du Dir mal die Mühe und postest eine genaue Timeline (aus Deiner Sicht) plus genauen Ortsangabeb. (Die Türme hatten nämlich eine Grundfläche von 60x60 Metern und da waren ganz viele Aufzüge. Ohne genaue Angaben über Ort und Zeit (relativ zum Augenblick des Einschlages) wedeln wir nur heisse Luft durcheinander.

Du bist dran.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 13:18
http://z10.invisionfree.com/Loose_Change_Forum/index.php?showtopic=18745

in Englisch. Du musst Dich anmelden, um die Grafiken sehen zu können.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 13:36
@bio

Anmelden muss man sich mal nicht um Bilder zu sehen, als das scheint schon mal falsch zu sein, und nach deinem Umgang mit deinen bisherigen Quellen, bitte in eigenen Worten, dann kannst du auch direkt die Stellen weglassen, die gelogen sind ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 15:12
bio schrieb:Strohmann-Propaganda seitens NexusPP
sagte der VT-Lemming als er mal wieder mit dem Rücken zur Wand stand ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 15:39
sitting-bull schrieb:Willst du mir ernsthaft verkaufen, in einer Kommado-Station für Zeiten eines weltweiten Atomkrieges würden NICHT alle verfügbaren taktischen Daten wie etwa Radar, Satelliten, Funk, was auch immer zu einem Knotenpunkt zusammenlaufen?
Woher weisst du welche Radardaten verfügbar waren , dafür müsstest du Wissen ob AWACS in reichweite waren und welche Radarsysteme der Doomsday Plane an Bord hat . Falls du weisst welche Radardaten ( ausser dem Standartradar an Bord) verfügbar waren , kannst du sie gerne posten . Zumal es ja auch Zufall sein kann das ein Doomsday Plane gerade oben war .

( ach ja Zufälle gab es ja an diesem Tag nicht )


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 15:50
berlinandi schrieb:dafür müsstest du Wissen ob AWACS in reichweite waren und welche Radarsysteme der Doomsday Plane an Bord hat .
Die Maschine hat kein Luftüberwachungsradar an Bord!!!

paco


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 18:22
Braucht sie auch nicht, sie ist das Herz aller Überwachungsmaßnahmen-
wozo bräuchte man sie sonst?

wer etwas anderes behauptet lügt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 19:04
sitting-bull schrieb:Braucht sie auch nicht, sie ist das Herz aller Überwachungsmaßnahmen-
wozo bräuchte man sie sonst?

wer etwas anderes behauptet lügt.
Das ist Unfug, sie ist ein fliegender Befehlsstand, der zum Einsatz kommen soll, wenn die bodengestützten Kommandostellen ausgeschaltet wurden. Das fliegende "Herz" aller Überwachungsmaßnahmen sind die AWACS-Maschinen. Lüge nicht ständig irgendwelchen Müll zu Themen zusammen, von denen Du offensichtlich nicht die geringste Ahnung hast, nur weil Dir dieser Quatsch in den Kram paßt! Gib diese eindeutige Tatsache zu und gut ist.

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 19:33
sitting-bull schrieb:Braucht sie auch nicht, sie ist das Herz aller Überwachungsmaßnahmen-
Da glaubt einer Wirklich das Wissen zu allem gepachtet zu haben oder ? ^^

Halt dich doch mal an Dieter Nuhr:
wenn man keine ahnung hat ............................................


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 20:10
..The NAOC can refuel in midair and is designed and supplied with engine oil, and food and water for the crew to be able to stay aloft for days. Its full crew includes intelligence analysts, communications specialists, maintenance troops, and even its own security force. It constantly monitors all major U.S. commands and the location of nuclear forces, keeps an eye on potentially hostile military troops, gathers intelligence data, and monitors the whereabouts of every U.S. government official in the line of succession. The NAOC also carries with it at all times about a dozen of the most relevant war plans in case senior officers need them at hand.

As a mobile Pentagon, the plane can serve as an efficient mobile office for the Secretary of Defense and his staff, which is how it came to Heathrow.

http://www.time.com/time/nation/article/0,8599,1578060,00.html

The E-4B serves as the National Airborne Operations Center (NAOC) for the National Command Authorities. In case of national emergency or destruction of ground command control centers, the aircraft provides a modern, highly survivable, command, control and communications center to direct U.S. forces, execute emergency war orders and coordinate actions by civil authorities. There are only four E-4B aircraft in the Air Force inventory, with one constantly on alert.

http://www.fas.org/nuke/guide/usa/c3i/e-4b.htm


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 20:38
ZDF hat meinen Beitrag freigeschaltet. Etwas Mut haben sie dann doch noch.

http://history.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/10/0,1872,5241482,00/sendungen/mythoswahrheit/F4870/msg1793606.php

;)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 22:41
Und damit ist selbstverständlich die Stichhaltigkeit Deiner Ausführungen bewiesen.

Warum bewirbst Du Dich eigentlich nicht für den Job eines Propagandaministers?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.09.2008 um 05:57
Habt ihr Monitor gesehen?
Dort wird angesprochen, dass die Islamische Jihad Union (IJU) vom Usbekischen Geheimdienst gegründet wurde und dieser dann mittels Agent Provocateur naive Moslems zu realen Terroranschlägen verleitet hat. Der Geheimdienst lieferte die Ideen, das Material und sonstige Unterstützung.

http://www.wdr.de/tv/monitor/beitragsuebersicht.phtml
http://pressebuero-nord.blog.de/2008/09/25/monitor-ehemaliger-geheimdienstoffizier-beschuldigt-den-dcfd80cc0bd164babd137...
http://www.brainfruit.de/cms/deutsch/brainfruit/brainfruit/nachrichten/vermischtes---monitor-ehemaliger-geheim--25-09-20...

Genau so kann es auch bei 9/11 gelaufen sein, aber das habe ich schon lange vor diesem Monitor-Beitrag immer wieder gesagt.

Vielleicht hat die CIA al Kaida gegründet und osama bin Laden oder Khalid Scheich Mohammed oder Ramsi Binalshibh war der Agent Provocateur. Deswegen werden die auch nicht gefunden, nicht gefangen, nicht vor ein ordentliches Gericht gestellt.

Diese Theorie wird immer wahrscheinlicher, kommt ohne technischen Schnickschnack aus, leugnet nicht die Anschläge, verhöhnt nicht die Opfer, ist konsistent mit den von den USA vorgelegten Beweisen, stimmt mit dem 9/11 Commission-Report überein, passt zum islamischen Dschihad und passt zum Weltherrschaftsplan der USA.

Wie jetzt alle zustimmen müssen, ist das die beste Theorie.
Da passt einfach alles.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.09.2008 um 06:29
Das IST zweifellos ein Teil der richtigen Erklärung. Kein Widerspruch von mir.

Wir wissen ja bereits, wer alles Agent Provocateur war, und haben doch schon ein Dutzend Namen zusammen, angefangen 1990.


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.09.2008 um 06:53
@paco
Die AWACS sind doch sozusagen mittlerweile fliegender Elektronikschrott.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.09.2008 um 07:16
"Dass die Kabinen ausgebrannt waren, ist eine wertvolle Information. Sie beweist:
-die dortige Kerosin-Explosion war nicht in der Lage den Schacht-Wände einzureißen,
-oder die Kabine zu verfetzen"

Bingo. Sprengladungen _hätten aber_ die Kabine zerfetzt. Danke bio. Du stimmst also zu dass es keine Sprengladungen waren.

-der Schächte wurden "verstopft" durch die Kabinen."

--Auf level B1 (wahrscheinlich)

Ich weiß, dass jetzt gleich paco kommt, und sagen wird: Das Kerosin hätte ja auch zwischen Kabine-und Schachtwand durchgeflossen sein können, sich am Ende des Schachtes (B4) gesammelt, sich dann mit Luft ideal verstäubt (5% Kerosin + 95% Luft) und bei nächster Gelegenheit explodiert. Für mich abwegig, aber natürlich theoretisch möglich. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass diese "Kerosin-Explosionen" es schafften, die Decken der U-Bahn-Station WTC zum Einsturz zu bringen."

--Was Fantasierst Du denn da wieder zusammen? Wir reden hier von den ersten Sekunden nach dem Einschlag. Wann sind doch gleich wieder die Decken der U-Bahn-Station eingestürzt?


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden