Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.165 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

06.01.2019 um 14:09
@Rolly22

Hm, es gibt ja ne recht einfache Erklärung für ein solches Verhalten: Er is ein Troll und schert sich kein bisschen um Gegenargumente! :D

mfg
kuno


melden
Anzeige

Flache Erde

06.01.2019 um 17:19
perttivalkonen schrieb:Und dann auch noch was posten...
ich kann mich da eben auch nicht immer so beherrschen!
ist doch verständlich, oder?

es verschlägt einem ja fast die sprache, was da einige so denken.
kann nicht glauben, dass sowas im ernst gemeint ist.

tja...


:alien:


melden

Flache Erde

06.01.2019 um 20:38
In der Regel vermeide ich ad hominem und Ähnliches wenn möglich, aber im Angesicht der aktuellen Debatte kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Entweder ist man als solch "Flacherdler" resistent oder trollt. Es gibt, wenn ich micht recht entsinne, sogar irgendeinen Ausdruck dafür, wenn man quasi unter einem Vorwand naiv/kritisch ist, dafür sorgt, dass andere beschäftigt sind und am Ende nur trollt. Quasi Arbeit für nichts erzeugt.

Teilweise lese ich mitunter sehr naive Fragen oder Gedankengänge aus den Posts oben raus, also entweder hat man wenig Ahnung und will dennoch nicht dran glauben, oder man will die Leute verarschen.

Beides sehe ich jetzt nicht unbedingt als ruhmreich an. Ich mach mir den Aufwand gar nicht; manche kann man ohnehin nicht "bekehren". Ich sehe ähnliche Denkmuster, ohne das jetzt inhaltlich vergleichen zu wollen, bei Reichsbürgern und sonstigen ideologischen Extremisten. Glaube bis in den Tod, quasi. Da kannst du dann nix machen.

Man kann versuchen Gegenargumente zu bieten, die sachlich und möglichst fundiert sind. Aber wenn das irgendwann nicht fruchtet: Lasst es sein, investiert die Zeit in was besseres, finde ich. Auch wenn das ein Diskussionsforum ist, wo es ja um den Austausch geht: so mancher Austausch wirkt überflüssig auf mich.

Ich sage spitzbübisch: Selbst wenn wir nun alle total getäuscht werden und keine kugelrunde Erde hier haben, juckts mich eh nicht weil es auf mein direktes Leben keinen Einfluss nimmt, und ich nun mal andere "Schlachten" zu schlagen habe als mich mit etwas zu befassen, dass mich im direkten Lebensumfeld nicht tangiert. Das Argument ist nicht immer gut, aber ich würde meinen, dass es bei einer angeblichen "flachen Erde" mehr als valide ist.

Ganz unabhängig davon möchte ich dennoch manchen hier danken, die einen konstruktiven "Approach" versucht haben und auf gewisse Dinge hingewiesen haben. Man lernt (ob inhaltlich wie argumentativ) nie aus.


melden

Flache Erde

06.01.2019 um 21:30
Hallo zusammen,

ich bin MdR vom AAF. Ich habe mich heute hier neu angemeldet, da ich die Info bekam, daß mein Blog hier in dem Thema aufscheint.

Kurz zu meiner Person:

ich bin 2009 zum ersten Mal mit dem Schwachfug von Verschwörungstheorien konfrontiert worden. Damals hauptsächlich zum Thema Planet X / Nibiru und es war haarsträubend was da im Netz produziert wurde. Aufgrund der Auswüchse des genannten VT-Themas (es waren Jugendliche damals gefährdet und Selbstmordgefahr beim Nibiru-Schwachsinn - kein Scherz, man soll die Auswirkungen solcher Bullshit-Themen nicht unterschätzen) und der logischerweise verbundenen anderen VT-Exzesse habe ich beschloßen dem etwas entgegenzusetzen und zwar Aufklärung - in meinen kleinen bescheidenen Möglichkeiten.

Ok - soviel dazu, sonst wird´s eine Themenverfehlung.

Das Thema FE habe ich zuerst nur als schlechten Scherz wahrgenommen, aber es war bald zu erkennen, daß es wiedermal ein Versuch der VT-Szene war völlig sinnbefreit die diversen Botschaften unters Volk zu streuen.

Fundamentalreligiöse Gruppierungen sowie rechte Gesinnunggenossen (welch unglaubliche Koalition) förderten mit ihrem Aufsprung auch auf das Thema FE diese Verwirrung um Leute zu ködern - freilich um danach dann ihre jeweilige Ideologie nachzuschieben.

Es geht dabei auch immer darum Unsicherheit, Verwirrung und Opferrollen gegen die ach so böse Weltverschwörung zu bilden um auch politisch davon Kapital zu schlagen. (plus natürlich Kohle mit Büchern und DVD´s zu machen)

Selbst nichtdemokratische Staaten sind seit einiger Zeit rege dabei das in Kombination mit rechtspopulistischen Parteien in Europa auszunutzen. Z.b. Putin´s Trollfabriken leisten hier Erhebliches zusätzlich.

Beim Thema FE sowie bei Nibiru konnten sie natürlich besonders einfach bei Leuten punkten, die naturwissenschaftlich eher auf Sparflamme laufen. Wenn diese Leute dann auch noch mit NWO, Chemtrails und bösen Elitendenken schon vorbelastet sind, sowie antidemokratische Tendenzen verspüren, weil sie sich hilflos ausgeliefert fühlen und es ihnen auf diversen VT-Seiten so serviert wird, dann kommt da eine VT-Religion raus - wo ich fürchte, daß diese Anhänger für die Realität fast verloren sind.

Da Hobbyastronomen jetzt hier angeführt wurden und teilweise meine eigenen Astrofotos dabei sind muß ich folgendes dazu sagen:

Ich habe den Thread mit den Bildern auf meinem Blog aus einem einzigen Grund aufgebaut - um Internetuser zum eigenen Entdecken des Weltalls, des Sonnensystems zu animieren. Dazu nutze ich mein 3“ Newton (76mm zu 600mm) aus Jugendtagen (schon eine Weile her) mit einer 2011 gekauften CCD-Astrokamera von Celestron, um zu zeigen, daß es auch mit Schmalspurausrüstung lohnenswert ist, sich die Erdnachbarschaft anzusehen. Mut zu machen sich selbst auch ein günstiges Teleskop anzuschaffen.

Daß natürlich ein solch kleines Equipment auch ausreicht zum aktuellen Thema FE sich bewußt zu machen, daß nur ein Erdglobus die Antwort sein kann, ist bei dem FE-Thema auf der Hand gelegen.

Und für antidepressant kann man sich nur fremdschämen ob seines Unwissens über Teleskope und Sternenhimmel. Natürlich kann man die Sterne rund und scharf wahrnehmen. Die Planeten im Sonnensystem kann man detto auch mit so kleiner Öffnung als Globuse erkennen. Stichwort Jupiters roter Fleck wandert um den Globus, die Jupitermonde kreisen um Jupiter und werfen die Monde manchmal sogar Schatten aufeinander - runde Schatten (ok-für Letzteres braucht man größere Öffnungen so ab schätze mal 8 Zoll).

Völlig neben den Schuhen auch antidepressants Äußerung seine Billigsdorferkamera-Marsbildchen wären die wahre Möglichkeit der Marsbeobachtung. Selbst mein 3“ Newton kann bei gutem Seeing Veränderungen der Oberfläche darstellen von einer klaren Marskugel ganz zu schweigen.

Also grundsätzlich genügt es um die Natur des Sonnensystems zu erkennen keine großen Teleskop-Kaliber zu brauchen! Darum Mut das selbst zu bestaunen - es lohnt sich.

Und antidepressant hat wohl noch nie durch ein Teleskop geschaut sonst käme nicht so ein Schwachfug dabei raus.

Und was er über Photoshop und andere Software schrieb: erstens verwenden nicht alle Photoshop und zweitens könnte er, wenn es ihn interessieren würde - was es nicht tut - genau herausfinden was es mit sogenannten gestackten Summenbildern auf sich hat. Das könnte er - wenn er nicht gerade unter einem Müllberg an VT´s liegt - sogar selbst machen und würde verstehen, daß das keine Manipulation ist sondern eine mathematische Aufsummierung von oft bis zu Hunderten Einzelbildern.

Bei meinen Aufnahmen verwende ich das z.B. auch nicht - ich sehe mir die CCD-Filme händisch manuell durch und hole die besten Aufnahmen raus (als Einzelbilder). Also wo ist da Manipulation? So ein Bullshit!

Aber das FE-Thema wird eh bald verendet sein - es ist auch schön zu sehen, daß so manche YT-Pseudogurus der FE richtig zugepfeffert werden mit Gegendarstellungen und harten Fakten. Das war leider vor fast 10 Jahren noch nicht so.

Die Internetgemeinschaft hat dazugelernt - leider noch nicht bei allen VT-Rattenfänger-Themen, manche sind echt raffiniert angelegt - vor allem die politischen!

@Realo:

Hi Realo, alter Haudegen,

willst Du nun aktiv in die Fußstapfen der Aufklärung treten? Ich sage Dir gleich - das ermüdet auf lange Sicht!

Und wenn, müßtest Du in die VT-Nester steigen, die in ihren eigenen Echokammern dahinsiechen, hehe.

Hier sehe ich zu großer Freude hauptsächlich vernünftige gebildete User. Manche sogar Wächter der Vernunft, die den immer wieder auftauchenden VT-Krokodilen die Keule überziehen.

Ist echt mal genugtuend das zu erleben, normalerweise habe ich mich die letzten fast 10 Jahre in fanatischen Echokammern des Netzes herumgeschlagen.

Hier läuft das schon in die richtige Richtung. Da braucht man uns nicht wirklich.

Ansonsten war´s das von meiner Seite und ich grüße auch noch alle Hobbyastronomen in Allmystery auf´s Herzlichste.

@Thorsteen:

hey - ein 12“ Dobson, das sind ja satte 30 cm Öffnung. Aber halt auch ohne Autoguide und Nachführung - habe ich auch nicht, aber es ist ja auch eine Geldfrage - gerade in der Hobbyastronomie könnte man Topausrüstung noch und nöcher bekommen. Aber bei den sch... Wetterbedingungen in Europa bleibe ich bei meiner Sparflamme ;)

Aber dafür hast Du dich für eine große Öffnung entschieden - coole Sache.

LG

MdR

(PS: ach ja den Flug des Tesla von Musk konnten Hobbyastronomen auch nachverfolgen! Genaue Koordinaten die Erddrehung und Flugbahn miteinander verbinden ließen Hobbyastronomen zu Glanzleistungen bringen, habe ich extra dokumentiert)

(PPS: @ Warden: nun die FE ist Bullshit, aber bedenke die Botschaft dieser VTler mit ihrer FE - denn es geht dabei nur um Verunsicherung, weil die Kette der wirren VT´s kann bis in die Realpolitik reichen. Rechtspopulistische Parteien beginnen auch schon manches aus dem VT-Topf zu löffeln (Klimawandel, Chemtrails etc.) - um eben zu verunsichern und die Demokratie schlechthin auszuhöhlen - Schneeballeffekt läßt grüßen. Eine große Gefahr für das westliche Demokratiesystem. Wehret den Anfängen!!)


melden

Flache Erde

08.01.2019 um 23:15
@skagerak
@perttivalkonen
@MdR
@Thorsteen
@Alienpenis
skagerak schrieb:Es geht darum dass er als evt echter FE‘ler nicht seine Bestätigung bekommt, und seinen Sch..ß noch anderen Leichtgläubigen vermitteln kann, zumindest hier nicht.
Da hast du natürlich schon irgendwo recht. Ich hab schließlich selber mal intensiv Debunking v.a. zu 9/11 betrieben. Das war übrigens noch vor meiner Zeit bei Allmystery in einem anderen Forum. Damals bin ich oft zwei bis drei Stunden an einem einzigen Beitrag gesessen, weil es unheimlich aufwendig war, den ganzen Quatsch, den irgendein Truther innerhalb von ein paar Minuten in den Thread gerotzt hat, ganz akribisch nachzurecherchieren.
Als Debunker ist man da zunächst mal immer in der Defensive, weil der eigene Anspruch ja immer darin bestehen sollte, sich aufgrund der Faktenlage ein möglichst objektives Urteil zu bilden, was aber bei den Verschwörungstheorien zum 11. September für einen einzelnen wie mich mit einem immens hohen Arbeitsaufwand verbunden war, während die Truther immer wieder neue, krude Behauptungen aus den Ärmel schütteln konnten, die sie nie selber falsifizieren mussten, weil sie ja "nur Fragen stellten".

Mir ging es damals irgendwann auch nicht mehr darum, die eingefleischten Truther in den betreffenden Threads zu überzeugen, sondern die vielen stummen Mitleser, die mal irgendwas von VTs zu 9/11 gehört hatten und die ihnen auf den ersten Blick irgendwie plausibel erschienen aber eben nach genauerer Recherche als kompletter Bullshit zu entlarven waren.

Ich sehe das Debunking aber mittlerweile als zweischneidiges Schwert.
Natürlich sollte man nicht jeden Bullshit einfach unkommentiert stehen lassen. Das gilt vor allem, wenn mit einer VT, wie übrigens so gut wie immer, irgendeine ideologische bzw. politische Agenda transportiert werden soll!
Dazu stehe ich nach wie vor.

Allerdings sollte man vorher ganz genau abwägen, ob es wirklich wert ist, jeden noch so großen Scheiß dadurch aufzuwerten, indem man überhaupt so ausführlich darauf eingeht! Außerdem sollte man sein Engagement als Debunker auch davon abhängig machen auf welcher Plattform das Ganze stattfindet. Hier auf Allmy wäre der Thread ohne antidepressant doch schon längst eingeschlafen. Also warum wird der Troll immer noch weiter gefüttert?
Auf anderen Plattformen kann es andererseits wieder durchaus lohnenswert sein, sich sich dem Schwachsinn entgegenzustellen, z.B. wenn die Kommentarspalte zu einem Artikel über irgendein Wetterphänomen von einem dutzend Chemtraildeppen vereinahmt zu werden droht.

Bei so gut wie allen VTs geht es letztendlich um dies:
MdR schrieb:Es geht dabei auch immer darum Unsicherheit, Verwirrung und Opferrollen gegen die ach so böse Weltverschwörung zu bilden um auch politisch davon Kapital zu schlagen. (plus natürlich Kohle mit Büchern und DVD´s zu machen)
Das unterschreibe ich komplett!
Ich hatte in diesem Thread auch schon ein paar Zeilen dazu geschrieben...
Und Manuel Heine und Caesar sind unter den Flacherdlern beileibe keine Einzelfälle, was den Hang zu rechtsextremen Gedankengut betrifft! Wenn man nämlich, so wie ich, gewohnheitsmäßig die Profile von allen möglichen Verschwörungstheoretikern kurz überprüft, dann wird man sehr schnell feststellen, dass gerade auf den Seiten der radikalsten Anhänger von besonders abstrusen Theorien fast immer auch irgendein geschichtsrevisionistischer, rassistischer, völkischer und vor allem auch antisemitischer brauner Dreck zu finden ist.
Beitrag von JohnDifool, Seite 92
Wenn man mal streng gläubige Kreationisten unberücksichtigt lässt, dann geht es den Propagandisten einer flachen Erde in erster Linie darum, die Grenzen des Bullshits immer weiter auszuloten und auszudehnen!

Ziel ist es dabei, eine völlige Beliebigkeit von Meinungen und Überzeugungen zu schaffen, in denen nachprüfbare Fakten und die Expertise von Wissenschaftlern rein gar nichts mehr gelten und jeder nur noch nach seinem eigenem Bauchgefühl entscheiden will und vor allem auch soll!

Wer nämlich bereits so weit erfolgreich indoktriniert wurde, um sogar eine flache Erde für wahr zu halten, der ist in der Regel auch noch für ganz andere Einflüsterungen offen. Deswegen sollte sich auch niemand darüber wundern, dass auf den Profilen der eifrigsten Flatearther fast immer auch nur notdürftig verbrämtes, antisemitisches und rechtsextremes Gedankengut zu finden ist.
Beitrag von JohnDifool, Seite 255

Mit jeder unangreifbaren, wissenschaftlich haltbaren Replik auf den Blödsinn der VTler hält man vielleicht ein paar Unentschlossene davon ab auf den Nonsens hereinzufallen, andererseits verschiebt man aber auch die Messlatte dafür, was noch diskutabel und was völlig unhaltbarer Bullshit ist, immer weiter nach unten, was irgendwann zu völliger Beliebigkeit führen wird!

Wo soll das denn aufhören, wenn nicht bei der Diskussion um eine flache Erde?
Bei den unsichtbaren, rosaroten Einhörnern in der 4. Dimension, den Echsenmenschen in der Hohlerde, bei der Leugnung des Holocaust oder dass die Juden zu einer parasitären Rasse gehören, die ausgerottet werden muss?

Genau diese Beliebigkeit ist es nämlich, die die meisten VTler letztendlich erreichen wollen:
Eine Gleichstellung, wenn nicht sogar eine dominierende Stellung von diffusen Bauchgefühlen und irrationalen Emotionen gegenüber glasklaren Fakten und objektiv nachprüfbaren, wissenschaftlichen Erkenntnissen!

Ob man also irgendeinen Schwachsinn widerlegen oder besser ignorieren sollte ist in meinen Augen gar nicht so leicht zu treffen und hängt immer vom jeweiligen Einzelfall ab.


melden

Flache Erde

09.01.2019 um 04:29
MdR schrieb:Aber dafür hast Du dich für eine große Öffnung entschieden - coole Sache.
Ich habe neulich festgestellt das mir ein super Angebot durch die Lappen gegangen ist, 18" Skywatcher Dobson, allerdings die Version ohne SynScan. Das wäre transportabler als meine 12" Mülltonne. ;) Leider waren hier seit Wochen nur zwei Tage Bedingungen wo man hätte rausgehen können, und beide Nächte war ich arbeiten. Hier vor Ort sind ideale Bedingungen für eine große Öffnung, sehr wenig Lichtverschmutzung.
JohnDifool schrieb:Natürlich sollte man nicht jeden Bullshit einfach unkommentiert stehen lassen. Das gilt vor allem, wenn mit einer VT, wie übrigens so gut wie immer, irgendeine ideologische bzw. politische Agenda transportiert werden soll!
Ich halte die ganze VT immer mehr für einen Honigtopf. Zum einen lässt sich mit dem Unsinn Geld verdienen, vieleicht nur für wenige, aber ein paar Euro fallen da für die meisten ab. Der Honeypot lockt erstmal sehr viele an, normal tickende Menschen werden schmunzeln und ihren Spaß haben, im Endeffekt aber weiterziehen. Dann gibt es aber noch die Klientel die für eine VT anfällig ist, die lenkt man dann sehr bewusst in die Echoblase der eignen VT, sei es Neuschwabenland oder 9/11 etc., die VT ist ja im Endeffekt komplett austauschbar, man muss nur ein paar Dumme finden die den Unsinn glauben. Bestes Beispiel sind unsere Reichsbürger.


melden

Flache Erde

09.01.2019 um 10:31
JohnDifool schrieb:Wer nämlich bereits so weit erfolgreich indoktriniert wurde, um sogar eine flache Erde für wahr zu halten, der ist in der Regel auch noch für ganz andere Einflüsterungen offen.
diese befürchtungen muss man teilen!


melden

Flache Erde

13.01.2019 um 11:47
Nur mal so nachgefragt um nichts überlesen zu haben. Hier diskutiert man "ernsthaft" darüber ob die Erde eine Scheibe ist?

Also ohne beleidigend zu klingen, mir scheint diejenigen die das glauben haben anscheinend eine!


melden

Flache Erde

13.01.2019 um 21:58
Hallo zusammen,


@ John Difool:

ich muß sagen - eine Top-Analyse des VT-Problems. Und wie ich aus Deinen Zeilen entnehme bist Du auch schon länger in der Konfrontation zum VT-Bullshit.

Die Frage, die Du in den Raum wirfst - ab wann soll man gegen diesen VT-Schund vorgehen - ist natürlich eine berechtigte Frage, die nicht so leicht beantwortbar ist.

Beim Planet X bzw. Nibiru - Bullshit war für mich der Bogen überspannt als ich mitbekam, daß Jugendliche die ja ohne Altersbeschränkung die diversen Webseiten erreichen konnten, in einer ohnehin schweren „Alters-Weltbild-Bildung“ nun mit solch einer existenziellen Fakebehauptung erreicht wurden.

Da ich dann offensiv gegen dieses Bullshit-Thema vorging, bekam ich im Laufe der Anfangszeit Mails und Meldungen, daß da manche in ein psychisches Tief fielen und ein Fall sogar mit Selbstmordgefahr verbunden war. Umso mehr kam ich in die Gänge. (das war so 2009-2011)

Hier ist absolut ein Handlungsbedarf und keinerlei Diskussion ob - soll man was tun oder nicht.

Weiters würde ich mal behaupten, daß wenn es darum geht die Gesellschaft bzw. das Demokratiesystem zu zerstören, um es in eine Richtung zu bringen, die offen wird für totalitäres Gedankengut, dann ist Handlungsbedarf.

Das Thema FE hat einen - wie ich es nenne - braunen Faden nach sich ziehend! D. h. von rechter Seite wird über dieses Thema eine Brücke der Verunsicherung gespannt zu weiteren Themen der gezielten Zersetzung der von denen verhaßten Demokratie. Steigst Du bei FE ein geht´s dann weiter mit der Chemtrail-Behauptung, wird fortgeführt mit lächerlichen Angriffen gegen die moderne Wissenschaft - z.B. Thema Gravitation, wo es besonders krank anmutet wie man bei rechtslastigen Seiten auf Einstein einknüppelt - - das aber vom rechten Gedankengut her ziemlich durchschaubar ist, weil Einstein war ja Jude und ein Jude kann/darf in deren rechter Ideologie nicht rechtgehabt haben etc. etc.

Zusätzlich kommt bei FE noch der fundamentalreligiöse Wahn eines kranken Egos dazu, der damit nicht zurechtkommt eben nicht die Krone der Schöpfung zu sein, sondern sich im Hinterhof des Universums zu befinden. In den USA nehmen solche Sekten ihre Kinder aus den Schulen und lehren sie allen Müll den sie so parat haben. Evolutionsabläufe sind für diese Typen eine Blasphemie - - wobei wir wieder bei einem kranken Ego wären. Außerdem haben diese Gruppierungen von Haus aus eine eher rechte Weltauslegung - jetzt abseit der rechtsextremen Szene, die wieder anders dabei argumentiert.

Deine 9/11 Beiträge, John Difool, hätte ich gerne mal gelesen. Du hast Dir sicher große Recherchen angetan um gegen diese raffiniert aufgebauten Behauptungen gegenzuargumentieren. Dieses Thema habe ich mir nie aktiv angetan, weil es so viel Zeit in Anspruch nimmt.

Wenn man sich schon diese Analysen und Recherchen antut um gegen die Fakes im Netz vorzugehen, dann sollte man das irgendwie auch generell abspeichern.

Die VTler wiederholen sich durch die Jahre eh immer mit dem gleichen Mist.

Hier hätte ich jetzt gerne etwas verlinkt. Einerseits gegen die FE wie Hobbyastronomen den Flug des Musk-Teslas nachverfolgen konnten und somit das nur möglich war mit Koordinaten erstellt mit Einberechnung der Erdglobusdrehung plus der Flugbahn vom Tesla

und 2. generell zur Natur und Mechanismus von VT´s.

Da aber - wie ich lesen konnte - Realo ein Beitrag gelöscht wurde, weil er was (wahrscheinlich vom AAF) verlinkt hat, weiß ich jetzt nicht wie das hier von den Admins gehandhabt wird. Wo beginnen Links und wo hören sie auf?

Vielleicht wäre einer der Admins so nett das hier zu klären.

Weil wenn ich diese zu verlinkenden Themen hier komplett reinkopieren würde, dann sprengt das den Platz und würde meiner Ansicht nach den Gesprächsfluß bremsen. Das mache ich sicher nicht.


@ Thorsteen:

wow - ein 18“ Dobson! Korrigier mich, aber das wäre dann ein Spiegel von 45 cm! Welch Öffnung. Aber diese Art Teleskope mußt Du dann schon mit der Leiter betreuen. Den Aufbau stelle ich mir Hammer vor, wenn dann noch der Wetterbericht falsch war „grammelt man dahin“.

Du genießt in Deiner Gegend wenig Lichtverschmutzung? Du Glücklicher!

Na dann „Clear Skies“ mit Deinem 12er.

Ansonsten - LG,

MdR


melden

Flache Erde

13.01.2019 um 22:38
MdR schrieb:Hier hätte ich jetzt gerne etwas verlinkt. Einerseits gegen die FE wie Hobbyastronomen den Flug des Musk-Teslas nachverfolgen konnten und somit das nur möglich war mit Koordinaten erstellt mit Einberechnung der Erdglobusdrehung plus der Flugbahn vom Tesla
Alles Lüge! Dafür gibt es doch die Software in den Teleskopen die dir auch das Hologram der ISS einspiegeln. :D
Wo ich die Behauptung das erste mal gelesen habe konnte ich vor Lachen nicht mehr, dummerweise meinen das die Schwurbler ernst. Wo man in einem Newton diese ominöse Software plus Hardware versteckt, tja das wüsste ich wirklich gern! Schlimm ist das nicht nur FE-Anhänger auf dem Unsinn rumreiten, jeder dem irgendwie die NASA nicht passt, der greift öfter mal auf die Story zurück. GPS kommt ja auch aus den Funkmasten etc.... *Kopfschüttel*
MdR schrieb:wow - ein 18“ Dobson! Korrigier mich, aber das wäre dann ein Spiegel von 45 cm! Welch Öffnung. Aber diese Art Teleskope mußt Du dann schon mit der Leiter betreuen. Den Aufbau stelle ich mir Hammer vor, wenn dann noch der Wetterbericht falsch war „grammelt man dahin“.
458mm Spiegeldurchmesser um genau zu sein. :D Laut einigen Berichten sieht man, ideale Bedingungen vorausgesetzt, schon die erste leichten Farben von Nebeln. Ansonsten ist das Teil wirklich extrem transportabel! Und 50 Kg Gewicht ist jetzt nicht unbedingt sehr viel für den Klopper. Wäre was für ein Schwurbler-Gemeinschaftsprojekt, können die alle mal zusammen legen und dann selber die Software suchen bzw. sich die ISS ansehen. Aber man lässt sich ja nur ungern mit Fakten verwirren.
MdR schrieb:Du genießt in Deiner Gegend wenig Lichtverschmutzung? Du Glücklicher!
Dafür seit Monaten nur Wolken, Wolken und nochmals Wolken. Habe ich schon die Wolken erwähnt?


melden

Flache Erde

13.01.2019 um 22:54
@ Thorsteen:

Wie das GPS-Signal kommt von den Funkmasten? Ich dachte die bösen NWOler haben dafür Ballons und Zeppeline aufsteigen lassen! Würg! : ) ) )

Ja, es ist ein Drama in welch dunkles Mittelalter der Bauchgefühle sich diese VT-Fans da herablassen. Aber wenn man sie auffordert sich z.B. technisch kundig zu machen - oh nein das tut man aber nicht....

Anderes Thema: sag´ mal wie hoch ist denn das "Gestänge" also der Aufbau übern Spiegel bei einem 18" ner? Braucht man schon eine Leiter um ins Okular zu schauen?

Nun - ob Lichtverschmutzung oder nicht: unter den Wolken sind wir alle gleich - egal mit welcher Öffnung.

LG

MdR


melden

Flache Erde

14.01.2019 um 11:58
Die ersten Medien berichten bereits darüber: Flacherdler planen eine Weltreise auf einem Kreuzfahrtschiff. Das wird ein Spaß!

https://www.dailystar.co.uk/news/latest-news/752737/flat-earth-cruise-2019-flat-earth-society-nasa-conspiracy-news
https://www.theguardian.com/science/2019/jan/09/flat-earth-cruise-nautical-navigation

Hoffentlich planen die eine Kreuzfahrt, die viel auf der südlichen Hemisphäre unterwegs ist. Dann würden die ganz schnell feststellen, dass deren Erd-Modell nicht mit der beobachtbaren Realität zusammen passt.


melden

Flache Erde

14.01.2019 um 12:08
Ach, das sind doch sicher alles nur Holodeckprogramme, die unterhalb des Äquators abgespielt werden. Weiß man doch!!!!


melden

Flache Erde

14.01.2019 um 12:23
MdR schrieb:Ja, es ist ein Drama in welch dunkles Mittelalter der Bauchgefühle sich diese VT-Fans da herablassen. Aber wenn man sie auffordert sich z.B. technisch kundig zu machen - oh nein das tut man aber nicht....
Bei Youtube bekomme ich im Schnitt 1-2 Videos pro Hauptseitenaufruf angeboten die sich um die Flache Erde drehen, gut durch das was man betrachtet verschiebt sich das immer mehr durch den YT-Suchalgorithmus, allerdings werden erschreckend viele Videos davon als "Neu" eingestuft. Und die ganze FE-Story ist ja nun wirklich das dümmste was es gibt, andere Sachen wie zb. Mondverschwörung sind da schon schwerer zu durchschauen wenn man sich keine Mühe gibt.
MdR schrieb:Anderes Thema: sag´ mal wie hoch ist denn das "Gestänge" also der Aufbau übern Spiegel bei einem 18" ner? Braucht man schon eine Leiter um ins Okular zu schauen?
Ich selber habe es ja leider nicht, hätte wohl das Angebot annehmen sollen wenn ich die jetzigen Preise so sehe, naja konnte man nicht wissen. :) Schau mal im Spoiler nach, da wird der Zusammenbau gezeigt und man sieht ziemlich weit hinten wie groß es ist. Zenitbeobachtungen sind aber nicht die Stärke von dem Teleskop, oder man hat einen Tritt dabei. :D

SpoilerYoutube: Sky-Watcher Dobson 18"
Fichtenmoped schrieb:Hoffentlich planen die eine Kreuzfahrt, die viel auf der südlichen Hemisphäre unterwegs ist. Dann würden die ganz schnell feststellen, dass deren Erd-Modell nicht mit der beobachtbaren Realität zusammen passt.
Von unseren Antarktisreisenden mit Livestream hat man ja auch nichts mehr gehört, das einzigste wo die wirklich gut sind, das sind YT-Videos. :D Wobei so eine Kreuzfahrt ja ein logischer Schritt ist! Wenn du auf dem Meer bist siehst du in jede Richtung nur eine Fläche, die werden sich dann wohl aufs Deck stellen und sich gegenseitig auf die Schultern klopfen und schreien: "Wir haben es IMMER gewusst!". :)


melden

Flache Erde

14.01.2019 um 16:44
Das musst du die Menschen fragen, die an sowas glauben


melden

Flache Erde

14.01.2019 um 17:57
@Hacienda
In wievielen Threads hast du jetzt, nachdem zig Seiten Diskussion schon stattfanden, deinen Einzeiler als Antwort auf die THREADÜBERSCHRIFT gepostet? Na danke zumindest wissen wir jetzt von einem Haufen Themen von denen du nichts weißt.


melden

Flache Erde

19.01.2019 um 02:14
@skagerak
Mondfinsternis
Eine Fraktion innerhalb der „Flat Earth“-Vertreter argumentiert, dass (!) drei Himmelskörper am Firmanent ihre Bahnen ziehen: die Sonne, der Mond und ein unsichtbarer Himmelskörper namens „Rahu“, in anderer Bezeichnung „Schwarze Sonne“.

EF3167CA-EB59-41CF-9096-9ED35E5C3608

Es heißt Mondphasen, Mondfinsternis und andere Himmelsereignisse sollen hierdurch erklärbar sein.

A490D34D-6B7E-44C1-BD0E-98733CDE8904

Außerhalb des „Himmelsgewölbes“ soll ein Ur-Meer sein, also Wasser. Und Sterne (Fixsterne und Wandersterne) nur eine Reflexion von Licht.

Man muss, so lautet mein Fazit, all das ernst nehmen. In USA, Europa und Australieren breitet sich Flat Earth, vor allem unter fundamentalistischen Christen, enorm aus.


melden

Flache Erde

19.01.2019 um 05:51
@arsenic55
Ja danke, jetzt hast Du antidepressant ja eine steile Vorlage gegeben ;)
Man muss, so lautet mein Fazit, all das ernst nehmen.
Okay, man muss Fundamentalisten ernst nehmen, aber nicht den Inhalt mit der flachen Erde würde ich sagen.


melden

Flache Erde

19.01.2019 um 10:05
Btw: kommenden Montag, vor Sonnenaufgang, gibt´s mal wieder die Nagelprobe für eine flache Erde. Totale Mondfinsternis ist mal wieder angesagt.

Also an alle Flatties: schön im Bett bleiben, die Decke über den Kopf ziehen und warten, bis die Katastrophe für euer Weltbild vorbei ist.


melden
Anzeige

Flache Erde

19.01.2019 um 11:53
Obwohl ich nichts mehr mit diesem absurden Thema zu tun haben möchte, wird es mir bei Youtube ständig vorgeschlagen. Dabei schaue ich in der Regel nur Katzenvideos zur Entspannung 😅, Kino - Trailer, sowie Gaming - Videos.

Ich glaube die Flacherdevideos sind mittlerweile Legion, und nicht einmal Alienvideos sind so zahlreich, oder gar beliebt wie die absurde Theorie einer flachen Erde. Ich fragte mich ständig warum.

Ich selbst werde, was das betrifft, nur vom Mandela Effekt beeinflusst, und glaube daran weil ich z.B. immer dachte Tinker Bell würde beim Disney - Logo mit ihrem Zauberstab das I - Tüpfelchen setzen, es würde Febreeze heißen, der Monopoly - Mann hätte ein Monokel usw. usf. Der ME ist jedoch eine psychologische Angelegenheit, oder es liegt am Smartphone - Konsum unserer Gesellschaft? Für die flache Erde jedoch gibt es keinerlei persönlichen Bezug, bei welchen die "Betroffenen" involviert wären. Sie glauben schlichtweg etwas, das andere gesagt haben.

Warum?

Ich habe in letzter Zeit lange darüber nachgedacht, und dabei ist mir aufgefallen das viele Menschen mit unserer Gesellschaft als solche unzufrieden sind. Man wird belogen, betrogen, abgezockt und ausgeschröpft. Der Song "Blood // Water" von grandson beschreibt es ganz gut.
Nur gehen diese VT'ler nicht dagegen vor, und bringen sich konstruktiv in die Gesellschaft ein, um etwas zu ändern. Nein, sie suchen einen Schuldigen, und führen es so weit dass sie ernsthaft glauben auch in Bezug auf unsere Welt und Wirklichkeit belogen zu werden.

Politik korumpiert, und der Glauben an Selbige geht bei vielen allmählich verloren. Nicht nur China belächelt unsere Demokratie, und spricht davon das wir bald überall "Mini - Trumps" haben werden, wie ich einmal in einem Wissenschaftsmagazin laß. Auch viele Menschen stellen das System in Frage.

Und genau da muss man bei den Flacherdlern auch ansetzen.

Wann immer sie sagen unsere Erde ist flach [eigentliche Aussage: die Politik belügt uns und alles ist Scheiße!] dann sollte man diese Menschen auch genau darauf ansprechen und den eigentlichen Unmut ausdiskutieren. So lenkt man von dieser Idiotie ab, und bespricht das eigentliche Problem dieser Menschen.

Führt man das konsequent fort, so meine Theorie, dann verschwindet der Flacherdeschwachsinn von ganz allein.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt