Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:01
Wenn es tatsächlich eine Massenimpfung geben wird, kann man den Impfstoff ja immer noch mit seinem Licht vorher reinigen. Nachher natürlich auch noch. :)


melden
Anzeige
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:08
@Ainee
OK, ich weiß, dass man mit Laser (was ja letztlich auch nur Licht ist) einiges "bereinigen", sprich zerstören kann. Aber das ist glaube ich nicht, was du meinst, oder? Erklärst du bitte mal, was du meinst?


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:17
Du musst den Inhalt der Impfung mit Licht durchströmen lassen.
Stell dir vor dir eine Linie aus Licht vor und lasse diese sozusagen als "Filter" durch die Impfung schweben.

Wenn man sowas ähnliches noch nie gemacht hat, klappt das bestimmt nicht so gut. :)
Man muss daran glauben, denn Glaube versetzt Berge.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:26
@Ainee
Ainee schrieb:Man muss daran glauben, denn Glaube versetzt Berge.
Das ist wohl so... Aber ich gebe zu, dass mein alter Ingenieursgeist echte Schwierigkeiten mit der Vorstellung von begrenztem Licht hat. Aber nun habe ich zumindest eine Idee, was du meinst.

Und um was soll das Licht dann den Impfstoff bereinigen?


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:42
@Lufton
Alles. Es wird praktisch neutralisiert.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:44
@Ainee

wenn dir erreger im impfstoff neutralisiert sind dann ist der impfstoff nutzlos^^


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:47
Impfungen bewirken mehr schlechtes als gutes. Von daher ist eine Neutralisierung nicht gerade schlecht. :)


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:56
@Ainee
Ohne die inhaltliche Diskussion von neuem führen zu wollen, würde es dann nicht mehr Sinn machen, sich gar nicht erst impfen zu lassen?


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 14:58
Ja.
Aber bei Zwangsimpfungen sollte man nicht gegen den Strom schwimmen, um nicht zu auffällig zu wirken. Noch ist dafür noch nicht die richtige Zeit.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 16:21
@Ainee
Ainee schrieb:Von daher ist eine Neutralisierung nicht gerade schlecht.
Ich glaube nicht, dass Du dadurch das Quecksilber neutralisieren kannst. Bin bin zwar ein starker Verfechter der Informations- und Energiemedizin, aber da habe ich doch meine Zweifel. Da wäre es doch sinnvoller sich nicht impfen zu lassen.

Mir scheint die Informationsmedizin an der Stelle auch deshalb nicht angebracht, weil der Körper ja nicht krank ist, sondern erst krank wird bzw. krank werden kann, wenn er geimpft wird. Und die Informationsmedizin wendest Du in der Regel am Körpersystem an.

D.h. aber auch, man könnte eventuell nach der Impfung sich via Informationsmedizin therapieren in dem man bspw. versucht das hochtoxische krebserregende Quecksilber-Thiormersal rauszubekommen in dem man den Organismus mit sich selbst und all seinen Problemen in Resonanz bringt und so zur erneuten Auseinandersetzung und Ausscheidung mit dieser multiplen Belastung anregt.

Aber wer sich schon über Informationsmedizin schlau gemacht hat, der dürfte in seinem Bewusstsein schon so weit sein, dass er sich nicht impfen läßt.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 16:30
Die "ukrainische" Grippe ist gefährlich!

Nach der zur Pandemie hochgejubelten, harmlosen Schweinegrippe kommt jetzt, noch weitgehend unbeachtet, die ukrainische Grippe. Von unseren Medien wird sie noch ignoriert oder mit der Schweinegrippe vermischt oder verwechselt, das ist fatal! Wer kennt den Film "Outbreak"? Um sowas geht es jetzt!

Lassen wir die VT (=Schuldzuweisung) erst mal beseite, die kommt unten noch (Politik global), wichtiger ist es jetzt, aktiv zu werden!

Die ukrainische Grippe ist sehr gefährlich und kann leicht eine ECHTE Pandemie werden! Die Sterblichkeitsrate ist hoch, Todesursache ist die Auflösung der Lunge.
Wer es sich einfängt, der ist ansteckend, bevor er Symptome verspürt, d.h. man fühlt sich gesund, läuft noch ca. 1 Woche lang herum und steckt andere an, diese sind dann selbst ansteckend, bevor sie krank werden usw.
Wenn dann die Leute reihenweise krank werden, und die Menge anfängt, vorsichtig zu werden, sind sehr viele mehr bereits angesteckt. Das ist eine Exponentialkurve!
Die Ukraine ist uns vielleicht 1 Woche voraus...

Das einzige, was hätte helfen können, eine Pandemie zu vermeiden, wurde versäumt: die Ukraine als Ganzes in Quarantäne zu schicken, Grenzen absolut dicht, keine Flüge/Züge/Autos, außer für Versorgung und weltweite Hilfsmaßnahmen.

1. Seht zu, daß Ihr ausreichend MMS habt! Für Euch, Eure Familie, Freunde, Nachbarn.
2. Seht zu, daß Ihr Eure Anfangs-Kur hinter Euch habt, damit Ihr eine hohe Behandlungsdosis vertragt, wenn Ihr sie braucht! Wer noch nicht soweit ist, fangt damit an! Wer soweit ist: Geht auf "Präventions"-dosis (z.B. 2x pro Woche 6+6). Und stärkt Eure Immunabwehr: Vitamin D3, Sutherlandia etc. etc. !
3. Kauft Euch einen Vorrat Atemschutzmasken, aber nicht im Baumarkt, sondern medizinische! Wenn es losgeht, und alle damit rumlaufen wie jetzt in Kiew, wird man diese vielleicht nicht bekommen. Auch dabei müsst Ihr für alle mitdenken, die nichts ahnen (wollen).
4. Überprüft Eure Situation auf mögliche Überträger in Familie und Freundeskreis! Wie gesagt, man ist ansteckend, BEVOR man krank wird! Das sind alle, die täglich mit vielen verschiedenen Menschen zu tun haben. Gebt ihnen diese Informationen weiter. Gebt ihnen einen Satz Flaschen mit (kleine), wenn sie krank werden, dann werden sie es nehmen, aber dann muss es da sein!
Vielleicht macht ihr Euch lächerlich, vielleicht mache ich mich gerade lächerlich, aber was, wenn nicht?

Berichte darüber:
http://politik-global.ch.vu/ Artikel Massive “Grippe”-Epidemie
http://de.rian.ru/society/20091102/123811949.html
http://diepresse.com/home/panorama/w...?direct=519049
http://www.kleinezeitung.at/nachrich...-ukraine.story

Masken:
Nur Stufe FFP3, alle anderen sind für Viren zu "grobmaschig". Z.B. hier:
http://www.medikalprodukte.de/atemsc...utzmasken.html


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 16:34
http://www.aktuell.ru/russland/kommentar/schweinegrippe_russengas_ukrainischer_wahlkampf_virus_466.html


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 16:54
@shadowsurfer

dieser ukrainische virus wirkt auf mich sehr erschreckend
wenn das wirklich die wahrheit ist was in den artikeln steht

das erschreckenste daran ist das wir in den öffentlichen medien darüber nichts erfahren
und das die grenzen nicht geschlossen wurden


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 16:58
Ich denke mal es ist poitlitsche Propaganda. Wenn Allmy endlich mal eine Editierfunktion einbaut würde ich den Text gerne löschen.
Abwarten und Tee trinken @Genosis


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 17:40
@Genosis
@shadowsurfer

Das mit der Urkraine sind aufgebauschte panikmachende Zeitungsenten, die Zahlen sehen möglicherweise ganz anders aus:

http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1910

Hier die Original-Meldung (in russisch) ;-)
http://www.ukranews.com/rus/article/228666.html

Interessant in dem Zusammenhang ist die Frage, wer steuert eigentlich unsere Nachrichten? Wenn wir uns ansehen, dass wir in Deutschland quasi eine Monopol-Situation durch die DPA, DDP und Reuters haben, dann ist relativ gut erkennbar, dass es für die großen Pharmas mit einfachen Mitteln und geringen Kosten möglich ist, Meldungen zu lancieren, die im Sinne der Pharma sind, in dem sie Ihre Pharmareferenten als Redakteure bei den Presseargenturen einstellen lassen. Noch einfacher wird es - meines Erachtens - wenn "offizielle" Behördennachrichten weitergegeben werden, die durch den politschen Druck und der Pharmalobby entstanden sind - die werden nie geprüft.

Das Ganze könnte dann so ähnlich wie bei den Bushisten funktionieren:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/14/14013/1.html

Und bei den Online-Medien sieht es nicht viel besser aus. Im Zeitalter von Google News Artikel noch selbst zu recherchieren, womöglich gar viel Geld für investigativen Journalismus ausgeben, das macht keiner mehr.


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 19:05
Dies ist auch einmal sehr interessant...

http://womblog.de/2009/11/09/das-schweigen-der-medien-unglaubliche-hintergrnde-zur-schweinegrippe/


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 19:23
@DanielB87
DanielB87 schrieb:Dies ist auch einmal sehr interessant...
Vom Standpunkt der Psychiatrie sicherlich:
vor allem was die Wirkungen der Adjuvanzien Squalen (= Hai-Leberöl, führt ggf. zu Fehlgeburten und Zytokinsturm) und Thiomersal (= Quecksilber, gemäß Herstellerdeklaration hoch toxisches Nervengift), und was die zweite, kurz vor der Impfung hinzuzumischende Impfstoffkomponente Nanopartikel (zerstört Körpergewebe bis in den Zellkern, löst chronische, unheilbare Entzündungsreaktionen aus), betrifft.
Besonders gelungen finde ich die "Impfstoffkomponente Nanopartikel". Damit hat der Autor dieses Elaborates seine geradezu Astronomische Ahnungslosigkeit brilliant unter Beweis gestellt.

Ich neige ja nicht gerade zum Fremdschämen, aber in diesem Fall....


melden

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 19:34
ich find nicht , dass man den artikel gleich schlechtmachen muss - das meiste scheinen ja kalte fakten zu sein - find das schon interessant .
ich denke der mann hat nur keine ahnung von medizin , von daher wusste er wohl nicht so recht was nanopartikel sind - aber irgendwas wird schon dran sein .


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 20:07
@Wandermönch

Nur so am Rande:
Thiomersal ist kein Wirkverstärker sondern ein Konservierungsmittel, und Nanopartikel sind nanoskopisch kleine Partikel beliebiger Stoffe (auch von Thermit - siehe Stephen "the great debunker" Jones), aber keine Impfstoffkomponente.

Fachkenntnis also Null, Selbstvertrauen unendlich.

Würdest Du einem Mechaniker etwas glauben, der bei einem VW - Käfer den Motor im Kofferraum sucht?


melden
Anzeige

Ist die Massenimpfung (Schweinegrippe) nur ein Vorwand?

09.11.2009 um 20:30
Wir gehen unserer Entmündigung entgegen. Lest den folgenden Text. Ich habe dies schon lange vorher vorhergesagt und nun ist es öffentlich gemacht worden.

-----------------------

Die Schweinegrippe bedroht nach Ansicht von US-Behörden nun auch das Internet. Das U.S. General Accountability Office will das Internet in den USA im Falle einer Pandemie drosseln oder stark besuchte Seiten sogar sperren lassen. Begründung: Wenn zu viele Kranke im Net surfen, bricht es zusammen. Durchführen soll die Aktion die Heimatschutzbehörde.

Was zunächst wie ein verspäteter Aprilscherz klingt, ist tatsächlich ernst gemeint.
Ein aktueller --->Report des General Accounting Office (GAO, Bundesrechnungshof) empfiehlt, das Internet in den USA im Falle einer Pandemie zu drosseln oder stark besuchte Seiten sogar sperren lassen.

Dies schlägt die Behörde in der 71 Seiten starken "Empfehlung"vor, die nun den Kongress-Abgeordneten vorgelegt wurde. Darin mahnen die Aufpasser, dass die Abgeordneten im Falle einer schweren Pandemie nur unzureichend Vorsorgemaßnahmen getroffen hätten.
Die GAO zielt dabei speziell auf das US Department of Homeland Security (DHS, Heimatschutzministerium) und wirft den Heimatschützern vor, nicht nur keine Pläne für ein solches Szenario in der Schublade zu haben, sondern noch nicht einmal ansatzweise über das Problem nachgedacht zu haben. “Das DHS hat keine Strategie entwickelt, um eine potentielle Internet-Blockade aufzulösen”.

Eine der größten Bedrohungen der Schweinegrippe sei der Datenverkehr im Internet, - so die GAO - weil der Traffic bei stark ansteigenden Krankenzahlen ebenfalls zunehmen würde und so lebenswichtige Verbindungen blockieren könnte. Begründung: Kranke würden zuhause vermehrt das Internet nutzen, was zu Leitungsengpässen führen könnte - mit lebensbedrohlichen Folgen für Staat und Wirtschaft.

Wörtlich heisst es in der Studie:

Die vielen an der Schweinegrippe erkrankten "Schüler und Studenten, Arbeiter sowie ihre Familienangehörigen" würden durch ihre intensive Internetnutzung "Staus erzeugen, weil die aktuellen Kapazitäten der Netzwerkstrukturen der Internetprovider in Wohngebieten überschritten würden".

Wenn Schulen und andere Bildungseinrichtungen wegen der Schweinegrippe geschlossen werden, würden die Schüler und Studenten "wahrscheinlich Unterhaltung im Internet suchen, das heißt Videos herunterladen oder online anschauen, Onlinespiele spielen oder anderen Aktivitäten nachgehen, die hohen Bandbreitenbedarf haben".

Als mögliche Folge eines verstopften Internets führt die Behörde das Beispiel an, dass Broker bei zu starkem Traffic von Privatpersonen nicht mehr richtig handeln könnten und damit sogar eine Schließung der Börse drohe, wenn keine entsprechenden Maßnahmen getroffen würden. Auch das Bankensystem sei davon betroffen. Als Abhilfe sollten die Kongress-Abgeordneten eine Verfügung erlassen, den Datenverkehr von Privatpersonen im Ernstfall drosseln zu können und stark frequentierte Seiten ganz zu sperren.
Die GAO schlägt vor, dass im Ernstfall die US-Regierung einschreiten und aktiv Maßnahmen gegen die Internetverstopfung ergreifen müsste. Zuständig wäre in diesem Fall das US-Heimatschutzministerium (DHS).

So fordert der Report der GAO: Eine denkbare Gegenmaßnahme wäre es, dass die Internet-Provider "die Verstopfung dadurch verringern, dass sie die Bandbreite von Endnutzern... reduzieren". Damit könnten die Provider allerdings "die Nutzungsverträge mit ihren Kunden verletzen". Aus diesem Grunde bräuchten die Internet Provider "Anweisungen von der Regierung, um zu handeln".

Die GAO steht mit ihrer Drohkulisse in den USA nicht alleine da. Auch private Unternehmensberatungen teilen die Einschätzungen der Behörde. So warnt das US-Beratungs-Unternehmen Gartner, dass viele Unternehmen auf den Internetstau durch die Schweinegrippe nur unzureichend vorbereitet seien. (--->Computerworld).

Während einer Pandemie könnten bis zu 40 Prozent der Arbeitskräfte nicht an ihrem Arbeitsplatz sein. Die bisherigen Telearbeitsstrategien der Unternehmen würden versagen, wenn das Internet zu stark in Anspruch genommen würde. Gartner-Analystin Roberta Witty empfiehlt den Unternehmen, sich auf den Pandemie-Fall vorzubereiten.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden