Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flache Erde

10.023 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

22.10.2018 um 20:38
@antidepressant

Funfact: Jeder Scharfschütze oder Artillerieschütze muss die Erdkrümmung mit einberechnen.


melden
Anzeige

Flache Erde

22.10.2018 um 21:15
antidepressant schrieb:Nice try. Das Wasser steigt, ja, oder vielmehr es scheint zu steigen. Aber es steigt nicht am Land bzw. übers Land, sondern nur auf Wasser
Kann den Troll nicht mal irgendjemand entfernen?
Oder was muss der noch zum Besten bringen?


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 22:22
antidepressant schrieb:Willst du damit sagen, Wasser ist immer flach und schmiegt sich nicht an Krümmungen oder Kugeln?
Wenn die Kugel die dominante Grvitationsquelle ist, ntürlich. Aber eben nur dann. Auf der Erde kann das also nur dann passieren - wenn die Erde eine Kugel ist. Und dann kannst Du diese Krümmung der Wasseroberfläche sogar beobachten. Indem Objekte an einem fernen Ufer oberhalbder Wasserlinie von Deinem Beobachterstandpunkt aus nicht gesehen werden können.

Mich wundert nur, daß Du diese Form der gekrümmten Wasserfläche ernsthaft aufgreifst. Am Ende doch nur ein Troll?


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 22:34
skagerak schrieb:Kann man eine Fata-Morgana nicht wie eine Spiegelung beschreiben?
Als was denn sonst? Magie?

So, wie elektromagnetische Wellen im Glasfaserkabel stets und ständig vonden Innenwänden gespiegelt und so auch ungerade Wege entlang geleitet werden, so passierts eben auch in der Atmosphäre, wenn zwei deutlich verschiedene Luftschichten aufeinanderliegen. An dieser Grenzschicht wird das Licht gespiegelt und damit abgelenkt. Fata Morgana gibts nur deswegen nicht stets und ständig überall zu sehen, weil normalerweise die übereinanderliegenden Luftmassen allmählich ineinander übergehen mit Temperatur, Dichte etc. Aber wenn sich kalte Luft über warmer befindet, kann es zu deutlich voneinander abgesetzen Luftschichten kommen. Zum Beispiel abends über dem Meer oder einer Bucht, wenn sich die Luft abkühlt, aber die Luft über dem Wasser wärmer bleibt, da Wasser nach und nach seine Temperatur an die Luft abgibt. Oder an heißen Tagen auf dem Festland in trockeneren Gegenden, wenn der aufgeheizte Boden die untersten Luftschichten stark erwärmt.


melden

Flache Erde

22.10.2018 um 22:40
perttivalkonen schrieb:So, wie elektromagnetische Wellen im Glasfaserkabel stets und ständig vonden Innenwänden gespiegelt und so auch ungerade Wege entlang geleitet werden, so passierts eben auch in der Atmosphäre, wenn zwei deutlich verschiedene Luftschichten aufeinanderliegen. An dieser Grenzschicht wird das Licht gespiegelt und damit abgelenkt. Fata Morgana gibts nur deswegen nicht stets und ständig überall zu sehen, weil normalerweise die übereinanderliegenden Luftmassen allmählich ineinander übergehen mit Temperatur, Dichte etc. Aber wenn sich kalte Luft über warmer befindet, kann es zu deutlich voneinander abgesetzen Luftschichten kommen. Zum Beispiel abends über dem Meer oder einer Bucht, wenn sich die Luft abkühlt, aber die Luft über dem Wasser wärmer bleibt, da Wasser nach und nach seine Temperatur an die Luft abgibt. Oder an heißen Tagen auf dem Festland in trockeneren Gegenden, wenn der aufgeheizte Boden die untersten Luftschichten stark erwärmt.
Ja siehste, meinte ich doch ;)

Geht also nur um Licht und die Wahrnehmung. Daraus ergeben sich doch diese logischen Schlussfolgerungen, oder nicht?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:07
Thorsteen schrieb:Nicht ganz, ich habe hier in einem Buch einen Bericht über eine Fatamorgana die eine reale Stadtsilhouette gezeigt hat, die Stadt war mehrere hundert Meilen entfernt. Die warme Luftschicht hat wohl wie ein Glasfaserkabel gewirkt, da sie über mehrere Stunden zu sehen war gab es auch massig Zeugen davon. Eine einfache Spiegelung ist es also nicht.
perttivalkonen schrieb:So, wie elektromagnetische Wellen im Glasfaserkabel stets und ständig vonden Innenwänden gespiegelt und so auch ungerade Wege entlang geleitet werden, so passierts eben auch in der Atmosphäre, wenn zwei deutlich verschiedene Luftschichten aufeinanderliegen.
etc

Sehr interessant das mit den Luftschichten und etwas womit man als Flat Earther arbeiten kann. Luftschichten, Wetterbedingungen, Perspektive und Wahrnehmung sind hier die Schlüsselbegriffe für so viele Phänomene. Das System Erde ist wirklich einzigartig.
Thorsteen schrieb:Aber warum ich das Kreuz des Südens nicht sehen kann können die Flacherdler auch nicht beantworten, was ja auf einer flachen Erde möglich sein MUSS, aber wer will sich schon so schwere Fragen stellen.
Nein es muss eben nicht so sein. Davon auszugehen: Ich sehe das Kreuz des Südens nicht, und das heißt es muss einen anderen zweiten Nachthimmel geben, mag ja noch nachvollziehbar sein.
Aber jetzt fanatisch davon auszugehen: Nur eine Kugel als Erde kann in diesem Fall möglich sein, mit zwei Schalen als Himmel, die wie zwei Salatschüsseln aufeinandergeklappt werden, ist selten dämlich.
Das reicht nicht aus. Genauso wenig wie es ausreicht ein Pendel auszuhängen und wenn es ausschlägt, ist die Erdrotation bewiesen.

Was bewiesen werden konnte, war die Corioliskraft, die es selbstverständlich auch auf einer flachen Erde gibt, genau wie Fata Morganas, Refraction, Spiegelungen -- und die ISS.
Nerok schrieb:Funfact: Jeder Scharfschütze oder Artillerieschütze muss die Erdkrümmung mit einberechnen.
Tun sie das? Lass mal @perttivalkonen fragen. Es ist die Corioliskrat die einbezogen werden muss.


Niemand könnte das Kreuz des Sdens sehen, würden wir mit einer Geschwindigkeit von 1.67 Km/h auf ner birnenförmigen Kugelerde (Neil degrasse tyson lässt grüßen) herumwirbeln und darüberhinaus noch rasend schnell durch Weltall sausen. Dann siehst du kein Stern zweimal.
Man sollte sich mit Logik beschäftigen und was Beweise sind und was nicht.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:15
antidepressant schrieb:Dann siehst du kein Stern zweimal
Warum?
Das verstehe ich nicht...
antidepressant schrieb:birnenförmigen Kugelerde
Warum denn jetzt Birne?
antidepressant schrieb:mit zwei Schalen als Himmel, die wie zwei Salatschüsseln aufeinandergeklappt werden
Waaaas? - Jetzt bin ich völlig durcheinander :vv:
Was denn für Schalen?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:17
Das Problem des Threads liegt doch eher hier begraben:
Lepus schrieb am 18.10.2018:Ja, ich weiß, das Thema ist zu lustig, um es ernst zu nehmen, aber hört jetzt bitte trotzdem auf mit dem Getrolle, der Thread nicht in UH
Nicht, dass die Rubrik "Verschwörung" allzu nahe an Tatsachen wäre, aber das hier ist doch an Absurdität kaum zu überbieten. Das ist im allerbesten Fall UH.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:21
Wenn ein Fisch im Wasser nicht dort ist, wo ich ihn sehe, dann ist vielleicht auch die Sonne nicht da wo sie zu sein scheint.
Was bedeuten könnte, dass man nicht einfach mit ihrer scheinbaren Position am Himmel rechnen kann.


images

Ein Fehler den Eratosthenes gemacht hatte?. Im Grunde sind diese Skizzen und die dahinterstehenden Berechnungen und Schlussfolgerungen Kindergartenniveau, und doch tuen Globeheads heute so, als wäre Eratosthenes das Genie schlechthin.

Dabei fragt man sich, wie um alles in der Welt kommt E. drauf, die Sonnenstrahlen müssten parallel zueinander auf die Erde fallen. Geht man von vorneherein von diesem Fehler aus, kann man am Ende nu zum Ergebnis kommen, die Erde müsste eine Kugel sein.
Waum nicht erst tatsächich nachweisen wie die Sonnenstrahlen zur Erde kommen, vl divergent das heißt sich voneinander entfernend,
untersch. verlaufend, und dann vl einbeziehen, dass es die Sonne ist, die nah ist, die sich um eine ruhende flache Erde bewegt? Dann hast du deine untersch Schattenlängen.
Warum von vorneherein von parallelen Sonnenstrahlen und von einer feststehenden weit entfernten Sonne ausgehen?

Diese Fehler ziehen sich durch die Geschichte der Kugelerde und sie werden auch heute gemacht, und niemanden scheint es aufzufallen, dass da etwas nicht stimmt, nicht logisch ist, nicht objektiv vorteilslos gearbeitet wurde.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:23
antidepressant schrieb:Nein es muss eben nicht so sein. Davon auszugehen: Ich sehe das Kreuz des Südens nicht, und das heißt es muss einen anderen zweiten Nachthimmel geben, mag ja noch nachvollziehbar sein.
Um Deinen Bullshit auch nur irgendwie aufrecht zu erhalten denkst Du Dir einfach weiteren Bullshit aus, ja, wirklich sehr "nachvollziehbar" was Du hier schon seit Monaten(!) abziehst. Hat aber echt lange gedauert bis Du Dir was zum Kreuz des Südens hast einfallen lassen, lässt Deine Fantasie etwa langsam nach?

Und wie kann es Deiner Meinung nach überhaupt "zwei Nachthimmel" geben? Etwa durch zwei verschiedene Projektionen um die Menschheit zu täuschen oder wie fantasierst Du Dir das nun wieder zurecht?
antidepressant schrieb:Aber jetzt fanatisch davon auszugehen: Nur eine Kugel als Erde kann in diesem Fall möglich sein, mit zwei Schalen als Himmel, die wie zwei Salatschüsseln aufeinandergeklappt werden, ist selten dämlich.
Schon klar, fanatisch und selten dämlich ist hier nur einer.
antidepressant schrieb:Niemand könnte das Kreuz des Sdens sehen, würden wir mit einer Geschwindigkeit von 1.67 Km/h auf ner birnenförmigen Kugelerde (Neil degrasse tyson lässt grüßen) herumwirbeln und darüberhinaus noch rasend schnell durch Weltall sausen. Dann siehst du kein Stern zweimal.
Der Frage von @Geisonik schließe ich mich an dieser Stelle mal an. Wieso sollten wir das nicht können?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:23
antidepressant schrieb:dann ist vielleicht auch die Sonne nicht da wo sie zu sein scheint.
Da hast du endlich mal recht. Die Sonne ist nämlich wirklich nicht da wo du sie siehst.
antidepressant schrieb:und niemanden scheint es aufzufallen, dass da etwas nicht stimmt, nicht logisch ist, nicht objektiv vorteilslos gearbeitet wurde.
Nur dir!


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:33
kleinundgrün schrieb:Nicht, dass die Rubrik "Verschwörung" allzu nahe an Tatsachen wäre, aber das hier ist doch an Absurdität kaum zu überbieten. Das ist im allerbesten Fall UH.
Ist es nicht. Der Glaube an einer flachen Erde ist kaum so selten wie du vl glauben möchtest. Laut einer Studie (oer waren es Fake news) glauben 10% bis 15% der Amerikaner an einer flachen Erde. Und mit dem Aufkommen immer neuer Videos, Thread in jeder Spache und dem schwindenen Vetrauen der Menschen weltweit in die Medien, Wissenschaftler werden die Flat Earther immer mehr.

Es mögen schon viele Menschen an eine flache Erde glauben, aber noch mehr Menschen existieren, die Zweifel an einer Kugelerde haben!

Als ich noch kein Flat Earther war, hatte ich eine Arbeitskollegin, die mal einfach so sagte, sie könne sich das nicht vorstellen, dass die Erde eine Kugel ist, dass sie sich dreht und das wir durch ein unendlich weites Universum rasen.
Sie hat einfach mit den Schultern gezuckt, und gesagt, ich kann mir das nicht vorstellen.

Wir waren nicht alleine. Ihre Gesprächspartnerin hat nicht gelacht, nicht das Gesicht verzogen, aber sie hat auch nichts gesagt. Was sollte man auch schon sagen?

Aber ich war erstaunt, dass sie das sagte. Und ich dachte noch: Es ist aber so.
Könnt ihr euch das vorstellen? Ich habe einfach gedacht: es ist so und basta, ich hätte es ihr auch gesagt: es ist aber so.


Und dann habe ich mich damit beschäftigt. Nicht unmittelbar danach. Aber immerhin später. Und jetzt lest euch durch was ich hier schon alles geschrieben und bedacht habe in diesem Thread.

Es mag euch vl. subjektiv gesehen nicht schlau vorkommen, aber einfach zu denken: es ist so und basta, ist es erst recht nicht.

:wicht:


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:45
antidepressant schrieb:Der Glaube an einer flachen Erde ist kaum so selten wie du vl glauben möchtest.
Mag sein. Ist aber wie der Glaube an den Weihnachtsmann - unabhängig davon, wie viele Kindsköpfe daran glauben - an Absurdität in der heutigen Zeit nicht zu überbieten.
Das schlägt den Glaube an Aliens noch um Längen.
antidepressant schrieb:Ihre Gesprächspartnerin hat nicht gelacht, nicht das Gesicht verzogen, aber sie hat auch nichts gesagt. Was sollte man auch schon sagen?
Eben. Was soll man da schon sagen, wenn man nicht unhöflich sein möchte.
antidepressant schrieb: Und jetzt lest euch durch was ich hier schon alles geschrieben und bedacht habe in diesem Thread.
Und ausnahmslos alles davon ist hanebüchener Unfug. Allein Dein letzer Beitrag mit einer birnenförmigen Erde und Sternen, die verschwinden müssten, ist so weit von einer einigermaßen rationalen Bewertung entfernt, dass es geradezu schmerzhaft ist, das zu lesen.

Du hast nicht das allergeringste naturwissenschaftliche Verständnis. Das für sich genommen ist letztlich nicht problematisch, das geht vielen so.
Problematisch ist aber, dass Du auf dem völligen Fehlen jeglichen Wissens versuchst, Hypothesen aufzustellen. Das kann nur gewaltig in die Hose gehen und Du demonstrierst dies in jedem Beitrag eindrücklich aufs neue.

Mir ist klar, dass das be Dir nicht ankommen wird. Du hast für Dich eine Herleitung entwickelt, mit der Du Dich wohl fühlst. Weil sie in Deiner Wahrnehmung logisch einwandfrei ist.
Aber das ist sie eben nur in Deiner Wahrnehmung. Auf andere, die die Fehler in Deiner Herleitung sehen, wirkt es einfach nur extrem lächerlich. Nicht weil sich die Leute Dir gegenüber überheblich fühlen oder sich so verhalten wollen, sondern weil es - hier wiederhole ich mich - in einer Liga mit dem Weihnachtsmann spielt. Da kann man gar nicht ernsthaft darüber diskutieren, ohne Dir die Unzulänglichkeiten Deiner Herleitung immer wieder unter die Nase zu reiben.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 09:59
@antidepressant
Um es vielleicht etwas verständlicher für Dich zu formulieren:

Die Fehler, die Du entdeckt zu haben glaubst, sind keine Fehler. Sie erscheinen Dir als Fehler, weil Du die Erklärung dafür nicht verstehst. Du begreifst nicht, warum es so ist, wie es allgemein beschrieben wird. Und weil Du es nicht begreifst, erscheint es Dir falsch.

Du hast nun zwei Möglichkeiten, damit einigermaßen vernünftig umzugehen:
1. Du zuckst mit den Schultern, akzeptierst, dass das nicht Dein Ding ist und Du nichts davon verstehst.
2. Du versuchst die Argumente zu verstehen, bevor (und das ist das wichtige!) Du Dir auf Basis völligen Nichtwissens Erklärungen bastelst. Erst wenn Du die Erklärungen verstanden hast, dann ist der Zeitpunkt gekommen, zu versuchen, sie zu widerlegen.

Diese beiden Möglichkeiten sind die einzigen Wege, dass Du aufhörst, Dich lächerlich zu machen.
Ich weiß, dass das in Deinen Augen überheblich klingen wird. Aber so ist es nicht gemeint. Es gibt nur keine andere Möglichkeit, Dir das zu sagen.

Mein Vorschlag:
Du stellst eine Frage über etwas, von dem Du glaubst, dass es wahr ist. Nur eine. Dann liest Du die Erklärung dazu und versuchst, diese gänzlich zu verstehen. Verstehst Du etwas nicht, fragst Du nach und behauptest aber nicht einfach irgend was.
Hast Du diesen Punkt verstanden, dann nimm den nächsten.

Damit vermeidest Du, Dich in wilden Thesen zu verlieren und mit etwas Glück verstehst Du, wo das Problem liegt. Denn im Grunde stellst Du Dir einfach immer wieder selbst ein Bein und fällst immer wieder auf die Nase.
Mach langsam und halte Dich fest, dann hast Du eine Chance.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 10:10
antidepressant schrieb:mand könnte das Kreuz des Sdens sehen, würden wir mit einer Geschwindigkeit von 1.67 Km/h auf ner birnenförmigen Kugelerde (Neil degrasse tyson lässt grüßen) herumwirbeln und darüberhinaus noch rasend schnell durch Weltall sausen. Dann siehst du kein Stern zweimal.
Man sollte sich mit Logik beschäftigen und was Beweise sind und was nicht.
Dir sind schon die Entfernungen bewusst, die zwischen der Erde und diesen Sternen existieren?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 10:13
kleinundgrün schrieb:Und ausnahmslos alles davon ist hanebüchener Unfug. Allein Dein letzer Beitrag mit einer birnenförmigen Erde und Sternen, die verschwinden müssten, ist so weit von einer einigermaßen rationalen Bewertung entfernt, dass es geradezu schmerzhaft ist, das zu lesen.
Mag sein. Das mit der Birnenförmigkeit kommt aber nicht von mir oder irgendeinen anderen Flat Earther, sondern von niemand anderen als Neil DeGrasse Tyson einem der größten und bedeutensten Astrophysiker unserer Tage!

Youtube: Earth Is Pear Shaped - Neil deGrasse Tyson

Und nein, dass ist eine Comedy, das meint der ernst!

Und du findest das unfug? Weißt du was, es ist Unfug! Aber Neil de Tyson sagt, es ist so, dann ist es so, oder willst du das leugnen?
Neil de Tyson spricht in anderen videos auch von Aliens, vom Leben nach dem Tod und vom Landen auf dem Mars in absehbarer Zeit. Aber das alles ist natürlich nicht dumm.

Über das andere, was du schriebst, werde ich nachdenken.


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 10:15
@antidepressant
Also wieder nur auf eine gepickte Sache eingehen?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 10:19
Geisonik schrieb:Also wieder nur auf eine gepickte Sache eingehen?
Sieh dir die Videos an. Das ist alles, mehr sagt er dazu nicht, und er hat es erklärt, oder reichen dir diese Erklärungen etwa nicht? Findest du sie gar blöd? Kommt dir Tyson vor wie ein Komiker oder ein Schauspieler? Schreib ruhig deine Gefühle auf. Ist er dir als Globehead peinlich?


melden

Flache Erde

23.10.2018 um 10:25
antidepressant schrieb:Sieh dir die Videos an
Nö wozu?
Sicher wieder nur aus dem Zusammenhang gerissenes zeug...
antidepressant schrieb:oder reichen dir diese Erklärungen etwa nicht?
Was ist denn nun mit den Sternen? Warum könnten wir die nicht 2 mal sehen?
antidepressant schrieb:Schreib ruhig deine Gefühle auf. Ist er dir als Globehead peinlich?
Ich habe fragen gestellt und hatte gehofft du beantwortest die, damit ich verstehe was du damit meinst bzw. welche Begründung du für deine Behauptungen hast.


melden
Anzeige

Flache Erde

23.10.2018 um 10:31
antidepressant schrieb:Das mit der Birnenförmigkeit kommt aber nicht von mir oder irgendeinen anderen Flat Earther, sondern von niemand anderen als Neil DeGrasse Tyson
Nur hast du das unvollständig wieder gegeben:
"Earth is pear-shaped by about a few miles, just below the equator. Hard to notice across our 8000 mi. diameter"

Die Erde ist in der Tat nicht perfekt rund - aber fast. Das ist ganz weit von einer Birne entfernt und führt zu einem Missverständnis, wenn man nur einen Teil des Satzes liest.

Wenn Du die Erde auf Birnengröße schrumpfen würdest, wäre sie runder, als eine industriell hergestellte Billardkugel.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt