Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flache Erde

9.294 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Kosmos, Flache Erde

Flache Erde

03.01.2019 um 09:26
@Realothrop
Ich glaube du hast bei knallebumm einen :-) übersehen


melden
Anzeige

Flache Erde

03.01.2019 um 22:25
@rambaldi


ähh, da stehe ich an!? Gibst du eine Aufklärung?


melden

Flache Erde

03.01.2019 um 22:35
Realothrop schrieb:ähh, da stehe ich an!? Gibst du eine Aufklärung?
Es geht darum, dass "knallbum" seine Äußerung offensichtlich (Smilie) nich wirklich ernst gemeint haben wird. ;)

mfg
kuno


melden

Flache Erde

03.01.2019 um 22:44
Hallo kuno!

Es täte mir ehrlich leid, wenn ich jemanden in den VT Topf stecke, der da gar nicht reingehört. Den Smilie habe ich offensichtlich übersehen. Leider kann man die Meldung ohne Smilie durchaus dem klassischen Paradevtler zutrauen.

Falls dem mit Smilie in die zynische Ecke gehört, dann verzeihe mir knallebumm meine Schnellschussaktion. Reagiere auch schon allergisch wenn VTler auch nur einen Hauch abwurzen und wie gesagt - könnte ohne :) durchaus passen.

Grüsse

Realothrop


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 12:15
Knallebumm schrieb am 02.01.2019:Die Teleskope sind doch alle getürkt. Da hängen die doch irgendwelche Modelle oder selbstgemalte Bilder davor. ;)
kuno7 schrieb:Es geht darum, dass "knallbum" seine Äußerung offensichtlich (Smilie) nich wirklich ernst gemeint haben wird. ;)
Realothrop schrieb:Falls dem mit Smilie in die zynische Ecke gehört, dann verzeihe mir knallebumm meine Schnellschussaktion.
Knallebumms Beitrag hätte man auch ohne den Smilie eindeutig als sarkastisch erkannt. Aber offensichtlich war da jemand so festgefahren, erhitzt und mit Tunnelblick an die Sache herangegangen, dass er das offensichtliche schon gar nicht mehr erkannt hat.

Aber gut, das passiert uns allen und soll jetzt auch nicht als anschauliches Beispiel dienen.
Realothrop schrieb am 01.01.2019:Da Flacherdler auch meistens die Raumfahrt in Frage stellen, sei hier auch auf Hobbyastronomenbilder zu verweisen, die die ISS, Erdsatelliten usw. beweisen.

Dafür gibt es unzählige Webseiten und Blogs im Internet.

Nur zum Beispiel einer hier:

globaler Marssturm 2018 plus Erdsatellit vor dem Mond

http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/bonusthemen-t31.html#p225

Oder der Erdschatten am Mond:

http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/bonusthemen-t31.html#p210

Und Jupiteraufnahmen:

http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/aaf-skywatch-t24.html#p75


Auch ISS Aufnahmen wie hier am Ende des Beitrags dort:

http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/zuletzt-gemachte-analysen-t23.html#p36


Unabhängige Hobbyastronomen machen es vor! Einfach statt YT-Uni weg vom VT-Bildschirm und ab unters Teleskop. Es werden die Augen übergehen, wenn man es richtig macht.
Ja, es gehen einem die Augen über. Und mir ist etwas aufgefallen, dass ich ganz interessant finde. Und da ja anscheinend Hobbyastronome hier im Forum vor Ort sind, können die sicher sagen, ob ich damit richtig liege.

Seht euch das mal an
PROTOKOLL EINER ASTRONACHT MIT MOND UND SATURN (3. auf den 4. März 2012)
http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/aaf-skywatch-t24.html#p75 (erstmalig gepostet von @Realothrop)
Zu guter Letzt hier die durch die Wetterbedingungen aus Dunst und Hochnebel beeinträchtigte Aufnahme des Saturn. Eigentlich überlegte ich zu warten und vielleicht doch eine bessere Aufnahme bei guten Wetterbedingungen zu machen und erst dann hier einzustellen, aber warum sollten immer nur die besonders guten Fotos ihren Weg finden – immerhin kann man dann die hoffentlich besseren kommenden damit vergleichen.
saturn-manuell-3normang5rl

Und noch ein paar Daten:
Durchschnittliche Entfernung zur Erde: 1.433,4 Millionen km
Ein Saturnjahr: 29,46 Jahre
Mittlere Orbitgeschwindigkeit: 9,69 km/s
Umdrehung: 10 h 47 min
Quelle alles: siehe Link oben
Realothrop schrieb:Gerade ernsthafte Hobbyastronomen haben eine Art Ehrenkodex. Alleine schon der technnische Aufwand der ernsthaften Astrofotografie spricht gegen jedwede Manipulation in diesen Kreisen.
Und weil das so ist, gibt ein jeder auch unumwunden zu, wenn man mit Photoshop oder Astrofotografiesoftware etwas nachgeholfen hat, um diesem verschwommenen Saturn am Nachthimmel etwas mehr Struktur und Form zu verpassen. Schließlich soll ja alles so aussehen, wie in dem "WAS IST WAS" Band über Planeten, den wir als Kind so gerne gelesen haben. Bei der NASA ist das nicht selbstverständlich. Unsere Hobbyastronomen sind wahrlich große Leute und das sag ich ohne jeden Sarkasmus oder Zynismus!

Das schaut dann so aus:

saturn-vergleichderhods2w4
Zum Schluß noch 2 Beispiele von richtigen Amateurastronomen, deren hochwertige Ausrüstung zeigt, was da drinnen ist mit heutiger Technik. Allerdings haben beide mit Filtern und Astrofotografiesoftware plus auch Photoshop bei dessen Aufnahme vom 3.3.2012 nachgeholfen (Ich bin da eher derjenige der meine Aufnahmen lieber naturbelassen hält).
saturneinesamateurastr4fl8

Quelle: gleicher Link wie oben http://aaf-antiverschwoerung.forumprofi.de/aaf-kurier-f3/aaf-skywatch-t24.html#p75

Gut gemacht, denn die NASA kanns auch nur minimal besser dank CGI.
Und das sieht dann so aus:

c60e9439804a959369120c154563b35c--flat-e
gefunden bei pinterest

So sieht Mars am Nachthimmel aus für unsere Hobbyastronomer:

images

Und so in jeder Planetenfibel oder nach Spielereien mit der Astrofotografiesoftware:
Mond-und-Mars-in-Rot-Zwei-spektakulaere-
Westfälische Nachrichten

Nun könnte man natürlich stutzen, sich am Kopf kratzen und sagen: Das ist alles im Original aber sehr verschwommen und wage. Man sieht natürlich, dass unsere Planeten eine runde Form haben, aber sie sehen nicht plastisch rund aus, wie eine Kugel. Sie könnten auch rund sein und flach, nämich ein Kreis und keine Kugel.

Weiter gehts mit unserer Neptun:
f1084932fb8c0b1afa3e0337ad46a0b6

Hübsch, aber was ist das? Sieht aus wie ein verschwommener platter Kreis, aber keine Kugel.
Wie gesagt: Es gehen einem die Augen über.

Aber es kommt noch besser:
Ein paar Sterne gefällig?
ifuz9khpge201

Was sagen unsere Hobbyastronomer dazu? Könnt ihr das so bestätigen? Ist das so?

Wenn es so ist, dass nicht ein Originalplanet am Nachthimmel tatsächlich plastisch kugelig erscheint, sondern erst nach Bearbeitung und Photoshop zu einer Kugel wird, dann haben wir Flat Earther gerade das Argument Alle-Planeten-sind-Kugeln-und-damit-auch-die-Erde-da-sie-auch-ein-Planet-ist-und-durchs-Universum-saust zerschossen.

Unsere Planeten sind ohne Photoshop und CGI keine Kugeln. Fakt.
Warden schrieb am 02.01.2019:Für mich ist es glaubhafter all diese etablierten Informationen, ich würde sie gar Fakten nennen, zu nehmen und zu sagen: "Okay, das sind Erkenntnisse die scheinbar schon vor längerer oder langer Zeit gewonnen wurden. Viele Leute arbeiten in den relevanten Feldern und wissenschaftlichen Disziplinen und Bereichen, viel kann mit Mathematik geprüft werden. Viel können scheinbar Hobbyastronomen selbst entdecken, durch simples Beobachten."
Ja die Hobyastronomer haben beobachtet, aber sie haben nicht erkannt, was sie sahen und was nicht.
Warden schrieb am 02.01.2019:Was ist nun wahrscheinlicher? Dass all diese Experten wie auch Amateure über so eine lange Zeit alle lügen oder selbst getäuscht werden (was hätte man überhaupt davon, und wer hätte was davon?) und dass zumeist irgendwelche Laien die nicht mal in den relevanten Feldern arbeiten recht haben mit ihrer Theorie? Oder stimmts vielleicht einfach, mit der runden Erde?
Das ist die Krux.
Annahme 1: Unsere Kugelerde saust mit anderen Kugelplaneten im Sonnensystem um die Erde.
Beobachtung 1: Ich sehe diese Planeten am Himmel und sie bewegen sich am Nachthimmel und um die Sonne.
Annahme 2: Ich lernte einst diese Planeten sind kugelförmig.
Schlussfolgerung: Die Tatsache, diese Kugelplaneten sind tatsächlich da oben und bewegen sich am Nachthimmel um die Sonne, beweist die Erde ist auch ein kugelförmiger Planet und bewegt sich als weiterer Kugelplanet um die Sonne.

Nun würde ein aufmerksamer Leser aber sagen: Diese Schlussfolgerung ist jetzt aber sehr weit hergeholt.

Das stimmt.
Denn 1.) hat kein Planet am Nachthimmel ohne Photoshop tatsächlich die Form einer Kugel.
2.) deutet nichts aber auch gar nichts daraufhin, dass unsere Erde auch so ein rundes Ding am Nachthimmel aka Universum ist und
3.) spricht nichts aber auch gar nichts dafür, dass eben diese Erde sich ebenfalls wie diese runden verschwommenen Planeten (Planet- plan = platt) um die Sonne kreist, noch dazu als Kugel!

Nein, alles deutet darauf hin, dass kein Planet kugelförmig ist und dass das Geozentrische Weltbild die einzige Wahrheit ist. Mit Sonne und Planeten (welche Form auch immer) die über der Erde ihre elliptischen Bahnen ziehen. Nicht anderes beobachten die Hobbyastronomenr nacht für nacht am Himmelszelt.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 13:01
@antidepressant

Macht es dir eigentlich nichts aus nur SCHEIxxE zu schreiben?

Mal ganz ehrlich: dümmer gehts nimmer!

Du bist ein elend dummer Troll und gehörst aus dem Forum entfernt!

So liebe Mods, jetzt könnt ihr mich rausschmeissen aus dem Forum wegen Nichteinhaltung der Netiquette. Aber lasst bitte meine Beitrag stehen, damit jeder sieht, warum ich geflogen bin!


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 13:12
@antidepressant
Haben die „Westfälischen Nachrichten“ wirklich ein Foto einer Mondfinsternis als Foto vom Mars veröffentlicht?
Kannste mal bitte den Link nachreichen?

Ansonsten:
Mal wieder unterirdisches Niveau Dein Beitrag. Einer Diskussion nicht würdig.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 13:23
@Realothrop
Realothrop schrieb:Es täte mir ehrlich leid, wenn ich jemanden in den VT Topf stecke, der da gar nicht reingehört.
Schon ok, hier bei Allmy isses wirklich nich immer leicht Ironie von ernst gemeintem zu unterscheiden, das passiert uns allen gelegentlich. :)

mfg
kuno


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 14:29
@antidepressant

Du weißt aber schon, warum z.B. die Sterne alles andere als hübsch rund sind auf Deinen Beispielbildern, ja? "Falls" nicht, dann hier ne Erklärung.

Du kennst ja den Effekt, wenn Du ein Glas mit Wasser füllst und dann nen Teelöffel da reinsteckst, daß der dann im Wasser für Dich woanders zu sehen ist, als oberhalb der Wasserlinie. Licht kann zwar ein durchsichtiges Medium durchdringen, wird aber durch dasselbige "gebrochen", also abgelenkt.

Auch Luft ist so ein Medium. Der Brechungsindex von Luft ist natürlich deutlich geringer als der von Wasser. Der Brechungsindex hängt also auch von der Dichte des Mediums ab.

Aber dafür ist die Luft über Deinem Kopf weit höher aufgestapelt, als so ein Wasserglas breit ist. Und die Luftmassen sind auch noch unterschiedlich dicht; unten dichter, oben dünner. kalt dichter, warm dünner. Und dann gibt es auch noch Luftbewegungen, Wind oder ähnlich genannt, welche solche unterschiedlich dichten Luftbereiche auch noch durcheinanderwirbeln. Dieser Effekt ist mitunter so stark, daß wir es sogar mit bloßen Augen beobachten können, wie stark Licht durch variable Luftdichte unterschiedlich gebrochen werden kann:

Kennst Du Hitzeflimmern? Man sieht fern am Horizont ne Bergkette, vielleicht ne Stadt als breiten Streifen. Aber nicht "feststehend", sondern wabernd, flimmernd. Das passiert, wenn es warm ist und die Sonne den Boden um Dich herum aufheizt, sodaß der wieder die darüberliebende Luft erhitzt, die dann nach oben wandert, sodaß kühlere Luft von oben nach unten sinkt.

Beim Blick nach oben ist dieser Effekt natürlich weit geringer. Aber sobald man etwas am Himmel beobachten will, das mit bloßem Auge betrachtet sehr klein ist (Sterne, Planeten, kleine Details aufm Mond), muß man das Betrachtete irgendwie vergrößern - und vergrößert damit auch das minimale Flimmern.

Um dieses Beobachtungsproblem zu minimieren oder gar komplett zu umgehen stellen die, die es sich leisten können, ihre Fernrohre odgl. entweder auf mehrere Kilometer hohen Bergen auf - da stehen die besten und teuersten Observatorien - oder schicken ihr Beobachtungs-Equipment gleich ins atmosphärefreie All. Aber schon die Hochgebirgsobservatorien reichen schon voll aus, um die 3D-Gestalt der Planeten zu erkennen.

Ach ja, wie kriegt man denn nun aus so ner verwaschenen Aufnahme so ein Bild, auf dem man dann die 3D-Struktur erkennt? Also nicht so, daß ich durch die Methode, wie ich das unscharfe Bild schärfe, erst den 3D-Effekt erzeuge!

Kennst Du die Verpixelungen, wenn im Fernsehen jemand gezeigt wird, dessen Gesicht aber nicht erkannt werden darf? Das sieht dann so aus, als wäre der Typ hinter ner Milchglasscheibe aus vielen einzelnen Quadraten.

Na wie auch immer. Jedenfalls ist das Internet voll von Sofwareangeboten und Fallbeispielen dafür, wie man solche verpixelten, verwaschenen oder sonstig gestörten Bilder wieder "scharf" bekommt. Manche Software mag auf bestimmte Grundformen spezialisiert sein (z.B. Gesichtserkennung). In solchem Falle würde die 3D-Gesichtsgrundform stets mit "hineinprogrammiert", selbst wenn Du nen Pixelbrei zusammenrührst, auf dem Du nur per Zufall und mit viel Anstrengen ein Gesicht erahnst.

Aber dennoch gibts da erstaunliche Möglichkeiten, aus dem unkenntlich Verwischten etwas zu rekonstruieren, das dem Realen verdammt nahe kommt.

Also eigentlich gibts da überhaupt keine Probleme mit dem, was Du da an Bildern gezeigt hast. Weder, wieso es da so unkenntliches Zeuigs gibt, noch wieso es andererseits auch gestochen Scharfes gibt. Und wieso selbst software-Bearbeitetes glaubwürdig ist.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 14:33
Spiff schrieb:Haben die „Westfälischen Nachrichten“ wirklich ein Foto einer Mondfinsternis als Foto vom Mars veröffentlicht?
Kannste mal bitte den Link nachreichen?
Haha ok https://www.wn.de/Muensterland/3408683-Mond-und-Mars-in-Rot-Zwei-spektakulaere-Himmelsereignisse-am-Freitagabend
Blutmond

Tangiert aber nicht die Bohne, denn wie sagte Elon Musk so schön: "You can tell its real, because it looks so fake."
Many idiots who think the Earth is flat or that all space travel is fake have been quoting Elon Musk out of context. During his Falcon Heavy press conference, Musk made this statement: "You can tell it's real because it looks so fake". Many deniers have hijacked this quote as a false appealing to authority to try and prop up their claims that the Tesla roadster mission is faked. However, none of them have shown the proper context of his quote.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=Zdf6zaaj4Ng

by JenSpen JENside Edition
vor 4 Monaten (bearbeitet)
One does not have to be a "flat earther" to see that the Starman "footage" is FAKE. AF. And his quote was not taken out of context (and, yes, I've watched the entire press conference). And why would Elon say that? For the exact reason you think he WOULDN'T. It's always easiest to hide a hoax in plain sight. To me, I think Elon was getting that "quote" out of the way because even HE knew the footage looked bad. I honestly don't know how anyone can buy that "Starman" "footage" at all. And, you can tell I'm just kidding because I seem so serious, honestly.
gleiche Quelle

--
Die stärkste Rakete der Welt Falcon Heavy nimmt einen Tesla mit ins All. Mehrfach wurde der Start verschoben. Verfolgen Sie hier noch einmal den Countdown und Start des Jungfernflugs der Falcon Heavy.
Elon Musks kirschroter Sportwagen rast derzeit auf einer kosmischen Autobahn in Richtung Mars. Der Start des Tesla Roadstar mit der weltstärksten Rakete Falcon Heavy war ein gelungener PR-Coup des umtriebigen Unternehmers. Auf Außerirdische wird das mit einer Astronautenpuppe auf dem Fahrersitz ausgestattete Fahrzeug allerdings nicht treffen.

Denn bei aller Schubkraft der Falcon Heavy hat die Power doch nicht ausgereicht, um das Auto aus unserem Sonnensystem hinauszuschleudern. Der Roadstar wird – ähnlich einem Asteroiden – die Sonne auf einer elliptischen Bahn immer wieder umrunden. Dabei wird er die Bahnen von Mars und Erde immer wieder kreuzen.
https://www.welt.de/wissenschaft/article173502079/Tesla-Roadster-Im-All-wird-das-Auto-schnell-zu-Schrott.html

So sieht das dann aus:
4187609 620x310 r
https://www.pcwelt.de/a/musks-tesla-roadster-weiter-von-der-erde-entfernt-als-der-mars,3462842

Hintergrund
images
https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1016741/spacex-mission-elon-musk-schickt-tesla-cabrio-auf-sterne...

Elon Musk wird auf einer Pressekonferenz gefragt, wie er sich fühlte als er seinen Sportwagen dort auf dem Foto im All sah und dieser antwortet dass es ein bisschen lächerlich aussah und man eindeutig sagen kann, dass es echt ist, da es so fake aussieht.

Und die Globeheads lächeln selig vor jedem Zubettgehen, denn sie wissen, dort ganz oben fliegt jetzt Elon Musk Tesla Roadstar durchs All.

Und über ihrem Bett hängt ein Poster:
globe-1348777 960 720
https://pixabay.com/de/globus-erde-welt-transparenz-1348777/

Unsere Erde.

"You can tell it's real because it looks so fake." ; )


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 14:39
@antidepressant
Du würdest die Wahrheit nicht erkennen, wenn sie dich in die Nase beißen würde!


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 15:41
perttivalkonen schrieb:Kennst Du die Verpixelungen, wenn im Fernsehen jemand gezeigt wird, dessen Gesicht aber nicht erkannt werden darf? Das sieht dann so aus, als wäre der Typ hinter ner Milchglasscheibe aus vielen einzelnen Quadraten.

Na wie auch immer. Jedenfalls ist das Internet voll von Sofwareangeboten und Fallbeispielen dafür, wie man solche verpixelten, verwaschenen oder sonstig gestörten Bilder wieder "scharf" bekommt. Manche Software mag auf bestimmte Grundformen spezialisiert sein (z.B. Gesichtserkennung). In solchem Falle würde die 3D-Gesichtsgrundform stets mit "hineinprogrammiert", selbst wenn Du nen Pixelbrei zusammenrührst, auf dem Du nur per Zufall und mit viel Anstrengen ein Gesicht erahnst.

Aber dennoch gibts da erstaunliche Möglichkeiten, aus dem unkenntlich Verwischten etwas zu rekonstruieren, das dem Realen verdammt nahe kommt.
Du meinst also, ich könnte dir ein verpixeltes Bild von menem Gesicht schicken und du wärst ggf in der Lage mithilfe einer Software mein tatsächliches Aussehen wiederherzustellen? Interessant. Klingt nicht allzu unwahrscheinlich, deshalb probiere ichs lieber nicht aus.
Leider ist es aber was anderes, etwas Originales zu verpixeln und dann zu versuchen das Originale widerherzustellen, als etwas Originales
zu bearbeiten und dann zu sagen: Seht her, jetzt ist es noch originaler geworden.
Denn das wäre falsch.
Ist übrigens eigentlich in dieser Astrofotografiesoftware stets die allseits bekannte CGI- Planetenform "hineinprogramiert"?
perttivalkonen schrieb:Also eigentlich gibts da überhaupt keine Probleme mit dem, was Du da an Bildern gezeigt hast. Weder, wieso es da so unkenntliches Zeuigs gibt, noch wieso es andererseits auch gestochen Scharfes gibt. Und wieso selbst software-Bearbeitetes glaubwürdig ist.
Fakt ist, die Planeten sind original keine Kugeln, sie werden es durch überarbeiten. Keine Kugeln.

Auch Software bearbeitet ist glaubwürdig? So wie Micky Maus Hund Pluto im Plutoplaneten? Oder Elon Musk Sportwagen vor der Kugelerde? Es ist schon lange zu spät. Globe Earth zerfällt und mit ihr die ganzen Lügen.

Und leider muss ich nochmal draufhauen, damit das ganze noch ein paar Risse mehr kriegt:

Kennt ihr die Logos der Filmgesellschaften? Eine Kugelerde von Anfang an! Und von Anfang an mein, ab 1927 mindestens.
Hier Universal
9b93c36dcea220a849a9c8c9583cc48f--flat-e
pinterest

Wie um alles in der Welt, wussten die 1927 schon, wie der Erdglobus aussieht, noch bevor irgendjemand im All war, noch bevor irgendwelche Fotos geschossen wurden?

image0062
http://chicagoist.com/2012/06/12/universal_marks_100_years_of_pleasi.php


Erst 1972 haben wir Fotos unserer Erde aus dem All. Gut, es sind Fake Fotos, das wissen wir alle, aber 1972. Und schon 1927 hatten Universal ihr Logo und es zeigt den Erdglobus mit Landmassen wie wir sie heute kennen.
S-a-g-e-n-h-a-f-t!

Zufall, kommt es von den Globeheads wie aus der Pistole geschossen. Ganz großer Zufall.

Ein Flat Earther aber lacht sich ins Fäustchen, oder schnappt gleich nach Luft, weil er sich nicht mehr einkriegt.

Denn: "You can tell it's real because it looks so fake."


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 15:46
antidepressant schrieb:Wie um alles in der Welt, wussten die 1927 schon, wie der Erdglobus aussieht, noch bevor irgendjemand im All war, noch bevor irgendwelche Fotos geschossen wurden?
Kartografie und Mathematik?


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 15:53
@Pan_narrans
Ist doch auch nur so Teufelszeug von DENEN! Zumindest für Flachköpfe die schon beim kleinen Einmaleins in der Schule gefehlt haben.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 16:38
antidepressant schrieb:Wie um alles in der Welt, wussten die 1927 schon, wie der Erdglobus aussieht, noch bevor irgendjemand im All war, noch bevor irgendwelche Fotos geschossen wurden?
Stell Dir vor, es gibt Menschen die das Internet nicht benutzt haben! Und stell Dir vor, dass diese Menschen die Gestalt der Erde sich selbst herleiten konnten - ganz ohne YouTube und Co!

Und nein - das ist kein Zufall, das ist WISSEN! Und wie Du schon erfahren hast: Wissen ist Macht. Bildung ist übrigens gratis.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 16:39
Wie finden die Youtube Gebildeten eigentlich zum Kühlschrank oder aufs Klo?


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 16:50
Fichtenmoped schrieb:Und nein - das ist kein Zufall, das ist WISSEN! Und wie Du schon erfahren hast: Wissen ist Macht. Bildung ist übrigens gratis.
Und leider auch zu oft umsonst.


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 16:57
antidepressant schrieb:Und schon 1927 hatten Universal ihr Logo und es zeigt den Erdglobus mit Landmassen wie wir sie heute kennen.
Du kannst dir wahrscheinlich nicht vorstellen, dass man die Oberfläche der Erdkugel Anfang des 20. Jahrhundert durch jahrhundertelange Entdeckungen, Vermessungen und Expeditionen ziemlich genau kannte.
Deshalb kann man auch einen Globus mit diesen Details erstellen. Dazu brauchte man weder Beobachtungs-Satelliten noch GPS. Es gibt schon ewig Instrumente zur Positionsbestimmung ...

Was haben hingegen die Flacherdler für ihr Modell vorzuweisen? Nur Hirngespinste.
Am Eiswall war z.B. noch keiner von ihnen ;)


melden

Flache Erde

05.01.2019 um 16:58
@antidepressant gibt ja mal wieder ein Beispiel, wie sich die Flacherdler ihre Welt zusammenschustern. Dass die Erde eine Kugelform hat, ist schon etwas länger bekannt, dazu braucht es keine Fotografie. Einen Globus kannten unsere Vorfahren ebenfalls schon seit vielen Jahrhunderten.
Aber unser Oberexperte nimmt einfach mal ein paar Wackelbildchen, die mit einer Digitalkamera geknipst wurden und versucht damit die Aufnahmen zu diskreditieren, die von Astronomen mit wesentlich aufwändigeren und tausendemal präziseren Telekopen gewonnen wurden.
Mit einem, der von seinem Wissen her allenfalls in der großen Pause das Klassenniveau erreichen konnte zu diskutieren, das macht einfach keinen Sinn.
In früheren Beiträgen wurde genügend auf die Widersprüche des Modells einer flachen Erde hingewiesen, die will unser Oberexperte aber nicht wahrnehmen, stattdessen überschwennt er hier die Diskussion weiter mit sinnloser Schwurbelei.
Vielleicht erfahren wir ja auch von@antidepressant mal, wie GPS und GALILEO funktioniert. Ist bestimmt interessant, das mal zu erfahren, insbesondere für Leute, die an der Entstehung des Systems so ein ganz klein wenig beteiligt waren. :-)


melden
Anzeige

Flache Erde

05.01.2019 um 17:04
antidepressant schrieb:Wie um alles in der Welt, wussten die 1927 schon, wie der Erdglobus aussieht, noch bevor irgendjemand im All war, noch bevor irgendwelche Fotos geschossen wurden?
Vielleicht, nur vielleicht bereits knapp 2k Jahre die "Kugel"Form der Erde bekannt und gut 2k Jahre lang, den Entdeckungen entsprechend, seit dem Bau der ersten Globen diese Globen entsprechend dem Wissen angepasst wurde.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden