Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11 WTC1 & WTC2

16.080 Beiträge, Schlüsselwörter: 9/11, WTC, World Trade Center, Psiram, Truther-karussell, Wtc1, Wtc2

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 01:06
@Energiewesen
Die Zeugen waren gekauft gewesen, Schauspieler. Ein paar wurden für mehrere Events engagiert.
Du unterbietest sogar das, was ich so als Antwort von dir erwartet habe.
Dir ist nicht mal im Entferntesten bewusst, wie unfassbar ekelhaft und dumm diese Aussage (und im übrigen auch Lüge deinerseits) ist? "Passt mir nicht, Lüge". Bravo. Und dabei noch den Schrecken runterspielen, den diese Menschen vor Ort erlebt haben.

Und mal abgesehen von den Zeugen, die interviewt wurden. Wie viele Menschen leb(t)en noch mal in Manhattan? Brennende WTCs sind jetzt nicht gerade Peanuts, bei denen kaum einer in der Nähe auf die Straße geht um zu sehen, was da los ist. Dir ist da nicht irgendwie bewusst, dass da höchstwahrscheinlich tausende Menschen mit eigenen Augen spätestens Flug 175 mit eigenen Augen gesehen haben?

Du diffamierst mit deinen unbelegten, faktenlosen, inhaltsleeren No-Plane-Posts die Passagiere, die in den vier Flugzeugen bis zum Schluss um ihr Leben bangten und Horror durchlebten. Denkst du darüber nach, bevor du irgendwelchen Youtube-Mist hier blind reinkopierst?


@EC145
Ich Glaube halt nicht alles was uns zB eine Regierungsbehörde NIST sagt bzw verklickern will.
Die (wissenschaftlichen!) Berichte von NIST sind frei zugänglich als PDF. Jeder Physiker, Ingenieur, Mathematiker, etc. auf der ganzen Welt kann das Ganze auf Ungereimtheiten prüfen. Und die Reports wurden mit absoluter Sicherheit x-fach von eben solchen, die sich für das Thema interessieren, gelesen. Du liest da nicht die Bild-Zeitung, du liest eine wissenschaftliche Analyse. Das ist eigentlich das, was die "Truther" ständig fordern. Es existiert bereits und liegt direkt vor ihrer Nase, aber alles was sie tun, besteht darin, diese Dokumente stumpf zu leugnen, weil es ihnen nicht in den Kragen passt, denn scheinbar wünschen sie sich ja regelrecht einen Inside Job inkl. Sprengung herbei - warum auch immer. Für mich hat das was von Fanatismus und Dunning Kruger.


melden
Anzeige

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 03:35
Fichtenmoped schrieb:Um ehrlich zu sein: jeder Truther, der bei Verstand ist, geht davon aus dass da Flugzeuge in die Türme geflogen sind. Konnte man auch vor ein paar Seiten hier im Thread nachlesen.
Komisch ist nur, dass immer wieder ein bestimmtes Klientel mit der No-Plane-Theorie um die Ecke kommt.
Davon bin ich auch ausgegangen. Umso überraschter war ich, als ich kürzlich das neueste Video von Robert Stein (immerhin keine ganz kleine Nummer im Truther Zirkus) bewundern durfte. Da lässt er sich von einem Physiker (!) erklären, dass Strahlenwaffen, Miniaturatombomben etc. ursächlich für das Einstürzen der Türme seien.
Zumindest in deutschen Truther-Kreisen scheint der ganze Irrsinn immer noch viele Anhänger zu haben.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 07:40
Gohan schrieb:Die (wissenschaftlichen!) Berichte von NIST sind frei zugänglich als PDF. Jeder Physiker, Ingenieur, Mathematiker, etc. auf der ganzen Welt kann das Ganze auf Ungereimtheiten prüfen. Und die Reports wurden mit absoluter Sicherheit x-fach von eben solchen, die sich für das Thema interessieren, gelesen. Du liest da nicht die Bild-Zeitung, du liest eine wissenschaftliche Analyse. Das ist eigentlich das, was die "Truther" ständig fordern. Es existiert bereits und liegt direkt vor ihrer Nase, aber alles was sie tun, besteht darin, diese Dokumente stumpf zu leugnen, weil es ihnen nicht in den Kragen passt, denn scheinbar wünschen sie sich ja regelrecht einen Inside Job inkl. Sprengung herbei - warum auch immer. Für mich hat das was von Fanatismus und Dunning Kruger.
Ich vermute mal ganz stark, dass @EC145 diesen Report nicht einmal ansatzweise gelesen hat - oder kein Wort davon verstanden hat, denn sonst könnte er solche Fragen nicht wirklich stellen.
Aber zu einem Nicht-Glauben passt ein Nicht-Lesen und Nicht-Überprüfen doch wunderbar, alles gut!


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 10:12
Hier kommen Architekten, Ingenieure und Piloten zu Wort, die die offizielle Version anzweifeln bzw. widerlegen:
http://www.ae911truth.ch
http://www,pilotsfortruth.org
Hier wird dargelegt, dass die "Flugzeug-Theorie" nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun hat durch gesammelte wissenschaftliche Erkenntnisse und es kontrollierte Sprengungen waren. Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 10:47
Energiewesen schrieb:Hier wird dargelegt, dass die "Flugzeug-Theorie" nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun hat durch gesammelte wissenschaftliche Erkenntnisse und es kontrollierte Sprengungen waren. Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.
Mit Nullkommanull Beweisen, wenn nicht sogar noch weniger.
Also Beispiel der Piloten: Sie revidieren ihre Meinung gegenseitig. Für den einen ist der Anflug unmöglich, für den anderen ist dieser Möglich aber die Zerstörung ist nicht möglich. Andere gehen von völlig unwahren Annahmen aus, wie eine Aussage das ohne Flugerfahrung so etwas nicht möglich sei, ohne zu wissen das die Piloten eben eine Flugerfahrung haben.

Noch gravierender stellt es sich bei den Architekten dar, die ohne Beweise, ohne Berechnungen, ohne den Hauch von nichts, Unmengen DVDs und Vorträge verkaufen ohne auch nur einen einzigen Beweis in den letzten 15 Jahren erbracht zu haben.

Wie stehst du zu der Tatsache?
Energiewesen schrieb: durch gesammelte wissenschaftliche Erkenntnisse
so leid es mir tut, die gibt es nicht....


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 11:39
@Energiewesen
*gähn*

Die Seiten hatten wir jetzt gefühlt 1000 mal, irgend etwas Neues mit Substanz, sonst können wir und gerne die nächsten Tage ein paar Links um die Ohren schlagen und den Beitragszähler weiter pushen :D


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 11:57
Energiewesen schrieb:Hier wird dargelegt, dass die "Flugzeug-Theorie" nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun hat durch gesammelte wissenschaftliche Erkenntnisse und es kontrollierte Sprengungen waren. Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.

Mal angenommen es wäre so wie die Pilots for 9/11 Truth behaupten - wie ist es dann zu erklären das ausgerechnet die vermeintlich "seriösen" Truther in ihrer Truthmove Declaration 2008 versuchen sich von diesen unseriösen Theorien zu distanzieren? Und die AE911Truth Anhänger zählen sich selbst genau zu diesen vermeintlich "seriös" handelnden Truthern. Mit anderen Worten also die beiden von dir aufgeführten Truthergruppierungen schließen sich gegenseitig komplett aus!

Below is a list of theories and claims which do not have a convincing basis in verifiable facts. Such claims have served as a distraction for many honest activists and have ultimately damaged the credibility of the movement. This is a partial list, only meant to demonstrate some of the more prominent examples:

- Directed Energy Weapons (DEW) or nuclear devices were used to demolish the towers.

- A missile or something other than a 757 hit the Pentagon.

- “Plane pods,” on the underside of the planes shot missiles into the towers before impact.

- No planes hit the World Trade Center Towers

http://www.truthmove.org/content/2008-declaration/

CptTrips schrieb:@Mauser ups, warst ein bissen schneller :o)

Hi hi hi, offenbar hatten wir beide denselben Gedanken und auch zur selben Zeit den Absende-Button gedrückt.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 11:57
@Energiewesen

Wie stehst Du dazu, dass Deine No-Plane Theorie sogar den meisten Truthern zu doof ist, aber Du voll drauf anspringst?

Beitrag von Mauser, Seite 806


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 11:57
@Mauser

ups, warst ein bissen schneller :o)


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 11:57
Energiewesen schrieb:Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.
Worin besteht die Unmöglichkeit, wenn bereits bei den Planungen des WTC ein Flugzeugeinschlag berücksichtigt wurde?
Worin besteht die Unmöglichkeit, wenn 3 Großflughäfen (JFK, EWR und LGA) in unmittelbarer Nachbarschaft existieren?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 12:35
@Energiewesen

Du hältst dich also für kritisch, fällst aber selbstverständlich auf inkompetente Scharlatane von AE911Truth und Pilotsfortruth rein. Welch Ironie, die wir hier bisher ja noch nie im Forum hatten.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 12:50
Energiewesen schrieb:Hier kommen Architekten, Ingenieure und Piloten zu Wort, die die offizielle Version anzweifeln bzw. widerlegen:
http://www.ae911truth.ch
http://www,pilotsfortruth.org
Hier wird dargelegt, dass die "Flugzeug-Theorie" nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun hat durch gesammelte wissenschaftliche Erkenntnisse und es kontrollierte Sprengungen waren. Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.
kennst du das Projekt Steve Wikipedia: Project_Steve Da geht es zwar um Evolution, aber für das WTC wäre bestimmt ähnliches möglich. An den NIST Reports haben allein über 200 Personen mit gearbeitet (https://www.nist.gov/topics/disaster-failure-studies/world-trade-center-disaster-study/about-investigation). Wie viel "Experten" veröffentlichen denn auf deinen Trutherseiten? Wo findet sich dort Material das in Detailtiefe und Fachlichkeit vergleichbar ist mit den NIST Reports?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 13:07
Energiewesen schrieb:Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.
Nur mal ganz kurz einige Gedanken dazu:

Worin sollte dort die Unmöglichkeit bestehen? Ein Flugzeug hat Steuerflächen womit man es um die jeweiligen Achsen steuern kann, also kein Grund warum man es nicht auch ins WTC1 oder 2 steuern hätte können.

Falls du noch nicht weisst wie man ein Flugzeug steuert, hier mal ein wenig Grundwissen:

Wikipedia: Flugzeug#Flugsteuerung
Wikipedia: Querruder

Dann wird mit der angeblich nicht zu erreichenden Fluggeschwindigkeit in Bodennähe argumentiert, aber auch hier wird nicht wirklich geklärt warum diese nicht zu erreichen seien sollen. Dazu müssten sie (beispielsweise) mal die notwendige Schubkraft errechnen und diese mit der zu erreichenden Schubkraft der Triebwerke vergleichen, haben sie aber nicht getan.

Auch wird mit dem Maximalgeschwindigkeitsdiagramm aus der Typenzulassung der B767 argumentiert, dieses zeigt jedoch lediglich Geschwindigkeiten auf bei denen es zu Überbeanspruchungen von Bauteilen zum Beispiel durch "Flattern" kommen kann oder aber die jeweiligen Stallgeschwindigkeiten auf.

Eine Überbeanspruchung bedeutet jedoch noch lange nicht das das Bauteil versagt, sondern lediglich das die garantierten Belastungsgrenzen für einen sicheren Flug überschritten werden, in Sachen Materialtechnik siehe Beispielsweise Spannungs-Dehnungs-Diagramm dazu.
Auch aerodynamisch gesehen sagen diese Kennwerte nur etwas über die maximale (garantierte) sichere Fluggeschwindigkeit aus (z.B. siehe Flattern, Stallgeschwindigkeiten), nicht jedoch über die maximal zu erreichende Fluggeschwindigkeit.

Zumal die maximal zulässigen Kennwerte den Terroristen kurz vor dem Einschlag wohl wenig interessiert haben dürften.

Auch muss man berücksichtigen das viele Bauteile ohnehin nach dem Fail-Safe Verfahren konstruiert sind
Wikipedia: Fail-Safe


Also warum sollte es damals nicht möglich sein in die Türme zu fliegen?
Energiewesen schrieb:Piloten erklären die Unmöglichkeit, dass Flugzeuge die Türme getroffen haben können.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 13:18
berlinandi schrieb:Maximalgeschwindigkeitsdiagramm
Oder besser gesagt V-G-Diagramm.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 13:39
Energiewesen schrieb:Und was ist mit den dünnen Alu-Flügelspitzen, die augenscheinlich diesen dicken Stahl durchtrennt haben sollen?
Naja so "dünn" sind die Tragflächenspitzen nun auch wieder nicht, zumal die Tragflächenspitzen im Flug ohnehin hohen Kräften standhalten müssen. So treten im Kurvenflug hohe G-Belastungen an ihnen auf, auch der "Induzierte Widerstand" ist nicht zu verachten, die Wingtips müssen also entsprechend ausgelegt sein. Zumal eben so eine Tragfläche eben nicht nur aus den Tragflächenenden besteht, sondern eben auch noch aus massiven Holmen und Gurten, von den Flaptracks und den Triebwerkspylonen mal ganz abgesehen.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 14:38
Energiewesen schrieb:Unmöglichkeit
Wir wissen ja alle daß wir keine intelligente Antwort erwarten können, aber warum sind die Verschwörer eigentlich immer so doof "unmögliche" Szenarien zu faken?

Warum fragen SIE nie jemanden der sich auskennt bevor sie Szenarien entwickeln, für die z.b. hunderttausende Piloten oder Architekten stillhalten müssen, während die heldenhaften Piloten- oder Architektentroofer das aufdecken?

Ist das gleiche bei der Mondlandung bei der man Millionen Mitwisser haben würde, die selbstverständlich auch alle die offizielle Realität aufrechterhalten...


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 15:36
Energiewesen schrieb:Ein größerer Hoax ist natürlich dass die Flugzeugnase eines der Flugzeuge, unbeschadet nach dem Eindringen in eines der Gebäude auf der anderen Seite zu sehen war. Und so gibt es eine ganze Reihe von Unstimmigkeiten.
Ja genau so entstehen Unstimmigkeiten. Einer behauptet ganz einfach die Flugzeugnase (gemeint ist wohl eher das Radom) wäre am anderen Ende des Hauses unbeschadet herauskommen. Das ganze soll dann mit Bildmaterial "bewiesen" werden, welches natürlich arg komprimiert ist, wegen den Datenvolumen natürlich. Andere sehen da lediglich eine Schutt- oder Aschewolke.

Dann wird das ganze von "kritischen" Denkern wie die "Sau durchs Dorf" getrieben. Und nun kommt ein weiter "kritischer" Denker satte 17 Jahre danach daher, übernimmt das Ganze ungeprüft und erzählt etwas von "Unstimmigkeit".

Am besten hätte man da noch Radoms nach einem Vogelschlag gezeigt, um dann aufzuzeigen wie "filigran" eine solche Radarabdeckung ist, frei nach dem Motto die hätte doch eigentlich an den Stahlträgern abprallen müssen.

Hast du überhaupt eine Staub-, Asche- oder Rauchwolke hierbei in Betracht gezogen?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 18:12
Energiewesen schrieb:Und was ist mit den dünnen Alu-Flügelspitzen
Hier mal so eine "dünne" Tragflächenspitze:

http://www.flickriver.com/photos/richsnyder/4525350604/

Man achte auf die vielen Verbinder, was Rückschlüsse auf die Metallstruktur darunter Rückschlüsse zulässt , auch auf die Positionsleuchten und Static Discharger die im Wingtip verbaut sind, also so von wegen nur dünne Alu-Beplankung ist da nicht.

Zumal von unbeschadet hier auch keiner geredet hat, außer Energiewesen.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 20:02
@berlinandi
berlinandi schrieb:Naja so "dünn" sind die Tragflächenspitzen nun auch wieder nicht, zumal die Tragflächenspitzen im Flug ohnehin hohen Kräften standhalten müssen. So treten im Kurvenflug hohe G-Belastungen an ihnen auf, auch der "Induzierte Widerstand" ist nicht zu verachten, die Wingtips müssen also entsprechend ausgelegt sein. Zumal eben so eine Tragfläche eben nicht nur aus den Tragflächenenden besteht, sondern eben auch noch aus massiven Holmen und Gurten, von den Flaptracks und den Triebwerkspylonen mal ganz abgesehen.
Damit bist du @Energiewesen leider auf den Leim gegangen.
Die "dünnen Alu-Flügelspitzen" haben den Stahl nämlich tatsächlich nicht durchschlagen. Zumindest nicht, wenn der Schaden am Gebäude und die Ausmaße des Flugzeugs in dieser Grafik korrekt wiedergegeben sind...

up 6d9be50b029b WTC1 damage
Beitrag von towel_42, Seite 810

Zum Vergleich...

6dbxrpbxyql11


Selbstverständlich spielt das bei der Frage darüber, ob ein Flugzeug die Stahlträger der Twintowers hätte durchschlagen können überhaupt keine Rolle! Es ist nämlich absolut irrelevant, ob die Flügelspitzen dazu in der Lage waren Stahlträger zu durchschlagen, wenn es vollkommen offensichtlich ist, dass der ganze Rest der Tragflächen und auch der komplette Rumpf des Flugzeugs ins Gebäude eingedrungen sind.

Ich verstehe und schätze zwar deinen Ehrgeiz, aufgrund deines beruflichen Backgrounds den Truther-Schwachsinn ganz akribisch widerlegen zu wollen. Aber anstatt sich in Detailfragen zu verzetteln, lässt sich gerade dieser völlig bescheuerte No-Planern-Quatsch sehr viel einfacher als Bullshit entlarven...
Gohan schrieb:Und mal abgesehen von den Zeugen, die interviewt wurden. Wie viele Menschen leb(t)en noch mal in Manhattan? Brennende WTCs sind jetzt nicht gerade Peanuts, bei denen kaum einer in der Nähe auf die Straße geht um zu sehen, was da los ist. Dir ist da nicht irgendwie bewusst, dass da höchstwahrscheinlich tausende Menschen mit eigenen Augen spätestens Flug 175 mit eigenen Augen gesehen haben?


melden
Anzeige

9/11 WTC1 & WTC2

07.12.2018 um 20:11
@JohnDifool
Wo genau bin ich da energiewesen auf den Laim gegangen? Es ging lediglich um die Aussage dünne Alu-Glügelspitzen.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden