weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.05.2008 um 20:14
Ach ja, wo hier gerade von "Morast" gesprochen wird
(slightly off topic)

Phoenix 21.00 - 21.45
"War made easy"
Wie Amerikas Präsidenten lügen

http://www.tvinfo.de/exe.php3?target=popup&sidnr=63131629

Viel Spaß,
Q.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.05.2008 um 22:01
apropo slightly off topic, ich seh grade die adwords Reklame rechts neben diesem Beitrag

+1.912% mit Irak-Öl-Aktie
Dieses Unternehmen kann auch Sie über Nacht zum Millionar machen!


Aber so off topic ist das gar nicht in diesem Thread. Man muss immer mal wieder an die Gewinner der ganzen Sache denken. Macht und Geldgier sind Grund genug für alles.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.05.2008 um 22:07
FrankyGER,

Macht und Geldgier sind Grund genug für alles.

Stimmt, ein Grund sind sie. Aber -kein- Beweis.
Bitte nicht glauben, dass Du die "Lücken" der Argumentation, die Du aus "dem Morast" holst, mit einem Motiv ausgleichen kannst.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.05.2008 um 23:57
Der Beweis wird seit nun bald 7 Jahre gesucht, die Indizien reichen aber schon für eine Verurteilung aus. Damit meine ich nicht irgendwelche Sprengungen, Flugdaten umherfliegende Ausweise, sondern die Lügen und Vertuschungen.
Leider wurde die Klage bisher nicht zugelassen. Bush hat sich soviel Macht angeeignet, er steht schon über dem Gesetz.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 00:35
"...er will lieber wieder in seine heile Welt zurückfallen. George Orwell, NWO, geheime Regierungen, ne, das gibt es alles nicht,"

Da ist sie wieder, diese alles umspannende große Weltverschwörung.
Andersherum passt es; der Verschwörungsgläubige braucht sie, um sein einfach gestricktes Weltbild (heile Welt andersherum) zu erhalten. Die Komplexität kleinster Systeme kann und mag er nicht verarbeiten. Die komischen "Zufälle" immer...

So ein bischen Lügen und Bescheissen hier und da in Politik, Wirtschaft etc. gepaart mit Fehlern, ohne dass das alles einem größeren Zweck unterzuordnen ist, ist aber auch sowas von abwegig.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 00:38
@ FrankyGER

Damit meine ich nicht irgendwelche Sprengungen, Flugdaten umherfliegende Ausweise, sondern die Lügen und Vertuschungen.

Beziehen die sich auf die Zeit vor/ während 9/11, oder ausschliesslich auf die Zeit danach?
Wenn bsp .bei den Ermittlungen "manipuliert" wurde, dann ist das eine eigene "Verschwörung" -für sich-, und hat mit der Frage, ob es ein "inside job" war, nix zu tun.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 02:56
Link: www.shortnews.de (extern)

Hier mal was interessantes, von der eigentlichen Quelle und von shortnews.de ein Teil übersetzt:

Englisch:
360 post-9/11 workers have died, including 80 of cancer, says state

BY JORDAN LITE
DAILY NEWS STAFF WRITER

Thursday, May 8th 2008, 4:00 AM
Matthew Brophy, 6, wears his late dad's NYPD hat to the memorial ceremony at 1 Police Plaza Wednesday. M. Roberts for News

Matthew Brophy, 6, wears his late dad's NYPD hat to the memorial ceremony at 1 Police Plaza Wednesday.

More than 360 workers who dealt with the aftermath of the World Trade Center disaster have died, state health officials said Wednesday.

Officials have determined the cause of death of 154 of the responders and volunteers who toiled at Ground Zero, the blocks nearby and at the Fresh Kills landfill, where debris from the site was taken.

Of those, 80 died of cancer.

"It's the tip of the iceberg," said David Worby, who is representing 10,000 workers - 600 with cancer - who say they got sick after working on rescue and recovery efforts.

"These statistics bear out how toxic that site was," Worby said.

Most of the deadly tumors were in the lungs and digestive system, according to the tally from the state's World Trade Center Responder Fatality Investigation Program.

Other deaths were traced to blood cancers and heart and circulatory diseases. Five ex-workers committed suicide, said Kitty Gelberg, who is tracking the deaths for the program.

Gelberg said she had not yet determined whether the number of cancer deaths was more or less than those typically occurring in men in their 20s to 50s who work as cops, firefighters or laborers - the majority of 9/11 workers.

"We are not saying all of these deaths are World Trade Center-related," Gelberg said. "Without the statistics, we are not making judgment."

She added that relatives of people who died of cancer may be likely to link their loved one's death to their 9/11 work and add them to the database, despite other possible factors.

But Gelberg said she is compiling the deaths from public sources, individuals and agencies and believes there is an overall undercount of workers who have died. The statistics cover Sept. 12, 2001, through yesterday.

The city Health Department said it was "actively examining whether deaths have been elevated as a result of 9/11."

Last year, the head of Mount Sinai Medical Center's monitoring and treatment program, Dr. Robin Herbert, predicted a "third wave" of 9/11-related deaths from cancer.

"We know people were exposed to carcinogens. There was benzene, dioxin, asbestos," said her colleague Dr. Philip Landrigan. "There's reason to be concerned, so we're engaged in watchful waiting. So far, there's no excess."

Cathy Murray, whose husband, Fire Lt. John Murray, died of colon cancer April 30, "absolutely" connects his disease to his work at Ground Zero. He was diagnosed in June and was 52 when he died, she said. An FDNY spokesman couldn't immediately say where or when Murray performed 9/11-related duty, but a department letter confirms that he spent at least 40 hours at World Trade Center-designated work sites.

"He was perfectly healthy," said Cathy Murray, 53, of Staten Island. "He never smoked a day in his life, and neither did I. It happened so quick and so aggressive.

"He was responding at first, but then he wasn't," she added. "And now he's gone."


Deutsch (ein Teil übersetzt, zusammengefasst):
Beamte vom Gesundheitswesen des US-Bundesstaates New York haben Statistiken veröffentlicht, laut denen 360 von den 9/11-Rettungshelfern inzwischen gestorben sind. Gleichzeitig wurde zugegeben, dass die tatsächliche Zahl der Betroffenen wohl noch höher liege.
Es wird weiterhin berichtet, dass von jenen Todesfällen 154 aufgeklärt wurden und 80 Leute an verschiedenen Formen von Krebs gestorben sind. Davon hauptsächlich Krebserkrankungen der Lungen und des Verdauungssystems.
Es hätte außerdem Blutkrebssorten sowie Herz- und Kreislauferkrankungen gegeben.



Meine Meinung:
Ich find das sehr sehr interessant, zudem mal WTC war ja mit Asbest und anderen Materalien verseucht.. Jedoch das sie asbestverseucht waren führt nicht in kurzer zeit zu krebs.
asbest löst nach ca 20 jahren erst krebs aus , das heisst das new york in 20 jahren mit einer gigantischen krebswelle durch das asbest zu rechnen hat , aber heute ist davon nichts zu spüren, also muss es was anderes sein. Haben Verschwörungstheoritiker vielleicht doch recht dass USA im Spiel war mit dem Einsturz???

Was meint ihr??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 08:23
Der britische Schriftsteller, Essayist und Journalist George Orwell hat dafür das Wort "Minitruths" erfunden, Mini-Wahrheiten, die selbst in der Addition nicht das ganze Bild ergeben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 08:27
Link: www.welt.de (extern)
musuko schrieb:aber heute ist davon nichts zu spüren,
Du bist nicht wirklich gut informiert. Viele Menschen die unmittelbar und längere Zeit mit dem Staub in Kontakt kamen leiden an Erkrankungen der Atemwege.

Rund 40 000 Menschen werden nach Schätzungen der New Yorker Gesundheitsbehörde langfristig gesundheitliche Schäden vom Terroranschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 davontragen. In den New Yorker Arztpraxen häufen sich in jüngster Zeit Atemwegserkrankungen. Ärzte vermuten, daß Asbest, Schwefel und andere Giftstoffe hierfür verantwortlich sind, die beim Gebäudeeinsturz freigesetzt wurden. Von den 10 116 am Einsatzort tätig gewesenen Feuerwehrleuten klagen bislang 332 über schwere Atemwegserkrankungen. Epidemiologen rechnen mit einer deutlichen Zunahme in den nächsten Jahren. Amerikanische Zeitungen sprechen bereits von "Amerikas Tschernobyl".

http://www.welt.de/print-welt/article199186/Spaetfolgen_des_11._September.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 10:52
intruder schrieb:In den New Yorker Arztpraxen häufen sich in jüngster Zeit Atemwegserkrankungen. Ärzte vermuten, daß Asbest, Schwefel und andere Giftstoffe hierfür verantwortlich sind, die beim Gebäudeeinsturz freigesetzt wurden.
Wurde Schwefel in so erheblichen Mengen freigesetzt?
Jemand ne Ahnung woher der kam?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 11:19
Schwefel ist in Gips enthalten, und davon gab es in den Bürowänden wohl mehr als genug.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 11:51
intruder schrieb:Schwefel ist in Gips enthalten, und davon gab es in den Bürowänden wohl mehr als genug.
Der Schwefel bröckelt ja nicht einfach aus dem Gips heraus. So einfach ist der Prozess nicht.

Werde mich aber mal schlau machen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 13:01
Hier der Prozess wie Schwefel aus Gips freigesetzt werden kann:

1. Schritt (Thermit-Reaktion)
CaSO4 + 2C -> CaS + 2CO2

2. Schritt
CaS + H2O + CO2 -> H2S + CaCO3

3. Schritt
2H2S + 3O2 -> 2SO2 + 2H2O

4. Schritt (bei ca. 200 - 300°C )
H2S + SO2 -> 3S + 2H2O

Hier die Meinung eines Chemikers auf die Frage ob bei einem Brand oder Gebäudeeinsturz Schwefel aus Gips in nennenswertem Umfang freigesetzt wird:


"Das ist wohl ziemlich unwahrscheinlich.
Schwefel wird bei allen möglichen "wilden" Reaktionen,
die mit Gips möglich sind, nicht gediegen zurückbleiben.

Als andere Verbindungen, wie vielleicht H2S, Schwefelwasserstoff
oder andere Sulfide ist das schon eher möglich.
Dies würde ich aber nicht als so giftig ansehen, dass davon irgendwelche
Spätfolgen zu erwarten sind."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 13:41
aus intruders Link:

Ärzte vermuten, daß Asbest, Schwefel und andere Giftstoffe hierfür verantwortlich sind, die beim Gebäudeeinsturz freigesetzt wurden.

Gibt es andere Anhaltspunkte, woher die Gesundheitsschäden stammen könnten?
Die Frage gilt nicht nur an musuko, der diesen (sehr interessanten) Punkt aufgegriffen hat.

Vor allem die letzte Zeile, macht mich "stutzig". ->

Amerikanische Zeitungen sprechen bereits von "Amerikas Tschernobyl".

Und -wir alle- wissen, dass es sich in Tschernobyl nicht um "Gips" gehandelt hat.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 13:42
Danke, das ist mehr als ich gefunden habe...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 13:46
@niurick
1.) Den Begriff Metapher kennst du aber schon, oder.
2.) Hältst du es für möglich, dass man die Folgen, also die Verseuchung und nicht die Ursache, Kernschmelze, miteinander vergleicht oder doch Atombomben am WTC?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 14:04
intruder,

ich bringe doch keine "Atombomben" ins Spiel.
Aber mir, als Nicht-Mediziner, scheint das "Tempo" der Erkrankungen immens zu sein.

Diesen Punkt relativiere ich selbst, da es keine vergleichbaren Fälle gibt, in denen Menschen derart viel Dreck, Staub und Rauch eingeatmet haben...

Bei vielen Überlebenden stand doch bereits wenige Monate/ Jahre fest, wie sehr sie an den Folgen leiden. Ist das kein "Hinweis"?

Was sind Stunden/ Tage "ground zero" im Vergleich zu einem Berufsleben im Bergbau?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 14:15
Was sind Stunden/ Tage "ground zero" im Vergleich zu einem Berufsleben im Bergbau?

Ist das wirklich vergleichbar? Wie viele Teile Staub findest man in einer modernen Grube in einem Kubikmeter Luft und wie viele waren es nach dem Einsturz des WTC? War die Zusammensetzung des Staubs in NY vielleicht aggressiver, beziehungsweise schädlicher? Anzunehmen wäre zumindest, dass es sich im Bergbau hauptsächlich um Kohlestaub handelt, während es beim WTC eine Konglomerat verschiedenster (Bau)Stoffe gehandelt haben dürfte. Asbest dürfte zumindest im Bergbau eine untergeordnete Rolle spielen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 15:06
In dem Zusammenhang mit der Luftverschmutzung ist hier wohl der interessante Aspekt, dass man sich, gemeint sind die Behörden, nicht scheute, die Lage recht schnell als unbedenklich einzustufen und somit in einer recht verantwortungslosen Weise die Gesundheit der New Yorker Bürger auf´s Spiel setzte. Die Spätfolgen werden da wohl noch jahrelang zu Tage kommen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.05.2008 um 15:13
schmitz,

das hat man vielleicht getan, um den Immobilienpreisen nicht weiter zu schaden. ;)
Die Preise fielen doch in den Keller, falls "Schreckensmeldungen" über Luftverschmutzung durch die Medien wandern...

Gibt es ernste Anhaltspunkte (Forschungsergebnisse, Meinungen von Medizinern...) die darauf deuten, dass die Erkrankungen -nicht- durch Staub, Rauch, Asbest etc.. begründet sind?


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden