Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

9/11 WTC1 & WTC2

16.224 Beiträge, Schlüsselwörter: 9/11, WTC, World Trade Center, Psiram, Truther-karussell, Wtc1, Wtc2

9/11 WTC1 & WTC2

27.02.2019 um 21:19
@Wichtgestalt

Das kommt noch dazu, da hast du natürlich vollkommen Recht. Und selbst ein Fachmann muss nicht unbedingt von der spezifischen Unterabteilung seines Fachgebietes, die relevant wäre, Ahnung haben. Die Aussagen eines Statikers z.B. sind für einen dynamischen Prozess nur sehr eingeschränkt wertvoll. Genau wie ein Linienpilot nicht unbedingt Aussagen zum Verhalten eines Flugzeugs im technisch-physikalischen Grenzbereich machen kann usw.


melden
Anzeige

9/11 WTC1 & WTC2

28.02.2019 um 01:01
regosch schrieb:Hast Recht. Mein Fehler. Hätte genauer sein sollen: Wäre schon toll gewesen wenn die Regierung bzw die für den Tatort verantwortlichen den ganzen Stahl nicht so schnell zur Vernichtung frei gegeben hätte. So das auch unabhängige Untersuchungen hätten gemacht werden können oder später bei neuen Fragen noch Stahl da wä
Wie lange hätte man warten sollen? So lange saß man auf einem Haufen Stahl, der nur Platz wegnahm im Lager ...
Zumal nicht alle Stahlträger 'verschwunden' sind, einige sind als Gedenkstücke veräußert worden und man weiß sehr genau, wo sie sich befinden.

Und dann kommen Jahre nach dem Abschluss der Ermittlungen plötzlich wieder irgendwelche Heinis an, die sowieso nichts glauben und alle Ergebnisse der Experten anzweifeln ...

Aber was sollte man da überhaupt noch herausfinden können, nachdem sie zerschnitten (bereits vor Ort von der Feuerwehr auf der Suche nach Überlebenden) und mehrmals transportiert wurden? Der Drops ist gelutscht, nach fast 2 Jahrzehnten gibt es keine neuen Beweise mehr ...


melden

9/11 WTC1 & WTC2

28.02.2019 um 01:41
Issomad schrieb:So lange saß man auf einem Haufen Stahl, der nur Platz wegnahm im Lager ...
Mit "dem Lager" ist es nicht getan. Grob 1.5 Millionen Tonnen Material nehmen gewaltige Mengen Platz weg. Man musste damals extra eine bereits geschlossene Deponie wieder eröffnen, um das Material überhaupt loszuwerden. Dort liegt vermutlich auch noch der größte Teil der nicht wiederverwertbaren Reste.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:11
@bgeoweh

Ein grosser Teil vom Stahl wurde ja nach China verschifft und mit einem Teil ein Kriegsschiff für die US Navy gebaut.
Nur frag ich mich warum musste der Stahl in schnelle nach China verschifft werden? ( Beweismittel Beseitigung ) vielleicht ?

Meines Wissens haben nach 9/11 täglich etwa 40 bis 60 Trucks mit Auflieger Ground Zero verlassen.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:18
EC145 schrieb:Nur frag ich mich warum musste der Stahl in schnelle nach China verschifft werden? ( Beweismittel Beseitigung ) vielleicht ?
Weil China große Mengen Stahlschrott aufkauft und recyclet. Die Firma, die das Material erworben hat, ist China größter Stahlkonzern. Es hat ja auch nicht eben mal jede Firma überhaupt die Kapazitäten frei, 50.000 Tonnen Material zu verarbeiten.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:20
@bgeoweh
Danke Dir für die Info.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:23
@EC145

Stahlschrott ist ein weltweit gehandelter und begehrter Rohstoff. Bei der Weiterverarbeitung zu neuem Stahl spart man gegenüber der Stahlherstellung aus Rohmaterial einen sehr großen Anteil an Energiekosten, weswegen es sich lohnt, das Material, wie viele andere Rohstoffe auch, auch größere Strecken zu transportieren.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:34
regosch schrieb:Danke, danke. Aber ich sehe mich eher als Skeptiker.
nein, du bist ganz nahe an Flacherdlern und Echsenmenschen-Theoretikern :D

btw. zu den Finanztransaktionen an/um 9/11 - schon wieder solche Spinner aus der Schweiz:
Laut Marc Chesney, Finanzprofessor an der Universität Zürich, müsste eine neue Untersuchung die Namen der Spekulierenden und deren Netzwerke offenlegen und den dringenden Verdacht eines verwerflichen Delikts bestätigen oder entkräften.

Den Verdacht auf Insidergeschäfte von Personen, die über den Anschlag eingeweiht waren und ihr Vorwissen an den Börsen ausnützten, hatten Börsenbeobachter schon bald nach 9/11 geäussert. Dieser Verdacht wurde im Jahr 2004 vom 500 Seiten umfassenden offiziellen Untersuchungsbericht des US-Kongresses in wenigen Sätzen dementiert, ohne jedoch die Börsenbewegungen mit den Namen der Akteure offenzulegen.
https://www.infosperber.ch/Wirtschaft/Saudiarabien-Verdacht-auf-Insiderhandel-vor-911-erhartet

@Rolly22 's Hinweis auf psiram zu den Spenghypothesen solltest du auch unbedingt lesen: Ist besser als der Postillion :D

Nicht nur dass "argumentativ" bunt die Flügzeugeinschläge in WTC7 Betrachtungen gemischt werden, treibt die "physikalische Fantasie" ähnlich absurde Büten wie hier auch im Thread zT. zu lesen:

Exemplarisch ein Psiram-Bonmont:
Schon aus Gründen der Gewichtsersparnis sind bei Bauten dieser Höhe die Teile, die laterale (d.h. seitliche) Kräfte aufnehmen können, viel zu schwach dimensioniert, um bei einem Einsturz die Form des Gebäudes erhalten zu können. Die Struktur der Türme macht ein Umkippen grundsätzlich unmöglich
Das kommt in der unfreiwilligen Komik einem meiner Lieblinge nahe: Mick West - "Chefdebunker" bei metabunk.org, der wenn's gar nicht anders geht zur Widerlegung der inzwischen vielfach bestätigten Falschheit eines Punktes von NIST, Stahlträger per Bildbearbeitung ebenso lustig wie physikalisch unmöglich verformt um sein 9/11-Weltbild einer "ordentlichen Untersuchung" zu retten.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:40
@cortano

Gibt es deine Quellen außer auf Trutherseiten sonst noch irgendwo im Internet?


melden

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:57
EC145 schrieb am 02.02.2019:Zu NIST muss nicht viel gesagt werden.
Och zu NIST kann und sollte man schon einiges sagen, zu aller erst mal, dass es sich dabei durchaus um Fachleute handelt, was sich insofern angenehm von diversem debunker-forensischen Geschwafel abhebt.

Man muss das jetzt nicht so theatralisch wie Ketcham formulieren und auch nicht gleich zu ae911t "überlaufen", aber im Kern beschreibt Ketcham das, was jeden, der eine technisch fundierte Ausbildung genossen hat auffallen müsste, wenn man die NIST Berichte liest: Plausibles und nebensächliches wird "zum Erbrechen" ausgewälzt und das, was zur Erkärung der Gesamteinstürze nötig wäre, fehlt im Falle WTC1/2 einfach und wird durch Behauptungen ersetzt, bzw. entzieht sich einer Überprüfung im Fall von WTC7, da - ganz anders als das psiram darstellt - eben genau jene Daten zur Simulation geheim gehalten werden, anhand derer man die Korrektheit der NIST-Arbeit überprüfen könnte.

Debunker glauben aber das gerichtlich bestätigte Märchen, der grossen Gefahr von Terroristen, die diese - WTC7 spezifischen einmaligen - Daten verwenden würden, um potentielle Anschläge per gefinkelter math. FE-Analysen der Gebäudestruktur einzuleiten. Klingt doch völlig pausibel, dass man diese "riesige Gefahr" bannen muss !


melden
Anzeige

9/11 WTC1 & WTC2

01.03.2019 um 15:59
Wichtgestalt schrieb:Gibt es deine Quellen außer auf Trutherseiten sonst noch irgendwo im Internet?
ja sogar auch auf metabunk und JREF ...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

593 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Elvis lebt?304 Beiträge