weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.05.2008 um 21:14
ich halte diese mails ja auch für Müll, aber sie könnten auch gezielte Desinfos enthalten.
Wenn es nicht gerade von einem Spinner stammt, könnten im Müll auch Wahrheiten verpackt sein.
Vielleicht findet man releavante Dinge, die man recherchieren könnte.

...und vielen Dank für meine Verwarnung, ich hab die Regel gar nicht gefunden, gegen die ich verstoßen habe.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 06:12
@ FrankyGER

Kommen wir zu dem Link:

Die US-Regierung könnte ganz einfach den ganzen Verschwörungsspinnern, welche glauben der 11. September 2001 ist anders abgelaufen, sofort das Maul stopfen.

An der Stelle schient sich der Schreiberling also sicher zu sein, dass "die US-Regierung" Beweise zwar hat, diese aber nicht veröffentlicht - mag ja sein.



Lesen wir weiter:


Auf irgendeinem Band wird ja wohl Flug 77 zusehen sein.

Und mit einer Vermutung ("wird ja wohl so sein") glaubt der Schreiberling also etwas "beweisen zu können"?

Bei mir wirkt's noch nicht. ;)



Wie hoch sind die Chancen, dass keine einzige dieser Kameras was aufgezeichnet hat, dem am besten bewachten Gebäude der Welt, die Zentral des US-Militärs?

Da ich mich beim Zitieren an die Reihenfolge des Links halte, siehst Du, dass diese Frage leider gestellt wird, nachdem der Schreiberling zu Beginn (grossmäulig?) behauptet, dass "die US-Regierung" Beweise zurückhält <- :{



Mit dieser Geheimnistuerei und Weigerung Beweise vorzulegen, kann man nur zu einem Schluss kommen, sie zeigen seit 6 Jahren die Bilder nicht, weil man dann gar nicht American Airlines Flug 77 sehen würde, sondern ganz etwas anderes. Es würde die offizielle Geschichte als Lüge entlarven!


Nur zu einem Schluss? Ich, als "objektiver Moderator", kann auch zu dem Schluss kommen, dass es auf den Bändern gar keine gibt.

Denn DASS es "Beweise" gibt, steht gar nicht fest.


Fazit (und halt Dich fest :D): dass es "Beweise" gibt, sind Vermutungen des Schreiberlings....




Nimm es mir bitte nicht übel, aber ich nehme nicht die ganze Seite unter die Lupe. Mir ging es "nur" um die "Qualität" des Links...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 11:50
Du hast nicht ganz die Argumentation verstanden.
Es muss eine Menge von Bildern der Überwachungskameras vorhanden sein.
Laut FBI sind es glaube ich so 85 Bänder. Die werden aber nicht freigegeben, weil sie angeblich den Einschlag und die Maschine nicht zeigen und deshalb auch nichts beweisen.

Auf einigen dieser Bänder müsste aller Wahrscheinlichkeit nach das Flugzeug oder eben etwas anderes zu sehen sein. Ebenso interessant und wahrscheinlich wäre es aber, wenn auf einem Video nichts zu sehen ist, wo aber was zu sehen sein müsste damit die offizielle Version stimmig ist.
So stimmt zum Beispiel der horizontale Anflug, knapp über dem Rasen, wie man ihn von den berühmten, veröffentlichten 5 Frames kennt, nicht mit den veröffentlichten Daten des Flugschreibers überein.

Die Beweise sind auf jeden Fall da, entweder AA77, etwas anderes, oder nichts wo was sein müsste, oder fällt dir noch was anderes ein?


melden
salmanic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 13:48
Ist es nicht allein eine verschwörung, wenn man schon weiß, dass der die vereingten Amerikanischen Staaten mit drin stecken?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 14:41
>>>... Es muss eine Menge von Bildern der Überwachungskameras vorhanden sein. ...<<<

Es muss schon mal gar nichts!


>>>... Laut FBI sind es glaube ich so 85 Bänder. Die werden aber nicht freigegeben, weil sie angeblich den Einschlag und die Maschine nicht zeigen und deshalb auch nichts beweisen. ...<<<

Diese Videos sind in erster Linie Privateigentum! Ein großer Teil dieser Bänder wurde von den Eigentümern eingeschickt. Ob diese aber der Öffentlichkeit gezeigt werden oder nicht hängt nicht vom FBI, sondern vom Eigentümer ab.


>>>... Auf einigen dieser Bänder müsste aller Wahrscheinlichkeit nach das Flugzeug oder eben etwas anderes zu sehen sein. ...<<<

Müsste aller Wahrscheinlichkeit nach? Wunschdenken! Auf welche Fakten stützt du denn diese aus der Luft gegriffene Behauptung? Weil es irgendwo im Internet so steht? Weil andere denken es müsste irgendwas drauf zu sehen sein?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 17:35
Och Morpheus,

wieso sollte es die Aufnahmen nicht geben müssen?
Es gibt genügend Bilder auf denen die Überwachungskameras des Pentagons abgebildet sind. Waren die alle ausgeschaltet? Welche Hinweise hast du, dass die Kameras des Pentagons und die der Verkehrsüberwachung keine Aufzeichnungen an diesem Tage gemacht haben und wenn ja, warum nicht?
Dazu noch die privaten? Aufnahmen eines Verbrechens geniessen keinen Schutz der Privatsphäre.

Aus der Position der Kameras kann man darauf schliessen, welche Aufnahmen dort drauf sein müssten. Ich verstehe deine Einwände in keiner Weise?
Du bist derjenige, der behauptet, es ist nicht gesagt, dass es noch relevante Aufnahmen gibt. Worauf stützt du dein Wunschdenken?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 20:17
>>>... wieso sollte es die Aufnahmen nicht geben müssen? ...<<<

Wieso muss es die denn geben? Weil du oder jemand anderes der Meinung ist?


>>>... Es gibt genügend Bilder auf denen die Überwachungskameras des Pentagons abgebildet sind. ...<<<

Dann sei doch so gut und zeig mir die Bilder.


>>>... Welche Hinweise hast du, dass die Kameras des Pentagons und die der Verkehrsüberwachung keine Aufzeichnungen an diesem Tage gemacht haben und wenn ja, warum nicht? ...<<<

Was beobachten die Kameras am Pentagon denn? Den Himmel? Und warum sollten unzählige Kameras an den Seiten des Pentagons angebracht sein? Primär geht es um den Eingangsbereich der zu überwachen ist. Auch Kameras im Gebäude sind plausibel. Aber sich zu wünschen das dass Pentagon ringsum mit Kameras vollgepflastert ist, ist leicht übertrieben. Und nochmal. Die Kameras auf den Highways streamen zu einem großen Teil nur. Die zeichnen nicht auf Band auf sondern dienen zur Verkehrsüberwachung. Und auch hier würd ich mal rotzfrech behaupten das die auf den Highway, und nicht auf den Himmel gerichtet sind.


>>>... Du bist derjenige, der behauptet, es ist nicht gesagt, dass es noch relevante Aufnahmen gibt. Worauf stützt du dein Wunschdenken? ...<<<

Ich mein Wunschdenken? Deine Argumentation lautet wie folgt: Du kennst nicht alle 85 Videos, ergo muss was drauf zu sehen sein.

Es wird nur beiläufig nach einem "warum?" gefragt. Vielmehr dient dir dieses "warum?" nur um den geneigten User mit voller Absicht auf die VT-Schiene zu schieben. Es gibt nicht den kleinsten Beweis was und ob überhaupt irgendwas auf den Bändern zu sehen ist, dennoch müssen sie als Argument herhalten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 20:17
@ FrankyGER


Du hast nicht ganz die Argumentation verstanden.

Argumentation? Wofür denn?
Für eine Theorie/ Möglichkeit?

Nochmal: der Schreiberling -hat- es am Anfang des Links so dargestellt, als "verheimlicht die US-Regierung Beweise".
Dafür, dass sie es auch wirklich tut, gibt es keine Anhaltspunkte - nicht einen. (auf Deinen Link bezogen).



Laut FBI sind es glaube ich so 85 Bänder. Die werden aber nicht freigegeben, weil sie angeblich den Einschlag und die Maschine nicht zeigen und deshalb auch nichts beweisen.

Und -was- deutest Du dabei als VT?



Es gibt genügend Bilder auf denen die Überwachungskameras des Pentagons abgebildet sind. Waren die alle ausgeschaltet?

Da präsentierst Du eine Möglichkeit doch schon selbst. Was wäre, wenn tatsächlich vor allen Kameras "Fensterputzer" gestanden hätten? Gerade die Kassetten erneuert worden wären?
Ich würde es dann "Zufall" nennen und nicht (gleich) als VT werten.



Dazu noch die privaten? Aufnahmen eines Verbrechens geniessen keinen Schutz der Privatsphäre.

Bezeiht sich das auf die Aufklärung von Verbrechen, oder die spätere Verwendung in den Medien?



Aus der Position der Kameras kann man darauf schliessen, welche Aufnahmen dort drauf sein müssten.

Was mir auffält, FrankyGER, Du argumentierst/ "beweist" im Konjunktiv? ;)


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 20:58
"Laut FBI sind es glaube ich so 85 Bänder. Die werden aber nicht freigegeben, weil sie angeblich den Einschlag und die Maschine nicht zeigen und deshalb auch nichts beweisen"

Mein Gott da schlägt ein Flugzeug in das BESTbewachte Gebäude der Welt ein - das FBI zieht 85 (!!) Bänder ein & will dann dem Publikum nur die sicht über eine (nicht gerade effektive & zufälligerweise nicht eingezogenes Band einer) Überwachungskamera einer TANKSTELLE ermöglichen

NACHTIGALL ICH HÖR DIR TRAPSEN!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 21:11
@ werwie

Du -glaubst- also, dass es "Beweise" geben müsse. Warum?
Gibt es Hinweise darauf, dass Beweise/ Aufzeichnungen zurückgehalten/ vernichtet wurden?

Irgendeinen Hinweis?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 21:48
Das sieht man mal wieder wie leicht sich alle Kritiker der offiziellen Theorien aufs Glatteis führen lassen, indem sie sich zu irgendwelchen Theorien hinreißen lassen. Das dient einzig und allein den Vertretern der offiziellen Theorie und ihren Vermittlern.
Ich habe hier schon mehrmals einen in meinen Augen unwiderlegbaren Beweis angeführt, dass die offizielle Version nicht so sein kann wie sie dargestellt wird.
Wenn man etwas bewegen will, sollte man sich auf sicherem Boden bewegen. Keine Spekulationen, keine Möglichkeit geben die Tatsachen zu verdrehen.

wenn wir die offizielle Theorie in einem wesentlichen Punkt widerlegen können, stehen die Autoritäten unter Zugzwang.

Deswegen, wer etwas bewegen will, sollte sich einen spezifischen Punkt heraussuchen, diesen von allen Seiten beleuchten und wenn das Ergebnis zweifelsfrei den offiziellen Berichten widerspricht, diesen Punkt überall zur Sprache bringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 22:56
@ZZTop ich stimme dir zwar vom Grundgedanken zu, aber leider kann ich deiner Fahrstuhlschacht Theorie selbst nicht folgen.

Für mich ist so ein Punkt, wie du ihn anführst, die Analyse der FDR Daten. Offiziell herausgegebene Daten des Flugschreibers von AA77, die ins Pentagon crashte. Leider sind diese Daten nicht mit der offiziellen Version in Einklang zu kriegen.
Wenn ich mal gutgläubig bin, dann nehme ich als Fakt, dass AA77 ins Pentagon gecrasht ist. Dies führt dann aber mit sich, dass FDR falsch oder gefälscht sind. Ich habe mehrfach versucht das anzusprechen, aber es interessiert niemanden.
Wer selber mal schauen möchte: http://video.google.com/videoplay?docid=2833924626286859522


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 22:58
Gibt es hier schon einen Sinneswandel ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:03
@ FrankyGER

Soll ich das Übergehen meiner Fragen so deuten, dass Du mich übersehen hast?
Mich interessiert es sehr, was Du an diesem oder jenem Punkt (des Links) als "Verschwörung" auslegst.



Ich wiederhole mal einen Punkt, um Deine "Bereitschaft" zu testen:

Laut FBI sind es glaube ich so 85 Bänder. Die werden aber nicht freigegeben, weil sie angeblich den Einschlag und die Maschine nicht zeigen und deshalb auch nichts beweisen.

Und -was- deutest Du dabei als VT?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:06
warum werden 85 Bänder begschlagnahmt.... auf dennen nichts zu sehen ist ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:13
angelo01,

Sinneswandel? Nein.
Mit der Zeit sehe ich nur, welch -Mist- hier als "Beweis" angepriesen wird.
Damit meine ich den Link von FrankyGER, nicht DIE "Verschwörungstheorie".

Es hat also nur mit meiner Betrachtungsweise zu tun, nicht mit "Seitenwechsel". :D



warum werden 85 Bänder begschlagnahmt.... auf dennen nichts zu sehen ist ?

1. Warum denn dann veröffentlichen?
2. Stellen wir uns vor, es werden Bänder veröffentlicht, von denen "wir VTler" ausgehen, dass sie etwas "beweisen" und auf den Aufnahmen wäre -nichts- zu sehen:

Die Reaktion wäre wahrscheinlich: "Die Bänder müssen manipuliert sein!"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:22
FrankyGER schrieb:Für mich ist so ein Punkt, wie du ihn anführst, die Analyse der FDR Daten. Offiziell herausgegebene Daten des Flugschreibers von AA77, die ins Pentagon crashte. Leider sind diese Daten nicht mit der offiziellen Version in Einklang zu kriegen.
1. behaupten diesen Quatsch nur jene Leute die versucht haben haben die Daten per Google Earth zu analysieren
2. Wurden die Daten kalibriert ?
3. was sagt uns das Wort Delay ?
4. mit welchem Delay arbeitet so ein Flugschreiber ?
5. Wie kommt ein Flugschreiben an die Daten bzw. wie ermittelt er diese ?
6. Meine Lieblings Frage ^^

Es ist also ein Flugzeug über das Pentagon hinweg geflogen und hat einen Flugschreiber abgeworfen der genau dieses beweist ?
So dumm sind also die bösen Verschwörer ? Wenn ja könnt ihr VT-logen sie immer noch nicht überführen ? ^^
Ein tolles Beispiel welchen Unsinn man in der heutigen Zeit per Internet verbreiten kann und welches dann auch noch geglaubt wird ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:31
Naja, wird denn schon prophilaktisch beschlagnahmt und ...wenn nichts zu sehen ist, warum werden die dann zurückgehalten, das macht doch die Sache nicht besser.

Wenn es dort nichts zu sehen gibt, dann her damit... :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.05.2008 um 23:38
@ angelo01

Wenn es dort nichts zu sehen gibt, dann her damit...

An -der- Stelle sollten wir aber mal konsequent bleiben.
Ich erinnere nur an die Diskussion, als es hiess:

"Es war ein 'insid-job', damit patriot-act I + II installiert werden konnten...!"

Du wirst Dich erinnern.
Und nun komm in einer "Datenschutz"-Diskussion mal mit dem Einwand:

"Wenn Sie nichts zu verbergen haben, brauchen Sie auch keine Angst zu haben!"


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.05.2008 um 00:20
niurick schrieb:
niurick schrieb:Du wirst Dich erinnern.
Und nun komm in einer "Datenschutz"-Diskussion mal mit dem Einwand:

"Wenn Sie nichts zu verbergen haben, brauchen Sie auch keine Angst zu haben!"
Kein Problem da geht es um Privatsphäre.
Denkst du nicht dass es einen Unterschied zwischen einer Institution und einer Privatperson gibt?


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden