weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Titanic Verschwörung

1.185 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörungen, Titanic

Titanic Verschwörung

17.12.2016 um 21:23
@scarcrow
scarcrow schrieb: ja, das ist aber nicht das handelsübliche Fehrnglas. wobei man heute ja sogar bei Aldi Nachtsichtgeräte kann. Damals gab es aber noch keine und restlichtverstärker auch nicht.
ergo hat man sich mit einem Fernglas im Ausguck eher behindert als von Vorteil. das weiß man wenn man mal bei der Bundeswehr Übungen mit gemacht hat oder einfach mit dem Feldstecher nachts auf nehm dunklen Feld einen selbsttest macht.
Du hast leider was vergessen damals gab es auch noch keinen Aldi also zumindest nicht die Handelskette in der man mal eben schnell so was feines hätte erstehen können.

Sorry aber da hier das Niveu gerade etwas niedrig ist wollte ich das zur Sicherheit auch noch mal erwähnen.


melden
Anzeige

Titanic Verschwörung

17.12.2016 um 21:27
@SlenderMan91
SlenderMan91 schrieb:Tja, dann widerlege mal die logischen Ausführungen von Wisnewski
Wie soll man jemanden widerlegen der ein Widerspruch in sich ist ??
Ist der Kollege nicht auch für den ein oder anderen Artikel in der P.M. verantwortlich gewesen der dieses Magazin dann in die Knie gezwungen hatte ??

Hmm macht mich ein wenig nachdenklich


melden

Titanic Verschwörung

23.12.2016 um 23:48
Auch hier möchte ich gerne vor Weihnachten noch mal klare Worte loswerden!
Der Chat heißt zwar Titanic Verschwörung die Titanic ist aber nicht gesunken weil:
Eine Mumie an Bord war
Der Eisberg absichtlich angesteuernt wurde
Zu wenig Fefngläser an Bord waren oder diese verschlossen waren.
Die Titanic um das blaue Band gefahren ist
Oder weil zu viele wichtige Persönlichkeiten an Board gewesen sind.

Die Titanic ist Opfer geworden von vielen dummen ineinandergreifenden Umständen und deshalb gesunken.

Tragisch aber wahr! Schaut euch nur alleine im World Wide Web um und ihr werdet sehen was ich meine!

Frohe Weihnachten euch allen lasst es euch gut gehen.


melden

Titanic Verschwörung

27.12.2016 um 15:25
@steven01

Tragisch aber wahr ist allein die Tatsache, dass du dir das Recht nimmst, zu sagen "so und so ist es gewesen" und das obwohl kein einziger von uns jemals dabei gewesen war damals. Ergo können wir "Nachkommen" NIEMALS genau wissen wie es genau gewesen ist. Die, die es wissen sind alle tot. Ganz speziell die Männer die in der Nacht Dienst auf der Brücke hatten. Also kannst du schon mal gar nichts einfach ausschließen, du kannst nur mutmaßen. Das können wir alle nur.


melden

Titanic Verschwörung

27.12.2016 um 20:56
@SlenderMan91
SlenderMan91 schrieb: Ergo können wir "Nachkommen" NIEMALS genau wissen wie es genau gewesen ist.
Das ist ein grundsätzliches Problem der Geschichtsschreibung; Geschichte ist nicht beweisbar.
Aber man kann aus den historischen Belegen eine oder mehrere mögliche Interpretationen herleiten und diskutieren.
Streng genommen gilt das für alles, was wir Menschen "Wissen" nennen; außerhalb der Mathematik gibt es keine Beweise im strengen Sinn.
Darüberhinaus machen wir Menschen uns immer ein Bild der Vergangenheit, da gibt es keine "Leerstellen". Dieses Bild kann durch neue Interpretationen oder Informationen korrigiert werden und sich somit einer Vollständigkeit annähern. Diese neuen Interpretationen oder Informationen müssen allerdings einen gewissen Überzeugungsgrad aufweisen und die Dinge besser erklären als eine frühere Version.

Und da scheidet sich die Spreu vom Weizen...


melden

Titanic Verschwörung

27.12.2016 um 21:10
@SlenderMan91
Es gibt aber massenweise Augenzeugenberichte aus dieser Nacht. Nicht nur von Passagieren, sondern auch von der Crew.


melden

Titanic Verschwörung

27.12.2016 um 22:10
@SlenderMan91
Also von einem der einem Mann wie Wisnewski überzeugt ist der ja nun auch nicht gerade Fakten auf den Tisch legt solche Worte zu lesen erheitert mich dann schon ein wenig.

Ich muss zuerst einmal @Fichtenmoped recht geben davon gibt es eine Menge!
Dann darf ich darauf hinweisen das Untersuchungen am Meeresboden und an Proben die man geborgen hatte sehr viel mehr in Erfahrung bringen konnte als zuvor überhaupt bekannt war.
Aus dem was ich gesichtet habe, habe ich meine letzte Äußerung geschlossen. Das müsstest du erst mal wiederlegen aber bitte mit Fakten.


melden

Titanic Verschwörung

28.12.2016 um 03:16
@steven01

Beleg du mir doch erst mal deine Aussagen. Hast du jene Proben je persönlich zu Gesicht bekommen? Schick mir mal eine vorbei, ich sehe sie mir an und wir haben keine Probleme mehr. Aber erwarte nicht, dass ich sowas glaube, nur weil es vielleicht im TV kam. Weil es dir jemand erzählt hat. Ich kann dir jetzt auch sagen, dass in der Sahara ein Eisbär gesichtet wurde und selbst wenn ich dir jetzt eine Eisbärtatze auf den Tisch knalle, beweist das gar nichts. Woher soll ich wissen, dass sie von besagtem Bär stammt? Könnte von jedem x-beliebigen Vieh stammen. DU bist es, der mich amüsiert. Du kannst schlucken was du willst, beweisen kannst du gar nichts.


melden

Titanic Verschwörung

28.12.2016 um 09:25
@SlenderMan91
Aha und du bist was von Beruf?
Das du Untersuchungen an einem Teil der Bordwand machen kannst?
Wenn du das kannst und dann noch so ein Fachmann auf deinem Gebiet bist dann müsste man mit diesen Untersuchungen schon an dich heran getreten sein.
Aber offensichtlich ist man das nicht! Was das wohl zu bedeuten hat??
Na ja aber wer schon mit Eisbären und der Sahara argumentiert was will man erwarteten. Hab da mal ne Frage an dich ist von Däniken eigentlich ein Kumpel von dir? Nur wegen den Eisbären in der Sahara da könnte von dem stammen.


melden

Titanic Verschwörung

28.12.2016 um 09:33
@SlenderMan91
Noch was musst hier nur lesen und zwar alle Seiten da haben schon einige unterwandertem meine Wenigkeit das ein oder andere an Fakten diskutiert und auch beigesteuert!
Viel Spaß beim lesen.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 00:20
@SlenderMan91
SlenderMan91 schrieb:Du kannst schlucken was du willst, beweisen kannst du gar nichts.
Wie schon erwähnt, liegt das Problem der Beweisbarkeit auch auf deiner Seite, von der bisher nichts Substanzielles kam.
Bislang steht von deiner Seite nur die Behauptung im Raum, dass
SlenderMan91 schrieb:Reederei und Schiffsführung den Dampfer mit voller Absicht in die Katastrophe gesteuert und möglicherweise sogar versenkt haben.
Danach, (in deinem Eingangspost), echauffierst du dich über einen Hollywoodfilm und das war dann alles (und noch dazu abgeschrieben).

Bring doch mal was, über das man ernsthaft diskutieren kann.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 01:26
@SlenderMan91

Schau mal diese Doku, vielleicht erkennst Du dann, dass Wischnewski Mist schreibt:



melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 01:36
@SlenderMan91
@Pierrot
Also Kollege @SlenderMan91 meinte ja man solle nicht mit TV Dokumentationen kommen oder ähnlichem, also zweifelt er alles an was irgendwie eine Meinung bilden könnte die seiner wiederspricht.

Nun ich will dennoch mal zum Ablauf kommen wie sich das Unglück meines Wissens zugetragen hat ohne Uhrzeiten da es schon spät ist und ich nicht alle Zeiten im Kopf habe. Man möge mir das verzeihen!

Die Titanic ist unterwegs Richtung New York, man bekommt Warnungen via Funk das Eisberge auf der Strecke den Kurs kreuzen, man fuhr nicht unter Volldampf und schon gar nicht um das blaue Band! Die White Star setzte nämlich nicht auf Geschwindigkeit sondern auf Luxus pur von der ersten bis zuritten Klasse.

Man reagiert auf die Warnungen die auf Eis hinweisen und korrigiert den Kurs, und fährt nun weiter Südlich als geplant.
Die Nacht ist dunkel kein Mond kein weiteres Licht und die See Spiegel glatt kein Wellengang auf weiter Flur. Diese Kombination hat es zur Folge das man ein Hindernis im Wasser das nur treibt nicht rechtzeitig an den sich brechenden Wellen erkennen kann.
Das wiederum hat zur Folge das man den Eisberg nicht rechtzeitig entdeckt und man versucht noch auszuweichen. Nun sind wir schon in der Ketter der Umstände die ich schon einmal ansprach die zum Untergang der Titanic zurfolge hatte.

Hätte man den Eisberg frontal gerammt, hätte man vermutlich ziemlich ramponiert weiter fahren können ohne unter zu gehen so aber ist man seitlich an dem Eisberg lang geschrammt und hat sich durch die seitliche Kollision kleine feine Risse zugezogen in die dann das Wasser in mehrere Kammern einlaufen konnte. Der Untergang war jetzt nicht mehr aufzuhalten.

Untersuchungen am Wrack haben dies bestätigt. Ok das war eine extreme Kurzfassung und sicherlich habe ich die eine oder andere Kleinigkeit nicht erwähnt aber das kann man ja noch aufnehmen.
@SlenderMan91
Nun kannst das auseinander nehmen und mit deinen Fakten füllen.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 11:18
@steven01
Nur kommen ein paar Sachen dazu, die das Unglück begünstigt haben:
1. Das Eisfeld war das zu diesem Zeitpunkt größte beobachtete Eisfeld. Damals gab es aber noch keine Eispatrouille, deswegen war die wahre Größe unbekannt und deswegen ging man bei den ganzen Eismeldungen von einzelnen Eisfeldern aus.
2. Die White Star Line setzte auf Luxus. Und Pünktlichkeit als höchste Form des Luxus. Wobei auch andere Kapitäne mit hoher Geschwindigkeit durch Eisfelder fahren würden - das ergaben die Ermittlungen nach dem Untergang der Titanic.
3. Die Funker waren übrigens keine Angestellten der White Star Line, sondern bei der Marconi Company angestellt. Beide Funker hatten keine seemännische Ausbildung.
4. Das Ausweichmanöver. Standard, da man lieber versucht einem unbekannten Hindernisss auszuweichen, anstatt Schäden wissentlich in Kauf zu nehmen. Dass die Entfernung zu gering war, stellte sich erst während der Kollision heraus.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 12:25
@Fichtenmoped
Erst einmalig danke dafür das du mich ergänzt hast allerdings bin ich mit Punkt 2 nicht ganz auf deiner Seite:

Weil 1. die White Star mit den Schiffen der Olympic Klasse eine neue Form des Reisens auf den Markt brachten. In der Form das man von der dritten bis zur ersten Klasse mit höchstem Komfort umgeben war. Selbst die dritte Klasse hatte einen Luxus den sich die Passagiere dieser Klasse privat nicht leisten konnten.
2. wird oft angenommen das die Titanic um das blaue Band fuhr was aber nicht stimmte und trotz eines Brandes in einem der Kohlebunker fuhr sie nicht Höchstgeschwindigkeit.
3. Das durchfahren eines Eisfeldes so schnell wie möglich war damals gängige Praxis als nichts außergewöhnliches, dazu kommt noch das Captain Smith durch das wählen einer Südlicheren route der Meinung war das Eisfeld zu umfahren.
Das Pünktlichkeit mit zum Luxus der White Star gehörte mag ich nicht bestreiten möchte aber darauf hinweisen das man deswegen nicht gerast ist wie ein Irrer und deswegen fahrlässig gehandelt hat. Obwohl das schnelle durchfahren von Eisfeldern wie wir heute wissen fahrlässig ist. Aber das ist ein anderen Thema.
Zu deinem dritten Punkt bitte erleuter das noch ein wenig was du genau damit meinst.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 15:23
@steven01
Na gut - viele Leute vergessen, dass damals auf der Nordatlantikroute extrem viel Verkehr herrschte. Deswegen auch die geringe Anzahl der Rettungsboote - es war fast unvorstellbar, dass auf offener See ein Schiff so schnell sinkt, bevor andere Schiffe zur Hilfeleistung eintreffen. Die Rettungsboote waren nur für den Pendelverkehr zwischen Havaristen und Rettungsschiff (= jedes andere Schiff, was zu Hilfe kommt) gedacht.

Zu den Funkern - damals betrieb die Marconi Company exklusiv die Funkanlagen auf den Schiffen. Die Funker waren direkt bei Marconi angestellt und hatten keine seemännische Ausbildung. Das war auf anderen Schiffen genau so. So gab es auch einen "Markenkrieg" bis 1910, der darin gipfelte dass die Funker der Marconi Company keine Funksprüche von Funkern anderer Gesellschaften (Telefunken war ein großer Konkurrent) annehmen durften.
Die Marconi Company verdiente ihr Geld mit den Telegrammen der Passagiere, die Eismeldungen waren also für die Funker sozusagen "Spam". (Ich konnte noch nicht in Erfahrung bringen, ob die Eismeldungen von den Reedereien ebenfalls bezahlt werden mussten.) Zusätzlich wurde der Funkverkehr zu dem Zeitpunkt noch als unwichtig für die Schiffsführung erachtet.

http://www.seefunknetz.de
Im Abschnitt "Chroniken" 1912 auswählen.
...
Allerdings sagt H[sic] Bride [Anm.: George Bride ist der Überlebende Funker der Titanic] vor dem Untersuchungsausschuss später aus, dass er die Californian-Meldung, welche an die „Baltic“ gerichtet war, mitschrieb und einem der Offiziere, den er aber nicht kannte, gegeben habe. Mr. Lightoller, einer der geretteten Offiziere, verneint, von dieser oder einer anderen Eismeldung gehört zu haben. Das Seeamt stellt später fest, dass der Funker nicht verpflichtet war, mitgeschriebene oder zur Weiterleitung an eine andere Funkstelle gerichtete Telegramme als Kopie an die Brücke zu geben. Denn zu der Zeit war die von der Reederei angemietete Funkstation eine Kommunikationseinrichtung der Firma Marconi, die durch die Vermittlung von Telegrammen der betuchten Fahrgäste in erster Linie Geld verdienen musste und bei den begrenzten Reichweiten die Vermittlung von Telegrammen über ein oder mehrere Schiffe eher die Regel als die Ausnahme war. Und als das Schiff endlich in die Reichweite von Cape Race kam, lagen schon viele Telegramme zur Übermittlung in der Marconi-Station.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 15:52
@Fichtenmoped
Ja das ist so weit korrekt aber waren da nicht bestimmte Kürzel die verendet werden mussten wenn eine Nachricht für die Brücke kam?

Ich meine da mal was gelesen zu haben, das viele Telegramme eben nicht mit diesem Kürzel gesendet wurden und Eiswarnungen enthielten worauf hin auch einer der Funker seine Beherrschung verlor weil er es eben wirklich als Spam betrachtete. Ich werde das aber noch mal nachlesen.


melden

Titanic Verschwörung

29.12.2016 um 21:51
So habe mal gesucht aber es leider nicht mehr gefunden, ist aber auch egal da es an dem Ergebnis auch nichts mehr ändern würde.


melden

Titanic Verschwörung

30.12.2016 um 08:32
@steven01
@Fichtenmoped
@Pierrot
@Balthasar70

Nochmals zur Kollision der Titanic mit dem Eisberg.
Das Porting Around Manöver konnte nicht funktionieren das die Distanz zwischen der Titanic und dem Eisberg nur etwa 480 Meter betrug..


melden
Anzeige

Titanic Verschwörung

30.12.2016 um 09:11
@EC145

Stimmt. Aber ohne gesicherte Entfernungsangaben hat man versucht, eine Kollision zu vermeiden.
Die Entfernung zum Zeitpunkt der Sichtung wurde ja erst später bei der Untersuchung des Unglückes ermittelt.

Nebenbei: wäre die Olympic-Klasse als Hilfskreuzer (wie die Lusitania bzw. Mauretania) geplant und gebaut worden, hätten andere Anforderungen gegolten - so betrug der Wendekreis der Olympic-Klasse 1.175m, die der Lusitania 870m.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden