weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahre Verschwörungen!

187 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörungen

Wahre Verschwörungen!

05.10.2004 um 12:32
@biglion

Die Stichworte heißen:

Wo wir gerade bei wahre Verschwörungen sind....na,fällt einem vielleicht ein was ich sagen will?

Aber es gibt noch wahre verschwörungen...den kleinen Verrat


Das macht doch stutzig und neugierig und läßt auf Neuigkeiten hoffen...

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
Anzeige
biglion72
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

05.10.2004 um 12:44
@Jaf

Zitat: Wo wir gerade bei wahre Verschwörungen sind....na,fällt einem vielleicht ein was ich sagen will?

Dazu habe ich doch meinen Gedanken direkt gepostet?

Weiss immer noch nicht, was Du meinst, sags doch einfach mal deutlich und eier nicht so herum?

L.

Was auch passiert, alles hat einen Sinn ...


melden

Wahre Verschwörungen!

01.06.2005 um 12:31
Das Ende einer Verschwörung
Watergate-Informant outet sich

Die damalige Nummer zwei der Bundespolizei FBI, Mark Felt, war nach eigenen Angaben "Deep Throat" - der Informant, der den Watergate-Skandal ins Rollen und damit Präsident Richard Nixon 1974 zu Fall brachte. Das berichtete die Zeitschrift "Vanity Fair" am Dienstag. "Ich bin der Typ, den sie Deep Throat nannten", sagte der heute 91-Jährige der Zeitschrift nach deren Angaben. Er lebt mit seiner Tochter Joan in Santa Rosa in Kalifornien. Die Familie habe alte Fotos für den Artikel zur Verfügung gestellt, der in der Ausgabe am 8. Juni veröffentlicht werde.

Die beiden Journalisten, die den Skandal in der "Washington Post" enthüllten und berühmt wurden, blieben am Dienstag verschlossen. Bob Woodward und Carl Bernstein erklärten, sie würden sich nicht äußern. Sie hätten damals ein Versprechen gegeben, erst nach dem Tod der Person zu reden. Daran hielten sie sich. Der Name Felt war in den vergangenen 30 Jahren immer wieder gefallen.

Nur Pflicht getan

Nach Angaben von "Vanity Fair" erfuhr die Famile vor drei Jahren von engen Freunden Felts, dass sich der ehemalige FBI-Chef schon 1987 oder 1988 über seine Rolle offenbart hatte. Die Tochter habe ihren Vater dann aufgefordert, sich auch öffentlich zu äußern. Felt sei aber entschlossen gewesen, das Geheimnis mit ins Grab zu nehmen. Beim Anschauen eines Dokumentarfilms über den Skandal fragte die Tochter ihren Vater später: "Glaubst Du, dass "Deep Throat" Nixon zu Fall bringen wollte?" Felt habe darauf geantwortet: "Nein, ich wollte ihn nicht stürzen, ich habe nur meine Pflicht getan."

Nach Angaben der Zeitschrift gab der inzwischen 91-jährige Felt seinen Widerstand erst auf, als die Familie darauf verwies, dass mit der Veröffentlichung Geld gemacht werden könnte, um die Schulden zu bezahlen, die durch die Schulausbildung der Enkel entstanden seien.
Abhörmikrofon
Die Watergate-Affäre begann mit einem unscheinbaren Einbruch im Gebäudekomplex Watergate in Washington, wo die demokratische Partei ihr Hauptquartier hatte. Die Einbrecher wollten ein Abhörmikrofon austauschen, wurden dabei aber festgenommen. Einer der Festgenommenen hatte Verbindungen zur republikanischen Partei von Nixon, was Spekulationen über einen Polit-Skandal anheizte.

Das Weiße Haus stritt zunächst jede Kenntnis ab, doch brachten Woodward und Bernstein immer neue schmutzige Tricks ans Licht, die im Weißen Haus und wohl mit Wissen von Nixon ausgeheckt worden waren. Sie beriefen sich dabei stets auf "Deep Throat". Zunächst wurden mehrere Berater Nixons wegen Behinderung der Justiz verurteilt. Belastendes Tonbandmaterial aus dem Weißen Haus besiegelte schließlich auch das Schicksal von Nixon. Er trat am 9. August 1974 zurück.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

12.06.2005 um 13:22
thread lifting

to love and respect should be the only rules


melden
mattes-1.582
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

14.06.2005 um 17:49
Eine wahre Verschwörung ist meiner meinung nach das chemtrail phänomen. Auch wenn gleich wieder McBEIN auftaucht und erzählen will das wäre nur ein dummes hirngespinnst von Kawi schneider.

ich wohne in gelsenkirchen. Viel flugverkehr war hier schon immer. Aber ich beobachte den Himmel seit 1 2 jahren. Und eine klare sonne hab ich hier nur selten. Weil sich die chemiestreifen verdichten. Das kann man hier sehr gut beobachten und auch heute. Und das ist nicht erst mir aufgefallen, sondern meinen Eltern die sich mit verschwörungen und sonstigem nicht interessieren. Da hab ich ihnen vor 2 Jahren erzählt, hört mal das sind nur kondensstreifen. Aber das was hier seit letztem Jahr abgeht, hat mit normalität nichts mehr zu tun. Und das war vor sechs sieben Jahren nicht so.

Danke tschüss.


melden
mattes-1.582
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

14.06.2005 um 17:54
ich war heute in wuppertal und was da am Himmel zu sehen war, ich hab gedacht, ey wollen die ein Bild am Himmel zeichnen. Und nebenher fliegt ein Flugzeug mit nem Kondensstreifen, nur ein fingerbreit verschwindet nach und nach, und der rest klebt am himmel und wird breiter und breiter und breiter und nach etwa 13:00 war der Himmel zu und ist es jetzt immer noch, und das sind keine normalen wolken. Alles nur ein hirngespinnst. Ja klar.
Mir reichts wirklich.


melden
hellcam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

14.06.2005 um 23:11
Deutschland hat Polen im September 1939 feige überfallen.
Deutschland griff Polen von Westen aus an...Russland in folge des Hitler-Stalin Paktes von Osten her...

Frage:Warum erklärten die Verbündeten Polens (England/Frankreich) nur Deutschland den Krieg?


melden

Wahre Verschwörungen!

12.12.2006 um 18:50
Film: „Who Killed the Electric Car“

Diesen Film MUSS gesehen werden!

Opera 9 installieren und runterladen!
http://chomskytorrents.org/TorrentDetails.php?TorrentID=1980

NEW YORK.Die Rollen in dieser Dokumentation über den Niedergang eines der ersten elektrischenSerienautos der Welt sind klar verteilt. Der „bad guy“ sitzt in Detroit und dieGeschichte beginnt 1990. In diesem Jahr gab es alleine 41-mal Smog-Alarm der höchstenStufe im Großraum Los Angeles, GM zeigte auf der LA-Autoshow den Prototypen einesElektroautos – und ließ ihn wieder verschwinden.

1995 verabschiedet Kalifornienein Gesetz, nach dem in 2003 mindesten zwei Prozent aller zugelassenen Fahrzeugeemissionsfrei sein mussten. Zähne knirschend beugten sich die großen Hersteller und ab1996 rollen erste Elektroautos wie später auch wieder GMs „EV1“ über die Highways.Allerdings wurden sie vorsichtshalber gar nicht erst nicht verkauft, sondern nurverleast. Denn 2003 kam dann der juristische Erfolg: Eine Klage der Automobilindustriebrachte das Null-Emissionsgesetz zu Fall und GM begann sofort, die Elektroautos wiedereinzusammeln. Neue Leasings wurden nicht vergeben, alte Verträge auch gegen den erklärtenWillen der Kunden nicht verlängert, Autos unwilliger Kunden teilweise einfachabgeschleppt. Die emissions- und fast wartungsfreien EV1 verschwanden von der Bildfläche,ebenso wie Modelle von Ford, Honda und Toyota.

Nun holt GM die Vergangenheitwieder ein: Zu den wenigen überzeugten EV1-Fans gehörte ausgerechnet der Filmemacher DeanDevlin. Devlins Dokumentation über das Thema lief jetzt in den amerikanischen Kinos an.„Wir haben den Film gemacht, weil nie jemand die ganze Geschichte erzählt hat“, sagt erheute. Angespornt haben ihn erfolgreiche Doku-Filme „The Inconvenient Truth“ über GlobaleErwärmung, „Bowling for Columbine“ oder „Super Size Me“, ein Film über dieVerkaufspraktiken der Fastfood-Industrie und ihre Folgen.

„Who Killed TheElectric Car“ zeichnet der Geschichte des EV1 nach, befragt Zeitzeugen und spürt einenElektroauto-Friedhof auf, wo selbst fabrikneue Autos darauf warten, geschreddert zuwerden. Lief der Film Ende Juni in nur acht Kinos in den USA an, zeigten ihn diesesWochenende schon alleine in New York zehn Undergroundkinos. Marktbeobachter in Hollywoodglauben, dass der Film es bis zu einer Oscar-Nominierung schaffen könnte.

Quelle: www.handelsblatt.com

...........................................................................

Es geht weniger um den Film als um die in ihm erzählte Story. Bemerkenswert, WIE hiervor den Augen der Öffentlichkeit getrickst worden ist....


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

12.12.2006 um 19:02
Nun ja was soll man dazu sagen "Rohstoffe lassen sich halt besser kontrollieren" Ist janun wirklich nichts Neues.
Man hat heut auch schon die Möglichkeit einWasserstoffauto zu produzieren aber bis das mal kommt..........
Doch den Film werdeich mir geben –Thx!


xpq101

:>


melden

Wahre Verschwörungen!

12.12.2006 um 19:10
Link: www.infolinks.de (extern)

100 Jahre Erhard
Erhard, Ohlendorf und die Anfänge der BRD

<"Der Teil istdas Ganze, die Erscheinung das Wesen, der Augenschein die Wirklichkeit?

Nichtnur viele Zeitgenossen des Jahres 1945, auch viele derer, die nach ihnen kamen,verwechselten und verwechseln das unmittelbare Erleben und seine Überlieferung mit derhistorischen Wahrheit. ...



Das Kapital vor Kriegsende - wie dieSchlange vor dem Kaninchen

Lange bevor der Krieg zuende war, hatten die Leute ander Spitze der Reichsgruppe Industrie (RGI) sich einen Plan für die Konsolidierung derStaatsschulden erarbeiten lassen.

Dr. Karl Guth, von 1934 bis 1945Geschäftsführer der RGI, der noch in den 60er Jahren Führungskräfte für die westdeutscheWirtschaft trainierte, hatte diesen Auftrag seinem Schwager verschafft, dem Gatten seinerSchwester, Ludwig Erhard.

Der hatte dann auch bald einen Vorschlag zurKonsolidierung der Reichsschulden vorgelegt. Quintessenz: Die Forderungen der Sparerminimieren.

Wer denkt da nicht an die Methode der »Währungsreform« 1948, desRaubzugs auf die Sparguthaben der kleinen Leute? Übrigens zu recht.
Unternehmerplanen die Nachkriegszeit....



Dieser Otto Ohlendorf, Musterschülerseiner Klasse und als solcher sowenig ein Ungeheuer wie der Musterschüler der deutschenMedizin und Werksarzt der IG Farben in Auschwitz, Dr. Josef Mengele, hatte dieNachkriegsplanungen der Wirtschaft verantwortlich mitbetrieben, sie dem System dessterbenden Faschismus kompatibel gemacht, indem er sie gegen den Systemteil »TotalerKrieg« abschirmte, hatte die Erhardschen u.a. Denkschriften bzw. ihre Kurzfassungenentgegengenommen und begutachtet ..., dennoch wollte sich Ludwig Erhard »nach Tische«,bei seiner Befragung durch die Historiker in den 70er Jahren, nicht mehr an Ohlendorferinnern. Aus gutem Grund.....">



...........................................................


Ja, es GIBTVerschwörungen, die es zu entdecken gilt - die junge Generation sollte sich mal solchenGegebenheiten widmen. Jetzt dürfte das ja weit einfacher und ungefährlicher sein, als esnoch in den 60-er und 70-er Jahren war.


melden

Wahre Verschwörungen!

12.12.2006 um 19:14
Verschwörungen bei uns:
die Affäre Wienand-Steiner
die Guillaume-Affäre
dieKohlsche Schwarzgeldaffäre


melden
willygo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

17.12.2006 um 22:17
Hier eine neue verschwörung !



Putin kauft sich über Gasprom inEuropäische Energieversorger ein,unter dem Deckmantel des Globalen Handels. Doch inwahrheit schaft er das ,was im Kalten Krieg , Russland nicht gelang ! Er legt Europa anden Tropf!

Gerhart Schröder wurde mit einem Aufsichtsratsposten bedacht,undAngie Merkel die alte Sozialistische Ziehtochter begrüsst im Namen der Deutschen denenergiehandel mit den Russen.

Wenn das nicht Realitie Verschwörung life ist wasdenn sonst.


melden
MichelGame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

18.12.2006 um 10:18
Martin Luther King:

Eine Demonstration am 28. März 1968, die er anführte, endetein Krawallen, Plünderungen und Bränden. Es war das erste Mal, dass eine Demonstration,die er leitete, gewalttätig wurde. Heute ist bekannt, dass das FBI Schwarze alsProvokateure einsetzte.

Am 3. April 1968 sagte er in seiner berühmten Rede Ihave been to the mountaintop, dass er das Gelobte Land („Promised Land“) gesehen habe.Viele deuteten diesen Satz als Todesahnung. King redete noch einmal mit denDemonstranten, um sie von der Gewaltlosigkeit zu überzeugen. Er legte einen neuen Terminfür eine Demonstration fest, den 8. April.

Am 4. April wurde King auf dem Balkonseines Motels in Memphis, Tennessee erschossen. In über 100 Städten kam es nach derErmordung Kings zu Krawallen, bei denen 39 Menschen ums Leben kamen, Washington D.C.brannte. Martin Luther King jr. wurde am 9. April 1968 unter der Anteilnahme von 50.000Menschen in Atlanta beerdigt.

In einem Raum gegenüber des Motels fand man dieWaffe, mit der laut ballistischer Untersuchungen der Schuss abgegeben worden war. Auf ihrfand man die Fingerabdrücke des mehrfach vorbestraften James Earl Ray, eines entflohenenHäftlings, der offen rassistische Ansichten vertrat. Nach zweimonatiger Flucht wurde Rayschließlich in London verhaftet. Er gestand die Tat und wurde unter Berücksichtigungseines strafmildernden Geständnisses zu 99 Jahren Haft verurteilt. Wenige Tage späterwiderrief Ray sein Geständnis und beteuerte in den nächsten Jahrzehnten seine Unschuld,erreichte aber keine Wiederaufnahme seines Verfahrens.

Seit dem Attentatverstummten die Zweifel über eine Verschwörung höchster Kreise bis hin zuUS-amerikanischen Regierung zur Ermordung Kings nie, auch Ray entwarf aus dem Gefängnisheraus immer wieder neue Theorien, die sich teilweise widersprachen. DieVerschwörungstheorien konzentrieren sich auf die zwei Fragen, ob Ray überhaupt geschossenhabe oder - falls ja - ob und welche Unterstützer er hatte. Diverse Untersuchungen vonJustizministerium, Repräsentantenhaus und Staatsanwaltschaft kamen jedoch immer zu demErgebnis, dass Ray geschossen habe und es nicht sicher ist, ob er Helfer gehabt habe.

Neue Dynamik erhielt die Diskussion, als 1993 Lloyd Jowers in einem Interviewbehauptete, 100.000 $ für die Anwerbung eines Killers erhalten zu haben. Jowers, der einRestaurant gegenüber Kings Motel führte, nannte nicht den Namen des Schützen, gab aberan, es handelte sich nicht um James Earl Ray. Die Familie von Martin Luther King jr., dienicht an eine Täterschaft Rays glaubte, strengte daraufhin eine Zivilgerichtsverfahrenwegen fahrlässiger Tötung an, dessen Geschworenen 1999 übereinkamen, dass es sich bei demAttentat auf King um eine Verschwörung von Mafia und staatlichen Stellen gehandelt habe.Quelle: kingzentrum.de

Gruss Michel !MG!


melden

Wahre Verschwörungen!

18.12.2006 um 16:17
Na dann will ich auch nochmal:

>>Propaganda Due<<

Miniwikiauszug: DasSchwurgericht von Bologna stellte in einem Strafverfahren fest, dass die Loge P2Kriminelle angestiftet, bewaffnet und finanziert habe, um mit Mitteln der Subversion unddes Rechtsterrorismus im Rahmen einer „Strategie der Spannung“ die Vorbedingungen füreinen Staatsstreich zu schaffen.

Schnell stößt man dann auch auf

>>Gladio<<

Ebenfalls Miniwiki:

Terror als politischesInstrument....
.....Um dies zu verhindern, wurde das Volk manipuliert: RechtsextremeTerroristen führten Anschläge aus, diese wurden durch gefälschte Spuren dem politischenGegner angelastet, worauf das Volk selber nach mehr Polizei, weniger Freiheitsrechten undmehr Überwachung durch die Nachrichtendienste verlangte.....


Da hängt nochmehr dran.

Na liebe Vts, woran erinnert Uns das bloss.^^

Wer die Sachennicht kennt und ein Intresse an Verschwörungen hat, sollte selber mal bei zB. wikinachschlagen. Wir reden hier von etwas handfestem, beweissbaren. Personen sind oder warenbeteildigt, die auch heute noch Einfluss ausüben.


melden
scaramouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

19.12.2006 um 13:05
http://xbnc.de/?section=downloads


melden
mrcarlocox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

20.12.2006 um 14:14
Link: www.loq12.at (extern)

Hab noch was !!! *jubeljubelfreufreu*
Die Marijuhana Verschwörung!


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahre Verschwörungen!

20.12.2006 um 14:59
hinweis:

spambeiträge wurden gelöscht.


r.


melden

Wahre Verschwörungen!

21.12.2006 um 14:22
Nichts auf dieser Welt passiert zufaellig. Alles ist geplant.
Die Zusammenschluessevon Personen in Fuehrungspositionen sind reell und umspannen den gesamten Globus.
Esgibt viele Verbaende die nach aussen hin wertvolle Oeffentlichkeitsarbeit leisten, jedochder harte Kern zieht Faeden.
Seit Anbeginn der Menschheit hat es diese Verbindungengegeben(Bruderschaft der Schlange im alten Mesopothamien).
Wahre Verschwoerungenfinden sich in den Protokollen der "Weisen von Zion", wovon 12 von 24 oeffentlich wurdennachdem sie in falsche Haende fielen.
Die franzoesische Revolution war eineVerschwoerung.
Weiter geht es mit der Schlacht bei Waterloo. Hier hat wie auch imamerikanischen Buergerkrieg die Familie Rothschild die Faeden gezogen.
DieBolschewistische Revolution wurde vom amerikanischen Juden Jacob Schiff, Praesident derKhun Loeb & Co. Bank und dem Juden Leo Trotzki (vorher Bronstein) geplant.
JacobSchiff finanzierte Trotzkis Rebellen zusammen mit Max Warburg, Colonel House, PaulWarburg, Vanderlip, Harriman, Rockefeller, Alfred Milner sowie der Familie Rothschild.Das Training fand auf dem Grundstueck der Rockefeller Standard Oil Company statt.
Dererste und zweite Weltkrieg war ebenso geplant, von teils anderen Spielern und anderenHintergruenden.
Diese Liste liesse sich noch lange weiterfuehren.
Glauben Sie mirnichts geschieht zufaellig.

Gruss
B.
Mitglied mehrerer Freimaurerlogen


melden

Wahre Verschwörungen!

21.12.2006 um 14:46
gg6400,1166708801,maurer 200


melden
Anzeige

Wahre Verschwörungen!

21.12.2006 um 15:05
@bilderberger

Ganz besonders dir sei die Lektüre ans Herz gelegt ;)

http://www.philognosie.net/index.php/article/articleview/171/


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden